RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#1 von agi , 10.09.2011 19:09

Hallo,

zwei Artikel, die schon lange in meiner Schublade herumgegeistert sind, haben aus aktuellem Anlass das Licht der Welt erblickt.
Gleich vorweg: ich habe sie nach bestem Wissen (viel gelesen und geforscht) und mit viel Liebe geschrieben.
Aber ich bin keine Eisbär-Biologin und besitze nicht das Unfehlbarkeits-Gen.
Also, falls etwas ganz quer daneben liegen sollte, dann schreibt mir eine PN oder Mail.

danke den Fotogräfinnen, die mir dafür ihre Alben geöffnet haben.

ja und noch etwas: Hoffentlich geht das Abenteuer :irritiert: Troll und die drei damen - schlussendlich gut aus.

http://adele-sansone.suite101.de/eisbar ... ng-a120262
http://adele-sansone.suite101.de/eisbar ... oo-a122734

:daumendrueck: agi

 
agi
Beiträge: 2.660
Registriert am: 15.02.2009


RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#2 von Marga ( gelöscht ) , 10.09.2011 19:34

Danke Agi,sehr angenehm zu lesen,sehr ausführlich und leicht zu verstehen :mrgreen:
Wäre schön,wenn sich ein Biologe o.ä. dieses Themas mal annähme und all die unterschiedlichen *Regungen* dann auch dokumentiert-das sind ja so viele,die kann man nicht alle behalten :mrgreen: Und eine Grafik oder Fotodazu wäre auch prima !!

Btw.Die Fotos von Andrew Fore haben was !!
Ein Eisbär im Zoo so hinterm Gitter hat schon was-aber ein Eisbär in Freiheit -das muß atemberaubend sein.
Da möchte ich auch so gern einmal hin !! :mrgreen:

:winkewinke: Marga

Marga

RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#3 von Frans , 11.09.2011 18:39

Hallo Agi,

Vielen Dank für die zwei Artikel, der ich mit grosse Interesse gelesen habe. Deine Artikelreihe entwickelt sich zu eine wahre Fundgrübe für jeden, der sich für die Natur interessiert.

Nachdenklich ist es m.E., das Zoos, der immer sagen 'Naturunterricht' ins Programm zu haben, sich über solche Themen relativ wenig äussern. Wer (zum Beispiel) die Geschichte von Knut über den Jahren verfolgt hat, seht, das regelmässig Zoobesucher und andere Interessierten durch Selbststudie ihre Kenntnis von Tiere und ihre Umstande vermehren. Gut und Interessant, sicher wenn sie diese Kenntnis teilen mit anderen. Aber das Zoos das nicht auch sehen, und viel Aktiver auf dieses Gebiet werden, find ich schlecht zu verstehen. Wollen Zoos sich wirklich unterscheiden von andere Unterhaltungsgeschäften mit whem sie (auch gesetzlich) eingeordnet sind, oder ...?

Nur so ein Gedanken. Recht herzlich Dank für deine Recherchen und Artikel!

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.838
Registriert am: 13.02.2009


RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#4 von agi , 11.09.2011 18:50

Marga und Frans,

danke für eure Worte und Gedanken dazu.

Auf deutsch gibt es ohnehin nur sehr wenig "Eisbären-Literatur", wer da geheime Bücher oder Studien kennt : Nur her damit.
In Englisch gibt es schon mehr, aber das ist schon auch sehr zäh zu lesen - bin da kein Profi.
Und eine echte "Behaviour-Studie" habe ich leider nicht gefunden, immer nur in anderen Studien Bruchstücke von dem, was ich gesucht habe.
Aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben. das Buch von Poulsen kenne ich noch nicht, aber da handelt es sich ja um Bären generell.
Also wer für mich Literaturhinweise hat - bitte gerne.

Nach diesem Verschnauftag hoffen wir auf ein gutes Morgen für alle.

agi

 
agi
Beiträge: 2.660
Registriert am: 15.02.2009


RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#5 von water , 11.09.2011 19:24

Zurzeit wenig Zeit, aber Dinge ändern sich und dann werde ich auch deine Artikel lesen können.

So ersteinmal Grüße :winkewinke:

 
water
Beiträge: 19.022
Registriert am: 14.02.2009


RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#6 von LeenaP ( gelöscht ) , 11.09.2011 20:47

Liebe Agi,

sehr interessante Artikel. Ich schaffe es jetzt nicht, alle Links zu öffnen, aber schon dein Text hat mir viel gegeben. Das "Klappengrößenermitteln" momentan bei unseren Bären sieht manchmal recht bedrohlich aus. Am Gehegerand, sozusagen "live" dabei, vergisst man dann schon mal, wozu diese Gebärden dienen. Auf der Insel stand neulich Troll mit zwei Weibchen ganz nah aneinander, ihre Köpfe berührten sich fast. Keiner wollte aber den anderen verletzen.

Herzliche Grüße

LeenaP

LeenaP

RE: Eisbärmimik und Eisbärensprache-Menschensprache

#7 von Goldammer ( gelöscht ) , 12.09.2011 14:53

Unter diesen Aspekten wäre es ja doch unheimlich spannend, in Ruhe zu beobachten, wie sich die Kontakte entwickeln -
wäre da nicht die Sorge....
Denn

Zitat
Dafür muss aber das Gehege eine topographische Komplexität und verschiedene Wege durch das Gehege aufweisen, um soziales Vermeidungsverhalten zu erleichtern." (Studie: Behavioral Decisions for Managing Social Distance...) Man muss sich plakativ gesagt: aus den Augen und aus dem Weg gehen können.


Das ist hier nun eben nicht gegeben :negativ:
Sehr interessante Artikel, Agi!
:winkewinke:

Goldammer

   

Porträt von Tonja, der kleinen Eisbärprinzessin
Troll und Tosca, der erste Tag

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz