RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#1 von agi , 10.08.2010 21:10

Hallo

hier wieder was Neues:

Nachdem wir ja alle so entzückt von Giovanna und Yoghi sind, wird es ja wohl Zeit, dass wir über die "Bienen und Blümchen" bei den Eisbären auch besser Bescheid wissen, oder?


http://raubtiere.suite101.de/article.cf ... d-aufzucht

agi

 
agi
Beiträge: 2.638
Registriert am: 15.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#2 von GiselaH , 10.08.2010 22:07

Hallo agi,

als Eisbärfan wusste ich natürlich, wie das mit den Bienen und Blümchen bei Eisbären funktioniert ;-).
Aber ich habe deinen schönen Artikel gern gelesen. Vielen Dank dafür.
Man sollte immer mal wieder darüber nachdenken, wie sorgsam die Natur alles aufeinander abgestimmt hat und welch gravierende Auswirkungen es hat, wenn sich Dinge zu schnell verändern. Ich mag gar nicht daran denken was passiert, wenn das arktische Eis weiter schmilzt, sich die neue Eisdecke noch später bildet, die Bärin sich nicht mehr genug Fettreserven anfressen kann und, und, und.

Gisela

 
GiselaH
Beiträge: 26.022
Registriert am: 10.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#3 von Gelöschtes Mitglied , 11.08.2010 12:55

Hallo agi,
lieben Dank für die Aufklärung,
so genau wußte ich bei den Eisbären nicht
bescheid, dank Dir weiß ichs jetzt
:winkewinke: cleo


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#4 von Ulli J , 11.08.2010 20:35

Hallo Agi,

mir ist beim Lesen deines Artikels durch den Kopf gegangen, wie unvollkommen die Nachbildung der Geburtshöhlen in den Zoos ist. Wie vielen Keimen die Jungtiere in den "Zoohöhlen" ausgesetzt sind, die es in der Arktis aufgrund der Kälte gar nicht gibt, kein Wunder, dass die erfolgreiche Aufzucht von Jungtieren nur so selten gelingt.

Dein Artikel war eine richtig gute Idee.
:clap: :clap:

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#5 von agi , 12.08.2010 10:03

Danke, Ulli, Gisela und Cleo,

ich bin immer über ein wenig Feed-back sehr glücklich.

Da immer so wenig kommt, mal eine Frage an die geneigten Leser:

Hier in diesem Forum sind natürlich Eisbär-Themen denke ich oftmals nichts Neues.
Ich versuche aber natürlich nicht nur für Eisbärenkenner zu schreiben, sondern für ein breites Forum.
Ich kann auch nicht so "illustriert" schreiben, wie es Gitta macht, weil ich natürlich die Fotorechte beachten muss. Leider darf ich auch nicht so witzig schreiben, da kommt mir dann mein Redakteur in die Quere - leider.
Schreibe ich zu unverständlich? Zu viele Fachausdrücke?

Ihr könnt mir so Sachen gerne mitteilen, meine Schreibe profitiert davon.
Es kann ja auch mal eine PN sein.

:winkewinke:
agi

 
agi
Beiträge: 2.638
Registriert am: 15.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#6 von Gelöschtes Mitglied , 12.08.2010 11:29

ach,
agi,

anne


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#7 von Frans , 12.08.2010 16:32

Hallo Agi,

Vielen Dank fuer deine Artikel-Serie. Ich find sie sehr interessant, habe sie alle auch gelesen und muss mich entschuldigen, das ich nicht ofter ein Kommentar oder nur ein Dankwort eingestellt habe.
Ich find es ein wirklich gute Initiativ, so eine Artikel-Serie zu schreiben, wo Thema's aus das Leben von Eisbaeren (und von Knut) besprochen wirden. Du schreibst, meiner Meinung nach, gut, sachlich aber auch mit Gefuehl - oft find ich, das du genau den richtigen Worte findst.
Ich hoffe das der Zahl der Reaktionen grosser wird und auch, das du noch lange weiter gehst mit deine Artikel.

Darf man bei dich auch (via PN) Thema's vorstellen? Und wenn du Fotos brauchst um deine Artikel zu illustrieren, kannst du immer meine Bilder benutzen. Wenn du wollst, schicke ich dich gern ein DVD, dan hast du ein Tausend oder so um zu waehlen.

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.817
Registriert am: 13.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#8 von babs , 12.08.2010 17:20

Hallo Agi,
wie immer, sachlich kompetent, eben Agi!
Ein Gedanke geht mir dennoch nicht aus dem Kopf, auch wenn ich die Verhaltensweise der in freier Wildbahn lebener Eisbärinen eine Spuereinrichtung der Natur finde, dennoch hab ich eine Frage.
Wenn die Eisbärin dieses Verhalten an den Tag legt und erst prüft, habe ich hinreichend Nahrung, wenn ja, dann will ich die Babys, wenn nein, dann nicht. Die im ZOO lebenden Eisbären haben nicht die Unruhe und Unwissenheit um Futterfindung, sie haben Futter und dennoch ist z.B. Knuti ja am 05.12. geboren, so hat Tosca genau das Verhalten an den Tag gelegt, wie eine Bärin in freier Wildbahn, ebenso Vera, Flocke ist am 11.12 geboren.
Das finde ich schon sehr interessant. Vielleicht gibt es dafür keine spezielle Erklärung, vielleicht ist es einfach so, mir aber ging dies durch den Kopf!

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.651
Registriert am: 31.07.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#9 von GiselaH , 12.08.2010 17:27

Hallo agi,

mir gefallen deine Artikel und ich lese sie alle. Ich finde sie sehr gut und verständlich geschrieben.
Nicht nur auf deine Beiträge, auch auf andere interessante Artikel kommen leider wenig Reaktionen. Ich finde das schon sehr schade, aber ich tröste mich damit, dass die Beiträge immerhin ziemlich häufig angeklickt werden.
Warum nur gelesen und nicht geschrieben wird - da gibt es sicher vielfältige Gründe. Für meinen Teil versuche ich eigentlich immer wenigstens einen kurzen Kommentar zu geben. Ich weiß ja, wieviel Arbeit es oft macht, Beiträge zu erstellen oder auch zu finden.

Gisela

 
GiselaH
Beiträge: 26.022
Registriert am: 10.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#10 von Goldammer , 12.08.2010 20:34

Gelesen hatte ich gestern schon, für einen Kommentar reichte die Zeit nicht mehr...
Aber Gisela hat recht, würdigen sollte man Deine sehr schönen Artikel schon, liebe Agi! Und das tue ich hiermit heute sehr gerne - und meine damit nicht nur diese Arbeit!
Und liebe Grüße obendrauf
von
Goldie!


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#11 von agi , 12.08.2010 21:07

Danke

ich war schon im Zweifel, ob ich "altägyptisch" schreibe und "chinesisch" formuliere

:autsch:

agi

 
agi
Beiträge: 2.638
Registriert am: 15.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#12 von babs , 13.08.2010 10:13

Hallo Agi,

ich persönlich finde Deinen Schreibstil völlig okay, wie ich sage -fachlich, sachlich, kompetent, ohne Schnickschnack- eben Agi.
Zur Frage der Kommentare kann ich aus eigener Erfahrung sagen, wie giselaH schon sagt, die Gründe können Unterschiedlich sein,
ich gucke, lese und dann denke ich -oh ich guck noch schnell da, da war doch auch noch was und dann hinterlasse ich einen Kommentar und wenn ich wieder zurück will, ist da schon ganz was anderes, wie ich sage, der "Keller" schafft mich, aber ich glaube durch die Neuordnung wird es leichter und dann ist da sicher bei vielen der Zeitfaktor, das ist sicher auch ein Grund. Weniger Dein Stil, eher auf keinen Fall, es denn ich wäre Chinese, dann hätte ich ein Problem :kaputtlach:

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.651
Registriert am: 31.07.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#13 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 13.08.2010 10:18

Hallo Agi, hallo Ulli,

Ulli, Du hattest folgendes eingestellt:

Zitat
mir ist beim Lesen deines Artikels durch den Kopf gegangen, wie unvollkommen die Nachbildung der Geburtshöhlen in den Zoos ist. Wie vielen Keimen die Jungtiere in den "Zoohöhlen" ausgesetzt sind, die es in der Arktis aufgrund der Kälte gar nicht gibt, kein Wunder, dass die erfolgreiche Aufzucht von Jungtieren nur so selten gelingt.



Da wundere ich mich nur über eines: Bis vor einigen Jahren wurden in Deutschland - soweit ich weiß - viel mehr Eisbärbabys geboren. Damals war die Luftverschmutzung noch größer, die Gehege eher kleiner als heute, die Wärter viel unerfahrener - warum hat es damals eher geklappt als heute????

Und noch etwas ist mir eingefallen: Bei der Zirkusdompteuse Ursula Böttcher sind doch auch einige Eisbärbabys geboren worden! Das stelle ich mir das ja ganz schwierig vor - nicht nur von den räumlichen Gegebenheiten her?

Warum also hat es damals geklappt - was heute schwieriger geworden ist ?

(ich hoffe, ihr habt über dieses Thema nicht auch schon ausführlich diskutiert!)

Conny

AdsBot [Google]

RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#14 von Ludmila , 13.08.2010 11:01

Ixamari
Du hast recht. In Moscow ist die Luftverschmutzung viel höher, als in Deutschland, sie haben aber in den letzten Jahren trotzdem viele Zuchterfolge.

Es gibt bestimmt in unseren Zoos mehrere Bakterien und Viren, die in Arktis gar nicht gibt. Die Zoos können nur die Geburtshöhlen und die Gehege mit Chlor reinigen und danach mit viel Wasser ausspülen. Meine Tochter hat ein Monat im Zoo als Praktikantin gearbeitet und die Reinigung selbst mitgemacht hat.

LG

 
Ludmila
Beiträge: 12.536
Registriert am: 23.02.2009


RE: Artikel zum "Babykriegen" von Giovanna & Co

#15 von agi , 13.08.2010 15:13

Interessante Fragen.
Ich werde mich um Antworten bemühen.

Fakt ist auch, dass eben Fasano, wo Giovanna herkommt, im tiefsten Italien, auch gute Zuchterfolge hat.
Also woran liegt es wirklich?

Möglicherweise haben all diese genannten Zoos (auch frühere) es doch geschafft, dass die Eisbärin RUHE hat.
Heute mit all den bekloppten Fotoreportern, die über Absperrungen steigen.........wie in Nürnberg, vielleicht hat das damit zu tun.

agi

 
agi
Beiträge: 2.638
Registriert am: 15.02.2009


   

Artikel zu der Eisbärkinderstube
Artikel zu Giannas Herkunft

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz