RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#1 von Gelöschtes Mitglied , 28.02.2010 07:39

Der Berliner- Kurier schreibt:
Tierpark Hellabrunn pocht auf Verträge: Knut soll sich von Giovanna trennen

http://www.berlinonline.de/berliner-kur ... 157234.php
der trägt ein bisserl dick auf ,finde ich.münchen ist nicht herzlos,die haben eine klare vereinbarung mit dem zoo-berlin getroffen,genauso gut könnten die berliner :heart: los sein,sie könnten knut ja einfach mit nach münchen schicken.
wenn knut und gianna zusammen bleiben,würde ich das sehr begrüßen.es kann ja auch für beide münchen sein.die stadt mit :heart: sein.
knut würde dann auch mal das schöne gehege bekommen was wir uns für ihn wünschen und er hätte eine JUNGE kesse frau an seiner seite.

um e-bären mit erfolg zu züchten werden die zoos wohl über kurz oder lang andere wege gehen.das heißt sie werden bären umplazieren müssen .rotterdam hat da schon recht schnell mit angefangen.


RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#2 von Christina_M ( gelöscht ) , 28.02.2010 08:14

Ich finds auch sehr einseitig geschrieben. Vor allem, Giovanna gehört nun mal dem Münchener Zoo, von Anfang an hieß es, sie bleibt nur für die Dauer des Umbaus. Typisch Boulevardpresse.

Ich würde mir auch von :heart: :heart: wünschen dass Knut mitkommen darf in das neue Gehege in München. Da hätte er Gras, Erde, eine Unterwasserscheibe... All das wird er auf der großen Eisbäranlage im Berliner Zoo nicht haben und Giovanna auch nicht. Sie hätte in München vielleicht auch für später ein stilles Kämmerlein um ihre Jungen aufzuziehen, ist in Berlin nun mal baulich bedingt auch nicht unbedingt gegeben.

Das hieße aber logischerweise auch, dass Yoghi die schöne neue Anlage nicht beziehen könnte. Ein Bär zieht am Ende den kürzeren.

LG

Christina

Christina_M

RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#3 von Gelöschtes Mitglied , 28.02.2010 08:23

halllo christina
eigentlich sitz ich schon mit einem bein im auto.
klar zieht ein bär den kürzeren aber gianna und yoghi verstehen sich doch gar nicht so gut.das ist dann für beide ja auch nicht so toll .
:winkewinke:


RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#4 von Ulli J , 28.02.2010 09:55

@ Christina, Martina:

Ich stimme mit euch vollkommen überein, gäbe es nicht Yoghi, fände ich es auch am besten, wenn Knut mit Giovanna nach München ginge. Ich kann mich nicht dazu durchringen, mir zu wünschen, dass Yoghi im Zoo Berlin bei den für die Zucht zu alten Eisbärdamen landet, auch wenn das bedeuten würde, dass Knut mir Giovanna auf einer schönen Anlage leben könnte. :seufz:

Nur eines sehe ich anders als Martina, es gibt keinen Grund, warum eine erwachsenere Giovanna sich nicht mit Yoghi verstehen sollte.

:winkewinke:

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#5 von GiselaH , 28.02.2010 10:21

Christina´s Satz - typisch Boulevardpresse trifft den Nagel auf den Kopf. Aber ein solches Palaver war ja zu erwarten. Ich wundere mich nicht einmal, dass es so zeitig beginnt.
Natürlich verstehen sich die beiden Bären gut und es ist eine helle Freude, ihnen zuzusehen. Aber Giovanna gehört nach München und es gibt eine eindeutige Vereinbarung.
Meine große Hoffnung war und ist, dass Knut einfach mit nach München zieht. Ich war bisher davon ausgegangen, dass Yoghi und Giovanna sich einfach nicht mögen und nicht zusammenleben können. So etwas gibt es ja auch bei Tieren.
Aber Ulli, Du hast völlig Recht. Vielleicht geht es gut mit den beiden Bären, wenn Giovanna geschlechtsreif ist und dann gäbe es überhaupt keinen Grund, den prächtigen Yoghi in Berlin zu lassen.

In der Vergangenheit sind einfach Entscheidungen um Knut getroffen worden, die sich möglicherweise nicht mehr korrigieren lassen. Das ist sehr schade. Mehr will ich im Moment gar nicht dazu schreiben, denn dann würde ich wieder anfangen mit "...wenn und ... hätte".

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#6 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 28.02.2010 10:30

Warum will die Berliner Kurier gemachte Abmachungen nicht akzeptieren? Ist es Egoismus?

Ich wünsche das Giovanna mit Yoghi wieder nach München geht. München hat diese Planung schon seit Jahren erfolgreich vorangetrieben. Sie haben sich bewegt und die Bären haben in München auch Fans.

In Berlin bewegt sich nichts. Berlin ist nicht der Nabel der Welt.

Giovanna geht zurück nach München, denn da gehört sie hin

AdsBot [Google]

RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#7 von BEA ( gelöscht ) , 28.02.2010 10:53

Mir gefällt die Stimmungsmache überhaupt nicht,die da jetzt schon von der Boulevardpresse betrieben wird.

Es war von Anfang an klar, daß Berlin für Gianna und Yogi nur eine Übergangslösung ist,und sie nach München zurückgehen werden sowie dort das neue Gehege bezogen werden kann.

Ich würde mir wünschen daß man solche Pressemeldungen lediglich zur Kenntnis nimmt,aber sich nicht von dieser Stimmungsmache anstecken läßt.

Deshalb werde ich mich auch nicht an irgendwelchen Spekulationen über die gemeinsame Zukunft von Gianna und Knut beteiligen.

Bea

BEA

RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#8 von Christina_M ( gelöscht ) , 28.02.2010 17:10

Ich denk mal auch dass so ein reißerischer Sülz - "Rettet Knuts Liebe!" am Ende eher das Gegenteil bewirkt. Ich kann mir schon richtig das Gesicht vom Zoodirektor vorstellen, als er die Schlagzeile gesehen hat.

Wir waren heute im Zoo und im Tierpark und ich habe ganz ganz lange bei Yoghi gestanden. Ein prächtiger Bär, der immer die gleichen Bahnen lief, einen dabei aber aufmerksam anguckte. Ich konnte mich nicht dazu durchringen, ihm zu wünschen, dass er auf die Berliner Zoo-Eisbäranlage soll statt auf die schicke neue Münchener Anlage. Aber, wie schon gesagt, ich wünsche auch Knut die schicke neue Anlage..

So jetzt brauch ich auch mal das Smilie:

:seufz:

LG

Christina

PS: Fotos und Videos kommen noch, dauern noch, ist so viel geworden... :mrgreen:

Christina_M

RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#9 von Isle ( gelöscht ) , 28.02.2010 17:50

Hin oder her. Ich wünsche Berlin eine neue, großräumige Anlage !
(Das ist keine Utopie. Denn Platz ist da. Wenn man Platz suchen würde ;-) .)

Ich würde mich auch freuen, wenn Knut mit Gianna zusammen bleiben könnte. Egal wo.
Aber nicht um jeden Preis.

Ich hoffe und wünsche mir von ganzem Herzen, dass die Menschen, die an solchen Veränderungen unmittelbar beteiligt sind, verantwortungsbewußt damit umgehen.
Die Entscheidung, Knut und Gianna zusammenzubringen, und sei es nur für ein Jahr, war doch eine gute, oder.

Über die andere (mit Lars) will ich nicht schreiben :evil: . Auch wenn er dort spielen kann, darf ich nicht an das kleine Gehege denken.

Liebe Grüsse von isle

Isle

RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#10 von Gelöschtes Mitglied , 28.02.2010 17:58

yoghi und gianna bekommen auch ihre neue anlage,da bin ich mir eigentlich ganz sicher.
auf der homepage vom zoo steht das auch,das ihre eisbären wiederkommen.
http://www.tierpark-hellabrunn.de/index.php?id=12
ich gönn denen das auch von :heart: en.
ich wünsche knut aber auch eine schöne anlage und jüngere frauen.
irgendwie haben knut und seine familie die a-karte gezogen.
keiner hat ein tolles heim von denen ,im zoo. und lars hat sich gehegemäßig sogar noch verschlechtert. :seufz:


RE: Münchner herzlos: Sie wollen diese Liebe zerstören

#11 von GiselaH , 28.02.2010 18:37

Hallo Martina,

dass mit der A.. karte für Knut und seine Familie trifft es genau!

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


   

Eisbär-Dame Giovanna: Knuts Liebe wird auf Eis gelegt
Knut and Family

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz