RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#31 von Frans , 19.08.2012 13:36

Ich erinne mir noch gut, das zur Zeit niemand - entweder von der Zoo entweder von Knuts Freunden/innen - etwas aufgemerkt hat. Das Viren war auch auf meine Fotos sichtbar - aber ich habe es nur gesehen, wenn Viktor mir einige Zeit nach Knuts Tod darauf aufmerksam machte.

Ich hoffe nur, das die heutigen und vielleicht noch kommenden Ergebnisse den noch lebenden Zootiere behilfsam sind, möchten sie so eine Krankheit bekommen - was man verhüten soll ...

:seufz:

Frans

 
Frans
Beiträge: 14.839
Registriert am: 13.02.2009


RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#32 von Viktor , 19.08.2012 14:45

Zu Eurer Information, ich wurde verständlicherweise darauf aufmerksam gemacht, dass die Fotos von jemand anderem stammen und ich diese deshalb besser nicht ohne Rücksprache zeigen sollte. Das hatte ich leider übersehen und entschuldige mich in aller Form hiermit für die Copyright-Verletzung. Nun habe ich sicherheitshalber die Bilder entfernt. Es hat ja auch jeder gesehen, was gezeigt werden sollte.

:winkewinke: Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#33 von Viktor , 19.08.2012 17:12

Hier ist ein entsprechendes Foto aus meinem eigenen Bilderfundus (vom 26.2.2011). Auch hier ist das Herpes bei Knut gut zu erkennen:



und auch auf den Fotos von Frans vom 6.12.2010 kann man es erkennen:

viewtopic.php?f=39&t=6016

:winkewinke: Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#34 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 19.08.2012 17:47

Hallo Viktor,

ich habe damals gesehen, daß Knut etwas an der Nase hatte. Ich habe es aber nie als Herpes identifiziert. Wie denn auch? Ich wußte nichts über Herpes bei Tieren und so ist es wohl den meisten ergangen.
Ich dachte, es ist eine kleine Verletzung vom spielen mit Tosca.

AdsBot [Google]

RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#35 von Ludmila , 19.08.2012 19:28

Ich habe die Informationen über die neuen Erkentnisse über die Todesursache von Jerka an Sarsam, die bei Mervi schreibt, weitergeleitet. Der Mann von Sarsam ist der Immunologe. Er hat Patente für die Impfstoffe. Sarsam und er arbeiten zusammen. Hier ist seine Antwort:
"Vaccines are difficult and expensive to develop and viruses keep changing. Thus, it is impractical to plan to develop a vaccine for a small group of animals [in this case polar bears]. Closer monitoring among all zoo animals might be in order to catch the viruses before they are killers. It is possible that serum from Lars could be used as a therapeutic agent if another bear appeared to have the same 'bug.' Of interest--we are bringing exotic animals of all sorts together, mixing them with local fauna (squirrels, wild foxes, mice, rats, wild birds, fleas, mosquitoes, etc.), feral cats, and humans from all over the world (who have companion animals of their own). This is a rich milieu for viruses to play in and recombine. The next problem could occur in people......."
UliS hat den Text übersetzt:
Impfstoffe sind schwierig und teuer zu entwickeln und Viren ändern sich dauernd. Daher ist es unpraktisch, einen Impfstoff gegen eine kleine Gruppe von Tieren [in diesem Fall polaren Bären] entwickeln zu wollen. Eine genauere Überwachung unter allen Zootieren wäre eine Möglichkeit, die Viren zu fangen(lokalisieren), bevor sie Killer-Viren werden.
Es ist möglich, dass das Serum von Lars als Therapeutikum verwendet werden könnte, wenn ein anderer Bär offenbar die gleichen Symptome zeigt.
Von Interesse:wir bringen exotische Tiere aller Art zusammen, vermischen sie mit lokaler Fauna (wilde Füchse, Eichhörnchen, Mäuse, Ratten, Wildvögel, Flöhe, Mücken, etc.), verwilderte Katzen und Menschen aus aller Welt (die Haustiere als Begleiter haben). Dies ist ein reiches Milieu für Viren, sich zu „tummeln“ und zu rekombinieren.
Das nächste Problem könnte bei den Menschen auftreten.......

 
Ludmila
Beiträge: 13.344
Registriert am: 23.02.2009


RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#36 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 19.08.2012 19:58

Danke Ludmila für die Information und danke an Uli für die Übersetzung.

AdsBot [Google]

RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#37 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 20.08.2012 00:26

Das IWZ hat Herpes als Todesursache kurz nach Knuts Tod ausgeschlossen.

Sicherlich haben die Wssenschaftler ALLE in Frage kommenden Viren überprüft. Es sist schon sehr ominös, dass nun hier Gerüchte gestreut werden, wonach Herpes die Todesursache sei. Die auf den präsentierten Fotos zu sehende Kruste kann zig Ursachen haben, und Herpes ist nur eine davon. Die Kruste befindet sich auch nicht auf der Lippe, wie Vctor behauptet, sondern oberhalb der Nase. Ob Herpesbläschen in diesem Bereich überhaupt vorkommen, ist nichtgeklärt. also bitte mal langsam.....

AdsBot [Google]

RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#38 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 20.08.2012 08:01

@zia
Wo steht es schriftlich, daß das IZW Herpes als Ursache ausgeschlossen hat?

Update

Viren im Zoo

Eisbärendame Jerka starb an einem Zebra-Virus. Der Infektionsweg ist ein Rätsel.

http://www.welt.de/print/die_welt/wisse ... m-Zoo.html
Quelle&Bericht Welt Online 20.08.12

AdsBot [Google]

RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#39 von water , 22.08.2012 19:44

Wie kann es kurz nach dem Tod schon ausgeschlossen werden, wenn es bei Jerka solange gedauert hat.

Ich denke schon, dass hier jeder seine Vermutung äussern kann und wird. Ein Gerücht wird hier nicht gestreut. Ein Gerücht würde doch eher von Fachleuten angenommen werden statt von uns , oder??

Und falls man sich nicht an einem "Gerücht" ( was es ja in meinen Augen nicht ist) beteiligen möchte, sollte man sich auch nicht an dem Thema Herpes beteiligen, indem man fachsimpelt wie und wo ein Herpes bei Eisbären auftritt.

Ich habe mir auch über die Bläschen am Gesicht :D Gedanken gemacht, als sie mir bei Knut auffielen. In der Tat sah es wie Herpes aus. Wenn nach langen Untersuchungen, nun ein Zebraherpes für die Erkrankung von Lars und dem Tod von Jerka genannt wird, fällt auch mir sofort diese Stelle ein. Es gibt viele Dinge im Zoo, die durch eine korrekte und erklärende Art den Zoobesuchern nahe gebracht werden können.

So finde ich es verständlich zu hören, dass ein Wolfsjunges an Würmern eingehen kann und das dies nicht verhindert werden konnte, da ein Herankommen nicht möglich war. Was ich nicht verstehe ist, dass verbreitet wird, nicht nur gerüchteweise sondern auch in der Presse, dass das Wolfsjunge bei dem Regen in der Wurfhöhle ertrunken ist.
Wie soll ich denn da dem Zoo noch vertrauen?

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?

#40 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 22.08.2012 19:47

water :top:

AdsBot [Google]

   

Eisbär Knut Ende 2013 als Präparat im Naturkundemuseum
Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz