Die Rostocker Eisbären im Frühling

#1 von GiselaH , 27.06.2021 18:42

Im März und April bin ich sehr oft im Zoo gewesen. Obwohl ich nur die schönsten Bilder herausgesucht habe, sind das ziemlich viele. Mal sehen, wie weit ich heute komme.

Wenn die Pfleger die Anlage bzw. die Tauchbecken reinigen oder Futter auf einer der Anlagen verteilen, dann schließen sich die Schieber und die Bären müssen für kurze Zeit auf der anderen Anlage bleiben.
Das gefällt ihnen nicht so gut. Sie sitzen dann häufig am Schieber und warten. Noria versucht hin und wieder die Schieber nach oben zu bewegen. Aber das wird nichts, denn die sind gut gesichert.
Auf den beiden folgenden Bilder ist zu sehen, dass sie ihre Sicherheitskontrollen auch an den Schiebern durchführt, die in den Innenbereich führen.



Hier habe ich gedacht - Mensch Mäuschen, pass auf deine Nase auf. Aber natürlich ist nichts passiert.



Hier beobachtet Sizzel, was vor der Anlage passiert.





Das war etwas später, bei einer Beschäftigungsfütterung. Da gibt es die unterschiedlichsten Leckereien. An dem Tag waren es unter anderem Möhren.
Noria sucht sich immer eine ruhige Ecke zum fressen, denn Akiak kommt ganz gern mal vorbei und versucht zu klauen.





Etwas später am Tag gab es Fleisch für die Bären. Die Pfleger standen auf dem Dach des Polariums und warfen es in das Tauchbecken.
Sizzel hatte das längst mitbekommen und stand erwartungsvoll am and des Wasserbeckens.



Es dauerte nur Sekunden, bis sie sich das leckere Hühnchen gesichert hatte.





Sie stand stolz und zufrieden mit ihrer Beute am Ufer.









Noria fand allerdings die Weintrauben viel köstlicher und sammelte alle in Ruhe ein.





Natürlich wure auch gespielt und dabei sind die Bären nicht anders als Kinder. Es muss immer wieder mal ein neues Spielzeug sein.
An diesem Tag gab es einen kleineren Mörtelbottich. So etwas hatten die Bären lange nicht im Gehege und entsprechend spannend war der Bottich dann auch.
Auch hier war es Sizzel, die sich das Spielzeug gesichert hatte und für eine ganze Weile nicht wieder hergab.











Hier ist noch zwei kurze Videos von der verspielten Bärin







 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#2 von GiselaH , 27.06.2021 19:11


Etwa später war Sizzel mit ihrem Spielzeug unter Wasser beschäftigt.
Zuerst bespaßte sie nur den Bottich.





Dann entdeckte sie die Kugelkette und erhöhte den Schwierigkeitsgrad ihres Spiels .



Okay, die Kette war unpraktisch. Der rote Ball war wesentlich besser geeignet.



Das war an einem anderen Tag. Ich bin ja gern gleich früh am Morgen im Zoo.
Im März war es noch ziemlich kalt.



Zu dieser Zeit war es nichtunwahrscheinlich, dass die großen Scheiben noch beschlagen waren.
Egal - Sizzel und Akiak waren verliebt und deshalb habe ich trotzdem auf den Auslöser gedrückt.
Es hatte irgendwie etwas vom "durch´s Schlüsselloch gucken" .





Akiak konnte Sizzel keinen Augenblick aus den Augen lassen. Sie duftete einfach zu gut.
Manchmal wurde ihr das ein bisschen zuviel. Hier saust sie um die große Wurzel herum, um dem verliebten Bärenmann zu entkommen.
Aber er flitzt leichtfüßig hinterher.



Aber natürlich war auch Sizzel an Akiak interessiert. Hier ist sie es, die ihn lockt.



In dieser Zeit sah man die beiden Bären fast nur zusammen, an Land und im Wasser.







Das folgende Foto finde ich besonders witzig. Man könnte denken, Sizzel sitzt in Akiaks Armen.



Akiak, der irgendwie lustig an der Scheibe "klebt" .



Auch die folgenden Bilder zeigen, wie groß das Interesse der beiden Bären aneinander war.











Noria ließ die beiden Verliebten machen und spielte allein.



Was hier ziemlich ruppig aussieht, war es aber nicht. Es ist nur so, dass Sizzel die Spielregeln bestimmt und wenn Akiak sich nicht daran hält, dann wird er angebrüllt.







Aber am Ende ist alles wieder gut .





 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#3 von GiselaH , 27.06.2021 19:35


Da sitzt er im Wasser, der verliebte Bärenmann und schmachtet seine Sizzel an .



Und hier hechtet Sizzel mit einem kühnen Sprung über den Bärenmann hinweg.
Man hat es schon nicht leicht mit so einer temperamentvollen und selbstbewussten Dame.



Zwischendurch wurde immer wieder mal auch allein gespielt. Das ist Akiak.





Sizzel zeigt hier ihre Ballkünste.
Meiner Meinung nach ist sie die einzige unter den Rostocker Bären, die wirklich planvoll spielt und sich immer neue Herausforderungen ausdenkt.
Akiak ist ein Bär, der erst einmal testen muss, ob man Spielzeug kaputt machen kann und Noria feuert die Sachen am liebsten ins Wasser und hechtet hinterher.



Viele Bären versuchen Dinge in Rohre auf den Anlagen oder Nischen in den Felsen zu stecken. Die Rostocker Bären machen da keine Ausnahme.



Sizzel und ihr roter Ball.



Wenn man lange genug am Gegehe steht, dann entdeckt man auch die Dinge, die einem sonst gar nicht auffallen.
Bei passendem Sonnenstand leuchten die Ränder der Scheiben in Regenbogenfarben. Das sah in Natura noch schöner aus, als auf dem Foto.



Manchmal nutze ich die Steine vor den großen Scheiben als Ablage für meine Sachen.
Meist dauert es dann nicht lange, bis Noria auftaucht. Diesen Beutel mag sie besonders gern. Kein Wunder, sind jaauch Eisbären drauf .



Wer viel spielt, der muss natürlich auch ausruhen. Manchmal suchen sich die Bären besonders schöne Schlummerflächen aus.
Hier hat sich Akiak fast wie ein Model vor die Felsen gelegt.







Das ist Noria .



Sizzel und Akiak



In dieser Zeit hat Akiaks die Sizzel regelrecht belagert. Sogar ihren Schlaf hat er bewacht.







Wenn ich in den Zoo fahre, dann habe ich eigentlich immer Melonen für die Bären dabei.
Mir macht es viel Freude zu sehen, wie gut es den Bären schmeckt.

Hier verspeist Sizzel ihre Leckerei.







 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#4 von GiselaH , 27.06.2021 19:52

Dieser Bericht ist noch nicht fertig.
Aber für heute ist Schluss, denn meine Vierbeiner möchten ihr Abendbrot und danach noch eine Runde in Wald gehen.

 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#5 von SpreewaldMarion , 27.06.2021 20:56

Liebe Gisela

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung von diesem wunderbaren Zoobericht aus Rostock.
Du hast so tolle Bilder mitgebracht und es ist schön, dass du es schaffst sie rechtzeitig hier einzustellen.
So gehen sie nicht verloren und man kann sich immer mal wieder daran erfreuen.
Vielen Dank für deine Zeit und Mühe uns immer wieder mit den Neuigkeiten dieser drei wunderbaren Eisbären aus Rostock zu informieren und zu verwöhnen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 17.244
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#6 von Ludmila , 27.06.2021 23:06

Liebe Gisela,
das sind sehr viele schöne Bilder. Die spielende Bären sind immer klasse.

 
Ludmila
Beiträge: 12.996
Registriert am: 23.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#7 von Nordlandfan38 , 28.06.2021 00:23

Hallo Gisela!

Was sind das wieder für fantastische Bilder und klasse Videos! Es können nicht genug Fotos davon sein. Wunderschöne Mimiken und Haltungen der Tiere hast Du festgehalten! Wie oft muss man beim Betrachten der einzelnen Szenen schmunzeln. Und dazu der liebevolle, humorvolle Text - einfach super!
Das ist echt lieb von Dir, daß Du uns noch schnell so toll und so reichhaltig damit versorgst, da haben wir schön lange was davon und können immer wieder darauf zurückkommen.
Hab recht herzlichen Dank für diese Bereitschaft und die Mühe, die Du uns noch schnell zukommen läßt!

Ganz prima, daß noch was dazu kommen wird!

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.213
Registriert am: 27.05.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#8 von GiselaH , 28.06.2021 08:13

Bevor es weiter in den Garten geht, habe ich schnell ein paar Flüchtigkeitsfehler korrigiert und nun geht es weiter...

Ich hatte ja schon geschrieben, dass Akiak gern mal bei den Mädels "klaut". Auf dem folgenden Bild ist das gut zu erkennen.
Meistens teilen die Bären (auch Akiak teilt). Aber bei Melonen sieht das oft anders aus. Die sind eben einfach zu lecker .



Akiak war immer noch schwer verliebt und er gab sich alle Mühe, seiner Bärin zu gefallen.



Sie durfte ihn sogar in den Nacken beißen.





Aber Sizzel war noch nicht ganz so weit und sorgte dafür, dass genug Zeit zum spielen blieb.
Das ist der blaue Ball, den sie so sehr liebt.





Den Ball wollte sie unter gar keinen Umständen verlieren, nicht einmal als sie über den Felsbrocken stolperte.
Ich finde ja, sie hat sich sehr elegant abgefangen .



Immer wieder nahm Akiak Kontakt zu der Bärin auf...



... und hier darf er schon einmal "probieren". Aber tatsächlich kam er nicht zum Zuge.





Die Beiden sehen schon sehr verliebt aus .



Sizzel wollte gern ein bisschen schlummern und wer saß vor ihr und "bewachte sie" .



Schläfst du wirklich schon? - schien dieser Blick zu fragen.



Sizzel sah kurz hoch, und am Ende gab es sogar noch ein gute Nacht Küsschen .







Natürlich habe ich nicht vergessen, auch Noria zu beobachten und ein paar Fotos zu machen.
Sie fand immer etwas zum spielen, unter anderem dieses leere Fass.









Besonders schön ist es, die Bärin unter Wasser zu beobachten. Häufig nimmt sie Kontakt zu den Menschen oder eben zu meinem Beutel auf .





Ein paar Tage später konnte man dann auch wieder Noria und Akiak zusammen beobachten.
Vele Besucher halten sie in solchen Momenten für ein Bärenkind und Akiak für seine Mutter. Bei Noria kann ich das nachvollziehen, bei Akiak weniger.






 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#9 von GiselaH , 28.06.2021 08:37


Bei meinem nächsten Besuch schwamm das Fass im Graben. Es regnete ordentlich und Akiak war der Meinung, dass es nicht lohnen würde, für ein leeres Fass ins Wasser zu springen.
Schließlich war er schon nass vom Regen . Er warf einen kurzen Blick von oben auf das Fass und als er es nicht packen konnte, gab er auf.



Es war Zeit für eine Mittagsruhe und Noria hatte sich im Mulch so richtig schön eingesaut.
Wie Akiak es bei dem Wetter geschafft hatte, noch relativ weiß zu sein, wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben.

Es gab eine kurze Kuschelrunde im Mulch...







... Noria knusperte noch ein bisschen auf einem kleinen Holzstück herum ...



...und hatte irgendwann eine besonders gemütliche Schlafposition gefunden.



Gegen Mittag, der Regen hatte inzwischen aufgehört, kamen die Pfleger an die Anlage und die Bären bmerkten sofort, dass sie etwas in den Händen hatten.
Noria und Sizzel hatten sich hingestellt, um besser sehen zu können.





Es gab Melonen und Sizzel fischte ihr Exemplar geschickt aus dem Wasser.





Akiak war als erster fertig und schaute natürlich wieder bei seinen Mädels, ob er etwas abstauben könne.
Okay, die Schalen gaben die Bärinnen widerstandslos ab .



Der Größenunterschied zwischen den Bärin ist besonders gut zu sehen, wenn sie gemeinsam auf einem Bild zu sehen sind.
Es ist die kleine Noria, die hinter Akiak steht.





Die drei Bären in verschiedenen Farbschattierungen.



Inzwischen war es wieder so, dass Noria oft ganz nah an Akiaks Seite schlief.



Während die beiden Bären im großen Mulchbett schlummerten, spielte Sizzel.
Sie beschäftigt sich sowie ganz gern allein und ist dabei sehr kreativ.



Es schien so, als wolle sie den Stock gegen eine Leckerei eintauschen.





Aber er passte einfach nicht durch das Gitter an der Trainingswand.

Ich habe dann noch einen Blick auf beiden Bären im Mulch geworfen und bin dann nach Hause gefahren.







 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#10 von AndreaHamburg , 28.06.2021 17:31

Hach, da habe ich doch glatt den zweiten Stoß Fotos vor dem ersten Stoß Bilder angesehen. Aber egal, die Fotos sind so fantastisch, dass man stundelang davor sitzen und sich an diesen drei Superbären erfreuen kann. Liebe Gisela, Du solltest Dir wirklich überlegen, ob Du Tierfotografie nicht als Nebenjob machen solltest. Deine Bilder sind einfach klasse. Jede Tierzeitschrift müsste sich danach reißen. Allerdings muss man sagen, dass Du auch drei enorm begabte und sehr gutaussehende Topmodels hast.

 
AndreaHamburg
Beiträge: 2.050
Registriert am: 23.12.2013


RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#11 von GiselaH , 28.06.2021 19:38

Liebe @AndreaHamburg,

Danke für das Kompliment. Aber es sind eindeutig die drei Bärenmodels, die für solche Bilder sorgen .

 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Frühling

#12 von UrsulaL , 28.06.2021 20:34

Liebe Gisela,
wow, was für eine Fleißarbeit!
Vielen Dank für die wundervollen Fotos, Videos und für die ausführlichen Texte zu den Bildern.
Ich habe viele Lieblingsfotos, aber über die ersten beiden Bilder von Noria musste ich besonders schmunzeln.

 
UrsulaL
Beiträge: 9.180
Registriert am: 20.06.2010


   

Die Rostocker Bären - immer noch Frühling, die Bären im April
Die Rostocker Bären bei Sonnenschein und Schnee

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz