RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#1 von Gitta ( gelöscht ) , 02.08.2010 14:44

Gitta

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 02.08.2010 14:49

Ich denke, dass mein ehemaliger Kollege, da eine Geschichte nach diesem Bericht:

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ ... 37696.html

geschrieben hat.

Ich konnte das zunächst nicht glauben, aber da es sich ja um ein Interview handelt - muss der Wahrheitsgehalt schon größer sein.

Conny

AdsBot [Google]

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#3 von Marga ( gelöscht ) , 02.08.2010 15:21

Nur mal so angemerkt:

Zitat
Eisbären werden mit etwa fünf bis sechs Jahren geschlechtsreif. Ab 20 Jahren geht die Fruchtbarkeit der Weibchen deutlich zurück.


Da alle drei weiblichen Eisbären dieses Alter bei Knuts Geschlechtsreife schon weit überschritten haben werden :mrgreen: ist mit Inzuchtnachwuchs für Tosca wohl kaum noch zu rechnen :roll:

So steht es bei Wikipedia :mrgreen:

:winkewinke: Marga

Marga

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#4 von GiselaH , 02.08.2010 17:17

Hallo Marga,

also ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass Herr Klös ernstlich mit Eisbärnachwuchs rechnet, wenn Knut zu den 3 Bärinnen kommt. Vielleicht will er dem möglichen Sturm der Entrüstung, der bei bekannten Organisationen losbrechen könnte, zuvorkommen, wer weiß das schon.
Herr Klös hat sicher nicht ohne Grund gesagt, dass man sich nach einer geeigneten Partnerin für Knut umsehen will.

Dass Knut auf der großen Anlage endlich die Chance bekommt, sich mehr an Artgenossen, als an den Besuchern zu orientieren, das finde ich wichtig. Es kann nur gut sein, wenn die Entfernung zum Gehegerand größer wird.

GiselaH

PS: über die Überschrift in der BZ kann man wieder nur den Kopf schütteln :roll: :

Zitat
Wird Knuts Mutter die neue Gianna?

 
GiselaH
Beiträge: 27.020
Registriert am: 10.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#5 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 02.08.2010 17:22

Hallo Gitta. :heart:

Danke für Dein Einstellen.

Monika :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#6 von agi , 02.08.2010 17:49

Na, sehen mer mal, was da wirklich kommt.

zum Thema Inzucht habe ich ja in dem einen Artikel die Meinung eines Zoo-Fachmanns geschrieben.
Genetisch nicht tragisch-aber nicht erwünscht oder gar provoziert.

Ich denke mir im Moment so das Meine

agi

 
agi
Beiträge: 2.660
Registriert am: 15.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#7 von water , 02.08.2010 20:06

Nun steht es auch auf der Seite des rbb´s und auch im Videotext. Die Zukunft Knuts wird nun immer rasanter. Der Umzug soll nun in vier bis acht Wochen sein.

http://www.rbb-online.de/nachrichten/ve ... seres.html

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#8 von Ulli J , 02.08.2010 20:31

@ Water:

In etwas mehr als 3 Wochen sind in Berlin die Sonnerferien zu Ende und in 9.5 Wochen fangen die Herbstferien an. Das ist der Zeitraum der vorher für Knuts Umzug auf die große Anlage genannt wurde. Also ist das jetzt eigentlich nichts anderes, als in den anderen Artikeln an.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#9 von water , 02.08.2010 21:37

@Ulli

Entschuldigung.
Die Nähe des RBBs zum Zoo schien mir diese Info mehr zu sein als die BZ.
Aber ihr könnt es gern löschen.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#10 von Ulli J , 02.08.2010 21:46

@ Water:

So war das nicht gemeint. Ich finde auch eine RBB Meldung vertrauenswürdiger als eine in der BZ. Ich meinte nur, dass die geäußerten Pläne nicht bedeuten, dass man schneller vorgehen will, als man es im Zusammenhang mit der Heimkehr von Giovanna geäußert hatte. Da war von nach den Sommerferien und vor den Herbstferien die Rede.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#11 von Christina_M ( gelöscht ) , 02.08.2010 23:35

Also mit den Besuchern rumkaspern kann Knut in der großen Anlage auch, wenn er denn will, nämlich direkt unten an der Glasscheibe (und es ist noch nicht mal ein Zaun davor) - aber allgemein ist es nur natürlich, dass der Abstand größer wird, alleine aus Sicherheitsgründen. Ich steh oft bei Knut und gucke ihn mir an wenn er direkt vor einem am Gehegerand links außen steht oder sitzt und denke mir, das gibt es doch sonst nirgends. Ein halbausgewachsener Eisbär, der auf Augenhöhe fast zum Greifen nah ist, ohne Zaun dazwischen, ohne Glasscheibe, bloß der Wassergraben. Es ist und bleibt halt eine Tropenbärenanlage und eine Übergangslösung.

Wobei sich immer noch Besucher finden, die der Meinung sind, er könne da doch für immer wohnen.. :roll:

LG

Christina

Christina_M

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#12 von ConnyHH , 03.08.2010 00:07

@GiselaH.
Das hier :roll: habe ich auch bei dem BZ-Artikel gemacht - allen voran bei dieser dusseligen Überschrift.

Das genau ist der Grund, warum ich Artikel aus bestimmten Yellow Press Blättern nicht einstelle und wir das hier auch weitestgehend überhaupt vermeiden wollen. :wall: Da kann man sich doch wirklich nur an den Kopf fassen. :autsch:

@Water
und
@Ulli
Ich finde Waters Link zum rbb-Artikel definitiv angebrachter & vertrauenswürdiger und hierbei ist es ganz gleich wann Knut nun zu den Mädels kommt. Fakt ist doch wohl, das es noch in diesem Jahr geschehen soll und das ziemlich zeitnah. Ob nun direkt nach den Sommerferien oder irgendwann zwischen den Sommer- und Herbstferien....

@ChristinaM.
So wie Du sehe ich das auch. Die Glasfront ist breit genug um mit Besuchern "herumzukaspern". Auf dieser Anlage ist aber dennoch ein sehr guter Abstand zu den Besuchern, durch die umlaufende Mauer samt Begrünung. Auf seiner derzeitgen Anlage springt er sonst wirklich noch irgendwann "aus Versehen" über die Glasfront und geht im Zoo spazieren... :shock:

Die Verantwortlichen werden schon einen guten Moment für das "Umsetzen" wählen.

Liebe Grüsse

:winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#13 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 03.08.2010 00:15

Hallo Conny-HH,

ich hatte den B.Z.-Artikel heute früh schon gelesen - und nicht eingestellt, weil ich Haue von Dir befürchtet habe.

Ein ehemaliger dpa-Kollege von mir hat den Artikel aber wohl gar nicht für so falsch gehalten, hat noch ein wenig recherchiert (evtl. auch mit Herrn Klös persönlich gesprochen), und ihn dann abgeändert in den dpa-Dienst gegeben.

So ist letztlich dass, was die B.Z. geschrieben hat, zu allen Zeitungs- und Rundfunkanstalten Deutschlands gewandert.

Schauen wir mal, was jetzt wird. Aber ich denke schon, dass Knut sehr bald zu den drei Eisbärinnen kommt ...

Fazit: Trotz bekopptem Titel muss nicht unbedingt alles verkehrt sein, was die in Berlin ansässige Zeitung meldet.

Gruß, Conny

AdsBot [Google]

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#14 von Marga ( gelöscht ) , 03.08.2010 00:18

@ChristinaM
Es tut so gut zu lesen,daß es auch SOOOO viele vernünftige Eisbärfreunde gibt :mrgreen:
Warten wir ab,was kommt-allein der Umzug wird ja Stress für Knut-ohne direkten Zugang beider Gehege (war ja im Ursprung 1993 so nicht geplant und somit nicht notwendig).
Knut wird (vielleicht)betäubt werden müssen um von A nach B zu gelangen-denn handzahm ist er ja schon lange nicht mehr .
Und das geschieht hoffentlich zum Wohle des Bären auch wieder heimlich :mrgreen:
Seine Fans werden ihn schon zu finden wissen wenns dann soweit ist(vielleicht auch einige Tage ohne Knut aushalten müssen zwecks Gewöhnung an die alten Damen und so) !
Bin gespannt !!

:heart: Marga

Marga

RE: Knut muss weiter weg von seinen Fans

#15 von Christina_M ( gelöscht ) , 03.08.2010 06:58

Zitat von Marga
@ChristinaM
Es tut so gut zu lesen,daß es auch SOOOO viele vernünftige Eisbärfreunde gibt :mrgreen:
Warten wir ab,was kommt-allein der Umzug wird ja Stress für Knut-ohne direkten Zugang beider Gehege (war ja im Ursprung 1993 so nicht geplant und somit nicht notwendig).
Knut wird (vielleicht)betäubt werden müssen um von A nach B zu gelangen-denn handzahm ist er ja schon lange nicht mehr .
Und das geschieht hoffentlich zum Wohle des Bären auch wieder heimlich :mrgreen:
Seine Fans werden ihn schon zu finden wissen wenns dann soweit ist(vielleicht auch einige Tage ohne Knut aushalten müssen zwecks Gewöhnung an die alten Damen und so) !
Bin gespannt !!

:heart: Marga



:lol:

Ich stell mir gerade 1993 die Diskussion vor:

"Wollen wir nicht lieber eine Verbindung zwischen Eisbären- und Tropenbärenanlagen bauen?"

"Warum das denn?"

"Na kann doch sein dass wir mal einen Eisbären auf die Tropenbärenanlage setzen der dann umziehen muss.. Oder dass der Eisbär erst mal so im Hof rumläuft und irgendwann dafür zu groß ist.."

"Ha ha ha wie witzig... Nee, sowas passiert garantiert nicht..."

* * *

Wir haben uns am Gehege natürlich schon Lösungen ausgemalt (ein Croissant an einer Schnur quer über den Hof ziehen :mrgreen: ) aber, Scherz beiseite, ohne Kiste wird es nicht gehen..

Auf der großen Anlage wird Knut sicher erst nach und nach an die drei Damen einzeln gewöhnt werden - gleich alle auf einmal wäre sicher etwas heftig...

LG

Christina

Christina_M

   

Berliner Zoo findet keine junge Eisbärin für Knut
Erste Zeitungen berichten über Giannas Heimreise

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz