RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#1 von Marga ( gelöscht ) , 29.07.2010 17:36



Eisbären aus Bauernrosen bei einer Veranstaltung in Venetien Hotel /Las Vegas,USA
der Verkaufserlös dieser neuen Züchtung wird prozentual als Spende an "Polar Bears International" weitergegeben :clap: :clap: :clap:

http://ht.ly/2i6jA

:heart: Marga

Marga

RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 29.07.2010 17:46

Diese Überschrift hat heute morgen das Blut in meinen Adern gefrieren lassen.
Dann las ich die Meldung:


http://www.tlz.de/startseite/detail/-/s ... -956172197


Conny

AdsBot [Google]

RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#3 von GiselaH , 29.07.2010 19:32

Menno!!!!! - mir ist auch fast das Herz stehen geblieben :o !

Also dieser Bär liegt in keinem Graben - der ist garantiert bei einem Eisbärfan untergekommen ;-) .
Nur, damit mich niemand falsch versteht - das geht gar nicht :no: !!!!

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.025
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#4 von GiselaH , 29.07.2010 19:33

Das it doch eine tolle Idee, zur Nachahmung sehr empfohlen :top: !!!!

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.025
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#5 von ConnyHH , 29.07.2010 21:25

Manno, da bleibt einem ja die Spucke weg und man bekommt Schnappatmung... :whistle: :whistle: :whistle:

Wer tut denn so was ? Eisbärenfan hin oder her - das ist wirklich eine Sache die gar nicht geht :no: :no: :no:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#6 von ConnyHH , 29.07.2010 21:29

... wie genial ist das denn bitte !!! :top: :top: :top:
Absolut zur Nachahmung empfohlen. :clap: :clap: :clap:

:winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#7 von Marga ( gelöscht ) , 29.07.2010 21:43

Ich erkundige mich mal,ob die Firma auch nach "Übersee" liefert :D und lasse es Euch dann wissen.Alle,die einen Garten/Balkon/Terrasse haben hätten dann eine ganz besondere "Pflanze" im Garten -Balkon-Terrase zum Bewundern :mrgreen: :top:

:heart: Marga

Marga

RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#8 von ConnyHH , 29.07.2010 22:17

@Marga
Das wäre cool - allerdings bräuchte ich eine Miniatur-Ausgabe :lol: :shock:

:winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#9 von water , 29.07.2010 22:37

Los Mädels, diejenige welche, holt sofort den Lars aus ihrer Handtasche. Was zu viel ist ist zu viel :kaputtlach: .

Aber ehrlich, das nächstemal eine andere, ruhig abgeänderte, Überschrift. Das bekommt meinen Nerven besser.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#10 von Marga ( gelöscht ) , 29.07.2010 22:52

Conny HH,Gisela H

Ich gestehe:ICH BIN JA SOOO DOOOF !!!!

Eine Poinsetta ist diese tolle Zimmerpflanze,die es immer zu Weihnachten überall in allen Farben gibt-und die selten länger als bis 24.12. überlebt(bei mir jedenfalls):
WEIHNACHTSSTERNE -so heißen sie wohl üblicher weise.


Also keine Bange,die gibt es auch en miniature :kaputtlach: :kaputtlach:
und in rosa,weiß usw.
WOBEI: die eigentliche Blüte sind die kleinen gelben "Dinger" am Ende in der Mitte der Pflanze,alles andere sind BLÄTTER :kaputtlach: :kaputtlach:

:oops: :oops: Marga

Marga

RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#11 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 30.07.2010 08:30

Die heutigen Presseauszüge zu diesem Thema kann ich noch nicht abrufen. Aber etliche NRW-Zeitungen haben sich dieses Themas angenommen und kritisieren aufs Schärfste. Empörte Tierfreunde melden sich zuhauf.

Ich werde später noch die neuesten Berichte einstellen.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/ind ... lid=755916


Conny

AdsBot [Google]

RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#12 von Ulli J , 30.07.2010 08:36

Da bin ich aber einmal neugierig, warum sich "Tierfreunde" darüber aufregen. ;-)

Ich kann an den Skulpturen nichts erkennen, worüber man sich aufregen sollte. Aber für die Ausstellung und die Kunst ist Aufregung gut, denn sie erzeugt Aufmerksamkeit und die scheint die interessante Ausstellung verdient zu haben.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#13 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 30.07.2010 15:25

da ich den Artikel aus der Kölnischen Rundschau und aus der Rhein-Zeitung im Internet nicht finden kann, schreibe ich ihn hier ab:


Kölnische Rundschau

Ausgestopfte Eisbären erhitzen Gemüter

Vielleicht gerade weil es so schön sommerlich warm ist, sind zwei Eisbären dazu angetan, die Gemüter zu erhitzen. Im Frauenmuseum häufen sich die Mails und Anrufe empörter Tierfreunde, die sich an den Eisbärenfotos festmachen, die derzeit durch die Zeitungen gehen. Enstanden sind sie von einer Installation der Gabriele-Münter-Preisträgerin Christiane Möbius, die derzeit im Frauenmuseum zu sehen ist. Bloss gut, dass das Zebra und das Nashorn oder die Giraffe nicht auch noch in der Ausstellung waren, denn Christiane Möbius, die sich ökologisch engagiert, arbeitet oft mit Ganztierpräparaten. Doch für weitere ausgestopfte Tiere müßten sich die Anrufer dann an das Zoologische Museum Alexander König gehen, und von dort hört man keine Publikumsschelte.

Selbst bei den plastizierten Menschen von Günter von Hagens, die 1999 im Bonner Kunstmuseum ausgestellt wurden, gab es nicht so viel Empörung, obwohl diese voyeuristische Gruseltechnik im Umgang mit der Würde des Menschen einen Aufschrei wert gewesen wäre. Ganz anders die umweltbewußte Künstlerin, der es nicht um plakative Effekte geht. "Heute stammen die Tierpräparate im allgemeinen aus einem Zoo", so die Diplombiologin Sabine König, Pressesprecherin im Museum Alexander König. "Oft freuen sich die Leute im Zoo, dass man so noch auf Probleme aufmerksam machen kann." Anders sei es kaum möglich, heute Eisbären durch den Zoll zu bringen, selbst wenn hin und wider aggressive Exemplare abgeschossen werden, falls die jeweiligen Regierungen das vorgeben, führt Sabine Heine weiter aus.

Die 1997 entstandene Installation von Christiane Möbius trägt den Titel "Tödlich". Die beiden Tiere liegen auf dem Rücken unter eisbergähnlichen Kegeln und jonglieren angesichts des Klimawandels vielleicht ein letztes Spiel. Dies ist die Botschaft einer Künstlerin, die alle "Materialien" so nimmt, wie sie naturwüchsig sind, dass heißt ohne Veränderung durch die "eingreifende" Handschrift der Künstlerin. Ob es technische Stücke aus der Raumfahrt sind, oder auch ganz feiner Stickereien, in perfekter Ansicht entstehen die Dinge.

Ihr künstlerischer Freiraum liegt in einem veränderten Ambiente. "Neugierig machen ist für mich das Wichtigste", sagt Möbius, die seit 1990 Kunstprofessorin an der Universität der Künste in Berlin ist. Sich aber von der Kunst einmal so richtig aufstören zu lassen in der sommerlichen Ruhe, sei nicht das schlechteste, meint Direktorin Marianne Pitzen schmunzelnd im Frauenmuseum und lädt alle Kritiker und Kritikerinnen zu einer Debatte über das Thema Eisbären ins Frauenmuseum am Sonntag, 1. August, 15.oo Uhr.


Conny

AdsBot [Google]

RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#14 von Ulli J , 30.07.2010 15:30

Schade, da wird meine Neugierde leider nicht befriedigt. Da steht nur drin, dass sie sich aufregen, aber nicht worüber. :?:

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären in Kunst und Kunsthandwerk

#15 von Christina_M ( gelöscht ) , 30.07.2010 16:48

Ich hab immer einen dicken Klos in Hals wenn ich die Skulptur sehe. Das sind die Eisbären aus Karlsruhe, die in Nürnberg erschossen wuren.

http://www.zoo-ag.de/exkursionen/antonia.htm

LG

Christina

Christina_M

   

Eine Studie zu dem Verhalten von Eisbären in Gefangenschaft
Eisbären auf Spitzbergen getötet

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz