Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#1 von Monika aus Berlin , 16.02.2018 17:01

Knutitis besteht ja nun inzwischen schon 9Jahre.

Zu verdanken haben wir das einzig und alleine
Knut hat vielen Tierfreunden den Zoo wieder etwas näher gebracht. Ich schließe mich da nicht aus.

Unvergessen bei uns allen, was für ein schlaues Bärchen Knut war. Das zeigt die Szene, als er das Baguette unter seinen Arm klemmte, weil er erst den Fisch fangen wollte. So etwas vergißt man nie. Das haben sicherlich auch noch einige von Euch im Gedächtnis.



Das Knutitis-Jubiläum nehme ich zum Anlass, einige Fotos von unseren Bären im Zoo und Tierpark zu zeigen, die ich in den letzten Wochen aufgenommen habe, und hier noch nicht gezeigt habe.

Von unseren Zoo-Eisbären ist nur noch Katjuscha, liebevoll Kati genannt, übrig geblieben. Tosca und Nancy sind inzwischen leider auch nicht mehr unter uns.

Unsere Kati, die hoffentlich noch lange gesund bleibt





Braunbärin Siddy wurde leider in einen anderen Zoo abgegeben, was uns allen sehr leid tat. Kragenbär Plato ist auf Siddys ehemaliger Anlage gezogen, und fühlt sich dort richtig wohl.



Er hat es ganz schnell gelernt, dass er ab und zu auch Leckerlis bekommt, wenn auf der Nachbaranlage die Wölfe gefüttert werden.
Wie ein Verkehrspolizist steht Plato da, und winkt und winkt. Sehr gut auf dem Video zu sehen, dass am Ende des Berichtes zu sehen ist.












Lippenbär Rajath, der Papa von Balou spielte ausgelassen mit einem bereits leblosen Huhn. Anschließend nagte er ein bisschen daran. Auch hiervon gibt es am Schluß ein kurzes Video.















Er hatte Spaß







Sein Filious Balou hatte auch etwas Gefiedertes.







Aber mit Mama Kaveri spielt er auch noch gerne.











Im Zoo gibt es nicht nur die weißen und schwarzen Bären. Seit 2017 leben auch noch schwarz/weiße Bären hier. Nämlich unser Pandapärchen.
Die Kletterkünstlerin Meng Meng



Und der "King" namens Jiao Qing.



Weiter geht es in den Tierpark, wo Tonja und Wolodja leben. Aika und Troll sind ja auch bereits im Eisbärenhimmel, aber trotzdem unvergessen.

Tonja, die ja leider inzwischen 2 bzw. 3 Jungtiere verloren hat, ist trotz allem voller Spielfreude. Und mit Wolodja, liebevoll von mir Teddy genannt, versteht sie sich inzwischen auch wieder gut.
Die Fotos entstanden am 04.02. und 07.02.2018.



Der Teddy darf inzwischen wieder zu Tonja in den Mulch.















Die Beiden haben massenhaft Beschäftigungsmaterial in ihrem Wassergraben. Aber die Pfleger arbeiten hier auch noch mit Düften u.ä. Hier wurde zuvor die Anlage mit etwas irgendetwas präpariert. Ob es sich um etwas Süßes oder Herzhaftes handelt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls hatten Tonja und Wolodja viel zu beschnuppern und abzulecken.





Es muss ihnen geschmeckt haben. Im Anschluß beschnupperten sie sich gegenseitig.





Vor dem Essen gibt es schon mal einen kleinen Disput, wobei Tonja die Hosen an hat.





Da kriegt der Teddy auch schon mal eins auf die Mütze



Kurz darauf die Versöhnung



Und wenn der Teddy angeschwommen kommt, muss Tonja sofort gucken, ob er wohl etwas Essbares "mitgebracht" hat. Auch das erinnert mich an Knut und Giovanna. Das war immer niedlich anzusehen, wenn Giovanna Knut in den Mund geguckt hat, und auch etwas herausgeholt hat.















Wolodja







Im Tierpark gibt es noch die Brillenbären, die bei den kalten Temperaturen kaum zu sehen waren. Und die Malaienbären kann man in den engen, dunklen und häßlichen Käfigen auch kaum fotografieren. Aber sie bekommen ja bald eine neue und schönere Heimat im Alfred-Brehm-Haus.

Noch zwei kurze Videos:

Kragenbär Plato bettelt



Lippenbär Rajath und das Huhn




Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.862
Registriert am: 07.07.2011


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#2 von water , 16.02.2018 17:19

Das Bärige aus Zoo und Tierpark ist..klasse


 
water
Beiträge: 18.722
Registriert am: 14.02.2009


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#3 von SpreewaldMarion , 16.02.2018 17:54

Monika, die Bärenbilder sind super, vielen Dank für den schönen Zusammenschnitt aus Zoo und Tierpark.
Am besten hat mir der Verkehrspolizist Plato gefallen, im neuen Gehege lebt er auf, ich kenne ihn von früher nur schlafend in einer Felsspalte.
Schön, dass er erfolgreich auf sich aufmerksam machen konnte, hätte aber mehr sein können.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.387
Registriert am: 10.02.2009


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#4 von GiselaH , 16.02.2018 19:34

Liebe Monika,

dieser bärige Bericht war eine wunderbare Idee von dir.
Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die Fotos und Videos anzuschauen.
Wie schön, dass Knut den bärigen Reigen anführen darf. Er war und bleibt ein ganz besonderer Bär.

Von den Eisbären im Zoo ist nur die hübsche Katjuscha übrig geblieben.
Ich wünsche ihr noch eine möglichst lange und gute Lebenszeit.

Plato ist ein bildschöner Kerl. Beim Betteln um eine extra Futterleckerei gibt er alles.
Rajath und Balou haben jede Menge Spaß mit dem Federvieh.
Man könnte fast annehmen, dass sie es eher als Spielzeug denn als etwas Freßbares betrachten.
Die Pandas sind süß, wie immer. Jiao Qing thront wie ein kleiner Buddha auf seinem Podest .

Ganz besonders schön finde ich die Bilder von Tonja und Wolodja. Sie verstehen sich gut und haben Spaß miteinander.
Hoffentlich gelingt es den Pflegern ganz schnell, das Parasitenproblem der Bären in den Griff zu bekommen.

Das Spätzlein am Ende scheint sich zwischen den vielen Bären ganz wohl zu fühlen .

 
GiselaH
Beiträge: 24.598
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.02.2018 | Top

RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#5 von UrsulaL , 16.02.2018 22:56

Liebe Monika,
tolle Idee einen Bericht über die Bären aus dem Zoo und Tierpark zu schreiben.
Die Bilder und die Videos sind super. Rajath hatte wohl keinen Appetit auf Hähnchen ,
aber viel Spaß daran damit zu spielen. Plato hat beim Betteln wirklich alles gegeben. Leider war die Ausbeute
sehr gering .
Das Spätzchen ist sehr niedlich.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.104
Registriert am: 20.06.2010


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#6 von Ludmila , 17.02.2018 20:33

Liebe Monika,
sehr schönen Bericht hast Du geschrieben
Kati sieht munter aus. Plato habe ich noch nie so gerade stehen gesehen.
Rajath hat das Spiel mit dem Huhn genossen. Balou ist groß geworden. Was macht Sutra?
Meng Meng und Jiao Qing sind einfach schön.
Tonja und Wolodja sind aktiv. Hoffentlich wird das Fell bald besser.


 
Ludmila
Beiträge: 11.326
Registriert am: 23.02.2009


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#7 von Laika , 18.02.2018 12:53

Einen wirklich tollen Bericht über die Bären in Zoo u. Tierpark hast Du eingestellt Monika Wie Plato da so aufrecht
steht und winkt hasst du toll eingefangen. Das sich Tonja und
Wolodja wieder verstehen ist schön. Danke Monika - und jetzt
genieß deinen Urlaub


 
Laika
Beiträge: 1.081
Registriert am: 16.10.2010


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#8 von Monika aus Berlin , 18.02.2018 16:29

@Ludmila , ich denke dass es Sutra gut geht. Ab und zu sieht man sie draußen, wenn es nicht zu kalt ist.
Leider hat sie ja das kleine, sehr reizarme Gehege wo einst Devi gewohnt hat. Keine Beschäftigungsmaterialien. Mir tut sie schon leid. Man kann sie auch sehr schlecht fotografieren, da die Scheibe zu sehr zerkratzt ist, und dann kommt noch die Sonneneinstrahlung dazu. Scheibenreinigung bei den Bärengehegen gehört wohl auch nicht mehr zum Programm. Jetzt im Winter natürlich sowieso nicht. Da putze ich auch keine Fenster.

Was das Fell von Tonja und Wolodja betrifft, ist das Problem scheinbar nicht so einfach zu lösen. Die Beiden haben das Problem ja leider jedes Jahr um diese Zeit. Natürlich probiert man das Problem in den Griff zu bekommen, was aber leider nicht wirklich gelingt. Niemand weiß so richtg, woran das liegt. Es wächst aber auch schon wieder ein bisschen nach. Wenn das Fell nass ist, sieht es außerdem noch schlimmer aus, als wenn es trocken ist.
Ich war heute bei Katjuscha, deren Fell zurzeit auch immer dünner wird. Vielleicht liegt es ja an der Berliner Luft?

Übrigens @GiselaH, Du hast in meinem letzten Tierparkbericht gefragt, ob denn Tonja die Eiszapfen auch abbricht. Ich habe leider vergessen zu antworten. Sorry.
Tonja ist an dem Wasserfall vorbeigelaufen, und "schlug" mit einer Pfote an einen Eiszapfen. Als dieser tatsächlich abbrach, schaute sie etwas irritiert, ging dann aber weiter. Vielleicht war sie deshalb ein bisschen später etwas zurückhaltend, wie auf dem Video zu sehen ist.

Plato ist eigentlich gewohnt, dass bei der Wolfsfütterung etwas mehr für ihn abfällt, als nur ein Apfel. Aber an dem Tag wo ich das Video aufgenommen habe, hat die Fütterung ein junger Tierpfleger (Azubi?) gemacht. Er konzentrierte sich mehr auf die Kommentierung der Wolfsfütterung. Plato wurde diesmal leider nicht wirklich einbezogen. Er bekam auch nur einen Apfel zugeworfen.

@Laika , danke für die guten Wünsche.

Allen anderen auch mal wieder ein Danke für die netten Kommentare, auch wenn ich manchmal etwas verspätet antworte.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.862
Registriert am: 07.07.2011


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#9 von Ludmila , 18.02.2018 20:01

@Monika aus Berlin
Wir haben uns für den 8.4. für den Halbmarathon angemeldet. Ich bringe einen Ball für Sutra.


 
Ludmila
Beiträge: 11.326
Registriert am: 23.02.2009


RE: Bäriges aus Zoo und Tierpark 16.02.2018

#10 von UrsulaL , 18.02.2018 21:36

Ludmila,

 
UrsulaL
Beiträge: 8.104
Registriert am: 20.06.2010


   

Kurzer Zoobesuch am 18.02.2018
Goldmädchen Meng Meng und Jiao Qing, mit VIDEO 11.02.2018

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen