RE: Eisbär Knut ist gestorben

#1 von ConnyHH , 19.03.2011 18:50

Berlins Eisbären-Star Knut ist tot.

Nach Angaben von Bärenkurator Heiner Klös brach das vierjährige Tier am Samstag zusammen und schwamm tot im Wasser des Eisbärengeheges. Die Todesurache ist bislang völlig unklar. Deshalb soll Knut obduziert werden. Laut Klös befand sich der Eisbär allein im Gehege. Seine drei Mitbewohnerinnen Tosca, Nancy und Katjuscha waren bereits eingesperrt....

http://www.rbb-online.de/nachrichten/ve ... orben.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#2 von ConnyHH , 19.03.2011 18:52

Drama im Berliner Zoo: Der berühmte Eisbär Knut ist gestorben. Leblos trieb das Tier im Becken des Eisbärgeheges. Der plötzliche Tod wirft Fragen auf, darum soll Knut obduziert werden. Vor anderthalb Jahren starb bereits sein Pfleger Thomas Dörflein....

http://www.sueddeutsche.de/panorama/zoo ... -1.1074405



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#3 von ConnyHH , 19.03.2011 18:56

Frühes Ende für Deutschlands bekanntestes Zootier: Eisbär Knut trieb am Samstag tot im Wasser des Eisbärengeheges im Zoo Berlin. Woran der vier Jahre alte Bär gestorben ist, ist bislang unklar....


http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,752008,00.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#4 von ConnyHH , 19.03.2011 18:58

Berlins weltberühmter Eisbär Knut ist tot. Nach Angaben von Bärenkurator Heiner Klös brach das gut vier Jahre alte Tier am Samstag im Zoologischen Garten Berlin zusammen und trieb tot im Wasser des Eisbärgeheges...

http://www.nachrichten.ch/detail/483652.htm



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#5 von ConnyHH , 19.03.2011 19:02

Berlins weltberühmter Eisbär Knut ist tot

Knut, der womöglich berühmteste Eisbär der Welt, ist tot: Mit nur vier Jahren starb Knut am Samstagnachmittag überraschend im Berliner Zoo, wie Bärenkurator Heiner Klös mitteilte. Woran er starb, war zunächst unklar - eine Sektion soll die Todesursache klären....

http://www.google.com/hostednews/afp/ar ... 673b68.3e1



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#6 von ConnyHH , 19.03.2011 19:03

„Alle total geschockt“

Berlins weltberühmter Eisbär Knut ist tot. „Knut ist am Nachmittag ins Wasser gegangen, zuckte noch und war kurz danach tot“, sagte der für die Bären zuständige Mitarbeiter des deutschen Zoos, Heiner Klös. Wodurch Knut gestorben ist, ist bisher unklar....

http://orf.at/stories/2048532/2048533/



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#7 von ConnyHH , 19.03.2011 19:08

Eisbär Knut ist tot - Ursache unbekannt

Völlig überaschend ist am Sonnabend Knut, der berühmteste Eisbär Berlins, im Alter von vier Jahren gestorben. Woran der Eisbär starb, ist unklar.

Der weltbekannte Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo ist tot. Das Tier sei am Samstag kurz nach 15.00 Uhr in seinem Wasserbecken gestorben, sagte Bärenkurator Heiner Klös vor Journalisten. Es habe tagsüber keinerlei Anzeichen für ein Unwohlsein des Bären gegeben. Klös zufolge war Knut allein im Wasser. Seine drei Mitbewohnerinnen Tosca, Nancy und Katjuscha seien bereits eingesperrt gewesen, als sich der Bär ins Wasser begeben habe und urplötzlich gestorben sei. Die Todesursache soll durch eine Obduktion am Montag oder Dienstag geklärt werden.

Nach den Worten des Bärenkurators war Knut „eine Tierpersönlichkeit“ mit vielen Freunden in aller Welt. Knut sei der „weltbekannteste Bär“ in der Zoolandschaft gewesen. Auch die Zoo-Mitarbeiter seien geschockt, sagte Klös. Etwa 600 bis 700 Zoo-Besucher hätten den Tod des Bären beobachtet. Einige hätten Fotos gemacht.

Der Bärenexperte Thomas Pietsch vom Tierschutzverein „Vier Pfoten“ sagte auf dapd-Anfrage, gut vier Jahre seien „kein Alter“ für einen Eisbären. „Knut ist bestimmt nicht an Altersschwäche gestorben“, betonte er. Was der Auslöser für den plötzlichen Tod des Tieres sei, wolle er aber nicht mutmaßen.

Zwar seien Eisbären denkbar ungeeignet für die Haltung im Zoo. Sie hätten ausgeprägte Gebietsansprüche und Jagdinstinkte. Beides könnten sie in Gefangenschaft nicht ausleben. Dennoch führe dies nicht zwangsweise zu einem frühen Tod, sagte Pietsch. Teilweise lebten Zootiere sogar länger, weil sie weder Durst noch Hunger leiden müssten und das Risiko von Infektionskrankheiten niedriger sei.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sagte der Berliner Tageszeitung „B.Z.“ (Sonntagausgabe) zum Tod von Knut: „Das ist entsetzlich. Wir alle hatten ihn ins Herz geschlossen. Er war der Star des Berliner Zoos.“

Die Grünen-Spitzenkandidatin für die Abgeordnetenhauswahl, Renate Künast, sagte: „Berlin hat den kleinen Knut mit Hingabe begleitet. Damit er nicht vergessen wird, sollten wir uns den Schutz seiner großen Familie zur Aufgabe machen.“

Knut war am 5. Dezember 2006 als erstes Eisbärenbaby seit 33 Jahren in Berlin geboren worden. Mutter Tosca verstieß den Eisbären, deshalb wurde er von Hand aufgezogen. Sein Zwilling starb. Pfleger Thomas Dörflein wurde durch die erfolgreiche Aufzucht von Knut weltweit bekannt. Der 44-Jährige starb am 22. September 2008 an einem Herzinfarkt.

Quelle: www.abendblatt.de / 19. März 2011, 16:19 Uhr



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#8 von ConnyHH , 19.03.2011 19:18

Mach's gut, Knut

Er war der Justin Bieber der Tierwelt, ein Superstar. Knut, der Eisbär aus dem Berliner Zoo, wurde als Baby weltberühmt. Jetzt ist er gestorben. Die traurige Geschichte eines kleinen Bären, der die ganze Welt verzückte. Von Katharina Miklis

Knut ist tot. Sein Leben endete so traurig, wie es begonnen hatte. Er brach im Zoologischen Garten in Berlin zusammen, zuckte, trieb im Wasser. Die Kameras von rund 500 Besuchern waren auf ihn gerichtet. Knut war nicht einfach nur ein Eisbär. Er war ein kleines Phänomen, ein Weltstar. Als er im Dezember 2006 geboren wurde, wog er gerade mal 810 Gramm. Seine Mutter verstieß ihn. Sein Zwillingsbruder starb. Das allein war schon Grund genug, um Mitleid mit dem kleinen Fellknäuel zu haben. Dann kam Thomas Dörflein: Der Tierpfleger zog zu ihm in den Stall. Er gab ihm Milchfläschchen, sang ihm Elvis-Songs vor, und die ganze Welt war verzückt und hingerissen von seiner Niedlichkeit....

http://www.stern.de/panorama/toter-eisb ... 65525.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#9 von kitty ( gelöscht ) , 19.03.2011 19:41

Mir gefällt die Aussage von Frau Kühnast, wir sollten uns den Schutz seiner grossen Familie zur Aufgabe machen. Uns könnte es Trost geben und der Umwelt viel mehr.

LG

Kitty

kitty

RE: Eisbär Knut ist gestorben

#10 von ConnyHH , 20.03.2011 09:09

rbb-Abendschau - Eisbär Knut ist tot

Mit einem jähen Schrecken ging am Samstag eine der wohl schönsten Berliner Geschichten der letzten Jahre zu Ende: Eisbär Knut - unser Weltstar aus dem Zoo – ist tot zusammen gebrochen. Er wurde im Wasser des Geheges entdeckt. Ein Schock für Besucher, Pfleger und all seine Fans. Zu Gast im Studio: Heiner Klös, Zookurator.

http://www.rbb-online.de/abendschau/arc ... 9_top.html

:weinend:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#11 von ConnyHH , 20.03.2011 09:24

Das Leben eines Super-Stars - Eisbär Knut wurde nur vier Jahre alt -

Die Knut-Chronologie - ein Eisbären-Leben in Berlin.

5. Dezember 2006: Eisbärenmutter Tosca bringt im Zoologischen Garten Zwillinge zur Welt. Sie ignoriert ihren Nachwuchs. Eines der Jungtiere stirbt.

22. Januar 2007: Der Zoo gibt die Geburt bekannt. Ein Jungtier überlebt im Brutkasten und muss von Menschenhand aufgezogen werden. Tierpfleger Thomas Dörflein schläft seit der Geburt im Zoo und kümmert sich rund um die Uhr um Knut.

2. März 2007: Durch zahlreiche Videoberichte im RBB-Fernsehen wird Knut zum Publikumsliebling. Auch überregional steigt das Interesse an dem kleinen Eisbären.

23. März 2007: Vor mehr als 500 Journalisten aus der ganzen Welt zeigt sich Knut erstmals auf dem Bärenfelsen. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) begleitet ihn und übernimmt die Patenschaft.

24. März 2007: Beim ersten Auftritt vor Besuchern zieht Knut die Massen an. Fortan strömen bis zu 15 000 Menschen zur "Knut- Show". Die ARD beginnt eine Dokumentationsserie. Auch weltweit wird über Knut berichtet.

6. bis 9. April 2007: 25.000 Knut-Fans sehen dem Eisbären pro Tag beim Spielen und Schmusen mit den Pflegern zu.

17. April 2007: Der Zoo lässt die Marke Knut kommerziell in Wort und Bild schützen. Wirtschaftlich bringt Knut dem Zoo mehrere Millionen Euro ein.

18. Juni 2007: Der amerikanische Bestseller-Autor Craig Hatkoff besucht Knut im Zoo. "Wie ein kleiner Eisbär die Welt verzückte", soll der Titel der Story um eine große Freundschaft zwischen dem Bärenkind und seinem Ziehvater Thomas Dörflein lauten.

5. Juli 2007: Eine Million Menschen sind seit der Knut-Premiere am 23. März gekommen.

8. Juli 2007: 108 Tage nach der Premiere stellt der Zoo die "Knut-Show" ein. Der Eisbär wiegt mehr als 50 Kilo und ist selbst für Tierpfleger Dörflein zu kräftig und zu gefährlich geworden.

9. Juli 2007: Knut lebt jetzt auf einer kleineren Anlage auf der Rückseite des Bärenfelsens.

19. Juli 2007: Nach Protesten der Zoo-Besucher zieht Knut erneut um, auf die große Anlage der Brillenbären.

23. Juli 2007: Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Wolfgang Apel, übt heftige Kritik: Die Sozialisierung von Knut sei gescheitert, das Jungtier werde zu sehr vermenschlicht.

24. Oktober 2007: Die zweimillionste Knut-Besucherin ist die dreijährige Leonie aus Lichtenberg.

5. Dezember 2007: Riesenparty im Zoo zum 1. Geburtstag von Knut.

6. März 2008: TV-Star Knut ist jetzt auch Kino-Star: Bundesweit läuft "Knut und seine Freunde" an.

22. September 2008: Knut-Pfleger Thomas Dörflein stirbt mit nur 44 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

23. September 2009: Knuts erste Freundin, das knapp 3 Jahre alte Weibchen Gianna ist bei Knut eingezogen.

3. August 2010: Gianna kehrt in den Tierpark Hellabrunn zurück.

8. September 2010: Knut zieht zum vierten Mal um - zu den Bärinnen Tosca, Nancy und Katjuscha.

19. März 2011: Knut bricht zusammen und fällt in das Wasserbecken des Geheges. Das Tier wird tot geborgen.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#12 von Nordlandfan38 , 21.03.2011 23:39

"Eisbär Knut: Tod eines Superstars
Völlig unerwartet starb Eisbär Knut am Sonnabend in seinem Gehege. In den vier Jahren seines Lebens war das Tier zu einem internationalen VIP geworden – und zum Symbol für den Zustand der Erde.
Berlin hat einen Weltstar verloren..."

Mehr darüber:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/eisbae...rs/3968216.html

NoLa

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.426
Registriert am: 27.05.2009


RE: Eisbär Knut ist gestorben

#13 von Nordlandfan38 , 21.03.2011 23:45

"Eisbär Knut ist tot. Der durch einen gewaltigen Medienrummel bekannt gewordene Eisbär Knut, der mit seinem 2008 verstorbenen Ziehvater Thomas Dörflein einen hohen Besucherandrang im Berliner Zoo auslöste, wurde am Samstag tot im Wassergraben in der Bärenanlage entdeckt. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären. Knut wurde vier Jahre alt..."

Mehr darüber:
http://de.wikinews.org/wiki/Eisb%C3%A4r_Knut_gestorben

NoLa

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.426
Registriert am: 27.05.2009


   

Berliner Zoo hält am Ausstopfen Knuts fest (t-online)
Ergebnis der Sektion steht weiter aus

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz