RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#1 von LeenaP ( gelöscht ) , 22.06.2012 23:31

Diese Bildergeschichte erzähle ich noch zu Ende, halbe Sachen mag ich nicht.

Es ist wirklich erstaunlich, wie diese mimiklosen (!) Vögel die Zuschauer in ihren Bann ziehen können. Es macht richtig Spaß zuzuschauen, was in so einer Vogelkolonie passiert. Da wird mal neues Nistmaterial herangetragen, die Paare kommen sich – eh, … sehr nahe, es wird Gefiederpflege betrieben oder mit einem Stöckchen gespielt, die Paare beschnäbeln sich (festigt die Paarbindung), manche Vögel scheinen zu dösen, ein Exemplar hat sogar gegärtnert … Einige Fotos wurden an einem sehr windigen Tag gemacht. Dies sieht man am Gefieder der Vögel, das sich an manchen Stellen „teilt“.

Der „Berliner Bär“ auf Helgoland:



















































Ein unausgefärbter Jungvogel:





























Tratsch?

























Auch hier darf ein Eisbär nicht fehlen:




http://outdoors.webshots.com/album/583005781EqjjID


Bei diesen Fotos habe ich wieder das Geschrei der Vögel in den Ohren – und den Gestank in der Nase :mrgreen:. Die Dreizehenmöwen heißen auf Englisch „kittiwake“ und genau so rufen sie auch. Die Lautäußerungen der Lummen und der Basstölpel kann man auch auseinander halten.

Wenn UliS hier lesen sollte: Ich habe mich sehr gefreut, „Theo, den Tölpel“ kennen zu lernen, und wünsche ihm ein langes tölpelhaftes bzw. tölpelgerechtes Leben in dem Zoo, wo er hingekommen ist – Bremerhaven vielleicht?

LeenaP

LeenaP

RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 22.06.2012 23:48

Hallo Leena

Danke für den zweiten Teil deiner Reportage von Helgoland.
Dir sind wirklich faszinierende Detailaufnahmen geglückt. :clap:
Wenn ich es richtig sehe haben die Tölpel die besten
Plätze oben, während die Lummen und Möven sich
auf die schmalen Simse weiter unten quetschen
müssen. Ich mag die Lummen auch sehr gern:
Früher waren sie ja die Hauptattraktion der
Insel (bevor die Tölpel den Felsen für sich
entdeckten). Genauso wie es früher
auf der Düne keine Kegelrobben,
sondern nur Seehunde gab. :-)


Liebe Grüsse
Crissi :heart: :winkewinke:


P.S: :top: die Vögel so im Flug zu erwischen, ist ein besonderes Kunststück! :top:

AdsBot [Google]

RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#3 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 23.06.2012 13:31

Es freut mich, wieder von Dir zu lesen. Auch der 2. Teil ist sehr interessant und Deine Bilder haben mir wieder sehr gut gefallen.
Besonders der Jungvogel, die Bilder vom Gärtnern, Tratschen und auch die Flugbilder - sie sind nicht so ganz einfach.

Wo unser Theo abgeblieben ist, habe ich nicht mehr gefunden ... schade.

Es würde mich sehr freuen, weiterhin von Dir zu lesen :heart:

AdsBot [Google]

RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#4 von Frans , 23.06.2012 15:56

Ein sehr interessante Folge, Leena, herzlichen Dank!
Auch mich würde es reuen, weiterhin von Dir zu lesen.

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.838
Registriert am: 13.02.2009


RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#5 von Gelöschtes Mitglied , 23.06.2012 16:02

Hallo Leena,
ich habe schon gewartet auf diesen zweiten Teil...und er hat mich nicht enttäuscht.
Das sind wieder supertolle Bilder von wunderschönen Vögel.
Vielen Dank für`s Zeigen.
Liebe Grüße
Anita :winkewinke:


RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#6 von Mona ( gelöscht ) , 23.06.2012 19:36

Liebe Leena,

faszinierende Bilder hast du uns mitgebracht. Vielen DANK :clap: :top: :positiv:

Liebe Grüße
Mona :winkewinke:

Mona

RE: 25.05.-02.06.12 Helgoland: Faszinierende Basstölpel/Teil 2

#7 von Gelöschtes Mitglied , 23.06.2012 21:59

Danke für den Fotonachschlag von diesen
schönen und interessanten Vögeln.

:winkewinke: :winkewinke:


   

Fleißiger Biber im Spreewald
25.05.-02.06.12: Helgoland – faszinierende Basstölpel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz