Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#1 von Monika aus Berlin , 08.02.2019 21:25

Ich habe heute meinen Antrittsbesuch bei unserem "Neuen gemacht. Der Neue, das ist natürlich der neue Gorilla-Mann Sango.





Sango hat uns lange warten lassen. Er lag hinter der Holzwand, und dachte überhaupt nicht daran, sich zu präsentieren. Der Rbb drehte für die Sendung Zibb, aber es war kein Gorilla-Mann zusehen. Aber ich habe vorhin im Fernsehen gesehen, dass sie doch noch Erfolg hatten.
Und wir natürlich auch.


Wie relaxt es in der Gorilla-WG zugeht, zeigt das kommende Bild. Mpenzi ganz relaxt auf dem Rücken liegend, und dahinter Bibi. Bibi wurde ja bereits mit Sango beim "Tralala" erwischt. Sie suchte auch heute immer wieder die Nähe von Sango.
Djambala, die Jüngste in der Gruppe hat doch noch eine ordentliche Portion Respekt. Sie geht dem Chef lieber aus dem Weg. Süß anzusehen war auch wie sie ihr "Strohbett" sicherte, und es immer wieder in eine andere Ecke legte.




Und dann zeigte sich Sango, ein ganz schönes Kraftpaket.







Djambala verzog sich nach oben und futterte etwas Grünzeug





Fatou wunderte sich wahrscheinlich, warum so viele Leute bei ihren Nachbarn standen.



Sango



Als Sango so dicht an der Scheibe vor mir war, fragte ich mich, na bummert er jetzt auch an die Scheibe. Nein, machte er nicht.





Ganz schöne Speckröllchen



Bibi findet Sango trotzdem schön. Es war so niedlich, wie sie sich direkt neben Sango legte. Sieht aus, als lächelt sie glücklich.



Und Djambala kümmerte sich um ihr Stroh





Sango guckt durchs Gitter, wo seine Girls sind. Die Pfleger versuchten ihn auch dahin zu locken, denn sie wollten das Gehege reinigen, und etwas Futter verstreuen.



Irgendwann verschwand Sango dann auch, und eine ganze Kolonie von Pflegern reinigten die Anlage, und auch die Scheiben wurden geputzt. Das ging in einem Eiltempo, da könnte sich manch Reinigungskolonne ein Beispiel dran nehmen.



Nach ein paar Minuten durften die Gorillas wieder in ihr Gehege. Es erwartete sie frisches Stroh und Heu, sowie Salat und Pellets. Alle vier futterten sich friedlich durchs Gehege.









Es war wirklich schön zu sehen, dass sich die Gruppe gut versteht. Trotzdem hatten die Pfleger immer ein Auge auf ihre Zöglinge.
Ich habe gehört, dass die Zusammenführung bei Ivo und seinen Damen, ähnlich gut verlaufen ist.


Natürlich gibt es auch ein Video von Sango und seinen Damen



Als ich vorgestern (Mittwoch, den 06.02.19) zu den Alpakas kurz vor dem Erweiterungsgelände gegangen bin, erwartete mich eine süße Überraschung. Dort leben die älteren Jungtiere Dörte und August.
Und die beiden haben doch tatsächlich Nachwuchs bekommen. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet, denn schließlich sind die Beiden ja Halbgeschwister. Das heißt, Ophelia und Jessy sind Oma geworden.


Der kleine Junge ist auf diesen Bildern gerade mal ein paar Stunden alt. Er wurde in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch geboren.









Fotos von heute

Papa und sein Söhnchen



und hier mit Mama









Nachwuchs gibt es übrigens auch bei den Watussi-Rindern. Die Kleine hört auf den schönen Namen Naomi



Auch im Tierpark gibt es Nachwuchs. Am 30.12.2018 kam das kleine Skudde-Lämmchen zur Welt



Katjuscha fühlt sich wohl auf der großen Anlage. Als ich den Zoo betrat, sagte mir eine Stammbesucherin, dass Kati morgens mit einem Kissen o.ä. gespielt hat. Vielleicht war es ja das Aussie-Dog.
Ich habe es nicht mehr gesehen.








Meng Meng freut sich wohl schon auf das Wochenende. Ich wünsche Euch Allen auch ein schönes Wochenende.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.885
Registriert am: 07.07.2011


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#2 von Ludmila , 08.02.2019 21:35

Liebe Monika,
super, dass Du wieder den Zoo besucht hast.
Es ist sehr erfreulich, dass die Gorillas sich sehr gut verstehen. Sango sieht wirklich gemütlich aus.
Das Alpaka-Kind ist süß. Kati fühlt sich wohl,


 
Ludmila
Beiträge: 11.392
Registriert am: 23.02.2009


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#3 von SpreewaldMarion , 08.02.2019 22:20

Liebe Monika
Vielen Dank für die Neuigkeiten aus dem Zoo.
Das Video zeigt eine sehr entspannte Situation, Sango ist bestimmt ein verträglicher Gorillamann.
Und Kati macht ein sehr zufriedenen Eindruck, ich freue mich, dass sie endlich ihr Mulchbett wieder hat.
Ein tolles Bild von Meng Meng.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.457
Registriert am: 10.02.2009


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#4 von Nordlandfan38 , 08.02.2019 23:56

Hallo Monika!

Fein, daß Du wieder im Zoo warst und uns mit frischen Bildern versorgst!
Das ist sehr erfreulich, daß bei den Gorillas alles so friedlich vor sich geht und Sango sich in Ruhe eingewöhnen kann!
Die Alpakas sind immer wieder schön anzusehen! Da hattest Du ja großes Glück, ein kleines neues frisch geborenes Alpaka Baby kennen zu lernen! Wie liebevoll der Papa mit dem Neugeborenen umgeht! Echt süß!
Das Spatzenfoto ist Dir auch wieder super gelungen! Es hat einen interessanten Blick! Und sehr lustig wirkt auch Meng Meng mit ihrem lachen Gesicht!!


N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.625
Registriert am: 27.05.2009


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#5 von water , 09.02.2019 13:36

Prima zu sehen, dass sich Sango doch gut mit den Damen versteht. Vielen Dank für Fotos und Video. Nun gibt es auch weiteren Nachwuchs bei den Alpakas, sogar innerhalb der Familie. Wo kommt eigentlich der Nachwuchs später unter ?

Danke


 
water
Beiträge: 18.737
Registriert am: 14.02.2009


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#6 von Laika , 09.02.2019 13:40

Wieder mal ein toller Zooberich Monika. Das Video von Sango
und seinen 3 Damen war sehr schön anzuschauen. Ich freue
mich das alles so friedlich abgeht. Schön auch zu hören das es
Ivo auch gut geht in deinem neuen Zuhause. Da kann er ja jetzt
dort die Besucher erschrecken wenn sie ihm zu nervig werden
Auch die Bilder vom Zoonachwuchs sind süß
Danke Monika


 
Laika
Beiträge: 1.096
Registriert am: 16.10.2010


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#7 von HeidiHH , 10.02.2019 12:19

Danke über den Bericht des neuen Silberrückens. Ich könnte mich kugeln, dass Djambala um ihr Stroh besorgt ist
Schön, die alte Damen Fatou und Kati zu sehen.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.972
Registriert am: 17.03.2016


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#8 von ConnyHH , 10.02.2019 19:56

Hallo liebe @Monika aus Berlin

Klasse, dass Du bereits einen Anstandsbesuch bei Sango uns seinen Damen eingelegt hast. Ich finde den Gorilla-Mann äusserst sympathisch. Er macht einen ruhigen und friedlichen Eindruck. Die Probe aufs Exempel kommt dann, wenn ich wieder in Berlin bin... Schmunzeln musste ich darüber, dass Djambala ihr Strohbett mehrfach in Sicherheit gebracht hat, was auf Deinem Video ja herrlich zu sehen ist.

Fatou, die Grand Dame, hat derzeit bestimmt ein paar Fragezeichen im Gesicht, denn sie wird natürlich mitbekommen haben, dass da jemand Neues im Nachbargehege eingezogen ist.

Der Alpaka-Nachwuchs ist absolut bezaubernd und ich wünsche ihm ein langes und gesundes Leben.

Kati scheint überhaupt nicht zu altern und schaut sehr gut aus.

Und Meng Meng mit ihrer Grimasse ist einfach herrlich anzusehen. Sie ist bildhübsch.

Ganz lieben Dank für die tollen Bilder und ganz lieb gebrummte Grüsse nach BÄRlin.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.059
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 10.02.2019 | Top

RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#9 von Rena , 11.02.2019 11:43

Ich habe das Video von Bili gesehen. Er trägt auch sein Strohbett immer bei sich, auch auf der Flucht. Er ist eine Handaufzucht wie Djambala.


 
Rena
Beiträge: 4.135
Registriert am: 27.02.2009


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#10 von ConnyHH , 11.02.2019 13:03

@Rena
Das mit Djambala und Bili kannst Du nicht miteinander vergleichen.

Djambala lebt seit Jahren in einer intakten Gorilla-Gruppe und Bili ist in Wuppertal im November 2018 einfach in eine intakte Bonobo-Gruppe reingeschubst worden - nach dem Motto "friß oder stirb".

Bei Djambala sehe ich es eher so, dass sie einen gesunden Respekt vor Sango hat. Sie geht ja auch mit ihrem Futter eine Etage höherm, um ungestört essen zu können.

Bei Bili ist es die nackte Angst und sein Strohbett vielleicht sein Schutz.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.059
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 11.02.2019 | Top

RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#11 von Rena , 11.02.2019 18:21

Conny, du irrst. In Frankfurt lebte Bili in einer intakten Bonobo Gruppe. Diese musste er verlassen weil er geschlechtsreif wurde.
Ich wollte nur bemerken, dass das Herumtragen des Strohbettes nicht immer lustig sein muss.


 
Rena
Beiträge: 4.135
Registriert am: 27.02.2009

zuletzt bearbeitet 11.02.2019 | Top

RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#12 von ConnyHH , 11.02.2019 18:54

@Rena
Ich habe auf Deine Aussage reflektiert:

Zitat
Ich habe das Video von Bili gesehen. Er trägt auch sein Strohbett immer bei sich, auch auf der Flucht. Er ist eine Handaufzucht wie Djambala.



und ich bleibe bei meiner Meinung, dass Du das eine mit dem anderen nicht vergleichen kannst, nur weil beide Handaufzuchten sind.

Djambala ist in Berlin ein Teil der intakten Gorilla-Gruppe und Bonobo Bili ist das in Wuppertal definitiv nicht, weshalb er ständig innerhalb der Bonobo-Gruppe attackiert wird. Da ist es auch völlig unerheblich, ob er zuvor aus einer intakten Bonobo-Gruppe gekommen ist.

Davon mal ab geht es in diesem Thread ja auch eigentlich um Sango.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.059
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 11.02.2019 | Top

RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#13 von Rena , 11.02.2019 19:17

Wenn du es sagst!


 
Rena
Beiträge: 4.135
Registriert am: 27.02.2009


RE: Besuch bei Sango, sowie eine süße Überraschung 08.02.2019

#14 von GiselaH , 11.02.2019 19:54

Liebe Monika,

ganz herzlichen Dank für diesen spannenden Bericht aus dem Affenhaus.
Mit Sango haben die Mädels einen prächtigen Affenmann bekommen. Bibi hat das ja auch sofort festgestellt .
Djambala wird ihre Vorsicht bestimmt auch noch verlieren. Aber gut Ding will manchmal Weile haben.
Die Vergesellschaftung der Affen ist eine spannende und interessante Zeit. Toll, dass du das ein Stück weit beobachten kannst.
Das Video und die Fotos sind super .

Die Fotos vom Alpakababy waren dann das Sahnehäubchen auf deinem Bericht - so ein zarter, süßer, kleiner Schatz .
Aber das Kälbchen und das Lämmchen sind nicht weniger süß.
Das Watussikälbchen hat mich an den Weihnachtsbesuch im Rostocker Zoo mit den Enkeln erinnert.
Da hat der kleine Matthes den Watussipfleger ganz ausführlich über diese herrlichen Rinder ausgefragt und der Pfleger hat sich für das Kind alle Zeit der Welt genommen.

Lieben Dank, dass auch Fatou und Katjuscha einen Platz in deinem schönen Bericht gefunden haben.
Und Meng Meng zeigt, dass Pandas keine Kuscheltiere sind .

 
GiselaH
Beiträge: 24.666
Registriert am: 10.02.2009


   

Mach's gut Iyoti 17.02.2019
Bye Bye Wolodja, Bye Bye Ivo, macht`s gut ihr Beiden - UPDATE -

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen