An Aus


Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#1 von Frans , 19.12.2014 12:31

Wenn man dieses Jahr das Affenhaus in Berlin besucht, ist ein Besuch an den kleinen Kapuzineräffchen ein Muss.

Den von Menschen aufgezogene Tiere suchen ständig Kontakt mit Besuchern. Aber ... man seht auch wie sie, wenn sie wachsen, in ihre Artgenossen interessiert geraten. Ich glaube, den Pfleger dort machen etwas gut.

Den folgende Bilder sind alle Ausschnitte aus Videos, wobei ich das neue Gimmick aus meinem Fotoprogramm ausprobiert habe. Es hilft oft etwa scharfere Bilder zu erreichen.

Ich möchte euch mitnehmen zu die Morgen von der 5. Dezember. Eine Schieber wird geöffnet und dort steht der Pfleger mit die kleine Charlotte - die sich beim Pfleger richtig wohl fühlt und eigentlich gar nicht im Käfig woll!

Bilder eins für eins aus eine Video nehmen erlaubt einer die Bewegungen ganz genau zu betrachten. Es sind darum viele Bilder, meistens ohne weiteres Kommentar. Seht mal:









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 19.12.2014 | Top

RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#2 von Frans , 19.12.2014 12:32









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#3 von Frans , 19.12.2014 12:32











Jetzt wird es doch Zeit einmal auf eigene Beinen zu stehen ...



 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#4 von Frans , 19.12.2014 12:33

Das gefallt Charlotte aber gar nicht! Und wups! ist sie wieder bei ihrem vertrauten Pfleger in den Armen, wo sie scheint zu suchen nach etwas essbares ...









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#5 von Frans , 19.12.2014 12:33





Und erst dann verlasst die den sichere Armen ...



 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#6 von Frans , 19.12.2014 12:34

Kapuzineraffen leben auf dem amerikanischen Kontinent. Iihr Verbreitungsgebiet reicht von Mittelamerika (Honduras) über das Amazonasbecken bis in das südöstliche Brasilien und das nördliche Argentinien. Ihr Lebensraum sind Wälder, wobei sie flexibler als andere Neuweltaffen sind und mit vielen Waldtypen zurechtkommen. So sind sie in Regenwäldern ebenso wie in trockenen Laubwäldern, in Mangroven- und Gebirgswäldern zu finden.

Die Nahrung der Kapuzineraffen ist vielfältig. Im Zoo versucht man das nach zu machen. Den Hauptbestandteil machen Früchte aus, in der Trockenzeit spielen Samen eine wichtige Rolle. Neben anderen Pflanzenbestandteilen wie Knospen fressen sie auch Insekten, Spinnen und andere Kleintiere, manchmal auch Vogeleier und kleine Wirbeltiere. Bei ihnen ist auch Werkzeuggebrauch bekannt: Sie verwenden Steine, um Wurzeln auszugraben oder um Nüsse zu knacken. Das Werkzeuggebrauch ist auch bei Teresina und Sina haufig zu sehen.

Ich glaube, das Essen für den Tiere eine richtige Aufgabe ist. Ihre ganze Körper wirkt mit. Vielleicht hat das zu tun mit ihrem vegetärisches Diät, das für eine gute Verdauung extra gut kauen erfordert? Seht mal wie Sina und Teresina das machen ...









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#7 von Frans , 19.12.2014 12:35









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#8 von Frans , 19.12.2014 12:36

Auf den nächste Bilder seht ihr, welch eine harte Arbeit das Essen eigentlich ist! Und dabei muss auch noch worden aufgepasst das kein ander in die nähe kommt, weil: Was man alleine esst, braucht man nicht zu teilen!









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 19.12.2014 | Top

RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#9 von Frans , 19.12.2014 12:36









 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#10 von Frans , 19.12.2014 12:37











Puh ... welch ein Arbeit!

 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#11 von Frans , 19.12.2014 12:37

Zum Schluss ist Zähne putzen angesagt. Sehr geeignet für eine gemeinsame Arbeit!



 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#12 von Frans , 19.12.2014 12:38

Wie die meisten Neuweltaffen sind Kapuzineraffen tagaktive Baumbewohner. Im Geäst bewegen sie sich meist auf allen vieren fort, bei der Nahrungsaufnahme hängen sie manchmal nur an ihrem Schwanz. Gelegentlich kommen sie auch auf den Boden. Nachts schlafen sie auf hohen Bäumen, die sie vor Räubern schützen sollen.

Tagsüber verbringen wilde Kapuzineraffen etwa 42% der Zeit mit Fortbewegung, 40% mit Nahrungserwerb und -verzehr und 6% mit sozialen Interaktionen. Ruhephasen finden hauptsächlich während der Mittagszeit statt und machen etwa 14 bis 21% der Tagesaktivität aus.

Das Aktivitätsmuster der Tiere kann sich im Jahresverlauf leicht ändern, so sind beispielsweise die Ruhephasen während der Trockenzeit ausgedehnter als in der Regenzeit.

Im Zoo seht das Aktivitätsmuster etwas anders aus. Es wäre interessant mehr über das Unterschied zu lernen. Ich glaube aber bestimmt, das im Zoo viel mehr Zeit mit sozialen Interaktionen verbracht wird. Und nicht nur mit Artgenossen ...







Danke Monika, für diese schöne Bilder!

 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#13 von Frans , 19.12.2014 12:40

Kapuzineraffen zählen zu den intelligentesten Neuweltaffen.

Vielfach werden sie auch als Heimtiere gehalten, auch in Zoos und Tiershows findet man sie des Öfteren. Sie waren häufig Begleiter von Drehorgelspielern und treten - leider - bis heute in diversen Darbietungen auf. Eine artgerechte Haltung ist dabei in den seltensten Fällen gewährleistet ...

In den USA gibt es Projekte, bei denen Kapuzineraffen als Hilfen für körperlich behinderte Menschen ausgebildet werden.

In der freien Wildbahn gehören Kapuzineraffen aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit und ihrem weiten Verbreitungsgebiet meist nicht zu den gefährdeten Arten. Manchmal werden sie bejagt, entweder wegen ihres Fleisches oder weil sie Plantagen plündern und als Plage gesehen werden. Überall auf die Welt gibt es faule Bauern die ihre Geschäft verweigern zu schutzen wie jedes anderes normales Geschäft das macht.

Auch weil Kapuzineraffen meist nicht zu den gefärhrdeten Arten gehören, sind sie in manchen Regionen durch die Zerstörung ihres Lebensraumes selten geworden. Besonders die Arten im dichtbesiedelten Nordosten und Osten Brasiliens sind von der Zerstörung des Lebensraumes betroffen und darum gefährdet.

Diese interessante Wissenswertigkeiten kommen übrigens aus der Wikipedia.

ich finde es schön durch meine Berichten basteln selbst auch etwas mehr über den Tieren zu lernen.

So, das war's für diesmal. Aber bald geht es weiter mit eine weibliche Action-Held! Ja, wer könnte das sein ...


Frans

 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#14 von Monika aus Berlin , 19.12.2014 13:42

Lieber Frans,

da sind sie ja schon, unsere drei Grazien.

Kaum zu glauben, dass Du die Bilder vom Video hast. Und trotzdem sind sie noch so toll geworden. Diese Qualität bekomme ich nicht mal mit der normalen Fotokamera hin.

Wenn der Pfleger mit Charlotte auf dem Arm komt, denkt man immer er hat zerbrechliches Porzellan vor sich. So behandelt er die Kleine jedenfalls.
Die Bilder mit Charlotte und dem Pfleger sind so süß.
Und wer jetzt immer noch sagt, Tiere hätten keine Mimik, der sollte sich mal die Bilder, insbesondere die von Sina, anschauen. Da sind Dir echt ganz tolle Aufnahmen gelungen.
Ich habe mich über die Fotos von dem drolligen Trio sehr gefreut.

Wer ist wohl der weibliche Action-Held ?
Eigentlich fällt mir da nur die kleine Wuchtbrumme Anchali ein.
Ich lasse mich überraschen.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 6.524
Registriert am: 07.07.2011


RE: Bei das (Queck)Silberen Trio: Teresina, Sina und Charlotte, Dezember 2014

#15 von Frans , 19.12.2014 14:32

Danke für deine nette Worte @Monika aus Berlin !

Ich bin selbst auch überrascht wie sich den Video-Ausschnitte hochpäppeln lassen. Das war mit meinem vorheriges Programm unmöglich. Dabei kommt noch das meine Kamera schon etwas alter ist und ich nur Videos drehen kann mit 24 Bilder pro Sekunde. Für wirklich gute scharfe Videos braucht man eigentlich 60 Bilder pro Sekunde oder mehr.

Marjan schüttelt schon "Nein" hinten meinem Rücke noch vor ich mich über eine neue Kamera geäussert habe!

Bezüglich die weibliche Actions-Held - eigentlich Heldin natürlich: Anchali ist es

Es wird abwarten und teetrinken für dich Monika! Tut mir leid!


Frans

 
Frans
Beiträge: 13.991
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 19.12.2014 | Top

   

Bei eine weibliche Actions-Held aus dem Tierpark, Dezember 2014
Bei Tosca, Batia, Bini und Bulan, Dezember 2014

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen