RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#31 von water , 14.07.2011 12:59

Marga, ich finde es auch peinlich, dass erst durch eine Veröffentlichung vom Schicksal von Kevin, plötzlich eine Lösung in Sicht scheint.
Trotzdem gut, falls es klappt.


 
water
Beiträge: 18.537
Registriert am: 14.02.2009


RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#32 von Spirit Bear ( gelöscht ) , 14.07.2011 20:41

Heute in der BZ

http://www.bz-berlin.de/archiv/so-glueck...cle1226198.html

Es gäbe einen Ort für Kevin, aber der Zoo Berlin müßte sich finanziell beteiligen.

:wall:


:cute: Spirit Bear

Spirit Bear

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#33 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.07.2011 20:49

Wo ist das Problem??? Wenn der Zoo Berlin eine Million Euro für eine zweite Stiftung geben kann, sind doch hundertfünfzigtausend Euro Peanuts. Und Kevin hätte in Monkey World ein sehr schönes Zuhause.

AdsBot [Google]

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#34 von ConnyHH , 14.07.2011 21:09

Ach das kann doch alles nicht wahr sein... :evil: Eigentlich wollte ich hier nichts schreiben, aber so langsam geht mir der Hut hoch.... Ob Monkey World oder Paignton Zoo - hauptsache Kevin kommt aus dem Zoo Berlin schnellstmöglichst weg.

Hier ist der Link zu Monkey World :heart:
http://www.monkeyworld.org/

:wall: :wall: :wall:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.556
Registriert am: 04.02.2009


RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#35 von ConnyHH , 14.07.2011 23:15

Jetzt kämpft auch der Senat für Kevin[/size]

[size=150]Größere Gehege, keine Einzelhaltung mehr. Das soll das neue Säugetier-Gutachten Zoos vorschreiben.

Das Schicksal des einsamen Menschenaffen Kevin (31).
Tierschützer, Zoobesucher und Direktor Bernhard Blaszkiewitz sind sich einig: Der Orang-Utan muss so schnell wie möglich von seiner Einzelhaft erlöst werden.

Jetzt kämpft auch Klaus Lüdcke, Tierschutzbeauftragter des Senats, für den tragischen Star des Zoos. „Sein Käfig ist mit nur 70 Quadratmetern viel zu klein. Auch die Gestaltung reicht nicht aus“, so Lüdcke zur B.Z.

Ein neues Säugertier-Gutachten, das derzeit bundesweit erarbeitet wird, soll Zoos deshalb eine artgerechtere Haltung vorschreiben. Die Richtlinien werden laut Lüdcke spätestens Ende 2012 fertig sein....

In diesem Artikel wird auch "Devi" erwähnt !
http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ ... 26676.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.556
Registriert am: 04.02.2009


RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#36 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.07.2011 23:37

:clap: :clap: :clap: [/size]

Das ist prima! :D

Hoffentlich wird auch der kleinen [size=150]Devi
geholfen!

...und eine gute Nacht wünscht

Bearnini ;-)

AdsBot [Google]

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#37 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.07.2011 23:43

Dr. Blaszkiewitz hatte sich deutlich geäussert:

Zitat
Direktor Blaskiewitz: „Es kommt nur ‚Monkey World’ in England infrage. Aber wir müssen darauf warten, dass dort ein Platz für ihn frei wird.“

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ ... 24448.html

Die Leiterin von Monkey World, Frau Dr. Cronin, sagte:

Zitat
"Wir haben vom Schicksal Kevins gehört", sagte sie gestern zur B.Z.

und

Zitat
"wir würden ihn gern bei uns aufnehmen. Allerdings können wir ihn momentan in keine bestehende Gruppe integrieren,

http://www.bz-berlin.de/archiv/so-gluec ... 26198.html
sowie

Zitat
"Wir könnten für Kevin aber eine neue Anlage bauen und ihn hier mit einer Partnerin zusammenbringen", so Alison Cronin. "Allerdings müsste sich der Zoo finanziell an dem Projekt beteiligen."

http://www.bz-berlin.de/archiv/so-gluec ... 26198.html

Dr. Blaszkiewitz "wartet auf einen freien Platz". Den er aber selbst herstellen kann.Wenn der Zoo sich an den Baukosten des Geheges beteiligt. Die in Frage stehende Summe würde ungefähr 0,5 % - in Worten: ein halbes Prozent - des Geldvermögens des Zoos betragen. Die Investition in die geplanten Tierhäuser wäre trotzdem gesichert.

Barbara

AdsBot [Google]

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#38 von Marga , 14.07.2011 23:55

Egal-nicht auf *Wortwahl* rumreiten -es ist auf Grund eines Artikels in der BZ etwas *in Gang * gebracht worden-nur dies zählt !!
Wortgewandtheit ist nicht jedem gegeben-aber TATEN sollen nun folgen-für KEVIN !!!So schnell wie irgend möglich!! Bevor die NEWS wieder *Schnee von gestern* sind !!!


:daumendrueck: :daumendrueck: Marga


Marga

 
Marga
Beiträge: 2.954
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#39 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.07.2011 23:58

@ Barbara

Hat Frau Dr.Cronin das gehört,
oder hat der Zoo bei Monkey World[/size] angefragt?
:?: :?: :?:
Wenn Herr Direktor denn möchte, das [size=150]Kevin
schnell wegkommt,
sollten sie verschiedene Zoos/Tiergärten und Parks anfragen......!

Wer nicht fragt, bekommt auch keine Antwort!
:evil:
Bearnini

AdsBot [Google]

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#40 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 15.07.2011 00:38

Bearnini,
er hat sich ganz klar auf MONKEYWorld festgelegt. Und wartet. Wobei er einfach nur das Scheckbuch zücken muss. Mich deucht, da braucht es einen Vermittler! Wer macht's?

Barbara

AdsBot [Google]

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#41 von Spirit Bear ( gelöscht ) , 15.07.2011 19:34

Zitat
Tierschützer, Zoobesucher und Direktor Bernhard Blaszkiew sind sich einig...

[/size]
[size=200]Wie bitte? :shock: :shock: :shock:

Zwischen einem Lippenbekenntnis und der tatsächlichen Beteiligung an den Kosten,
welche die Unterbringung von Kevin in MonkeyWORLD ermöglichen würden -
liegen möglicherweise Welten.

Kevin sollte möglichst schnell an einen besseren Ort.
Devi verdient (schon lange) ein gut gestaltetes Gehege,
das ihrem natürlichen Habitat in einem tropischen Feuchtwald entspricht.

Was so ein Artikel in einer populären Zeitung bewirken kann!

Mein Dank gilt denen, die sich aktiv für die Öffentlichmachung
von Kevins Haltungsbedingungen eingesetzt haben.

:clap: :clap: :clap: :top: :top: :top: :clap: :clap: :clap:

:cute: Spirit Bear

Spirit Bear

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#42 von Spirit Bear ( gelöscht ) , 15.07.2011 19:49

Hallo Marga :kiss:

Taten sind wichtig, aber Wortgewandtheit ist auch nicht schlecht.

Meistens geht sie den Taten voraus.

:winkewinke:

Nichts für ungut,

:knuti_geschminkt: Spirit Bear

Spirit Bear

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#43 von ConnyHH , 16.07.2011 09:03

Transport ja, neue Anlage nein[/size]

[size=150]Bleibt Orang-Utan Kevin doch in Berlin ? Zoo will nicht für Gehege im englischen Superpark Monkey World zahlen

Keine guten Nachrichten für unseren tragischen Zoo-Star Kevin. In der englischen Monkey World wollte man dem Orang-Utan ein großes Gehege bauen, ihn aus seinem Berliner Mini-Käfig (70 qm) befreien (B.Z. berichtete). Der Zoo aber will sich an den Kosten nicht beteiligen, nur den Transport zahlen. Bleibt Kevin für immer in Berlin ?

Zitat
"Wir haben nicht den finanziellen Spielraum, um dort ein Gehege mitzufinanzieren", sagte Zoo-Chef Bernhard Blaszkiewitz gestern zur B.Z.

:wall: :wall: :wall:

Ganzer Artikel:
http://www.bz-berlin.de/archiv/transpor ... 27541.html


Meine Erziehung verbietet mir hier das zu schreiben, was ich gerade denke und empfinde.
Nur so viel: es ist eine absolute Schande !!! :evil:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.556
Registriert am: 04.02.2009


RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#44 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 16.07.2011 09:18

@ Conny HH

Ich möchte mich Ihrem Kommentar anschliessen ! :evil:

Wo ein Wille ist - ist auch ein Weg!
[/size]
:finger:
Unfassbar, dieser herzlose Umgang mit [size=150]Geschöpfen Gottes!


Bearnini

AdsBot [Google]

RE: Kevin - *Die Affenschande vom Berliner Zoo*

#45 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 16.07.2011 12:33

Zitat ""Wir haben nicht den finanziellen Spielraum, um dort ein Gehege mitzufinanzieren", sagte Zoo-Chef Bernhard Blaszkiewitz gestern zur B.Z." http://www.bz-berlin.de/archiv/transpor ... 27541.html

Es ist so schade, dass die Öffentlichkeit so wenig darüber erfährt, wofür das angesammelte Guthaben von 33 Millionen Euro verplant sind. Ein offenes Verfahren wäre schön. So wie es für den Tierpark durch das Bezirksamt Lichtenberg angestosssen wurde. http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/pol ... laege.html

So spärlich wie die Informationen aus dem Zoo kommen, ist man hin- und hergerissen zwischen dem Staunen über die 10 Millionen Euro, die für eine ägyptische Tempelfassade mit Gehegeanteil für sieben Nashörner angedacht sind und dem Entsetzen über die eng vergitterte Krankenstube ohne Zugang zu Grün, in der *Kevin* seit fast drei Jahren sein muss.

Für den Zoo käme es sogar preiswerter *Kevin* nach England abzugeben. Das Angebot von Dr. Cronin liest sich so, als ob Monkeyworld für Kevins Gehege mitbezahlen würde. Ja, das liebe Geld! Gibt es nicht eine Möglichkeit für *Kevin* im Zoo eine Lösung zu fnden, die günstig ist und ihm Zugang zu etwas Grün bietet? Ein ungenutztes Gehege, das für eine überschaubare Summe für *Kevin* hergerichtet werden könnte?

Barbara

AdsBot [Google]

   

Neuer Erdenbürger: Ein Ferkel, das kein Schwein ist...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen