RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#16 von Marga , 06.08.2009 22:24

Auszug aus dem Artikel des Tagesspiegel vom 5.8.09

Zitat
Klös zufolge ist der Zoo sehr verärgert über Besucher, die Knut verbotenerweise füttern. Das könne dem Tier schaden.


Und dazu dies :lol: :lol: :lol:


Hoffe sehr,dass sich jemand der ausgesetzten Schilkröte erbarmt!!!


Marga

 
Marga
Beiträge: 2.954
Registriert am: 13.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#17 von GiselaH , 06.08.2009 22:43

Das Schild ist klasse :lol: :lol: :lol: :lol:

Danke Marga :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 24.821
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#18 von Christina_M , 06.08.2009 23:01

KLASSE Schild!!!!!

Sowas fehlt im Berliner Zoo. Alle anderen Zoos haben vernünftige, humorvolle, drastische, eindeutige Schilder, dass und warum das Füttern verboten ist. Dass und warum es verboten ist auf die Zäune zu klettern. Erwischt man jemanden, kann man wenigstens auf das Schild zeigen und sagen, Gucken Sie mal. In Berlin sind die Schilder, wenn überhaupt, nur sporadisch vorhanden und ewig gibt es Stunk mit unverantwortlichen Besuchern.

Christina_M  
Christina_M
Beiträge: 1.673
Registriert am: 13.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#19 von Ulli J , 07.08.2009 08:34

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#20 von Gelöschtes Mitglied , 07.08.2009 10:14

hallo, gehört hier vielleicht nicht hin, aber ein lebendes tier in d3en graben zu werfen finde ich grausam und gemein.auch so ein tierchen empfindet todesangst, und sowas kann ich mir nicht angucken

anne


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#21 von Ludmila , 07.08.2009 10:43

Ulli J
ich hoffe, es ist wie in Politik. Erst wird dementiert und dann bestätigt.

Liebe Anne
Ich verstehe Deine Gefühle sehr gut. Nun ist aber die Schildkröte bei Knut. Ich weis nicht, wer sie in den Graben geworfen hat. Ich habe so eine Schildkröte zu Hause auch. Im Sommer wohnt sie im Gartenteich. Wenn wir sie im Herbst wieder in Aquarium holen, dann steigen wir ins Wasser und holen das Tierchen raus. Für die Tierpfleger ist diese Aufgabe kaum machbar, weil Knuts Graben tief ist und das Wasser trübe ist. Die Hoffnung ist, dass Knut das Tierchen nach oben holt und die Pfleger ihn dann retten können. Du kannst bei Christina und Simone in Blogs schauen. Niemand findet die Situation schön.
LG

 
Ludmila
Beiträge: 11.498
Registriert am: 23.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#22 von Ulli J , 07.08.2009 12:13

Und noch eine Variante:

Zoo gewährt Münchener Eisbären Asyl

http://www.morgenpost.de/printarchiv/ber...aeren_Asyl.html

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#23 von water , 07.08.2009 12:54

Wow, 007 8-) ist mit vielen im Gespräch :!:.

Gruß von 8-) Name wird, wenn es so weit ist auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.
:lol:

 
water
Beiträge: 18.767
Registriert am: 14.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#24 von BarbaraBerlin , 07.08.2009 14:26

An diesen verschiedenen Zeitungsartikeln kann man gut erkennen, wie bedeckt sich der Zoo hält.

Ehrlich gesagt, möchte ich auch nicht in der Haut des Zoodirektors stehen. Was Knuts Zukunft betrifft hat doch jeder so seine spezielle Vorstellung. Egal welche Entscheidung er trifft, es wird immer eine Gruppe geben, die ihn dafür öffentlich kritisieren wird. Und wenn dann noch etwas passiert :shock: , oder auch gar nichts passiert ;) wird er in der Öffentlichkeit zerrissen. Selbst wenn alles gut läuft, gibt es noch genug Meckerer.
Ich beteilige mich nicht an Diskusionen um Knuts Zukunft, da ich mir darüber kein Urteil erlauben mag und es auch für müßig halte über etwas zu reden, worüber ich keinerlei Wissen und Erfahrung habe.
Natürlich hoffe ich ganz stark, dass Knut sein Leben lang ein zufriedener Eisbär bleibt, egal wo, wie, mit wem und wann. Das ist das Einzige was für mich zählt.
So! Das musste ich hier mal loswerden.

LG
BarbaraBerlin

 
BarbaraBerlin
Beiträge: 1.146
Registriert am: 13.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#25 von Gelöschtes Mitglied , 07.08.2009 16:01

Hallo zusammen!

Ich weiß nicht, warum immer wieder geschrieben wird, dass Gianna so eine wilde Eisbärin sein soll und jetzt lese ich auch noch, dass sie sich mit keinem anderen Eisbär verstehen würde.

Zum einen ist Gianna (so heißt sie tatsächlich, sie wurde vom Pfleger nach *Gianna Nannini* benannt) noch ein junges Tier, das Spielen möchte. Yogli (oder manche schreiben Yoghi) ist ein geschlechtsreifer Eisbär und möchte etwas ganz anderes von Gianna, deshalb wurden die beiden bis jetzt auch noch nicht zusammengeführt, die Gefahr ist einfach zu groß, dass der Eisbärmann gleich auf Gianna steigt und sie möchte ja nur Spielen! Und es ist nicht richtig, dass Lisa mit Gianna zusammen in einem Gehege ist; Lisa ist mit Yoghi zusammen und die beiden vertragen sich gut.

Die bald 3-jährige Gianna ist eine etwas pummelige, kurzbeinige Eisbärin, aber eine ganz quicklebendige, es ist eine wahre Freude ihr beim Spielen zuzusehen. Auch in dem sehr kleinen Gehege (es wird stets täglich einmal ein Tausch zwischen kleinem und großen Gehege unter den Tieren vorgenommen) zeigt sie überhaupt keine Verhaltensstörungen oder angedichtete Wildheiten. Ich nenne das kleine Gehege *Badewanne*, weil es wirklich winzig ist.

Manche Besucher in München schreiben den Tierpark an und fragen, warum denn so viel "Müll" in den Gehegen sei - ... Ihr seht, man kann es keinem Recht machen! Alle drei Eisbären haben genügend Spielzeug, denn in München ist hinreichend bekannt, wie sehr verspielt Eisbären sind.

Auch die Reporterin gestern vom RBB wollte immer wieder darauf hinaus, dass Gianna eine ganz wilde Eisbärin sei und vielleicht gar nicht zu Knut passen würde. Als ich gestern den gesamten Zipp-Report sah, wusste ich sofort, warum mehrmals diese *Temperamentsfrage* gestellt wurde.

Dass es immer unterschiedliche Meinungen geben wird, das war vorherzusehen, aber bitte macht es nicht wie hier im Blog verurteilt, dass die Presse etwas aufschnappt und dann einfach die anderen Zeitungen nur abschreiben.

Wir sollten uns alle wünschen, dass es Knut weiterhin gut geht, dass er sich mit Gianna gut versteht, dass er eine Spielgefährtin und viel Freude mit ihr hat. Und einzuwerfen habe ich hier noch, dass es auch Gianna gut gehen soll, hier in Berlin, denn sie ist auch noch nie mit einem Eisbären ihres Alters zusammengewesen - für sie ist das auch eine neue Erfahrung. Also lassen wir alles auf uns zukommen, ohne uns die Köpfe heiß zu reden, und wünschen wir uns alle einen guten Ausgang für beide Eisbär-Teenager.

Eigentlich schreibe ich sehr selten in diesem Forum, weil ich wenig Zeit habe, aber ich musste einfach eine *Lanze brechen für Gianna*, das war mir ein Bedürfnis!

Die Eisbärpfleger (München wie Berlin) sind erfahrene Tierpfleger, sie werden alles ganz richtig machen, sich sicher auch Sorgen machen, aber sie haben die Erfahrung und das Gespür, das Richtige zu tun. Warum die Zooleitung sich so bedeckt hält, darüber kann ich nur spekulieren, aber das behalte ich für mich.

Wir können sowieso nur abwarten und zusehen, halten wir also die Daumen!

Gruß Natty
P.S. Entschuldigung, der Beitrag wurde sehr lang!


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#26 von GiselaH , 07.08.2009 21:35

Liebe Natty,

als ich heute nach Hause gekommen bin habe ich Deinen Beitrag gelesen und seitdem schwirrt er mir im Kopf herum.

Auf mich hat das, was Du geschrieben hast so gewirkt, als würden viele hier Giovanna "abstempeln" und für eine wilde Bärin halten, die sich nicht mit einem Artgenossen verträgt und damit nicht gut für Knut sei.
Ich kenne Giovanna leider nur von Fotos und Videos, daher ist es für mich schwer, sie richtig einzuschätzen.
Eine temperamentvollee und selbstbewußte Bärin zu sein, die gern auch mal austeilt, das wären auf jeden Fall nicht die schlechtesten Eigenschaften, die ein Eisbärmädchen haben kann ;). Die Pfleger in Hellabrunn sagen aber auch, dass sie eine typische Einzelgängerin ist.

Sollte Giovanna nach Berlin kommen, so hat noch keiner der "Offiziellen" gesagt, das Knut und sie vergesellschaftet werden sollen. Das sind wieder einmal Vermutungen von Reportern, die gern von anderen übernommen werden. Es wird eher betont, dass die Bärin nur während der Umbauarbeiten in Berlin bleiben wird - irgendwie logisch.
Nun wird aber ziemlich viel auf eine Vergesellschaftung von Knut und Giovanna gehofft und darüber spekuliert. Da beginnen die Probleme.

Knut ist meiner laienhaften Meinung nach, ein sehr friedlicher Bär, der noch nie echten Kontakt zu Artgenossen hatte und sich auch noch nie wirklich durchsetzen musste. Ich halte ihn auch für einen sehr gutmütigen Bären, denn sonst wäre der Besuch dieses merkwürdigen Mannes in seinem Gehege nicht so glimpflich abgegangen. Außerdem ist er extrem auf Menschen geprägt.
Giovanna ist eine Bärin, die sich schon gut durchsetzen kann, das auch tut und den Ruf hat, auch mal zickig zu sein (was ich überhaupt nicht für negativ halte)! Das wäre also eine sehr schwierige Begegnung , die durchaus ganz böse enden könnte. Es wäre nicht das erste Mal. Vermutlich hätte Knut hier keine guten Karten. Aber egal wie, ich denke da nicht nur an ihn, sondern an beide Bären.

Tatsache ist aber doch, dass die örtlichen Gegebenheiten in Berlin eine Vergesellschaftung dieser beiden so verschiedenen Bären von vornherein ausschließen. Es gibt im Zoo gegenwärtig gar keine Möglichkeit, die Beiden vorsichtig und sicher aneinander zu gewöhnen außer, man baut einen Gang quer über den Bärenhof. Christina hat es gut erklärt. Das gegenwärtige Gehege von Knut dürfte außerdem für 2 Bären wirklich zu klein sein.

Aber wie schon gesagt, das sind alles Spekulationen. Vielleicht zaubert der Zoo Berlin ja noch die Superlösung aus dem Ärmel :? .

Was mich zur Zeit übrigens sehr wundert ist, dass Giovanna fast immer Gianna genannt wird. Du schreibst das auch. Im Tierpark Hellabrunn heißt die Bärin eindeutig Giovanna. Der Eisbärmann heißt übrigens Yoghi.

Ich wünsche den vielen Eisbären, die sich wahrscheinlich ab September die Gehege in Berlin teilen müssen, dass sie diese Zeit gut überstehen. Das wünsche ich allen Bären, ob aus dem Tierpark und dem Zoo Berlin oder dem Tierpark Hellabrunn!
Ja und Knut wünsche ich das ,was ich ihm schön immer wünsche: ein naturnahes, möglichst großes Gehege und mindestens eine dauerhafte Partnerin, wo auch immer man ihm das zur Verfügung stellen kann.

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 24.821
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#27 von water , 07.08.2009 22:07

Gianna hieß sie noch in Italien.München hat sie umgetauft.

 
water
Beiträge: 18.767
Registriert am: 14.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#28 von GiselaH , 07.08.2009 22:23

Danke water, dann heißt sie aber doch Giovanna :P .

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 24.821
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#29 von water , 07.08.2009 22:27

Hatte gerade recherchiert, war doch etwas anders siehe

Zitat
Der Tierpark in München erhofft sich Nachwuchs von einer neuen Eisbärin. Einen Namen hat das Tier noch nicht bekommen.

Pfleger Helmut Kern sprach sich am Dienstag bei der öffentlichen Vorstellung des Neuzugangs für Gianna aus, nach der italienischen Schlagersängerin Gianna Nannini. Zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß wird die junge Eisbärin einmal werden und damit eine „große, hübsche, dicke Dame“.


aus der süddeutschen

Wahrscheinlich hat man sich später doch für einen anderen Namen entschieden.

 
water
Beiträge: 18.767
Registriert am: 14.02.2009


RE: Eisbär Knut soll Gefährtin aus München bekommen

#30 von Ulli J , 07.08.2009 22:32

Giovanna ist am 28.11.2006 in Fasano geboren, dort hieß sie Snowy (das weiß ich vom Zoodirektor aus Fasano).

Ich habe auch die Gianna Nannini Geschichte in einem Internet Artikel einer Zeitung gelesen und sie so in einem Email an den Tierpark Hellabrunn genannt. Im ersten Satz der Antwort Mail wurde mir mitgeteilt, die Bärin hieße Giovanna.

Der Name Yogli ist entstanden, weil ein Tierpfleger auf der Karteikarte, auf der das Gewicht des Bären und Notizen zu seinem Befinden und Verhalten gemacht werden, das h undeutlich geschrieben hat und ein anderer ein l daraus gelesen hat. Der Bär heißt richtig Yoghi, wie der Yoghi Bär aus der Zeichentrickserie. (Ich habe die Kartei Karte gesehen.)

Das nur zur Klarstellung der Namen, nicht dass das wichtig wäre.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


   

Bissfestes Eisbär- Spielzeug aus Berlin
Der Berliner Zoo hatte schon vor Knut seine Stars

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen