An Aus


RE: 17.12.11

#1 von water , 17.12.2011 18:10

Ich habe heute aus bekanntem Anlass einen Kurzbesuch im Zoo gemacht. Da noch etwas Zeit war, bin ich durch das Raubtierhaus geschlendert. BaoBao war draussen noch mit den Resten seines Fessens beschäftigt.
Die Sandkatzen sind nun im gegenüberliegenden Käfigen zu finden.
Die Löwen brüllten laut und ihre Damen unterstützten sie.
Ich überlegte, dass dies in der Freiheit wohl nie zustande kommt, dass zwei Löwenpärchen so dicht beieinander leben. Wie muß es sein, den Rivalen immer zu hören,ihn atmen zu hören und er zu riechen ist.
Aketi ist recht jung und unerfahren und hatte Probleme ihre letzten Jungen aufzuziehen. Die vorherigen Würfe hat sie erst gar nicht angenommen. Ob es nicht auch die nahe Gefahr ist, die sie beunruhigt und unfähig macht die Jungen gut aufzuziehen. Nun war auch noch der Ernstfall eingetreten und ihr Wurf wurde tatsächlich vom Rivalen getötet. Was wird ihre Zukunft als Mutter bringen? Vorerst soll sie keine Jungen mehr bekommen und aufziehen. Aber Zeit ist relativ. besonders relativ in unserem Zoo. Ich höre immer noch die Stimme, die verkündete:"Er hat alle Zeit der Welt" beim Kennenlernen der Eisbärdamen. Was für den einen Wochen bedeutet, bedeutet für den anderen Tage.

Wie sie sich so anbrüllten, stellte ich fest wie kräftig Paule im Gegensatz zu Aru ist. Mir gefällt Paule besser. Er hat eine wunderbar starke Statur und ein bildschönes Gesicht.
Natürlich gefallen mir generell alle Löwen, aber hier gefällt mir Paule besser.

Da immer noch etwas Zeit war, beschloss ich zu den Eisbären zu gehen. Es war zwar trocken, aber ein kalter böiger Wind herrschte und machte es unangenehm draussen zu sein.

Die Marabus trotzen dem Wind, standen aber im Graben. Diesmal schauten sie auch mal zu mir hoch. Puh Glück gehabt, sonst drehen sie mir immer den Rücken zu.

Im Pinguinrevier war Betrieb. Es wurden kleine geschmückte Weihnachtsbäumchen aufgestellt, umgeben mit Strohballen. Kleine Kunstoffpinguine mit LED Lämpchen standen dort und ein großer Stand, an dem ab 14:00 Waffeln gebacken wurden. Livemusik und ein Märchen und ein besonderer Gast sollten später auch kommen. Es sah gut aus und ich hoffe, dass Besucher gekommen sind. Vielleicht hören wir noch etwas später von Petra dazu.
Ihr merkt schon, dass ich alles beschreibe. Jau, ich habe meine Fotokamera zu Hause gelassen :whistle: .

Katjuscha lief auf der Anlage umher. Ihr Fell sieht schlecht aus bzw. sie scheint kein Winterfell zu haben. An den Schultern sieht man schon die schwarze Haut durchschimmern. Warum??? Null Ahnung.

Der Neubau dse Vogelhauses wird immer höher. Es erschlägt optisch regelrecht den Bärenfelsen. Ich habe den Eindruck, dass man von dem Eingang direkt ins Bärengehege fällt. Eine Baumreihe zwischen den beiden Revieren wird kaum möglich sein.
Schade, es verändert den üblichen Stil im Zoo doch sehr. Es bleibt abzuwarten, ob durch eine Aussenwandverkleidung eine optische Veränderung sich ergibt.

Danach war sozusagen ein kleines Treffen im Zoorestaurant mit netten Gesprächen.


 
water
Admine
Beiträge: 17.318
Registriert am: 14.02.2009


RE: 17.12.11

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 17.12.2011 18:26

Hallo Water

So ein Zoobericht ist doch was Feines und wird gut durch Petras Fotos ergänzt! :positiv:
Ich mache mir um Kati auch Sorgen, von der Seite sieht sie erbärmlich dünn aus. :-(


Liebe Grüsse
Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: 17.12.11

#3 von GiselaH , 17.12.2011 18:26

Hallo water,

also ich fand deinen Bericht ohne Fotos besonders interessant :positiv: . Vielen Dank dafür.
An deinen Gedanken über die Löwen könnte etwas dran sein. Ich werde in Ruhe darüber nachdenken.

Wie wuchtig das Vogelhaus wird, ist mir schon auf Fotos von Sylvia oder Monika aufgefallen. Da wirkt es irgendwie wie ein Klotz. Mal sehen wie es aussieht, wenn es fertig ist.

Ja, und Katjuscha´s Fell sieht schon eine viel zu lange Zeit so schlecht aus. Ich glaube nicht, dass allein die Milben daran Schuld sein können. Die "fressen" Löcher in den Pelz. Aber Katjuscha´s Fell ist richtig dünn :cry: .

Gisela

 
GiselaH
Beiträge: 21.079
Registriert am: 10.02.2009


RE: 17.12.11

#4 von Nanni , 17.12.2011 18:47

Hallo Water,

den Worten meiner Vorrednerin Gisela schließe ich mich an.

Deine Theorie mit den Löwen, da könnte was dran sein.

Der Hauptstadtzoo ist sooo schön, nur vielen Tieren fehlt die Beschäftigung und die GGs sind weit und breit wohl die dünnsten Bären überhaupt :negativ: :negativ: . Das ist jammerschade.

:winkewinke: :winkewinke:


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: 17.12.11

#5 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 17.12.2011 18:51

Hallo water,
ich fand Deinen Zoobericht auch sehr interessant. Deine Gedanken über die Löwen sind nachvollziehbar.
Die Eisbärinnen sind alle dünner als die in anderen Zoos. Nancy und Katis Fell haben Löcher. Tosca nicht.
Es ist sehr schade, daß der alte Baumbestand vor dem Vogelhaus abgeholzt wurde. Er schützte gut vor Wind und Lärm von der Bahn.

AdsBot [Google]

RE: 17.12.11

#6 von Rena , 17.12.2011 18:55

Hallo water :winkewinke: ,

ein sehr interessanter Zoobericht. Sehr bildhaft und realistisch beschrieben, vor dem geistigen Auge konnte man Deinen Erzählungen folgen. Selbst den Marabu konnte ich sehen.

Mal was Anderes.

Grüße von
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 3.708
Registriert am: 27.02.2009


RE: 17.12.11

#7 von Ludmila , 17.12.2011 19:18

Liebe Water!
Ich teile Deine Bedenken über die Löwen. Es ist bestimmt sehr stressig für Paul und für Aru den Rivalen ständig zu riechen.
:winkewinke:


 
Ludmila
Beiträge: 9.204
Registriert am: 23.02.2009


RE: 17.12.11

#8 von babs , 17.12.2011 19:36

Water,[/size]

ein sehr schöner Bericht :top: :positiv:
[size=200] :heart: D :heart: A :heart: N :heart: K :heart: E :heart:


:oops: :oops: die Großkatzen an sich finde ich toll, aber so richtig ins Detail in deren Sozialverhalten bin ich noch nie abgetaucht.
Löwen sind Rudeltiere, in Wuppertal leben auch mehrere Herren und Damen in einer Gruppe, nicht schwer zu erkennen war, dass zwar
Massai der Boss ist, diese Position mußte er wohl auch öfter behaupten, deutlich erkennbar an diversen Kratzern!

Hier sind es aber zwei Paare, somit ist die Situation recht verzwickt und bestimmt ist es ein nicht zu unterschätzender Stressfaktor
für beide Männchen sich ständig so nah wahrzunehmen.

Vielleicht pinselt man an die Außenwände des Vogelhauses ein paar Bäume, dann stimmt die Optik zumindest!

Katjuscha hatte auch im letzen Jahr diese Fellsymptome gezeigt, obgleich es schneereicher und kälter war.
Vielleicht schubbert sie sich an diesen Stellen sehr oft und intensiv :shock:

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 11.876
Registriert am: 31.07.2009


RE: 17.12.11

#9 von Monika aus Berlin , 17.12.2011 21:44

Hallo water,

das nenne ich perfekte Teamarbeit. Du schreibst den Bericht und Petra liefert die Fotos dazu.

Ich bin auch schon gespannt wie es aussieht, wenn das Vogelhaus fertig ist. Lassen wir uns überraschen.

Kati schubbert und kratzt sich sehr viel. Kein Wunder, dass sie bald kein Fell mehr hat.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 6.524
Registriert am: 07.07.2011


RE: 17.12.11

#10 von Raupe , 18.12.2011 12:04

Hallo Water,

so ein Bericht ist doch mal etwas anderes.
Der Zustand von Katis Fell ist mir auch negativ aufgefallen. Ich finde, die Drei sehen nicht sehr gut aus, sie sind auch so dünn.
Und nun schaue ich mir die Fotos dazu an!

:winkewinke: Raupe


 
Raupe
Beiträge: 2.667
Registriert am: 15.02.2009


RE: 17.12.11

#11 von Nordlandfan38 , 19.12.2011 00:07

Hallo Water!

Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht vom Zoobesuch! Du hast ihn so lebendig geschildert, daß man sich alles sehr gut vorstellen kann. Auch ein Bericht ohne Bilder hat durchaus seinen Reiz!
Man hat dadurch mehr Text vom Zoo-Besuch - wer weiß, vielleicht hättest Du sonst Manches weggelassen. ;-)

Das soll natürlich nicht etwa heißen, daß Du jetzt immer Deine Kamera zu Hause lassen sollst! ;-) Ich meine ja nur.

"Na warte, ich kriege Dich noch!""Das glaube ich nicht."

N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 3.732
Registriert am: 27.05.2009


RE: 17.12.11

#12 von Cleo , 19.12.2011 06:56

Danke,liebe water

für Deinen ausführlichen Zoobericht.In Gedanken
mit ich mit Dir mitgebummelt.

Ich fand die GG auch sehr dünn im Gegensatz zu
anderen Eisbären in anderen Zoos

:winkewinke: :winkewinke:


Cleo

 
Cleo
Beiträge: 8.135
Registriert am: 28.04.2009


   

Silvester 2011
Katjuscha auf dem Hügel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen