An Aus


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#1 von SpreewaldMarion , 03.02.2010 17:44

Der Tag fing so gut an, ganz wenig Kinder im Kindergarten und ich konnte in den Zoo fahren.
Als ich um 11 Uhr ankam, war meine obligatorische Frage: Habe ich etwas versäumt?
Ja, wurde mir geantwortet, Gianna ist wie eine wilde hinter einem Kormoran her gewesen, sie ist ständig ins Wasser gesprungen, auf ihn drauf, aber er konnte immer wegtauchen.
Nun ja, da habe ich nichts versäumt, Knut war heute etwa verhalten Gianna gegenüber, nun waren beide müde und ruhten.
Water und ich haben eine große Zoorunde gedreht und uns im Restaurant gestärkt.
Als wir um 13.30 wieder bei Knut und Gianna waren, sah ich schon einige betretene Gesichter, einige mir bekannte Besucher kamen mir entgegen, mit den Worten: da kann ich nicht zusehen.
Ich ging ganz vorsichtug näher und sah Knut mit dem Kormoran "spielen". Er tat ihm nichts, scheuchte ihn vorwärts, tauchte unter ihm durch. Der Kormoran gab laute Töne von sich und schnappte nach Knut, der respektvoll zurück wich.
Doch das Tier wurde immer schwächer und als Frau Weckert mit dem Futter kam, musste sie Knut rufen, so beschäftigt war er.
Das Futter war wichtiger und Knut war abgelenkt.
Der Kormoran lehnte sich an den Felsen und rührte sich nicht mehr. Als Knut fertig gespeist hatte, begab er sich wieder zu dem Vogel, der versuchte sich zu wehren.
Dann kam Gianna raus, frass den halben Kürbis, sah den Kormoran, machte einen Satz, ich drehte mich um und ging nach Hause.
Schade, ich hatte heute lange Zeit, aber das war nichts für meine Nerven.
Es ist die Natur, das ist mir natürlich klar. Und wenn der Vogel gleich um 10 Uhr von Gianna gefressen worden wäre, ok ,aber er kämpfte 4 Stunden um sein Leben.
Ich habe mir erst einmal zu Hause eine große Portion Schokoladeneis mit Eierlikör genehmigt und morgen habe ich einen freien Tag und bin um 9 Uhr im Zoo, da wird der Kormoran hoffentlich schon verdaut sein.









Katjuscha in ihrem Schneebett


Die Tapirfamilie




Siddy im Schneebett


Bao Bao habe ich einige Zeit nicht gesehen, er kam mir recht dünn vor


Wir hatten Glück, Erdmännchen höchstens einen Tag alt



Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.497
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#2 von SpreewaldMarion , 03.02.2010 17:50

Im Raubtierhaus














Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.497
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#3 von Birgit , 03.02.2010 17:57

Liebe Marion,

mir war klar, dass bei Gianna nach dem Kürbis der Kormoran dran kommt, deshalb bin ich gegangen bevor sie zur Tat schreiten konnte..

Die stundenlange Angst des schönen Vogels ist das Problem dabei...für mich hat jedes Lebewesen eine Seele.

Ich hoffe es geht Dir inzwischen wieder besser!

liebe grüße

Birgit


Birgit  
Birgit
Beiträge: 458
Registriert am: 13.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#4 von SpreewaldMarion , 03.02.2010 18:00

Knut taucht und spielt mit dem Kormoran









Knut wird mit Futter abgelenkt









Der Kormoran sitzt geschwächt am Felsenrand


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.497
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#5 von petraw , 03.02.2010 18:07

Hallo Marion,

puh......da hatte ich richtig Glück, das nicht mitansehen zu müssen- danke für die Mitteilung, dass heute nichts los sei......

Hoffe sehr, Du erholst Dich und wir sehen uns dann morgen.Ich muss mir gleich eine neue Jahreskarte machen lassen, bin danach gleich bei Knut. Das Auto werde ich hier lassen, der heutige Tag hat mir gereicht.Der Bus fährt ja direkt an meiner Haustür ab....

Liebe Grüße
Petra


Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich...................

 
petraw
Beiträge: 2.996
Registriert am: 14.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#6 von SpreewaldMarion , 03.02.2010 18:17





Sie kommt noch nicht


Frau Weckert versucht zu helfen, doch wie soll sie es machen?










Dann kommt Gianna und ich bin gegangen




Zur Entspannung nochmal schnell bei den Wölfen vorbei geschaut




Liebe Grüße
Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.497
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#7 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 03.02.2010 18:49

Hallo Marion!

Deine Fotos sind sehr schön, besonders die kleinen, süßen Erdmännchen. Natürlich tut mir auch der Kormoran leid. Aber Eisbären sind keine Kuschelbären, sondern Raubtiere. Ich glaube, dass vergessen wir oft, weil wir Knut so süß finden und lieb haben.

LG
Yeo

AdsBot [Google]

RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#8 von water , 03.02.2010 19:28

Marion, die Fotos sind super. Ich würde den Fotoapparat weiter nutzen, denn Farben und Schärfe :top: .


 
water
Admine
Beiträge: 17.318
Registriert am: 14.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#9 von GiselaH , 03.02.2010 19:39

Hallo Marion,

ich wäre auch gegangen, bevor die Natur ihren Lauf genommen hat :? .
Auch wenn ich weiß, dass das das alles völlig artgerecht ist, kann ich mir so etwas nicht ansehen. Selbst bei Tiersendungen im Fernsehen schalte ich an solchen Stellen weg.
Leider musste der Kormoran sehr lange leiden. Ich hätte mir dann eher ein schnelles Ende für ihn gewünscht. Wißt ihr, warum er nicht weggeflogen ist?

Ich möchte aber nicht vergessen, Dir für Deine schönen Fotos zu danken.

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 21.079
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#10 von SpreewaldMarion , 03.02.2010 19:54

Hallo Gisela

Gianna ist wohl morgens auf ihn drauf gesprungen, man sah später, dass der Flügel verletzt war.

:winkewinke: Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 13.497
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#11 von walli ( gelöscht ) , 03.02.2010 20:32

hallo marion,

deine bilder sind mal wieder ganz wunderbar.es ist schön mehrere tiere anzuschauen ,den jedes tier ist was ganz besonderes.

ich wäre in dem moment als gianna kam auch gegangen,dass hätte ich auf keinen fall sehen können. :weinend: :weinend: genau wie gisela sagt auch ich schalte den fernseher aus oder verlasse das zimmer weil ich es einfach nicht sehen kann .aber es ist leider nun mal so raubtier ist raubtier .aber ich glaube knuti hätte ihn nicht bewußt getötet .
wenn er es darauf angelegt hätte weil er hunger hat dann hätte er den kormoran vor der fütterung schon verspeist.

oder??????

liebe grüsse walli :winkewinke: :winkewinke:

walli

RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#12 von Ludmila , 03.02.2010 21:29

Hallo Marion!
Danke für die schönen Bilder. Mir tut Kormoran auch leid. Vielleicht wäre es möglich für die Pfleger die Bären in den Hof zu rufen und Kormoran zu retten. Ich hätte es wahrscheinlich versucht, wäre es in meiner Zuständigkeit gewesen. Die Bären hatten nur ihren Spass, sie sind nun die Raubtiere. Unsere Katzen jagen auch die Vögel. Normaleweise fangen sie aber keine.
LG


 
Ludmila
Beiträge: 9.204
Registriert am: 23.02.2009


RE: Ein Zoobesuch nicht für sensible Seelen 3.2.10

#13 von water , 04.02.2010 09:16

Hallo Ludmila,
die Bärenanlage ist ziemlich vereist.Daher konnte die Pflegerin nicht auf die Anlage.


 
water
Admine
Beiträge: 17.318
Registriert am: 14.02.2009


   

6 Stunden im Zoo 4.2.10
Ein Zoobesuch am Sonntag, 31.1.10

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen