RE: Präparation des Eisbären sicher....

#1 von ConnyHH , 04.12.2011 00:25

Aus dem Artikel "Fans feiern Eisbär Knuts Geburtstag" von 'Nachrichten von t-online' vom 03.12.11

Zitat
Inzwischen ist die Präparation des Eisbären sicher. "Es wird eine Dermoplastik angefertigt. Das bedeutet, dass ein Kunststoffkörper angefertigt wird, über den die konservierte Haut gezogen wird", erläuterte die Sprecherin des Naturkundemuseums, Gesine Steiner, auf dapd-Anfrage. Die Präparation sei "wahrscheinlich im nächsten Jahr abgeschlossen". Einen genauen Termin, wann die Knut-Fans ihren Liebling im Museum in Augenschein nehmen dürfen, gibt es noch nicht.

Knut soll so lebensnah wie möglich aussehen

"Derzeit sind wir in der Planung von größeren Bau- und Restaurierungsprojekten, die unsere Kraft erfordern, und auch lange geplante Sonderausstellungen müssen umgesetzt werden", sagte Steiner. Außerdem seien für Knuts Präparation umfangreichere anatomische Studien nötig, damit das Tier auch nach der Bearbeitung so lebensnah wie möglich aussehe.



http://nachrichten.t-online.de/fans-fei ... index?news

:whistle: :whistle: :whistle:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Präparation des Eisbären sicher....

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 04.12.2011 00:45

Zitat
Einen genauen Termin, wann die Knut-Fans ihren Liebling im Museum in Augenschein nehmen dürfen, gibt es noch nicht.



ggggrrrrr..... :negativ: :-( :evil: :roll: :seufz:
vor allen Dingen :wall: :wall: :wall:
kann man das Geld nicht sinnvoll ausgeben :?:
z.B. für lebende Bären, die unbedingt eine Verbesserung ihrer Gehege benötigen.... :whistle:



Crissi :heart:

AdsBot [Google]

RE: Präparation des Eisbären sicher....

#3 von ConnyHH , 04.12.2011 09:48

Als Denkmal und im Museum - Zwei Knuts für die Ewigkeit

Eisbär Knut wird es bald im Doppelpack für die Ewigkeit geben: einmal als Denkmal in Bronze – und endlich auch ausgestopft !

Der Zoo-Liebling, der am 19. März im Alter von vier Jahren starb: Noch liegt sein Fell und das Skelett im Naturkundemuseum auf Eis. Eine spezielle Lösung schützt die Überreste von Knut in einer Kühlbox vor der Verwesung.

Doch dieser Zustand soll sich bald ändern. Das Naturkundemuseum will kommendes Jahr endlich Knut ausstopfen lassen. „Die Konzeption dafür soll zeitnah zum ersten Todestag präsentiert werden“, sagte Museums-Sprecherin Gesine Steiner dem KURIER....

http://www.berliner-kurier.de/kiez-stad ... 51090.html

Da kann man sich doch wirklich nur noch an den Kopf fassen ! Einfach unglaublich.... :wall: :flop: :wall:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Präparation des Eisbären sicher....

#4 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 04.12.2011 19:21

Zitat
„Die Konzeption dafür soll zeitnah zum ersten Todestag präsentiert werden“, sagte Museums-Sprecherin Gesine Steiner dem KURIER....



Das paßt doch mit dem Zeitpunkt wie die Faust aufs Auge, und noch einen Tritt gegen...
Ich bin mir sicher, daß der Zeitpunkt sehr genau ausgewählt wurde. :evil: :pompfe:
Der Gorilla Bobby wurde im Jahr 1935/36 ausgestopft. Heute stopft man keine Tiere aus.
Ich bin einmal durch die Halle im Naturkundemuseum mit den toten Tieren und den Glasaugen gegangen. Nie wieder!!!

Mir wird immer der würdevolle und respektvolle Umgang mit dem verstorbenen Braunbär Bruno im Bärenpark in Erinnerung bleiben.

AdsBot [Google]

RE: Präparation des Eisbären sicher....

#5 von Gelöschtes Mitglied , 04.12.2011 19:43

Zitat
Einen genauen Termin, wann die Knut-Fans ihren Liebling im Museum in Augenschein nehmen dürfen, gibt es noch nicht.



Ich frage mich immer wieder wie man davon ausgehen kann, dass ein Knut-Fan Knut im Museum sehen möchte.... :flop: :wall: :pompfe:

:evil: Steffi


RE: Präparation des Eisbären sicher....

#6 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 04.12.2011 19:53

Steffi - genau über den Satz bin ich auch gestolpert. Als wenn das, was da im Museum stehen wird, noch irgendetwas mit Knut zu tun hat, außer der Haut. Gräßlich! :-( :negativ: :evil:

Und wie Sylvia schon schrieb, diese Museen haben etwas makaberes. :roll:
Wir haben ja hier das Senckenberg Institut, :seufz:
das ist auch vollgestopft mit diesen Leichen. Traurig.


Crissi :heart:

AdsBot [Google]

RE: Präparation des Eisbären sicher....

#7 von Gisela/Berlin ( gelöscht ) , 04.12.2011 21:29

Ich bin mir ziemlich sicher, dass fast niemand, der Knut als lebenden Bären geliebt hat, dieses Museum betreten wird. Das wird mit Sicherheit für das Museum ein Flop!

Gisela/Berlin

   

Knut: Eigenes Grab neben Dörflein
Knut und Co waren die Stars 2011

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz