An Aus


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#1 von SpreewaldMarion , 07.07.2009 19:50

Wieder einmal Freud und Leid im Zoo

Da 3 Wochen Urlaub bevorstehen und Knut morgen drin bleiben muss, das Wasser wird gewechselt und alles gründlich sauber gemacht, habe ich mir heute 3 Stunden Zoo gegönnt.
Ich hatte mich mit Uschi 111 verabredet und wir trafen uns schon zufällig in der U- Bahn.
Als wir gegen 13 Uhr bei Knut ankamen, lief er hin und her.
Doch dann wurde er abgelenkt, eine junge Zooangestellte reinigte seine Scheibe und die Neugierde war geweckt.
Und wenn man schon mal im Wasser ist, kann das Spiel beginnen.
Ein dicker Baumstamm wurde bearbeitet, unter Wasser gedrückt, bekämpft, davon abgebissen.
Als der “Feind” besiegt war, fand er einen Ball , und zur Freude der Besucher warf er ihn einige Male über die Scheibe.
Zweimal landete er sogar fast in den Büschen.
Die Leute, die auf der Bank saßen und das Spiel nicht verfolgen konnten, schrieen laut auf, als die nass wurden, der Ball war noch gut gefüllt.
Erst 10 Minuten vor der Fütterung knurrte Knuts Magen und er fing an zu laufen.
Eine schöne Fütterung machte Frau Weckert, ich freue mich immer, wenn sie kommt, denn wir sind ein “eingespieltes Team” , dass heißt - sie zielt, wirft und ich drücke ab.
Knutfreunde haben mit erzählt, dass es heute den ganzen Vormittag so extrem laut auf dem Spielplatz war (Jugendliche ohne Interesse an den Tieren), dass Knut, Maika und Bumiphol total aufgeregt waren, sogar zitterten und Knut wollte ständig in das Innengehege.
Nun stehen die Ferien vor der Tür und es wird sicher nicht viel besser werden.
Leider habe ich heute auch wieder trauriges gehört.
Der kleine Esel Pico musste gestern eingeschläfert werden, er ist keine 4 Wochen alt geworden.
Er hatte Probleme mit den Fußgelenken, die Mutter hat wohl geahnt, dass etwas mit dem Kleinen nicht stimmt und hat ihn nicht mehr trinken lassen.
Ganz traurig ist, dass gestern auch das kleine Okapimädchen gestorben ist, es lag tot im Gehege.
Die Pfleger hatten sich so über diesen Nachwuchs gefreut. Das ist aber noch nicht alles, auch der Mutter Jamila geht es schlecht.
Sie hat sich wahrscheinlich bei der Geburt einen Schaden im Magen- Darmtrakt zugezogen und kann nicht mehr fressen..
Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist sie schon ganz dünn geworden.
Wir wollen die Daumen drücken, dass sich an dieser traurigen Situation noch etwas ändert.
In der Zeit, als ich mit dem Pfleger darüber sprach, hat sie ein wenig am Heu gefressen.
Auch gute Nachrichten gibt es zum Glück - zwei kleine Pekaris gibt es wieder und die Familie Strauß hat 5 Küken.
Als ich nach Hause gehen musste, lag Knut ganz niedlich auf seinem Sandberg und schlief.

Die Bilder zu dem Bericht folgen etwas später.
Es ist schon komisch - Mohrchen schläft stundenlang und wenn ich mit dem Zoobericht beginne, kommt sie vom Balkon und nervt.
Mein Mann ruft dann vorwurfsvoll aus dem Nebenzimmer - kümmere dich doch auch mal um die Katze.
Nun gut, das mache ich jetzt, bis später liebe Grüße
Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.488
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 07.07.2009 20:02

Liebe Marion!

Vielen Dank für Deinen schönen Zoo-Bericht. Das mit dem kleinen Esel ist sehr traurig. Aber noch mehr berührt mich der Tod des kleinen Okapi-Mädchens. Sicher ist Herr Messinger nun auch sehr traurig. Wir wissen ja, wie sehr er seine Okapis liebt.
Ich bin sicher, er und seine Crew haben alles Erdenkliche getan, damit es der Kleinen gut geht. Aber manchmal soll es eben nicht sein...

Ich freue mich schon sehr auf Deine Bilder und bedanke mich im Voraus dafür!

viele liebe Grüße

Yeo :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#3 von agi , 07.07.2009 20:37

ach, das süße kleine Eselchen.
Ich habe noch am Donnerstag vor meiner Abreise beobachtet, wie eine Pflegerin den Kleinen mit dem Fläschchen fütterte und dabei so nett kraulte und streichelte.

auch das Pekarikind habe ich ganz kurz gesehen.
So traurig.
agi

 
agi
Beiträge: 2.469
Registriert am: 15.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#4 von SpreewaldMarion , 07.07.2009 22:09

Hallo, seid ihr alle da?




Wo bleibt der Ball?


Weiter geht es


Ich nehme ihn mal mit aus dem Wasser, man kann ja nie wissen!








Eine Weintraube findet ihren Weg



Uuppss, gefangen, Frau Weckert kann gut zielen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.488
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#5 von Christina_M , 07.07.2009 22:12

Liebe Marion, die Nachricht über das Okapi-Kind hat mich total geschockt und traurig gemacht. Die Kleine war so zauberhaft und schien genauso kräftig zu sein wie Bosi ungefähr in dem Alter...

LG

Christina

Christina_M  
Christina_M
Beiträge: 1.673
Registriert am: 13.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#6 von SpreewaldMarion , 07.07.2009 22:19

Kommen Weintrauben geflogen...


Ich auch!!!


Satt bin ich noch lange nicht








Ein zufriederen Bär


Wir sind hübsch und wissen das


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.488
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#7 von SpreewaldMarion , 07.07.2009 22:22

Liebe Christina
Ich konnte es auch gar nicht glauben und bin ganz traurig.
ich musste unbedingt mit einem Pfleger sprechen, der es dann leider bestätigt hat.
Jetzt werden sie so bald keinen Nachwuchs mehr bekommen.

Lieben Gruß
Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.488
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#8 von SpreewaldMarion , 07.07.2009 22:30

Heute werden wieder Schattenplätze gesucht




Familie Strauß hat Nachwuchs






Bei diesem Tier fällt mir der Name nicht ein, ist das ein Wasserschwein?




Jamila, werde bald wieder gesund


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.488
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#9 von SpreewaldMarion , 07.07.2009 22:40

Hier ist die Stimmung gut




Knut hat genug für heute vom Lärm und vom Herumtoben









Liebe Grüße
Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.488
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#10 von GiselaH , 07.07.2009 22:42

Hallo Marion,

vielen Dank für Deinen heute doch recht traurigen Zoobericht.
Es tut mir sehr leid um das Eselchen und das Okapikind, leider hat es nicht sollen sein :( .
Besonders schade ist, dass es auch dem Okapiweibchen nicht so gut geht. Ich drücke die Daumen, dass sie sich wieder gut erholt.

Hoffentlich wird der zahlreiche weitere Nachwuchs im Zoo gesund und ohne Probleme groß!

GiselaH

Jetzt hätte ich es beinahe vergessen: vielen Dank für die schönen Fotos!


 
GiselaH
Beiträge: 21.044
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#11 von Ludmila , 07.07.2009 23:16

Hallo Marion!
Wir haben das Eselchen am Sonntag gesehen. Es tut mir sehr leid um ihn und um das Okapi-Mädchen auch. Hoffentlich wird die Mutter wieder gesund.
Die Bilder von Knut sind schön. Ich bewundere Frau Weckert, weil sie sehr gut und gezielt werfen kann. Sie versorgt Berni super, die Wölfe haben keine Chance.
Liebe Grüsse


 
Ludmila
Beiträge: 9.189
Registriert am: 23.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#12 von Ulli J , 08.07.2009 22:03

Hallo Marion,

wie traurig, dass der kleine Esel und das Okapijungtier gestorben sind. Hoffentlich wird das Okapimuttertier wieder gesund.

Trotzdem haben mir deine Bilder gut gefallen, vorallem die Otter sind hübsch.

Ulli


 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#13 von anne , 09.07.2009 10:44

liebe marion,
auch mir tut es um die tierchen leid, um jedes kleine wesen auf dieser welt.
ich kann mir den kummer der pfleger vorstellen.
dir aber wieder einmal danke für deinen zoobericht mit den schönen aufnahmen.

liebe grüße

anne


 
anne
Beiträge: 1.077
Registriert am: 17.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#14 von water , 09.07.2009 19:37

Danke Marion


 
water
Admine
Beiträge: 17.276
Registriert am: 14.02.2009


RE: Wieder einmal Freud und Leid im Zoo 7.7.09

#15 von Isle , 12.07.2009 21:50

Liebe Gisela,
ich habe das auch erst eben mitbekommen, dass es diese traurigen Nachrichten gibt. Das tut mir auch sehr leid.

Hab vielen Dank für Deine Berichte und schönen Bilder.

Ich muss das jetzt erstmal setzen lassen.
In Leipzig habe ich auch ein Okapi gesehen und musste dabei an das Kleine Okapi denken. Da habe ich das noch nicht gewußt.
Mir geht es auch wie anne. Leider ist die Natur oft hart :cry: .
Ob Tier, ob Mensch.

Ich drücke der Okapimutter auch doll die Daumen und wünsche ihr gute Besserung.

isle


Gedankenkraft ist pure Energie.

 
Isle
Beiträge: 6.320
Registriert am: 14.02.2009


   

Zoobesuch am 1.8. 09
Knut und sein ehemaliger Patenonkel 1.7.09

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen