RE: Eisbären auf Spitzbergen getötet

#1 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 21.07.2010 17:47

Endlich wird das Töten des Weißen Riesen nicht mehr so ohne weiteres hingenommen


http://www.cash.ch/news/norwegens_poliz ... 930912-454


Conny

AdsBot [Google]

RE: Eisbären auf Spitzbergen getötet

#2 von GiselaH , 21.07.2010 23:13

Das finde ich auch gut.

Und selbst wenn da jemand in Lebensgefahr gewesen sein sollte, so kann man sich nach einem Schuß auf einen Eisbären bei den zuständigen Leuten melden. Ein angeschossenes Tier ist extrem gefährlich und unberechenbar.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.025
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären auf Spitzbergen getötet

#3 von Marga ( gelöscht ) , 29.07.2010 21:58

Mit Foto des 10 Jahre alt gewordenen männlichen Eisbären,der "Schütze " war ein polnischer Forscher,der Bär versuchte diverse Male in ihr Camp zu kommen,er war der Meinung nur einen Warnschuss abgegeben zu haben :evil:
http://theforeigner.no/pages/news/svalb ... s-to-pole/

:think: Marga

Marga

RE: Eisbären auf Spitzbergen getötet

#4 von Ulli J , 30.07.2010 06:14

Tourists killed Norwegian polar bear

http://www.swedishwire.com/component/con...ian-polar-bear-

Ein Tourist hat einen Eisbären erschossen , der seinen Begleiter angegriffen und aus ihrem Zelt gezogen hatte auf einer insel der norwegischen Inselgruppe Svalbard (Spitzbergen) in der Arktis.

Der Eisbär war in das Zelt der Touristen eingedrungen, hatte einen von ihnen gepackt und ihn etwa 40 Meter weggeschleift, bevor sein Begleiter reagieren konnte und den Bären erschoss, sagte der Gouverneur von Svalbard in einer Erklärung.

Das Paar waren Norweger in ihrem 20ern, auf einer Paddel Tour am nördlichen Ende des Archipels.

Ein Rettungshubschrauber flog zu ihrem Camp und brachte den Verletzten zu einem Krankenhaus gebracht.

"Die Situation ist unter Kontrolle und der Eisbär ist erschossen worden , " wurde der Erklärung hinzugefügt.

Weitere Artikel auf Englisch:

http://explorersweb.com/oceans/news.php?id=19544

Der Camper ist schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sein Zustand ist stabil.

und auf Norwegisch mit Bildern von dem Bär (Nichts für sensible Gemüter.)

http://www.dagbladet.no/2010/07/30/nyhet...bjorn/12763684/

http://www.bt.no/nyheter/innenriks/Isbjo...html?xtor=AD-13

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären auf Spitzbergen getötet

#5 von Ulli J , 30.07.2010 06:21

Wenn man von einem Eisbären angegriffen wird, dann bleibt in der Situation der beiden Extremtouristen nichts anderes übrig als den Eisbären zu töten. Das ist Notwehr.

Man könnte allerdings fragen, ob es richtig ist, dass man sich in diese Gefahr begibt, also ob man eine Paddeltour in einer Gegend unternehmen muss, in der Eisbären leben, auch wenn die normalerweise eine Scheu vor Menschen haben und sich eher fern von ihnen halten.
Ob das aber verwerflicher ist, als in den Alpen skizulaufen oder mit dem Mountainbike Hänge herunterzufahren, Billigflieger zu benutzen, wild in Schweden und Norwegen zu campen oder anderen Urlaubsaktivitäten nachzugehen, die die Umwelt schädigen, kann ich nicht behaupten. Ich denke, da müssten viele von uns ein schlechtes Gewissen haben. (Ich übrigens auch.)

Mir fällt da etwas aus der Bibel ein (obwohl ich Atheist bin):
Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und den Balken in deinem Auge nimmst du nicht wahr?

In Norwegen gibt es strenge Gesetze, die es verbieten Eisbären ohne Grund zu töten. Der Vorfall wird bestimmt untersucht werden. Doch wenn das eigene Leben in Gefahr ist, dann hat man natürlich ein Recht zu schießen.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


   

Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk
Wieso, weshalb, warum? Frage und Antworten zu Eisbären

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz