Der verlorene Duft der Eisbärenliebe

#1 von ALONI6 ( gelöscht ) , 15.04.2015 09:31

Hallo liebe Knutitis,
heute am 15.04.2015 ist ein Artikel über Eisbären im der 'Standard.at' erschienen.
Vielleicht interessiert er Euch.
Liebe Grüsse Aloni

Der verlorene Duft der Eisbärliebe
14. April 2015, 11:33 Uhr, von Kai Althoetmar

Zitat
Eisbären finden durch Duftspuren zueinander, dazu brauchen sie im Frühjahr intaktes Packeis - der Klimawandel erschwert ihnen also auch die Fortpflanzung...



Quelle undganzer Artikel:
http://derstandard.at/2000014271201/Der-...er-Eisbaerliebe

ALONI6
zuletzt bearbeitet 15.04.2015 10:03 | Top

RE: Der verlorene Duft der Eisbärenliebe

#2 von GiselaH , 15.04.2015 20:30

Danke für´s Einstellen, Aloni.

Zitat
Aus den Schweißdrüsen geben Eisbären Chemosignale ab, die der Studie zufolge Informationen transportieren, die Artgenossen sensorisch lesen können, etwa zu Geschlecht und Paarungsbereitschaft. Die Forscher unterschieden in den Zoos zwischen drei Reaktionen: dem bloßen Annähern an die Geruchsproben, dem Beschnüffeln durch die Nase und dem Flehmen. Flehmen ist ein intensives Wittern mit offenem Maul durch ein separates Geruchsorgan.


Das kann man in Zoos wirklich gut beobachten.

Alles in allem, steht es wirklich schlecht um die weßen Riesen.

 
GiselaH
Beiträge: 22.616
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.04.2015 | Top

RE: Der verlorene Duft der Eisbärenliebe

#3 von water , 16.04.2015 18:15

Ein sehr interessanter Artikel und ich bin erstaunt, was Wissenschaftler so alles herausfinden.

Den Eisbären kann ich nur viel Glück wünschen, denn für ihre Zukunft braucht sie sehr viel Glück.


 
water
Beiträge: 18.017
Registriert am: 14.02.2009


   

Eisbären belagern Forschungsstation in der Arktis
Angriff auf Zelt - Eisbär verletzt Touristen in Norwegen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen