RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#1 von ConnyHH , 27.05.2011 21:53

Englischer Artikel !!!


Knut, the $140 Million Polar Bear

The perils of the high-stakes celebrity animal business.

As the world's first celebrity polar bear, Knut used to spend his days feasting on raw meat, swimming in a black-bottom pool, and gazing at the hundreds—if not thousands—of visitors who flocked to see him every day at the Berlin Zoo. During his prime, candymaker Haribo churned out 1 million raspberry-flavored Knut gummy bears daily, and Berliner Volksbank issued tens of thousands of ATM cards featuring his furry face. There was also the 2007 book, Knut: How One Little Polar Bear Captivated the World, and the 2008 film, Knut & Friends. Along with Leonardo DiCaprio, he graced the cover of Vanity Fair....

http://www.businessweek.com/magazine/co ... 935993.htm



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#2 von BEA ( gelöscht ) , 28.05.2011 06:07

Liebe Conny

Danke für diesen Artikel. Ich habe ihn mit Interesse gelesen.
Klar kann der Zoo auch jetzt noch mit der richtigen Vermarktung eine Menge Geld mit Knut verdienen. Aber will man das wirklich? Ich glaube ,eher nicht.

LG
Bea

BEA

RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#3 von ConnyHH , 28.05.2011 09:17

Es passt nur irgendwie so gar nicht zusammen....

Auf der einen Seite erinnert im Zoo nichts mehr an Knut und auf der anderen Seite wollen sie weiter Kohle mit ihm machen.

Da springt einem doch der Draht aus der Mütze :!: :flop:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#4 von walli ( gelöscht ) , 28.05.2011 12:02

könnte vieleicht bitte jemand ,diesen artikel in deutsch übersetzen :think: :think: :?: :?:

eine einfache zusammensetzung würde schön reichen :positiv:

dafür wäre ich sehr dankbar :heart: :positiv:

grüßle walli

walli

RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#5 von Gelöschtes Mitglied , 28.05.2011 13:24

Conny:

Da kommt einem doch gleich das Mittagessen wieder hoch! Money, Money, Money.............
Die Einnahmen des Zoos kann man auch erhöhen, indem man den Besuchern beschäftigte und glücklich spielende Tiere präsentiert und die Anlagen so naturgemäß wie möglich gestaltet. Andere machen es vor!

Heute ist schon wieder Sonnabend - eigentlich mein liebster Wochentag, der nun für immer mit Knutis Tod verbunden ist und immer noch eine tiefe Trauer bei mir hinterläßt. :seufz:

Ich wünsche Euch allen trotzdem ein schönes Wochenende

Billecat :winkewinke:


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#6 von water , 28.05.2011 15:08

Ich bin gespannt auf das Hintergrundbuch von Uhlig.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#7 von ConnyHH , 28.05.2011 15:18

@Water
.... ich auch.... wie ein Flitzebogen !!! :think: :whistle:

:winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#8 von walli ( gelöscht ) , 28.05.2011 17:54

schade ,das ich den bericht nicht lesen kann :seufz:

und niemand zeit hat ihn in kurzform zu übersetzen :seufz:

walli :-(

walli

RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#9 von Nordlandfan38 , 28.05.2011 18:41

Hallo Walli!

Versuche es doch mal mit Google. Gib: "kostenlos text übersetzen englisch deutsch" ein, da kannst Du Dir inzwischen erst mal etwas selbst behelfen. Dort bekommst Du mehrere Wahlmöglichkeiten. Solche Übersetzungen sind nicht gerade sehr gut, aber doch bekommt man schon Einiges vom Text mit. Sicher ist es besser, wenn es einer für einen übersetzt, aber in der Not tut es das auch. Und es geht schneller. Nichts für ungut! (Soll auf gar keinen Fall etwa eine Belehrung sein! Nur ein kleiner Rat.)

NoLa

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.425
Registriert am: 27.05.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#10 von water , 28.05.2011 19:12

Walli, ich kann es zwar lesen, aber mir fehlen einige Verben. Aber dies ist ungefähr die Aussage des Artikels. Aber er ist lang und ich habe mich nur an die erste Seite gemacht. Vielleicht kann Steffi, das Gesagte über die Zooleitung von Udo Marin, wortwörtlich übersetzen.

Es geht um das Marketing mit Knut. Schon zu Lebzeiten von Knut haben verschiedene Firmen wie Haribo und die Berliner Volksbank Knut vermarktet. Es entstanden Presseartikel, Bücher und Filme rund um Knut. Dann wird auf seine Geschichte eingegangen und das er zum Botschafter des „Klimawandel“ wurde.

Herr Klös spricht von gesteigerten Umsätzen des Zoos die drei Jahre mehr Zoogäste hatten.
Herr Uhlich spricht von 140 Millionen Dollar, die durch Knut erwirtschaftet wurden.
2010 wurde Knut größer und weniger süß,dadurch nahm seine Präsenz ab.
Dann wird sein Sterben und der Grund genannt.

Durch seinen Tod ist die „Marke“ Knut wieder sehr begehrt. Viele Firmen hoffen nun aufgrund der Erinnerung an ein Aufleben vom Markenwert.
Hier werden folgende genannt:

Bücher, Filme, KPM Porzellan möchte eine Figur im Wert von 315$ zur Erinnerung auf den Markt bringen, Werbematerial,Brotbüchsen, Stofftiere…….viele, die nun von seinem Ruhm profitieren.

(in eigener Sache: denkt an die Gläser !!!!)

Es soll auch ein deutscher Dokumentarfilm entstehen.
Herr Uhlich schreibt ein Buch über die nicht erzählte Story hinter dem Aufstieg von dem „Eisbär“.
Es wird sich in den nächsten Monaten zeigen, ob dieses Marketing aufgeht oder wie Knut, stirbt.
Der Zoo als Eigentümer profitiert von der Vermarktung, aber der Zoo ist widerwillig bzw. abgeneigt von einem toten Eisbären zu profitieren. Klös möchte eher ihn weiterhin als Botschafter „Klimawandel“ erhalten. So geben sie sehr zurückhaltend Lizenzen für umweltverträgliche Einrichtungen heraus(aber bei diesem Satz bin ich mir nicht so sicher !).

Uhlich geht davon jedoch aus, dass die „Marke“ Knut schon gesetzt ist. Und ein Potenzial zur Vermarktung hat. Er steht mit dieser Meinung nicht allein, auch Udo Marin von der Wirtschafts-und Handelskammer geht davon aus.
Der Zoo könnte dadurch viele Einnahmen erhalten und damit unabhängig von öffentlichen Subventionen werden.

Dann weist er daraufhin, dass der Zoodirektor sehr konservativ ist und seine Entscheidungen wahrscheinlich anders handhabt. Dann kommen noch viele Beispiele, aber dies wird mir nun zu lang zum Übersetzen.

Falls ich im ersten Teil etwas missverstanden habe. Bitte um Korrektur.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#11 von water , 28.05.2011 19:13

Und vielleicht versuchst du es wie Nola beschrieben hat mit der zweiten seite. :top:

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knut, the $140 Million Polar Bear

#12 von walli ( gelöscht ) , 28.05.2011 19:47

ganz lieben dank water :heart: :positiv:

und danke das du dir dafür zeit genommen hast :positiv:
du weißt ja , alles was knut angeht muß man gelesen haben um sich ein urteil zu bilden und man sollte ja auch auf dem laufenden bleiben ,gerade was die presse angeht.
und bei englischen texten stehe ich immer ,wie der ochs vom berg da :oops:

NoLa,
dir auch liebe dank ,für den tip :heart: :top:

grüßle an euch

walli :winkewinke:

walli

   

Rückblick auf Knut im Herbst und Winter 2010
New York Times 12.04.11

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz