RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#16 von Birgit B , 25.10.2009 19:36



Von deinem Sohn Lars und Enkel Knut:::


 
Birgit B
Beiträge: 9.925
Registriert am: 14.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#17 von Ulli J , 26.10.2009 08:15

Lisa ist eine sehr alte Eisbärin, man sieht ihr Alter an und sie hat Gebrechen, die in ihrem Alter vorkommen. Das ist bei alten Eisbären nicht anders als bei alten Menschen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Tierpfleger und Tierärzte im Tierpark Berlin genauso besorgt sind wie wir, dass Lisa noch immer auf der Aussenanlage ist. Der Reviertierpfleger im Tierpark Friedrichsfelde ist einer der Tierpfleger mit der längsten Erfahrung mit Eisbären in Deutschland. Er war schon im Tierpark als Björn Heinrich aufgezogen wurde. Ich bin sicher, dass wir darauf vertrauen können, dass er am besten weiß, was nun getan werden muss.

Ich finde es unangemessen in dieser Situation den Tierpark zu kritisieren und zu behaupten, dass man Lisa verhungern ließe.

Wenn uns daran liegt, wahr und ernst genommen zu werden, dürfen wir keine Beschuldigungen äußern, die unbewiesen sind.

Ich hoffe, dass es den berliner Tierpflegern bald gelingt, Lisa hinein zu locken.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#18 von Gitta ( gelöscht ) , 26.10.2009 08:47

Ulli,

das sehe ich ganz genauso.
Unabhängig davon werden die Münchener Tierpfleger auch in der Lage sein, Medienberichte zu verfolgen, so dass man ihnen diese nicht zuschicken muss.
Darüber hinaus bin ich der festen Überzeugung, dass Berliner und Münchener Tierpfleger ohnehin in Verbindung stehen.
Ich hoffe ebenfalls, dass sich bald für alle Beteiligten eine Verbesserung der Situation ergeben wird; es bricht einem wirklich das Herz, diese alte Bärin zu sehen.

Gitta

Gitta

RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#19 von GiselaH , 26.10.2009 09:24

Ulli,

gut, dass Du das geschrieben hast!
Genau solche haltlosen Unterstellung und Vermutungen sind es, die dazu führen, dass Tierpfleger und Zoodirektionen uns als Tierfreunde nicht ernst nehmen.
Ich bin so wie Du und Gitta felsenfest davon überzeugt, dass die Pfleger alles, aber auch alles versuchen, der alten Bärin zu helfen. Außerdem denke ich auch, dass in München und Berlin hin und wieder zum Telefon gegriffen wird!

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 27.123
Registriert am: 10.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#20 von Birgit B , 26.10.2009 15:53

Hallo Ihr lieben...
Ja Lisa ist eine alte Dame....
Schaut Euch mal bitte die letzen Bilder in Hartmuths Forum an...Tierpark....
Mal gespannt was Ihr dann dazu sagt:::: :wall: :wall: :wall:
Das ist schon......
Keine Worte
Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.925
Registriert am: 14.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#21 von Ulli J , 28.10.2009 20:21

Bärendienste für Lisa[/size]

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Berlin...;art270,2935430


[size=150]Eisbär-Drama im Tierpark Wie schlecht geht es Knuts Oma?


http://www.berlinonline.de/berliner-kuri...lin/282072.html

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#22 von Marion2 , 28.10.2009 22:02

auch wenn Oma Lisa einen Hängerücken hat und kein sehr weißes Fell,
meine ich, da muss man wirklich an ihr Alter denken. Bestimmt bekommt sie die bestmögliche Pflege.

In Reportagen gab es schon jüngere und viel dünnere Eisbärinnen nach der Winterruhe in der Arktis zu sehen
und in Freiheit wäre Lisa ziemlich sicher nicht mehr am Leben.

Wenn sie schon öfter lieber draußen geblieben ist statt wieder hinein zu gehen,
muss das also nicht bedeuten, dass es ihr jetzt besonders schlecht geht.
Ich würde an ihrer Stelle auch eher ganz draußen bleiben;
wer weiß, wann sie nach dieser Aktion das nächte mal wieder raus darf!

Liebe Grüße
von Marion

 
Marion2
Beiträge: 1.007
Registriert am: 12.09.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#23 von GiselaH , 28.10.2009 22:20

Hm- mal schauen, wie das weitergeht :? .
Ach und PETA geht mir langsam so richtig auf die Nerven!

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.123
Registriert am: 10.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#24 von Ulli J , 28.10.2009 22:30

Was mich am allermeisten an dieser Sache ärgert, ist dass sich PETA nicht um die Dinge kümmern, um die man sich wirklich kümmern müsste, sondern aus Sachen Skandale machen, die gar keine Skandale sind.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#25 von Christina_M ( gelöscht ) , 29.10.2009 05:42

Zitat von Marion2


Wenn sie schon öfter lieber draußen geblieben ist statt wieder hinein zu gehen,
muss das also nicht bedeuten, dass es ihr jetzt besonders schlecht geht.

Liebe Grüße
von Marion



Na ja, das Problem ist, dass sie bis jetzt überhaupt nicht reingegangen ist in den zwei Wochen seit sie draußen ist... Sie steht/liegt wirklich nur da unten am Wasser - sie kann nicht oder traut sich nicht, die Felsen zur oberen Ebene wieder hochzugehen...

Christina_M

RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#26 von GiselaH , 29.10.2009 10:41

Liebe Marion,

in 2 Dingen gebe ich Dir völlig recht.
Auch ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Pfleger sich liebevoll um die Bärin kümmern und alles versuchen, um sie aus ihrer mißlichen Lage zu befreien. Und ziemlich sicher ist auch, dass Lisa nicht mehr leben würde, wenn sie kein Zootier wäre.
Aber ich glaube, es geht ihr nicht gut. Sie ist ziemlich eingefallen und wenn es stimmt, dass sie Athrose hat und schlecht sehen kann, dann hat das, zusammen mit den Strapazen des Umzuges und der fremden Umgebung, sicher zu der jetzigen Situation beigetragen.
Ich hoffe sehr, dass der Bärin bald geholfen werden kann

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 27.123
Registriert am: 10.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#27 von Rena , 29.10.2009 14:04

Hallo Knutreunde :winkewinke:
aus demTagesspiegelartikel entnehme ich, dass die Aktivitäten der Eisbärfreunde aus Nah und Fern, doch etwas bewirkt haben. Das große Interesse an Lisa zwinkt die Verantwortlichen zum Handeln.
Also sind wir doch nicht so ohnmächtig. Ich glaube wir unterschätzen unseren Einfluss.
Übrigens, ich freue mich, dass Knuti das beliebteste Zootier Berlins geworden ist in der Reihe von Knautschke, Knorke, Rieke, Dufte usw.
Knutige Grüße
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.192
Registriert am: 27.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#28 von Christina_M ( gelöscht ) , 29.10.2009 17:26

Hallo Rena,

es sollte aber auch niemand die Fürsorge der Pfleger für ihre Tiere unterschätzen. Die zerbrechen sich ja schon ohne Zeitung den Kopf was das Beste für Lisa ist...

LG

Christina

Christina_M

RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#29 von Rena , 29.10.2009 20:36

Liebe Christina :winkewinke: ,
nie würde ich die Fürsorge der Pfleger in Frage stellen, aber Du weißt ja, da gibt es noch die Bestimmer.
Knutige und liebe Grüße
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.192
Registriert am: 27.02.2009


RE: Große Sorgen um Knuts Oma

#30 von Rena , 29.10.2009 20:39

Hallo Natty :winkewinke: ,
ich sehe Dich gerade. Sei gegrüßt von
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.192
Registriert am: 27.02.2009


   

Video (RBB) von Knut und Gianna
Abschiebung Papa von Knut muss nach Wuppertal

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz