Warnsystem schlägt an: Umgestürzter Baum reißt Zaun im Bärenwald ein

#1 von GiselaH , 26.07.2017 15:08

Warnsystem schlägt an: Umgestürzter Baum reißt Zaun im Bärenwald ein
26.07.2017

Zitat
Bei Sturm fiel nachts ein Baum auf den Zaun um ein Bären-Gehege. Das Team rückte sofort aus, um jede Ausbruch-Absicht der Tiere gleich zu stoppen.

Wegen starkem Sturm ist Mittwochnacht im Bärenwald Müritz ein Baum auf eine Gehege-Begrenzung gestürzt und hat dabei zwei Zäune beschädigt. „Es bestand jedoch keine Ausbruchsgefahr der Braunbären”, versichert Melitta Töller, Sprecherin von der Tierschutzorganisation Vier Pfoten, die den Bärenwald betreibt.

Alle Gehege-Begrenzungen seien doppelt gesichert – mit einem inneren Elektrozaun und einem äußeren Sicherheitszaun. Der Bärenwald sei auf solche witterungsbedingten Vorfälle vorbereitet. „Durch ein elektronisches Warnsystem wird bei einem Schaden am Zaunsystem sofort das Team informiert. Die Cheftierpflegerin traf innerhalb weniger Minuten vor Ort ein. Sie informierte die Feuerwehr”, erklärte sie. In wenigen Stunden habe die Feuerwehr den Elektrozaun wieder aufgerichtet. Ein Architekt sei vor Ort, um auch die Aufrichtung des Außenzauns schnellstmöglich zu organisieren.

„Es besteht keine Gefährdung der Besucher. Da sich der beschädigte Zaun auf der Waldseite befindet und nicht an den Besucherrundweg angrenzt, sind die Bauarbeiten für die Besucher nicht zu sehen”, sagt Töller. Der Bärenwald könne weiterhin gefahrlos besucht werden. Die Bären hätten zudem in der stürmischen Nacht ruhig durchgeschlafen und von den Bauarbeiten nichts mitbekommen.



Quelle vom Bericht:
http://www.nordkurier.de/mueritz/umgestu...2629395507.html

 
GiselaH
Beiträge: 24.344
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 26.07.2017 | Top

RE: Großer Schreck und gutes Ende

#2 von GiselaH , 26.07.2017 15:10

Alle Bären sind dort, wo sie hingehören und auch der Zaun wird bald wieder in alter Schönheit stehen.

Ich bin froh, dass das Team die Lage sofort im Griff hatte und niemandem etwas passiert ist.

 
GiselaH
Beiträge: 24.344
Registriert am: 10.02.2009


RE: Großer Schreck und gutes Ende

#3 von Monika aus Berlin , 26.07.2017 15:43

Es ist zurzeit wirklich schlimm, was das Wetter für Mensch und Tier für böse Folgen hat.

Nun ist auch der Bärenwald betroffen. Ich bin erleichtert zu lesen, dass es den Bären gut geht, und auch sonst niemand zu Schaden kam.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.767
Registriert am: 07.07.2011


RE: Großer Schreck und gutes Ende

#4 von Ludmila , 26.07.2017 16:00

Die große alte Bäume können beim Sturm zu den Problemen führen. Gut, dass alles ohne Folgen geblieben ist.


 
Ludmila
Beiträge: 11.093
Registriert am: 23.02.2009


RE: Großer Schreck und gutes Ende

#5 von HeidiHH , 26.07.2017 17:21

@GiselaH Danke für die Info, dass es Mensch und Dir gut geht.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.882
Registriert am: 17.03.2016


RE: Großer Schreck und gutes Ende

#6 von ConnyHH , 26.07.2017 20:04

Ich habe das heute bereits von unterwegs bei Facebook gelesen und im ersten Moment dezente Schnappatmung
Gottseidank ist alles gut ausgegangen, was aber bei dem hervorragenden Team kein Wunder ist.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.760
Registriert am: 04.02.2009


RE: Großer Schreck und gutes Ende

#7 von UrsulaL , 26.07.2017 20:30

Gott sei Dank ist weder Mensch noch Tier zu Schaden gekommen.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.086
Registriert am: 20.06.2010


RE: Großer Schreck und gutes Ende

#8 von AndreaHamburg , 27.07.2017 09:09

Gott sei Dank ist nichts Schlimmeres passiert. Ich freue mich, dass die Bären alles gut überstanden haben. Das Bärenteam ist wirklich klasse.


 
AndreaHamburg
Beiträge: 1.847
Registriert am: 23.12.2013


   

Warten auf Frühstück
Luna´s Ankunft im Bärenwald - ein Fotobericht

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen