RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#1 von Ulli J , 23.03.2010 08:07

Es ist ganz einfach Wilbär und Ewa im Bärenpark in Orsa in Schweden zu besuchen. Für mich dauert es nicht länger, als eine Fahrt zum Zoo nach Berlin und der Aufenthalt in Schweden war auch nicht teurer. Man steigt in Köln kurz vor sieben ins Flugzeug und steht, wenn man wie wir freie Fahrt hat, um halb zwei vor dem Gehege von Wilbär und Ewa.



Ja und dann erlebt man etwas, das man nie vergessen wird. Mir ist es jedenfalls so gegangen. Und das, was ich gesehen habe, hat mich nachdenklich gemacht. Ich weiß jetzt genau, dass das, was man sich hier in Schweden vorgenommen hat, funktioniert. Ewa und Wilbär leben zwar wie alle Zootiere nicht in Freiheit, aber so wie sie leben, ist es so natürlich und artgerecht, wie es in Tierpark nur irgendwie möglich ist.



Sie haben ihr Verhalten seit dem Sommer 2009, wo ich sie zum ersten Mal besucht habe, entscheidend verändert. Sie haben ihr Reich im wahrsten Sinne in Besitz genommen. Und das mit allen ihren Sinnen.



Sie fühlen sich wohl und man sieht das in jedem Augenblick, wenn man ihnen zuschaut. Sie mögen einander gut leiden, suchen die Nähe des anderen und spielen mit einander.



Die Menschen, die sie betreuen, sind stolz auf sie und beantworten ausführlich jede Frage, die man ihnen stellt. Ihre Augen leuchten vor Freude, wenn sie von ihren Bären erzählen.



Ewa und Wilbär leben in einem Eisbärenparadies. So sollten alle Eisbärenanlagen aussehen.



Es wird noch ein paar Fortsetzungen mit Bildern von Wilbär und Ewa geben. Ich habe eine Menge gemacht. Ich will euch auch noch etwas erzählen. Mein Herz ist voller Geschichten und voller Wünsche für die anderen Eisbären in Zoos.

Ein kleiner Vorgeschmack auf mehr Bilder gibt es hier:

http://www.flickr.com/photos/ullij/sets/...676168046/show/

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#2 von Marina , 23.03.2010 08:24

Das ist wirklich wunderbar anzusehen und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das jedem Eisbärfan das Herz weitet. Das würde sich sicher jeder von uns für alle Eisbären wünschen, da hast Du recht. Aber leider ist das eben nicht realistisch und das ist sehr schade.
Danke für die schönen Bilder und toll, dass es den beiden dort so gut geht, das wünscht man ihnen von ganzen herzen. Mal sehen, ob es da bald Nachwuchs gibt. Bei den Bedingungen.

LG Frauchen Miezehumpf


Der große Reichtum unseres Lebens sind die kleinen Sonnenstrahlen, die jeden Tag auf unseren Weg fallen !

Marina  
Marina
Beiträge: 3.561
Registriert am: 13.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#3 von Ludmila , 23.03.2010 08:54

Hallo Ulli!
Danke für den Bericht und die Bilder. Das sieht wirklich sehr gut aus.
LG

 
Ludmila
Beiträge: 13.349
Registriert am: 23.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#4 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 23.03.2010 08:59

Liebe Ulli!

Vielen Dank für diese superschönen Fotos! Ich freue mich, dass es die beiden Bären so schön haben. Zwar genieße ich die Besuche bei Knut, aber das hätte ich ihm auch gegönnt.
Warum soll es eigentlich unrealistisch sein, sich so etwas für alle in Gefangenschaft lebenden Eisbären zu wünschen? :think: Dass es geht, sieht man ja in Orsa!

Liebe Grüße

Yeo

AdsBot [Google]

RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#5 von Gitta ( gelöscht ) , 23.03.2010 09:00

Ulli :clap: :clap: :clap:

Kann ein Tag besser anfangen, als mit diesen tollen Bildern!?
Zwei Eisbären im Paradies. Ich gönne es diesen beiden von Herzen.

Tja, bei Eisbären ist es so wie bei uns Menschen.
Die einen leben in einer Traumvilla mit Park und Pool, nettem Personal und vielen Möglichkeiten zur Zerstreuung und die anderen bewohnen ein Zimmer mit Bilck auf den Hinterhof und Klo auf dem Flur.

Deine Bilder verdeutlichen, wie man sich die optimale Eisbärhaltung vorstellen kann.
Vielleicht sollte man wirklich weniger darauf aus sein, in möglichst vielen Zoos Eisbären zu präsentieren, zumal, wenn die Örtlichkeiten nicht stimmen.

Ich bin gespannt auf Deine Berichte.

Gitta :top: :top: :top:

Gitta

RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#6 von ConnyHH , 23.03.2010 09:08

Hallo Ulli,

ersteinmal schön, das Du wieder gesund und munter heim gekommen bist. Die erste kleine Photoausbeute ist einfach nur wunderschön anzuschauen und ich lechze nach mehr....

Ewa & Wilbär sind ein Traumpaar in einer Traumlandschaft und natürlich wünscht man sich das für alle Eisbären in "Gefangenschaft". Leider gibt es dieses Fleckchen Erde nur einmal auf dieser Welt und wenigstens können diese beiden Knuddelbären es in der ganzen Grösse und Schönheit geniessen. :dance:

Man spürt auf Deinen Bildern wie wohl sie sich fühlen und wie glücklich und ausgelassen sie sind.

Ja - es ist ein Eisbärenparadies und ich gönnes es Wilbär & Ewa von ganzem Herzen. :heart:

Das sind Momente wo man über Knuts zukünftige Situation wirklich mehr als sauer wird !!! :evil:

:winkewinke: :winkewinke: :winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#7 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 23.03.2010 09:42

Morgen zusammen!

Als ich gestern Ulli vom Flughafen abholte fing das Erzählen an. Sie schilderte mir jeden Tag, jede Einzelheit. Ich bin mittlerweile sauer das ich nicht mitgefahren bin.

Orsa kenne ich ja nur im Sommer. Im Winter scheint es noch schöner zu sein.

In dieser Art der Anlage sehe ich eigentlich die Zukunft für eine artgerechte Eisbärenhaltung. Ich möchte neben Orsa noch den Highlandpark und ,mit Abstrichen, Kolind hinzufügen.

Hier können sich die Bären entwickeln und hoffentlich auch züchten. Wenn es in Orsa nicht klappt weiß ich wirklich nicht mehr woran es liegen könnte, denn da sind alle neueren Erkenntnisse in den Bau der Anlage eingeflossen.

Natürlich sind das Landschaftsparks und mit den Möglichkeiten eines Stadtzoos nicht zu vergleichen. Aber aus der Sicht der Tiere sind Landschaftsparks sicherlich besser. Hier braucht man keine Scheiben, keine Tunnel und keine Filteranlagen.

Wäre es nicht schön in so einem Park eine Jugendgruppe zu Sozialisierung aufzubauen, oder einen Ruhesitz für alte Brären. Dann könnte man die Zucht wirklich besser koordinieren. Wäre es möglich so ein Landschaftsgehege an einen anderen Bärenpark, auch in Deutschland, anzugliedern?

AdsBot [Google]

RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#8 von Mervi , 23.03.2010 10:09

Dear Ulli J,

THANK YOU FOR THIS WONDERFUL REPORT AND THE AWESOME PHOTOS OF TWO HAPPY BEARS!!!!

I'm staying home with a flue but looking at your beautiful pics made me feel much better. Wilbär and Ewa really are enjoying their lives in Orsa.

Hello Duerener!

I'm as envious as you are!!!! :lol:

Bear hugs from Mervi


Semper Knut!

 
Mervi
Beiträge: 3.665
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#9 von Gitta ( gelöscht ) , 23.03.2010 10:12

Pssst! She's living in Orsa![/size]



[size=150]Wow!!

Gitta

RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#10 von Gelöschtes Mitglied , 23.03.2010 10:18

hallo mal an alle
traumschöööööne bilder sind das alle und glücklich und zufrieden sehen die beiden aus.das sieht man deutlich auf den fotos.
und orsa ist kein traum,orsa ist ja realität.

ich würde auch sofort mitmachen bei dem projekt "eisbärpark" .
ich halte das für ein sehr zukunftreiches projekt für den zoo-eisbär.
das ist ja nich nur knut,das wünscht man einfach jedem zoo-bär.

:winkewinke:

ulli du konntest die veränderung ja deutlich sehen,klasse das du schon mal da warst.ich finde das spannend wie unterschiedlich sich zoo und bärenpark eisbären verhalten.


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#11 von Viktor , 23.03.2010 13:25

Schöne Bilder, Ulli, in der Tat. :top:


Ein Vorteil von Orsa ist sicher neben seiner Größe, dass dort kein Zoodirektor mit Vorstellungen herrscht, die längst nicht mehr zeitgemäß sind.

Für mich gleichen die Bilder der beiden Eisbären aber dennoch - abgesehen von der zweifelsfrei schöneren Umgebung - stark dem, was wir z.B. bei Knut und Gianna beobachten können.

:winkewinke: Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#12 von BEA ( gelöscht ) , 23.03.2010 18:44

Liebe Ulli

schön,daß du wieder da bist.
ich bin ganz hin und weg von deinen Bildern und den ersten Eindrücken. Ich habe nicht gedacht,daß Orsa so leicht und schnell zu erreichen ist. Wenn ich deine Bilder so ansehe,dann wünsche ich mir wirklich,daß alle Eisbären ,die in Zoos gehalten werden,in einer solchen wunderbaren Umgebung leben können. Aber leider ist das nicht machbar. :seufz:
zumidestens Wilbär und Ewa haben das Riesenglück,in einer solch schönen Umgebnung zu leben

Bea

BEA

RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#13 von Ulli J , 23.03.2010 19:20

Zitat
Für mich gleichen die Bilder der beiden Eisbären aber dennoch - abgesehen von der zweifelsfrei schöneren Umgebung - stark dem, was wir z.B. bei Knut und Gianna beobachten können.



@ Viktor:

Es mag ja sein, dass die Bilder sich gleichen. Aber das Verhalten von Wilbär und Ewa in Orsa, dass ich immerhin 5 Tage beobachtet habe, ist nicht mit dem irgendwelcher anderer Eisbären in Zoos zu vergleichen, die ich bis jetzt gesehen habe. Sie sind auf eine ganz andere Art zuhause in ihrer Anlage, sie verhalten sich selbstbestimmter und unbeeinflusster als alle anderen Zooeisbären, die ich kenne. Unabhängig davon, dass sie, weil sie mehr Platz haben, sich freier bewegen können, schneller laufen und ihr Tag ausgefüllter, abwechslungsreicher und spannender ist.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Ein Besuch bei Wilbär und Ewa in Orsa im März 2010

#14 von agi , 23.03.2010 20:05

Wunderbar Ulli.
Das habe ich auch schon aus den Berichten von Mervi und beim immer wieder auf Orsa reinschauen fest gestellt. Das ist wirklich die natürlichste Umgebung, die es den Eisbären erlaubt sich so frei, wie eben möglich, zu bewegen.

Ich bin sicher, dass es genügend Nachahmer geben wird.
Was man aber neben dem Klima braucht, ist eben auch der Platz.

Aber , wie heißt es so schön- ein gutes Beispiel verdirbt die Sitten. :-)
Auf möglichst viele Nachahmer hoffend

agi

 
agi
Beiträge: 2.660
Registriert am: 15.02.2009


   

Tag 1 bei Ewa und Wilbär in Grönklitt am 17.03.2010
Schnee,Schnee ,soo viel davon !

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz