Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#1 von GiselaH , 29.06.2021 17:14


Nach einem ziemlich kalten und verregneen Mai ist im Juni quasi über Nacht fast hochsommerliches Wetter über uns hereingebrochen.
Die Bären, die sowieso sehr gern schwimmen, haben ihre Wasserbecken noch mehr als üblich genutzt.
Oft habe ich sie bereits morgens im Wasser angetroffen.
Im Laufe des Monats wurde auch der Ausstellungsbereich des Polariums wieder geöffnet und so gibt es in diesem Bericht viele Unterwasserbilder von den Bären.

Akiak spielt immer noch sehr gern mit den Bärinnen.
Mit einem charmanten Lächeln versucht er, Sizzel ins Wasser zu locken.



Da sie nicht reagierte, hat er es bei Noria versucht.



Die hatte auch keine Lust darauf, im Wasser zu toben.
Aber Sizzel war so lieb und kam vom Liegefelsen herunter.





Akiak gab alles - vergeblich .



An diesem Tag wurde das Vormittagsfutter wieder auf der Anlage zwei bereitgestellt.
Während Noria und Akiak (im Hintergrund) noch mir fressen beschäftigt waren, hatte sich Sizzel einen schönen Platz im Grünen ausgesucht.



Sie genoss die angenehmen Temperaturen am Morgen und sah sehr zufrieden aus.



Die so ruhig liegende Bärin hat mich natürlich wieder dazu verleitet, ein paar Porträtaufnahmen von ihr zu machen.





Inzwischen war auch Noria mit dem Frühstück fertig und ins Tauchbecken gesprungen.





Dort fand sie ein ziemlich eingeweichtes Stück Fleisch und probierte aus, was man damit so anstellen kann.
Es zu verspeisen kam gerade nicht in Frage. In ihrem kleinen runden Bauch war einfach kein Platz mehr dafür.





Noria´s Fell im Wasser. Es sieht viel weicher aus, als es tatsächlich ist.



An diesem Vormittag spielten die Bären für eine Weile sogar zu Dritt im Wasser.







Aber die meiste Zeit verbrachten die Bären zu zweit.
Das sind Sizzel und Akiak.



Hier versuchen Noria (unten) und Sizzel einen Turm im Wasser zu bauen.
Es hat nicht so richtig funktioniert, sah aber lustig aus .



Wenn Akiak dicht an der Unterwasserscheibe vorbeischwimmt sieht man besonders deutlich, was er für ein Riesenbär ist.





Hier raufen Sizzel und Akiak miteinander.




 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#2 von GiselaH , 29.06.2021 17:16


Natürlich gab es wieder Melonen für die Bären .
Inzwischen hatten die auch wieder eine eingermaßen bärengerechte Größe.





Noria hatte ihre Melone in Windeseile aus dem Wasser geholt und nach einem kräftigen Tritt mit ihrer Vordertatze
lag ihr köstliches Inneres frei.



Sizzel hatte eine andere Methode, die Melone zu öffen.
Sie versuchte mit ihren Zähnen ein Loch in die Schale zu beißen.



Danach wurde einmal kurz angedrückt...



... und schon konnte die Bärin das saftige Innere ohne Verlust aus der Melone holen.



Eigentlich kann ich mir die Erläuterungen zu den folgenden Bildern sparen.
Es war wie immer - Akiak hatte seine Melone inhalliert und versuchte, bei den Bärinnen zu klauen.







Aber dieses Mal war Noria nicht bereit, so einfach aufzugeben.



Natürlich gelang es ihr nicht, alles in Sicherheit zu bringen.
Aber Akiak musste sich mit einem Stück Schale zufrieden geben.



Er trägt die Schale fast empört in der Schnauze.





Okay, da war ja noch Sizzel...



Die Bärin ließ sich von dem bettelnden Kerl nicht aus der Ruhe bringen.
Warum auch, schließlich ist sie es, die die Regeln bestimmt.





Ein kurzer Rüffel mit Ansage...



... und schon verschwand der Akiak, wieder nur mit einem Stück Schale in der Schnauze.



An den heißen Sommertagen waren die Bären oft und lange im Wasser.
Sie lagen besonders gern im Flachwasserbereich des Grabens und das oft gemeinsam.



Der arme Akiak - auch hier fand er nur noch fein säuberlich abgeknusperte Melonenschalen .




 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#3 von GiselaH , 29.06.2021 17:19


Es war herrlich, die drei Bären so gemütlich im Wasser dümpeln zu sehen.
Es sah fast so aus, als würden sie am Tresen herumlümmeln und auf einen Cocktail warten.





Natürlich war es Noria, die nicht besonders viel "Sitzfleisch" hatte.
Sie zwackte den Akiak mal kurz in die Wange und der Bärenmann ging gern auf das Spiel ein.





Inzwischen war es sehr heiß geworden und ich hätte gern mit den Bären getauscht .
Der Bär, der da halb aus dem Wasser schaut, ist Akiak.





Noria ließ ihre beiden Freunde im Wasser zurück und nahm ein paar Schluck von dem Wasser, das aus dem Stein plätschert.



Danach verschwand sie in Richtung Anlage zwei und schwebte im dortigen Tauchbecken.
Es war ganz leer im Haus und ich habe die "Zweisamkeit" mit der Bärin sehr genossen.









Ein Porträt von Noria. Hier erkennt man recht deutlich die Ähnlichkeit mit ihrer Mutter Cora.



Akiak war inzwischen auf dem Weg zu einem schattigen Plätzchen im Mulchbett.
Zwischendurch ließ er sich kurz auf einem großen Felsbrocken nieder und zeigte seinen gewaltigen Bärenpopo.



Noria war es noch nicht zu warm.
Sie hatte ein Stück übrig gebliebene Melonenschale gefunden und saß mit ihrer Beute auf dem großen Liegefelsen.





Warum sie sich hier so drollig auf ihren Popo gesetzt hat, das hat sie mir leider nicht verraten.





Inzwischen war Sizzel im Tauchbecken verschwunden.
Es ist immer wieder beeindruckend, wenn die Bären so nah auf Augenhöhe sind.



Hier kommen noch ein paar weitere Unterwasserbilder von der schönen Bärin.









Am Ende entschied Sizzel, im Wasser zu ruhen. Das sah irgendwie sehr gemütlich aus und wahrscheinlich war es das auch.




 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#4 von GiselaH , 29.06.2021 17:22


Ich war im Juni immer mal wieder als Besucherbetreuer eingesetzt.
Nach Dienstschluss habe ich natürlich immer bei den Bären vorbeigeschaut.
Sie hatten sich an diesem Tag zu einer ausgiebigen Siesta im Mulch begeben.

Akiak lag dicht am Felsen. Hier weht ein Lüftchen über die Anlage und bei der Hitze wusste der Bärenmann das sehr zu schätzen.



Noria hatte sich etwas weiter vorn eine schöne Schlafkuhle gebaut.



Hire liegt sie zusammengerollt wie ein Kind .





Es war nicht ganz einfach, die richtige Schlafposition zu finden.





Besonders niedlich sah es aus, wenn Noria sich immer wieder mal reckte und räkelte...







... um danach erneut ins Land der Träume zu verschwinden.







An diesem Morgen eines anderen Tages lag nicht Akiak sondern Sizzel auf der Wiese.



Der Bärenmann war schon am Wassergraben unterwegs.



Bärenfrühstück inmitten unbetener Gäste.
Hab´s ja schon einmal geschrieben - ich bewundere die Gelassenheit, mit der die Bären das ertragen.
Manchmal sind die Vögel besonders dreist und setzen sich auf den Rücken von Akiak.
Irgendwo habe ich ein Fotos davon, aber grad keine Zeit zum suchen.





An diesem Tag gingen gegen Mittag die Sprudler in den Tauchbecken an.
Das sieht wunderschön aus und ich dachte: jetzt ein Bär im Wasser, das wär´s doch.
Doch die Drei waren noch mit ihrem Futter beschäftigt.



Aber dann kam Noria ins Wasser, um nach der üppigen Fleischmahlzeit noch ein paar Weitrauben aus dem Becken zu sammeln.







Und ganz plötzlich tauchte und schwamm sie im wirbelnden Wasser herum.
Manchmal waren beim Tauchen nur ihre kleinen Tatzen zu sehen .



Ihr Oberkörper ist völlig in den unzähligen Blasen verschwunden.



Mit etwas Glück konnte ich dann auch die komplette Bärin im wirbelnden Wasser auf´s Foto bannen.





 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#5 von GiselaH , 29.06.2021 17:24


An diesem Tag war ich als Besucherbetreuer am Polarium eingesetzt.
Es war ein Wochentag und Urlauber durften bis auf wenige Ausnahmen noch nicht nach Mecklenburg reisen.
Morgens waren viele Kindergruppen im Zoo und freuten sich natürlich auch über die Bären.
Sizzel hatte sich den schönen Platz in der Schleuse gesichert.



Noria saß mitten auf der Wiese...



... und Akiak prüfte die Wassertemperatur.



Wie üblich gab es Melonen. Hier ist Sizzel unterwegs, um sich ihre Melonen aus dem Graben zu sichern.



An so warmen Tagen sind die Bären entweder im Wasser oder dösen an Land vor sich hin.
Noch waren die Temperaturen erträglich und Akiak lag in der Sonne.





Um die Mittagszeit war es für eine gute halbe Stunde völlig leer im Polarium. Deshalb konnte ich in aller Ruhe Bären beobachten und vor allem viel fotografieren.

Sizzel hatte es sich auf der Wiese gemütlich gemacht und naschte an ein paar frischen Salatblättern, die vom Frühstück übrig waren.







Etwas später verschwand Akiak im Wasser, dümpelte vor sich hin und machte hingebungsvoll Blubberblasen.



Sizzel schoß regelrecht ins Wasser und dann begannen die Bären miteinander zu spielen.





Im Vordergrund ist Noria zu sehen, die sich inzwischen auch im Wasser eingefunden hatte.



Ich glaube, das sind die Ohren von Sizzel. Aber mit Bestimmtheit kann ich das nicht sagen.
Am Ende ist es auch egal. Es sind Bärenohren, da bin ich mir sicher .



Akiak hatte Fahrzeuggeräusche gehört und musste unbedingt nachschauen, wer da unterwegs war.



Die dicken Unterwasserscheiben sorgen für eine ordentliche Lichtbrechung.
Deshalb kommt Noria hier in zwei Teilen angeschwommen.



Puh, glücklicherweise hat sie sich hier wieder zusammengesetzt .



Noria ist eine neugierige Bärin und kommt oft ganz dicht an die Scheibe, um in den Besucherbereich zu gucken.



Sie blieb nicht lange allein im Wasser.
Akiak tauchte auf und die beiden Bären begannen, miteinander zu spielen.







Warum sie hier so eine Schnute zog, weiß ich leider nicht mehr.
Wahrscheinlich lief gerade irgend etwas nicht so, wie sie das gern wollte.



Besonders faszinierend ist es zu sehen, wenn die Bären im Wasser schweben.
Das können sie minutenlang machen und oft stehen sie dann vor der Scheibe und beobachten die, die auf der anderen Seite stehen.





 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#6 von GiselaH , 29.06.2021 17:27


Ich mag es, wenn die Bären (dieses Mal Sizzel) sich ein passendes Plätzchen vor den bemalten Felsen suchen.
Ohne den Vogelsch... auf dem Bild wäre die Illusion für den Betrachter fast komplett.
Aber man kann die Hinterlassenschaft der Möwe ja ganz gut für einen Wasserfall halten und dann passt es wieder .



Auf diesem Foto sieht Akiak gar nicht so riesig aus, wie er tatsächlich ist.



Aber er ist es, der im Wasser schwimmt, denn Noria läuft am Ufer entlang und Sizzel liegt hinten vor der Felsmalerei.



Auch an diesem Tag waren die Bären sehr viel im Wasser.
Hier müsste es Sizzel sein, die gerade abtaucht.





Das ist auf jeden fall die kleine Noria.



Wenn man genau hinschaut, sieht man hinter Sizzel zwei weiße Bärenrücken im Wasser.



Ganz plötzlich hatten Sizzel und Akiak Lust auf eine kleine Wasserrauferei.
Die Bären erzeugen einen ordentlichen Wellengang und ziemliche Wasserfontänen, wenn sie miteinander toben.







Danach kam Akiak wieder direkt an die Scheibe.
In Höhe seiner Vordertatzen ist der Hut eines kleinen Jungen zu sehen.
Wenn man den in Relation zu Akiak setzt, dann sieht man, wie beeindruckend der Bärenmann ist.





Nicht nur Akiak, auch Sizzel war im Wasser geblieben und fühlte sich dort so richtig wohl.







Nach einer Weile gingen Akiak und Sizzel an Land und Noria kam ins Wasserbecken.



Auch sie kann beim Ausatmen beeindruckend Luftblasen machen.
Diese sehen fast wie eine Weitraube aus.





 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#7 von GiselaH , 29.06.2021 17:29


Die Bären bekommen zu jeder Jahreszeit Eisbomben.
Ich gehe davon aus, dass sie im Sommer ganz besonders willkommen sind.

An diesem Tag hatte sich Akiak gleich zwei der Leckereien gesichert.
Sizzel war zu spät und leer ausgegangen.



Das konnte natürlich nicht so bleiben.
Die Bärin kam und wusste wohl genau, wie sie dem Akiak eine Eisbombe abluchsen konnte.



Kurz freundlich schauen...



... ein-, zweimal schlecken...



... und schwubs, hatte die Nascherei den Besitzer gewechselt .





Noria hatte ihre Eisbombe auf der anderen Seite des Liegefelsens erhalten.
Aber natürlich musste sie gucken kommen...



Zack, hatte sie Akiak´s Eisbombe zwischen den Tatzen.
So ein Bärenmann hat es manchmal nicht leicht mit seinen Mädels.



Jetzt kommen noch ein paar wenige Bilder von meinem letzten Besuch bei den Bären.
An diesem Tag verabschiedete sich der scheidende Zoodirektor von seinen Mitarbeitern und deshalb war ich erst am späten Nachmittag im Zoo.
Die meisten Besucher waren schon nach Hause gegangen und über dem Zoo lag eine herrliche Ruhe.

Naürlich hatten sich die Bären schon zur Ruhe begeben. Aber das war kein Problem.
Ich mag es nämlich, den schlafenden Bären zuzuschauen.

Akiak lag vorn im großen Mulchbett und Noria hatte es sich hinter ihm gemütlich gemacht.



Noria hatte sich auf eine sehr niedliche Art und Weise hingelegt.
Das sind ihr kleiner Kullerbauch und ihre Hinterbeine.



Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, der Akiak lächelt im Schlaf.



Der Bärenmann hatte im Schlaf seine Schnauze geöffnet und war so entspannt, dass seine Zunge heraushing.



Auch Noria schlief tief und fest.



Ich habe die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und jede Menge Bärentatzen fotografiert.
Hier ein paar wenige Fotos davon.







Natürlich muss Bär sich auch im Schlaf bewegen.
Noria scheint sich sehr gern zu räkeln,...



... um danach sofort weiter zu schlafen.



Die kleine Bärin war total entspannt und sah sehr, sehr niedlich aus.





An diesem Abend war es Sizzel, die noch nicht schlief.
Sie lag oberhalb des Mulchbettes und sah zufrieden und entspannt aus.







Das war mein letzter Bericht über die Rostocker Bären an dieser Stelle.
Ich hoffe sehr, dass der eine oder andere ein bisschen Freude daran hat.

 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#8 von GiselaH , 29.06.2021 20:00

Flüchtigkeitsfehler korrigiere ich morgen.
Jetzt sind erst einmal meine Vierbeiner dran.

 
GiselaH
Beiträge: 26.837
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#9 von SpreewaldMarion , 29.06.2021 21:09

Liebe Gisela

Auch wenn ich mich wiederhole, aber ich möchte nicht versäumen dir zu sagen was du für wunderschöne Bild Geschichten mitgebracht hast.
Was müssen das für wunderbare Stunden im Zoo sein wenn man solche Eisbären, die sich so gut verstehen so oft beobachten kann und so schöne Motive knipsen kann.
Das du diese Bilder hier noch einstellst ist eine wunderschöne Erinnerung.

Ich möchte auch nicht versäumen dir zu danken für deine Zeit und Mühe die du für das Forum verbracht hast.
Neben deinem Job, deiner Familie, deinen Tiere und deinen Ehrenämtern hast du immer noch Zeit gefunden täglich ins Forum zu schauen und dich zu beteiligen.
Vielen lieben Dank dafür
Ich hoffe wir verlieren den Kontakt nicht.

Liebe Grüße


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 17.403
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#10 von UrsulaL , 29.06.2021 22:21

Liebe Gisela,
ein großes Dankeschön für deinen allerletzten Bericht hier in der Knutitis .
Du hast mir damit noch eine große Freude gemacht.
Ich wünsche dir weiterhin viele schöne Stunden im Rostocker Zoo bei den Eisbären.

 
UrsulaL
Beiträge: 9.264
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 29.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#11 von Laika , 30.06.2021 14:22

Liebe Gisela,

dein Bericht von den Rostocker Eisbären war wirklich super
Besonders die vielen Fotos und Videos der Bären unter Wasser sind schön anzusehen. Sowas sieht man ja auch nicht in jedem Zoo.
Besonders das Video mit dem schwebenden Bären
Ganz lieben Dank Gisela, dass Du Dir zum Abschluss noch diese Mühe gemacht hast. Das was SpreewaldMarion dazu schon geschrieben hat, kann ich
nur voll unterstreichen.
Ich wünsch Dir in Zukunft noch viele schöne Stunden im Zoo Rostock sowie auch im Bärenpark

Liebe Grüße
von Laika

 
Laika
Beiträge: 1.287
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#12 von babs , 30.06.2021 19:51

Liebe Gisela,

was für ein gigantisch schöner und großer Bericht über glückliche Eisbären



für diesen unvergesslich schönen Ausflug den ich sehr genossen habe und wenn ich ehrlich bin,
das muß ich mir nochmal geben denn so schnell konnte ich die Flut an Bildern nicht verinnerlichen.
Eines weiß ich aber jetzt schon, wenn ich glückliche Eisbären sehen will, weiß ich wo ich hingehen muss


babs

 
babs
Beiträge: 12.937
Registriert am: 31.07.2009

zuletzt bearbeitet 30.06.2021 | Top

RE: Die Rostocker Bären im Juni bei allerschönstem Sommerwetter

#13 von Nordlandfan38 , 30.06.2021 23:55

Hallo Gisela!

Ganz herzlichen Dank, daß Du Dir für uns so viel Zeit genommen hast, obwohl Du in so viele verschiedene Dinge eingebunden bist, daß Du eigentlich keine Zeit extra hast.

Die Porträtaufnahmen von den Bären, so was liebe ich sehr. Die Mimik ist dann immer so besonders. Hier kann ich ein Lächeln sehen bei einem Bär. Und die verschiedenen ulkigen Stellungen der Bären - genial!

Die Unterwasseraufnahmen sind einzigartig schön! Da sieht man sogar Schattenbilder im Wasser selbst von den Bären! So was habe ich noch nie gesehen. dann auch noch so besondere Stellungen der Bären, einfach köstlich. Über die vielen Unterwasserbilder von den Bären, da muß man ja echt begeistert sein!.

Du schriebst:
"Es sah fast so aus, als würden sie am Tresen herumlümmeln und auf einen Cocktail warten."

In der Tat, das hast Du sehr gut gesehen und fotografiert! Lustig!

Eindrucksvoll sind auch die Krallenfotos der Bären!!!

Du schriebst:
"Ich hoffe sehr, dass der eine oder andere ein bisschen Freude daran hat."

Ein BISSCHEN Freude an Deinen Bildern und Videos? Na hör mal! Das ist geradezu ein richtiges Nervenlabsal!!! Da kann man richtig süchtig werden!!!

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.261
Registriert am: 27.05.2009


   

doppeltes Bärenglück im Rostocker Zoo
die Rostocker Bären im Mai

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz