RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#1 von Frans , 28.01.2012 01:11

Heute gab's bei uns Sonnenschein und 6 Grad, ein richtig schönen Tag. Ausserdem hat ich frei. Ich war schon immer neugierig wie es in das kleine Tierpark Wissel am Winter ist, und heute Morgen früh bin ich auf's Fahrrad gesprungen und nach Wissel gerädelt.

Unten seht ihr drei Bilder der eine Eindruck geben von meinen Route von Apeldoorn nach Wissel.



Das Weiland aussen Apeldoorn. Dieses Pfad war erstmal ein Eisenbahn.



Auch weil ich die Baumen etwas aus einander drücken müsste, bleibt es ein schönes Pfad, oder? :D



Halbwegs, Schloss Cannenburch.

Was denkt euch: Ich war der einzige Besucher im Park! Schade für das Tierpark, aber für mich war es toll! Die Tieren hatten extra Aufmerksamkeit, gleich so die Pflegerinnen mit whem ich mir längere Zeit gesellig unterhalten hat. (Übrigens hat das Tierpark ein gutes Jahr mit in 2011 155.000 Besucher).





Bei den Schwarze Trauerschwanen wird gebrutet. Nicht weniger wie fünf Eier, erzählte man mich. Wie das geht wenn es nächste Woche kälter wird? Das jungtier, das ich in September fotografierte, hat leider nicht überlebt. Ein Pflegerin erzählte mir, das der Schwanenvater ziemlich Schroff ist. Details kenn ich nicht, aber warscheinlich hat er sein Kind (ohne Absicht) verletzt ... Trauerschwan gewiss ...



Ein der Rote Pandas schlaft immer in der Baum. Mmm ...Vielleicht soll man das Tier umtaufen ... "Mistelzweig" ist ein passender Nam, oder ...



Bei den Marabus. Ich las gerade das in Blijdorp - Zoo Rotterdam - es den Marabus für den ersten Mal gelungen ist, ihre Eier aus zu brüten. Das sagt etwas, weil Blijdorp stammt aus 1855.



Die Pelikanen waren draussen, im gegensatz mit was ich im Tierpark Berlin in Dezember sah. Dort lief ich in die Regen und die Pelikanen sassen gemütlich in ein wärmes Häuschlein. Und warum auch nicht! Ein Peli schwam durch das Teich und fischte, mit viel Erfolg. Er war schön zu sehen wie er der eine Fisch nach die andere aus das Teich hochstobsäugte. Das hat ich noch nicht gesehen.











Ein Flamingo seht dich an.





Den Papageien lieben es, wenn Besucher ein Gesprech mit sie anfangen. Endlich könnte ich mal länger mit den Papageien sprechen. Keine Störsender in der Form von andere Besucher. In Wissel lieben viele Tieren das, nicht nur Papageien. Sie sprechen auch ja zurück; es ist nur das wir so dumm sind und sie nicht verstehen.



Diese Weisse Eule guckt böse, aber war es nicht.





Auch die Schwarzfuss-Pinguine hatten Eier. Sie haben Hohlen wo sie sie (Mann und Frau) ausbrüten. Ein Pflegerin war dar um sie mit der Hand zu füttern. Das Ei muss ja halt warm bleiben! In den Fische waren Pillen versteckt. Was denkt euch ... gegen Malaria!

Natürlich musste ich alles davon wissen. Es scheint, diese Art von Pinguine ist sehr empfindlich für Malaria. Es wird rundgebracht von Mücke, der für den Mensch ungefährlich sind - es gibt ja keine Menschen-Malaria in Holland - aber für den Pinguine sind sie sehr gefährlich. Zwei Mal in die Woche bekommen sie eine Malaria Pil - und am Sommer dreimal. Dazu bekommen sie auch noch jeder Woche ein Vitaminpreparat, um die Winter durch zu kommen. Tiere sind ja doch genau Menschen!



Auch den anderen Pinguine bekamen Fisch. Nicht alles wird gleich gegessen von den Pinguine; diese Ente smeckte es auch!

Hier sind noch einige Bilder von das Pinguinen-Insel. Insgesammt vierzehn Jungtiere gab es schon. Sie sind daran zu erkennen das ihrer Haupt schwarzer ist wie bei ihre Eltern.





Auf das Insel wird viel geschrieen. Warum, war mir nicht ganz klar. Alarm gab es aber nicht.



Ich habe diese Schwarzfuss-Pinguine auch einmal im freien Wildbahn gesehen. Na ja, freien Wildbahn ... Es war auf ein Strand; im Mitte lief ein Tau. Die Landseite war für den Menschen; die Meeresseite für den Pinguine. Irgendwo wirkte das noch auch.

Kurz für Fütterzeit war ich beim Ötterchen. Sie waren nicht davon ab zu bringen, das ich derjenige war der sie Fütter bringen soll. Jedes Mal wenn ich von das Gehege weg lief und wieder zurück kam, kamen sie angerannt. Sie laufen schnell, aber lernen nicht schnell.
Hier sind einige Bilder von den kleinen geniessern.







Ich fragte in Wuppertal einmal, ob man Lars kein Stöckchen geben kann, so das er sein Essen aus das Wasser angeln kann wenn er sich nicht nass machen woll. Man guckte mir einigermasse blöd an, aber es war eine seriöse Frage. Knut benutzte auch asten und andere Sachen wie Werkzeug, wenn es ihm besser auskam. Und hier seht man auf das Bild, das auch Otterchen das tun. Hier benutzen sie Steinchen wie Spielzeug - das werd mir von ihre Pflegerin stolz bestätigt.













Nach die Mahlzeit wird ausführlich gedehnt und gestreckt.



Un dann folgte ein Nickerchen in die Sonne. Wie gesagt: genau wie Menschen!



Seht etwas Japanisch aus, find euch auch nicht? Hat meine Kamera so gemacht; ich hat es gar nicht bemerkt.

A Propos Enten: Das sind doch eigentlich auch tolle Tiere! Sehe mal:





Natürlich besuchte ich auch wieder den aufmerksamste Tieren der es gibt: den Erdmännchen.





Ein besonderes schönes Vögel mit ein besonderes schönes Nam: Der Lori aus den Blauen Bergen.



Den Kangarus guckten mir Freundlich an aber kamen nicht zu mir. Sie leben in ein grosses Gehege, wo man als Besucher auch eingehen kann.





Den Wallabis kuschelten mit einander. Ich habe sie nicht gestört.





Storchen gibt es auch in Wissel.







Der Fenek. In Zoo Berlin lebt er ins Nachttierhaus; hier hat er ein Aussengehege. Das muss ich mir den nächsten Mal nachfragen, warum es so ein grosses Unterschied in Haltung ist.





Auf meine Zurückweg entgegnete ich diese schöne Ente. Möchte ich euch nicht enthalten.







Auch die Roten Pandas lassten sich sehen, auch weil sie offensichtlich sehr beschäftigt waren (mit das durchkreuzen ihrer Gehege auf jedes Mal andere Wegen).

Auch weil die Zurückfahrt mit harte kalte Wind gegen weniger Gesellig war, war es doch ein gelungene Tag. Grosser Zoo, kleiner Zoo, in alle erlebt man immer Abenteuer!

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#2 von Frans , 28.01.2012 01:22

Oh, noch etwas vergessen ... Im Streichelzoo leben ziegen und Hühner zusammen, aber nicht immer Freundlich ...





Der Ziege kam der Hahn zu nähe ...



Pffff ...



Ich habe nichts getan!

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#3 von BEA ( gelöscht ) , 28.01.2012 06:49

Lieber Frans

Vielen Dank für den schönen Rundgang durch den Tierpark Wissel.


Deine Fotos sind wie immer ganz hervorragend.

Es muß ein wunderbares Erlebnis sein, den Tierpark ganz für sich aallein zu haben.

LG
Bea

BEA

RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#4 von SpreewaldMarion , 28.01.2012 07:40

Hallo Frans

Einen Tierpark ganz für sich alleine zu haben hat schon einen Reiz. :positiv:
Wunderschöne Bilder hast du wieder mitgebracht und du weißt ja, ich lese jedes Wort von deinem Text. :positiv:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.015
Registriert am: 10.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#5 von Viktor , 28.01.2012 10:18

Lieber Frans, wunderbare Bilder! Man hat das Gefühl, dabeizusein. Auch die Bilder vom Weg dorthin gefallen mir gut. An solch einem schönen Wintertag den Zoo für sich allein zu haben, ist natürlich ein besonderer Genuss.

Vielen Dank, dass Du uns teilhaben lässt.

:winkewinke: Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#6 von Nanni , 28.01.2012 13:08

Hallo Frans,

der Weg nach Wissel ist schon ein Traum :clap: :clap: Deine Fotos sind einfach genial :top: Der Bericht dazu in deiner unnachahmlichen Art, es dürfte nicht anders sein. Weiter so :positiv: :positiv:

Danke vielmals

:winkewinke:


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#7 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 28.01.2012 13:22

Hallo Frans

Der Weg zum kleinen Zoo ist sehr malerisch. :positiv:

Besonders haben mir natürlich die munteren Otter gefallen.

Die Katzenbären mag ich auch sehr gern. :-)

Bei dem kleinen Füchschen scheint sich eher um einen Polarfuchs zu handeln,

Fenneks haben viel größere Ohren und wollen es warm haben. ;-)

Der schwarze Schwan ist schön,
hoffen wir, dass er mit seiner Brut im Winter Glück hat. :daumendrueck:

Dein Ausflug nach Wissel hat sich gelohnt! :supi:


Herzliche Grüsse
Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#8 von Frans , 28.01.2012 13:28

Hallo Zusammen,

Vielen Dank für eure nette Kommentaren. Ja, es ist besonder, alleine im Tierpark zu sein. Man hört nur die Stimmen der Tieren und weiter nichts. Das Tierpark liegt am Rande einer Dorf in ein Stilte-Gebiet. Ich weiss nicht ob so etwas auch in Deutschland gibt. Hier gibt es fast überall Lärm, also macht man Stilte-Gebiete, wo es für Menschen (und ihre Machinen) 24/7 Verboten ist Lärm zu machen.

Den Tieren scheinen auch einigermasse mehr Aufmerksam zu sein wenn es fast keine Menschen gibt. Aber was sage ich: wir kennen das von Knut, wie er seinen ersten Besucher am Morgen begrüsste! Weisst euch dass noch? Einige Malen bin ich am Gehege gerannt um das zu erleben. Schöne Erinnerungen!

Nanni, du hast recht, die Weg nach Wissel ist schön! In ein Viertelstunde lass ich die Stadt hinter mich und bin ich im freien Natur. Wildbahn, hätte ich fast geschrieben aber das wäre zuviel Ehr! :D
Dann geht's durch Weilanden zu Vaassen, ein Dorf 10 KM nordlich von Apeldoorn, wo auch das Schloss Cannenburch liegt. Und dan noch 10 KM weiter nach das Norden, durch noch ruhiger Landschaften mit Weiden und Wälder bis das Dorf Epe, wo Tierpark Wissel liegt.

Also, schon der Weg hin, eine, anderhalbe, Stunde rädeln, ist ein kleines Festlein. Dann zwei, drei Stunden im Tierpark, abschliessen mit leckere Kaffee oder in Winter mit echte Holländische Erbsensuppe :positiv: und dan wieder zurückrädeln, am meistens mit einen weiten Umweg durch das Stilte-Gebiet.

Ich habe mich ein Jahreskarte gekauft, also kostet so ein schönen Ausflug mir eigentlich nichts, neben Essen/Trinken. Jahreskarten bei kleineren Zoos in Holland bieten übrigens sehr viele Rabatte und andere Vorteile an. Grossere Zoos machen das nicht. Ich sehe das ich mit meine Karte von Wissel über 100 Euro Vorteil habe. Und dann habe ich die Karte einde 2011 noch für halb Geld bekommen, nur 20 statt 40 Euro. Ja, so kommt ein Graubart durch der Winter! :D

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#9 von Frans , 28.01.2012 13:36

Hallo Crissi,

Danke. Da stand ein Schild (alle Tieren, wie klein auch, haben ein eigenes Schild) mit "Fennek", aber ich sehe auf das Bild das du einstellte, das du recht hast. Ich frage der nächste Mal in Wissel nach.

Ich hör es übrigens sehr gern wenn ich (wieder) etwas falsch schreibe; so kann man noch etwas von seine Fehlern lernen.

Ich hat mich auch schon gewundert, weil das Haltungsunterschied mit Berlin mir unwarscheinlich gross vorkam. Ein Fennek bin ich einmal im Wüste begegnet. Leider war es kein freier Tier, man hat es gefangen und in einen Käfig gesetzt. Es wird weiter nicht schlecht behandelt, aber ein Fennek ist kein Haustier. Ich könnte diese halbnomadischen Touareg nicht erklären, das es nicht gut war, weil wir keine einzige Sprache gemeinsam hatten. Und ja, für so ein Gespräch reichten Hände und Füsse nicht aus, leider. Ich hätte sie gern gefragt wie sie sich selbst fühlen sollten in einen Käfig. Dieses Volk liebt ja ihre Freiheit. Das ist schon :oops: -Jahren her, aber danke deinen Bericht erinnerte ich es mir wieder.

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#10 von babs , 28.01.2012 14:10

:heart: :heart: Lieber Frans,[/size]

das war jetzt etwas ganz was besonderes, ich habe diese Bilder nicht gesehn ich habe sie genossen, traumhaft schön :top: :top: :top:

- [size=150]für diesen wunderbaren Spaziergang, der ein Fest für die Sinne ist


Ich will nicht wissen wie Du das machst, aber das da etwas Besonderes zwischen Dir und den Tieren ist, darüber bin ich mir im klaren :positiv:
vielmehr will und darf ich es genießen :positiv:

Wunder-wunderschön trifft es nicht annähernd, aber mehr fällt mir im Moment nicht ein, da ich diesen Zauber einfach genieße.
Danke dafür!

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.359
Registriert am: 31.07.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#11 von Rena , 28.01.2012 15:27

[mittig]Hallo Frans,


Danke GB Pics für Jappy

für so wunderbare Fotos von schönen Tieren.
Bärige Grüße,
Rena :knuti:
[/mittig]


 
Rena
Beiträge: 4.049
Registriert am: 27.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#12 von water , 28.01.2012 15:40

72 km bei der Kälte mit dem Fahrrad :o , dafür gibt es schon einen großen Applaus :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: .

Für die Fotos natürlich auch :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: .

Und der Bericht, wie immer :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: .

Bei dem Fuchs, denke ich eher an den Steppenfuchs. Die sehen in unserem Zoo auch so wie der Fuchs auf dem Foto aus.


 
water
Beiträge: 18.532
Registriert am: 14.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#13 von Violetta , 28.01.2012 15:57

Danke Frans

für die wunderschönen Bilder und den Bericht. Es stimmt, schon die Anfahrt in den Zoo ist ganz toll.

VIOLETTA




VIOLETTA

 
Violetta
Beiträge: 3.520
Registriert am: 17.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#14 von Frans , 28.01.2012 16:10

Wieder einmal Danke für eure nette Worte! :D

Water, es ist eher 40-50 KM, nicht 72. Also fallt es allerdings mit! :positiv: Und wenn man nicht an Kälte denkt, kann man's auch nicht fühlen, oder? :whistle:

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Besuch im Tierpark Wissel, 27.1.2012 (DE)

#15 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 28.01.2012 18:08

Wieder mal sehr schöne Fotos. Danke dafür :positiv: Einen Tierpark für sich allein, daß hat was für sich. Hier war es kalt aber der Zoo war gut besucht.

AdsBot [Google]

   

Mit Dusty und Tante Bea bei den Gangelter Stadtmusikanten
Erlebniszoo Hannover: Die weiße Wölfin ist tot...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen