Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#1 von BEA ( gelöscht ) , 15.10.2014 20:48

Sandhaufen im Tierpark
Ein teurer Berg voll Ärger

von Fatina Keilani

Ein sehr lesenswerter Artikel mit interessanten Informationen über die " Baustellen " von Dr. Knieriem

Zitat
Ein gutes halbes Jahr ist Zoochef Andreas Knieriem jetzt im Amt. Der Mann hat schon viel bewegt, hat aber noch jede Menge Arbeit. Neueste Hiobsbotschaft: Die Beseitigung des vergifteten Sandbergs im Tierpark würde 2,4 Millionen Euro kosten. Das geht aus einem Brief des Senats hervor, der dem Tagesspiegel vorliegt. Bisher hatte der Senat immer von 360 000 bis 570 000 Euro gesprochen. Die Grünen sind empört. „Die haben uns angelogen“, sagt die tierschutzpolitische Sprecherin Claudia Hämmerling. Dass die Zahl herauskam, ist ihrer Fraktionskollegin Silke Gebel zu verdanken, die für Umweltpolitik zuständig ist. Sie hatte Akteneinsicht beantragt. „Auf diesen Kosten darf nicht die Allgemeinheit sitzen bleiben“, sagt Gebel. Ob Knieriem vorhat, denjenigen auf Schadensersatz zu verklagen, der ihm die Chose eingebrockt hat, nämlich seinen Amtsvorgänger Bernhard Blaszkiewitz, dazu wollte sich der Zoo-Chef noch nicht äußern. Knieriem war am Mittwoch im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses, da dort die benötigten fünf Millionen Euro für den Tierpark freigegeben werden sollten. Zuvor hatte er dem Tagesspiegel seine größten Baustellen erklärt.



Quelle und vollständiger Bericht : http://www.tagesspiegel.de/berlin/sandha...r/10844358.html


Bea

BEA

RE: Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#2 von water , 15.10.2014 20:59

Mann,Mann,Mann.

Zitat
hatte dem Vernehmen nach ein Pfleger eingefädelt, der zu Blaszkiewitz’ Lieblingen gehören soll.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#3 von Nordlandfan38 , 15.10.2014 22:55

Waters Kopfschütteln kann man da nur nachmachen! Dr. Knieriem hat ganz gewiß kein leichtes Spiel als Tierpark- und Zoo-Direktor! Ich möchte nicht annähernd an seiner Stelle sein müssen! Der wird sehr viel Kraft... brauchen!

N.

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.409
Registriert am: 27.05.2009


RE: Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#4 von Doro , 16.10.2014 14:52

Mann Mann Mann ...

Water, mehr fällt mir dazu im Moment auch nicht ein

Danke, liebe Bea, fürs Einstellen!


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.312
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

RE: Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#5 von Frans , 16.10.2014 16:12

Danke für deine Hinweis, @BEA .

Das Artikel bestätigt meine Gedanken das Blaszkiewitz-Anhänger etwas damit zu tun hatten. Die Beschreibung was genau mit den Schweinen und Steinbocken passiert ist, ist geschrieben auf einen Deutsch das mir "zu hoch gegriffen" ist. Vielleicht kann mir jemand bestätigen ob den Tiere wirklich getotet sind oder nicht? Es ist mir nach diesem Artikel nicht mehr klar ...

Ich glaube wie immer das eine Organisation mit ein Publikum wie Zoos keine dunkle Ecken haben soll und wundere mich noch immer das Herr Knieriem namen der Zoo keine offizielle Erklärung gegeben hat. Es geht nicht nur um seinem Ruf aber auch um der Ruf von seinem Geschäft.


Frans

 
Frans
Beiträge: 14.839
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

RE: Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#6 von BEA ( gelöscht ) , 16.10.2014 22:11

@Frans
Hier kannst du nachlesen ,was mit den Steinböcken passiert ist.
Steinböcke zu Futter verarbeitet

Und hier , weshalb man die Wildschweine getötet hat
http://mobil.jagderleben.de/wildschweine-im-tierpark-erlegt

Bea

BEA

RE: Sandhaufen im Tierpark - Ein teurer Berg voll Ärger

#7 von Frans , 17.10.2014 13:55

Danke Bea.

Frans

 
Frans
Beiträge: 14.839
Registriert am: 13.02.2009


   

Miese Stimmung: Denkzettel für Zoochef Knieriem
Zwei Nashornbabys geboren 14.10.2014

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz