Kuba, Jibacoa Januar 2021

#1 von Ludmila , 13.02.2021 20:36

Wir haben uns entschieden im Januar eine Auszeit von den schlechten Nachrichten und dem schlechten Wetter zu nehmen. Wir haben nur ein Land, Kuba, ohne Risiko gefunden. Wir mussten einen Test 72 Stunden von der Landung machen und einen Test direkt nach der Landung. Die Auswertung in Kuba dauerte ungefähr 24 Stunden, danach durften wir uns frei bewegen.

Das Wetter war schön, das Wasser war warm und sauber. Wir fühlten uns, wie im Paradies.









Direkt am Strand im Wasser gibt es ein Korallenriff. Wir konnten schnorcheln und die kleinen bunten Fische beobechten.



Der Nationalbaum von Kuba ist die Kokospalme (Königspalme).





Unser Hotel befand sich mitten im Nichts. Nach links und nach rechts eine Strasse mit Campingplätzen, die alle geschlossen waren. Früh am morgen beim Joggen sahen wir die Busse, die brachten die Arbeiter zu den Campingplätzen. Die Anlagen wurden gepflegt. Die Busse sind sehr alt.



Es gibt auch Pferdegespanne.



Wir haben viele sowjetische Ladas gesehen und viele schöne Oldtimer.



Man sieht aber auch E-Motorroller.
Das Land ist sehr arm. Sehr gut ist, dass es keine Rassendiskriminierung gibt. Die Kinder gehen in die Schule, alle dürfen studieren, Die Frauen werden auch nicht diskriminiert. Es gibt keine Überbevölkerung. Es gibt Museen und Bibliotheken, Krankenhäuser. Das Land hat einen eigenen Impfstoff entwickelt, der sehr wirksam sein soll (aktuell in Testphase 3). Die Massenimpfungen sollen im Mai beginnen. Die Menschen sind zuversichtlich, dass die Pandemie beendet wird und die Touristen kommen.
Leider werden die Lebensmittel rationiert. Man darf nur Brot und die Milch für die Kinder jeden Tag kaufen.
Die Menschen, die in Hotels arbeiten, sind privilegiert, weil sie im Hotel essen. Alle waren sehr freundlich.

Wir haben eine Ausflug auf den Berg gemacht und einen schönen Ausblick auf unser Hotel gehabt.



Auf dem Weg nach unten haben wir kleine Bauernhöfe besucht.









Es gibt sehr viele Truthahngeier.



 
Ludmila
Beiträge: 12.774
Registriert am: 23.02.2009


RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#2 von Ludmila , 14.02.2021 20:37

Es gibt leider die Quallen am Strand, die Portugiesische Galeeren. Sie verursachen die Verbrennungen,

 
Ludmila
Beiträge: 12.774
Registriert am: 23.02.2009


RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#3 von HeidiHH , 15.02.2021 09:27

Hallo @Ludmila

Zitat
Wir haben uns entschieden im Januar eine Auszeit von den schlechten Nachrichten und dem schlechten Wetter zu nehmen. Wir haben nur ein Land, Kuba, ohne Risiko gefunden.[/quoaber an die zzte]

Ich denke, es geht tausenden von Menschen so, dass sie keine schlechten Nachrichten mehr hören können. Die meisten davon halten sich aber an die zz bestehenden Regeln.

Auswärtiges Amt :
[quote]Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kuba wird derzeit aufgrund fortbestehender Reisebeschränkungen abgeraten.



Sehr mutig von Euch, trotzdem zu fahren. Ihr hattet anscheinend eine schöne Zeit, es bleibt bei mir aber ein fader Beigeschmack, dass ich so dumm bin und gelernt habe mich an Regeln zu halten. Ich könnte mich gar nicht erholen, weil ich die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen hätte.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 3.246
Registriert am: 17.03.2016


RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#4 von Ursi , 15.02.2021 09:45

Liebe Ludmila,

Trotz allem hast Du uns wunderschöne Bilder aus Kuba mitgebracht
Tolle Bilder von Flora und Fauna


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.400
Registriert am: 06.08.2010


RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#5 von UrsulaL , 15.02.2021 10:12

Liebe Ludmila, mutig finde ich euch auch. Zum Glück ist alles gut ausgegangen.
Dein Reisebericht ist sehr interessant. Dass ihr euch wie im Paradies gefühlt habt, kann ich anhand der wunderschönen Bilder verstehen.

 
UrsulaL
Beiträge: 9.093
Registriert am: 20.06.2010


RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#6 von Ludmila , 15.02.2021 10:16

Liebe Heidi!
Wir haben die Reise legal gebucht und uns an alle Vorschriften gehalten. Warum muss ich ein schlechtes Gewissen haben? Wir haben uns von der Reise 2 Mal testen lassen. So haben wir keinen Virus nach Kuba gebracht. Auch nach der Reise haben wir uns testen lassen. Wir haben keinen Virus nach Deutschland gebracht.

 
Ludmila
Beiträge: 12.774
Registriert am: 23.02.2009


RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#7 von Ursi , 15.02.2021 13:36

Zitat von Ludmila im Beitrag #6
Liebe Heidi!
Wir haben die Reise legal gebucht und uns an alle Vorschriften gehalten. Warum muss ich ein schlechtes Gewissen haben? Wir haben uns von der Reise 2 Mal testen lassen. So haben wir keinen Virus nach Kuba gebracht. Auch nach der Reise haben wir uns testen lassen. Wir haben keinen Virus nach Deutschland gebracht.




Du brauchst Dich doch nicht rechtfertigen


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.400
Registriert am: 06.08.2010

zuletzt bearbeitet 15.02.2021 | Top

RE: Kuba, Jibacoa Januar 2021

#8 von GiselaH , 18.02.2021 19:14

Hallo Ludmila,

Ich habe mir die wunderbaren Bilder von eurer Reise angesehen. Da bekommt man glatt Lust auf Sommer und richtig viel Sonnenschein.
Kuba ist ein schönes Land mit gastfreudlichen Menschen. Hoffentlich gelingt es irgendwann, das Leben für alle etwas einfacher zu machen.

 
GiselaH
Beiträge: 26.380
Registriert am: 10.02.2009


   

Havanna, Januar 2021
Eine Schneewanderung auf den Brocken am 9.1.2021

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz