RE: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären...

#1 von ConnyHH , 24.03.2011 08:58

Zoo-Umfrage: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären

Das Schicksal von Eisbär Knut löst in deutschen Zoos kein Umdenken aus. Keiner der elf Tierparks, in denen aktuell 34 Eisbären gezeigt werden, will nach dem plötzlichen Tod des Berliner Publikumslieblings künftig auf die Haltung des größten Landraubtiers der Welt verzichten. Das ergab eine dpa-Umfrage. Weltweit werden nach Angaben des Deutschen Verbandes der Zoo-Direktoren 352 Eisbären in 134 Zoos präsentiert...

http://www.moz.de/nachrichten/vermischt ... /1/287474/



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären...

#2 von Marina , 24.03.2011 09:18

artgerechte Haltung gibt es im Zoo sicher nie. wenn man entsprechende Bedingungen schafft, kann man Tier im Zoo halten und so zur Arterhaltung beitragen.

DIE BEDINGEUNGEN SIND ENTSCHEIDEND UND WER DEN ZOO LEITET

Ansonsten müsste man eben alle Zoos abschaffen.


Der große Reichtum unseres Lebens sind die kleinen Sonnenstrahlen, die jeden Tag auf unseren Weg fallen !

Marina  
Marina
Beiträge: 3.561
Registriert am: 13.02.2009


RE: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären...

#3 von BEA ( gelöscht ) , 24.03.2011 10:54

natürlich denkt niemand daran die Eisbärenhaltung aufzugeben.

Allerdings macht man sich vielerorts Gedanken um ein abwechslungsreiches Leben der Eisbären im Zoo.

Bea

BEA

RE: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären...

#4 von walli ( gelöscht ) , 24.03.2011 12:30

miezehumpf und bea,

bin auch eurer meinung.

mehr worte finde ich gerade nicht. :seufz:

walli

walli

RE: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären...

#5 von water , 24.03.2011 18:00

Das Eisbärengehege in Berlin ist groß und mit

Zitat
Wichtig sei Naturboden, „weil sich die Eisbären gerne mal einbuddeln“. Nach Spielen in der Sandkiste sähen die Tiere so aus wie Braunbären.

und gut gefiltertem Wasser eine schöne Anlage.

Wenn es keine Eisbären aus der Zoozucht mehr geben soll, müssten auch viele andere Tiere aus dem Zoo verbannt werden. Auch wenn es sie dann nicht mehr in der Natur geben sollte, aber dies haben die Menschen mit Profitgier zu verantworten und die, die die Möglichkeit hätten dagegen einzuschreiten.



Zitat
„Einsamer Wolf“ im schleswig-holsteinischen Tierpark Neumünster ist Eisbär Kap



Hier kam mir ein winziges Lächeln auf die Lippen. Ob Herr Drüwa (er ist nun Berater des Zoos? in Neumünster) seinem Nachfolger zu einer Leihgabe raten würde??? Wie würde dieser Vertrag dann aussehen??
Wir leihen ihnen nur unseren Eisbären, wenn wir ein Paar Pinguine dafür erhalten.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Nach Knuts Tod kein Verzicht auf Eisbären...

#6 von ConnyHH , 24.03.2011 21:20

Zoos im Norden wollen weiter Eisbären zeigen

Trotz des Schicksals von Eisbär Knut wollen norddeutsche Zoos auch künftig nicht auf die Haltung von Eisbären verzichten. Der vierjährige Kult-Eisbär war am vergangenen Sonnabend im Zoologischen Garten Berlin überraschend gestorben. Nach dem Tod meldeten sich Tierschutzorganisationen zu Wort, die einen Stopp von Zucht und Haltung der Tiere forderten. Die Leitung des Berliner Zoos wies das zurück.

Im Stammzoo von Knuts Vater Lars, dem schleswig-holsteinischen Tierpark Neumünster, lebt Eisbär Kap allein. Direktor Peter Drüwa ist der Meinung, dass die Eisbärenhaltung in Deutschland auch nach Knuts Tod weitergehen sollte, "aber man ist immer bemüht, das zeitgemäß anzupassen. Im Zoo ist das immer im Fluss."...

http://www.ndr.de/reise_freizeit/tierpa ... ng101.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


   

Zoo Berlin & rbb Nachrichten: Todesursache ist da
Zur Zeit gibt es wieder das "Große Knut-Album" zu kaufen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz