RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#1 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.01.2010 16:12

Welch kranke Hirne, das muss keinesfalls sein :evil: :evil:

mir fehlen die Worte ....

http://www.blick.ch/news/ausland/29-sch ... den-137941

Hat man gar keinen Respekt vor Tieren, müssen diese armen "Geschöpfe" für alles herhalten :evil: :weinend:

ich bin einfach nur entsetzt solches zu lesen....

AdsBot [Google]

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#2 von Gelöschtes Mitglied , 14.01.2010 16:35

hier ist noch ein artikel aus dem stern
http://www.stern.de/wissen/natur/tierve ... 35628.html
das find ich einfach krank :flop:
und ethisch nicht vertretbar

Zitat
Wodurch Menschen bei Lawinen sterben und wie lange das dauert, sei aus jahrzehntelanger Erfahrung bekannt


Zitat
Der Versuch diene lediglich der Profilierung von Wissenschaftlern


das glaub ich auch

nachtrag
ob man je ganz ohne tierversuche auskommt,weiß ich nicht.es wäre aber schön.
aber dieser versuch ist doch wirklich total überflüssig.
vielleicht solle man von dem geld lieber noch ein paar lawinenhunde ausbilden.
denen trau ich mehr zu als den wahnsinnigen,die sich wissenschafler nennen


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#3 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.01.2010 18:18

wirklich einfach abscheulich und unter "aller Sau" (tschuldigt aber das passt nun wirklich....)

Die sollen sich doch selbst zur Verfügung stellen, die Herren und Damen die dies in s Leben
gerufen haben....


:evil: :evil:

AdsBot [Google]

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#4 von Nordlandfan38 , 14.01.2010 22:33

Als Ergänzung:

"Lawinenforschung - Forscher stoppen Tierversuche mit Schweinen
Donnerstag, 14. Januar 2010 20:04

Wissenschaftler haben in Österreich lebendige Schweine unter Schneemassen begraben und damit landesweit Entsetzen ausgelöst. Der Tierversuch soll Aufschluss über die Umstände des Todes in Lawinen bringen. Nach den Protesten sahen sich die Wissenschaftler jetzt gezwungen, das Experiment abzubrechen..."

Zum ganzen Artikel:
http://www.morgenpost.de/vermischtes/art...-Schweinen.html

Wie kann man so was Fürchterliches mit Tieren machen! Ist doch echt schwachsinnig!

Gruß,
Nordlandfan

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.409
Registriert am: 27.05.2009


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#5 von Marga ( gelöscht ) , 14.01.2010 23:27

Der Mensch als lebendes Wesen ist manchmal :?: schlimmer als jedes Raubtier auf Erden!!

So eine abstruse Idee kann nur einem absolut kranken Hirn entspringen-widerlich !!

Gut,daß dem nun sofort ein Ende :clap: :clap: gemacht wurde bevor noch mehr unschuldige Tiere leiden mußten!!

:evil: :cry: :evil: Marga

Marga

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#6 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 15.01.2010 07:24

ich fass es nicht, es wurde zwar abgebrochen, doch einige Tiere mussten
bereits ihr Leben für einen solchen Blödsinn lassen :evil: :evil:

http://www.blick.ch/news/ausland/10-von ... tot-137973


Die sollen sich meinen Spruch mal ins Gehirn rufen, Tiere wurden uns anvertraut nicht ausgeliefert ....

AdsBot [Google]

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#7 von agi , 15.01.2010 16:50

Ihr kennt alle das Wort vom "Fremdschämen"

Ich war gestern so entsetzt, wie ich die ersten Meldungen gesehen habe und den lakonischen Kommentar des Rektors der Uni Innsbruck dazu.

Der Tiroler Bauernvertreter allerdings, der fand deftige Worte zu dieser Schweinerei.
Er wollte vor allem gerne wissen, wie sich die Herren Forscher vorstellen dadurch auch nur einen Lawinenverschütteten früher zu finden? Er fragte zu Recht, was das Ganze eigentlich sollte.

Ich wollte mir heute eigentlich nicht meinen Geburtstag verderben lassen, indem ich mich damit beschäftige, aber was muss, das muss.

Es tut mir leid, dass es ausgerechnet unsere Uni sein muss, die sich so hervor tut.

agi

Hier noch ein kritischer Link dazu:
http://tirol.orf.at/stories/415990/

 
agi
Beiträge: 2.660
Registriert am: 15.02.2009


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#8 von GiselaH , 15.01.2010 20:57

Euren Worten ist nichts mehr hinzuzufügen.

auf der Seite von Vier Pfoten kann man übrigens online gegen diese grauenvollen Versuche protestieren.
Da diese Leute noch überlegen, ob der Versuch fortgeführt werden soll, macht das ganz sicher einen Sinn!!!

Ich finde es übrigens bezeichnend, dass ein Vertreter des Bauernverbandes hier mehr Herz und Verstand beweist, als diese studierten Forscher.
Wenn ich daran denke, was für intelligente Tiere Schweine sind, dann dreht sich mir der Magen um :-( .

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#9 von Isle ( gelöscht ) , 15.01.2010 21:02

Gisela, mir auch.
Und man könnte sich seitenweise von der Seele reden, was einem bei diesem Thema so durch den Kopf schießt.
isle

Isle

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#10 von Nordlandfan38 , 15.01.2010 22:49

Hier kann man online dagegen protestieren - angeregt von den "Vier Pfoten":

https://www.secureconnect.at/4-pfoten.d ... /index.php

Gruß,
Nordlandfan

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.409
Registriert am: 27.05.2009


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#11 von Gelöschtes Mitglied , 16.01.2010 19:27

Auch ich finde absolut keine Worte für dieses grausame Experiment! Als ich dies gestern in der Zeitung gelesen hab, dachte ich mir, dass dies nicht wahr sein kann. Ich habe auf jeden Fall meine Stimme bei den VierPfoten abgegeben. Solche Versuche dürfen absolut nicht sein!

Angela


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#12 von Goldammer ( gelöscht ) , 16.01.2010 19:39

Den Protest muss man ja einfach unterstützen! Also: schon geschehen!

Goldammer

Goldammer

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#13 von Isle ( gelöscht ) , 16.01.2010 22:44

Ich auch.
Und ich gebe den Link auch an unsere Freunde weiter.
isle

Isle

RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#14 von agi , 21.01.2010 08:37

Und hier mal etwas Erfreuliches zu dem Thema

http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3% ... kzuD46dQ--

Ich kenne die Dame vom Tierschutzverein persönlich und der "kommt kein Schwein mehr aus" ;-)

Sie ist eine ehrliche Haut und wahrhaft wehrhaft!

Nachdem der Projektleiter auch noch erklärt hatte: "er vergönne keinem Schwein das Gnadenbrot, sondern die würden geschlachtet", ist das ein Stein, der uns vom Herzen plumpst.
In diesem Sinne: Schwein gehabt!

agi

 
agi
Beiträge: 2.660
Registriert am: 15.02.2009


RE: absolut daneben und unbedingt zu stoppen

#15 von GiselaH , 22.01.2010 16:59

Hallo agi,

das sind wirklich erfreuliche Nachrichten :-P

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz