RE: Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010

#1 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 07.06.2011 11:51

Zum Herbst wurde "Knut" dann mit den drei großen Weibchen vergesellschaftet, was erfreulich gut gelang, auch Dank des Einfühlungsvermögens unserer Pfleger, speziell von Reviertierpfleger RONNY HENKEL. Für viel Furore sorgte ein Handyfoto, das ein Besucher gemacht hatte, als die Eisbärin "Katjuscha" "Knut" von einem Felsen ins Wasser schubste.Der sich darauf erhebende Sturm im Wasserglas glich eher einem Orkan. Jedermann wusste Bescheid, wie man Eisbären aneinander gewöhnt, doch nicht so wie es Zoodirektor, Kurator und Tierpfleger entschieden haben! Als im Laufe der Zeit "Knut" immer mehr die Oberhand gewann und nun seinerseits das eine oder andere Weibchen von seinem Platz verjagte, scien die Stimmung umzukippen. Zum Jahresende, als "Knut" mit seiner Mutter "Tosca" auf den Eisschollen spielte, wussten es alle und die Frage wurde gestellt, warum man nicht schon längst "Knut" zu den erwachsenen Eisbären gelassen hatte!

Anmerkungen zur Entwicklung der Tierbestands 2010 im Zoologischen Garten Berlin, Bernhard Blaszkiewitz, Jahresbericht 2010, Seite 11-12,

AdsBot [Google]

RE: Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010

#2 von Viktor , 07.06.2011 14:53

Hm, das muss sich in einem anderen Zoo abgespielt haben. :irritiert:


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010

#3 von walli ( gelöscht ) , 07.06.2011 16:16

:irritiert: :irritiert: :irritiert: :irritiert:

irgendwie nicht nachvollziehbar :flop:

walli

walli

RE: Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010

#4 von GiselaH , 07.06.2011 17:25

Wow, wie kann sich mancher die Dinge doch schön reden :irritiert: .
Das macht mich jetzt doch ziemlich sprachlos.

Gisela

 
GiselaH
Beiträge: 27.025
Registriert am: 10.02.2009


RE: Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010

#5 von ConnyHH , 08.06.2011 20:59

Ganz nach dem Pippilotta-Prinzip:
"Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ...."
:wall: :wall: :wall:

:flop:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010

#6 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 09.06.2011 12:43

Dazu fällt einem nichts mehr ein. Aber Herr Blaschkiewitz befand sich in guter Gesellschaft.

AdsBot [Google]

   

So viele Millionen war Eisbär Knut wert...
Knut, the $140 Million Polar Bear

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz