RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#1 von GiselaH , 26.05.2009 22:29

Bei Fred und Frode,

Da Bären zu meinen Lieblingstieren gehören, will ich den beiden Bärenbrüdern einen eigenen kleinen Beitrag widmen.



Fred und Frode leben in einem Bärengehege, das eine Fläche von 5 Hektar hat. Man hat einen bewaldeten Hügel für sie ausgewählt und sie können, wenn sie mögen, auf den Bäumen herum klettern (habe ich selbst schon gesehen). Zwischen Wald und Besucherabgrenzung befindet sich eine Wiese und ein schöner großer Wassergraben.
Gudrun und ich hätten am liebsten Knut hierher gebeamt, aber das nur am Rande.

Als wir das erste mal bei Fred und Frode vorbei kamen, liefen sie in der Nähe der Bärenhöhle immer wieder gemütlich auf und ab. Es scheint also nicht zwingend stereotypes Verhalten zu sein, wenn ein Bär mal hin und her läuft. (Der Bär ist übrigens im Fellwechsel und hat keine Hautkrankheit)



Wir beobachteten Fred und Frode eine Weile und gingen dann in die Bärenhöhle. Hier befindet sich der Innenbereich für die Bären und ein großer Informationsraum, wo Besucher sehr viel über diese Tiere erfahren können.



Es gab viel zu Schauen, zu Lesen und Auszuprobieren. Unter anderem gibt einen Riesenbildschirm, der abwechselnd life das Innengehege und die Freianlage zeigt. Man kann sogar durch einige Felsspalten selbst in den Innenbereich schauen. Natürlich war der leer, denn Fred und Frode waren ja draußen.

Wir kamen dann später zur Fütterung zurück und jetzt erfuhren wir einiges über die beiden Bären. Als erstes hatte die Pflegerin Mühe, die Beiden zum Aufstehen zu bewegen. Sie lagen außerhalb des sichtbaren Bereiches im Schatten und ließen „den lieben Gott einen guten Mann sein“. Gutes und geduldiges Zureden und das Versprechen auf einen lecken Kuchen hat sie aber dann doch zum Aufstehen bewegt.



Die Pflegerin erklärte uns, dass die beiden Bären im Frühjahr nicht besonders hungrig seinen, da sie bei Bedarf die frischen und jungen Blätter naschen und sich damit ihre Bäuche füllen.



Als sie am Wasser angekommen waren und die ersten Leckereien in den Graben flogen, fühlten wir uns kurz und stark an die Knutfütterungen erinnert. Erst gab es Salat und er landete unbeachtet im Wasser. Brötchen und Croissant waren da schon besser und Pfannkuchen fanden die Beiden dann sogar sehr lecker.



Den krönenden Abschluss der Fütterung bildeten Stammstücke, die mit Bohrungen versehen waren. Darin befand sich Honig – sehr köstlich! Ein Bär saß im Wasser und polkte mit großem Vergnügen an der süßen Leckerei. Der andere hatte es sich am Ufer gemütlich gemacht.



Die Pflegerin erzählte dann, dass die Bären ihre Hauptmahlzeit (mit Fisch) am Abend bekommen und Fleisch gar nicht auf ihrem Speiseplan steht. Fred und Frode, zwei fünfjährige Brüder, kommen aus Schweden und gehören zum Genpool für Braunbären. Ihr Vater war ein Wildfang und lebt heute noch in Schweden. Er musste seine Freiheit leider aufgeben, weil er sich immer wieder zu dicht an Wohnsiedlungen aufhielt. Es gibt noch eine Schwester ,aber leider habe ich vergessen, wo sie lebt.

Nach der Fütterung boten uns die Bären eine tolle Rauferei im Wasser. Zum großen Teil spielte sie sich direkt vor uns ab. Wir hatten viel Spaß beim Zuschauen.



Man hat übrigens festgestellt, dass Bären wie Fred und Frode wesentlich größer sind als gleichaltrige Bären, die schon über Generationen in Zoos leben. Die beiden Brüder werden vermutlich 500 kg auf die Waage bringen, wenn sie ausgewachsen sind. Ihr Vater ist übrigens der größte in einem Zoo lebende Braunbär, den es weltweit gibt.

Meine Frage, ob es sein könne, dass die Bären, wenn sie denn zum Genpool gehören, auch in einen anderen Zoo kommen könnten, hat die Pflegerin bejaht. Sie sagte, dass dann im Gegenzug vermutlich ein anderer Bär, vielleicht sogar ein Weibchen in den NUP kommen würde. Ich meinte dann, dass wäre schön, dann gäbe es ja vielleicht Nachwuchs. Die Pflegerin antwortete, darüber wären sie nicht so froh, denn dann müssten sie den Bärenmann lange Zeit wegsperren und das möchten sie nicht. Sie hat sogar von 3 Jahren gesprochen.
Ich fand diese Antwort bemerkenswert - vor allem, weil ich das große und wunderschöne Gehege vor Augen hatte. Im Interesse der Tiere verzichtet man hier aber ziemlich konsequent auf Nachwuchs. Ihr Wohl scheint im NUP ganz doll im Mittelpunkt zu stehen.



Wer noch ein paar mehr Fotos anschauen möchte, findet sie hier.

http://family.webshots.com/album/572405 ... Bw?start=0

Außerdem habe ich mit dem Fotoapparat einen klitzekleinen Film über die Bären Rauferei gemacht. Den kann man Hier sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=K0v22T3-_cQ

GiselaH :winkewinke:

Oops, ich habe erst einmal ein paar Fehler korrigiert :oops:. Sicher habe ich nicht alle gefunden, pardon! Es war wohl gestern ein zuuu langer Tag und die Konzentration war futsch :oops: .

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 24.344
Registriert am: 10.02.2009


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 26.05.2009 22:45

HiHi liebe Gisela,

toller Bericht und die Fotos machen richtig Lust auf mehr. Ich muss aber bis morgen warten mein Bett ruft schon :-) Bei so vielen Bärenparks die ihr habt muss ich wohl bald mal mit Peter einen Abstecher zu euch machen :-)

liebe Grüße
Simone

AdsBot [Google]

RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#3 von SpreewaldMarion , 27.05.2009 06:46

Hallo Gisela

Vielen Dank für deinen interessanten Bericht, die schönen Bilder und das Video (was hast du für eine ruhige Hand) über die Fred und Frodo.
Bären gehören auch zu meinen Lieblingstieren.
Diese Anlage ist sehr schön gestaltet und informativ für die Besucher :supi:
Aus deinen Worten merkt man die liebe der Tierpflegerin zu ihren Schützlingen.
Etwas traurig macht mich, dass einer der Bären eventuell weg kommt, aus diesem grossen, abwechlungsreichen Gelände in einen Zoo, dort ist doch alles beengt.

Liebe Grüße
Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.188
Registriert am: 10.02.2009


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#4 von Gitta , 27.05.2009 08:34

Ach Gisellchen,

dat war schön!!
Also die Baumteile mit den gefüllten Löchern! Das ist eine großartige Beschäftigungsidee.
Und die beiden beim Spielen zu beobachten macht auch Laune. Ich bin immer wieder begeistert, wenn man sieht, wie zwei so kraftvolle Tiere dosiert miteinander spielen und sich nicht verletzen. Wenn sie Schnäbel hätten, würde man bei einigen Bildern sagen, sie schnäbeln.
Und mir gefallen schon die Namen! Besonders Frode.

Dankeschön für diese wundervolle Arbeit

Gitta :heart:


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#5 von BEA ( gelöscht ) , 27.05.2009 08:37

Hallo liebe Gisela

das macht einfach nur Spaß sich die Bilder von den Bären und das Video anzusehen.
Was man doch alles für Bären tun kann. Der Park sieht wunderbar aus

LG
Bea

BEA

RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#6 von Goldammer , 27.05.2009 10:15

Liebe Gisela,

bloß gut, dass Du die Liebe zu den Bären mit mir und den vielen anderen teilst, Deine Berichte und die Fotos sind superinteressant! Wie wär's: DU als Bärenbotschafterin???

Vielen Dank und bitte noch mehr Bären!

Goldammer


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#7 von Marga , 27.05.2009 11:51

Liebe Gisela,danke fürs "Mitnehmen",das war toll.Bären haben was,egal welcher Fellfarbe und Rasse,sie sind etwas Besonderes.
Das Video hast Du auch prima hinbekommen,ganz ohne Stativ,das ist bewundernswert.


Marga

 
Marga
Beiträge: 2.954
Registriert am: 13.02.2009


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#8 von Gelöschtes Mitglied , 27.05.2009 19:06

Liebe Gisela,

:heart: lichen Dank für Deinen wunderschönen Zoobericht :clap: und die genialen Bilder (und das Video natürlich) :supi: ! Der Park erinnert mich ein bisserl an den Wildpark Poing (in der Nähe von München). Dort haben die Tiere auch viel Platz und laufen teilweise durch den Park (Rehe und auch die Ziegen, Hühner usw.). Wenn Bruno damals nicht erschossen worden wäre, hätte auch er dort leben können. Wir haben dort nun eine Bärenmama mit ihren 3 Mädels und Wölfe leben auch bei den Bären.

Liebe Grüße :winkewinke: :winkewinke: :winkewinke:
Angelina


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#9 von walli ( gelöscht ) , 27.05.2009 20:06

liebe gisela,

die braunbären sind einfach ganz tolle tiere,ich sehe sie mir auch sehr gerne an.
herzlichen dank für deinen ausführlichen bericht und für die tollen fotoaufnahmen. :top:
man merkt es, dass du ein herz für bären hast. :heart:
den bären geht es dort richtig gut,dass freut mich sehr. :D

herzlichen dank dafür

liebe grüße walli :winkewinke: :winkewinke:

walli

RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#10 von Gelöschtes Mitglied , 27.05.2009 20:25

Hallo Gisela, die mit dem H :lol: ;)

Braunbären mag ich auch sehr. Danke für deinen schönen Bericht und deine tollen Bilder. :clap: Das Video muss ich nachher nochmal probieren. Das bricht bei mir dauernd ab. Das kann aber mit meiner Internetverbindung im Moment zusammenhängen.

:winkewinke: Steffi


RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#11 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 28.05.2009 09:16

Guten Morgen Gisela H :winkewinke:

ich bin begeistert von Deinem Bericht über die Bärenbrüder und die tollen Fotos :supi:
Das Video und die restlichen Bilder werde ich mir später ansehen....F-Pause ist leider
schon wieder vorbei :flop:

Es grüßt Dich Alex

AdsBot [Google]

RE: 25.05.2009 die Bärenbrüder Fred und Frode

#12 von water , 28.05.2009 15:19

Bericht, Fotos und Video wunderbar und interessant.Danke :clap: :clap:


 
water
Beiträge: 18.645
Registriert am: 14.02.2009


   

Der Aachener Tierpark - kein Kleinod, ein "Großod"

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen