RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#16 von Rena , 20.01.2013 11:28

Ich glaube so langsam wird es eng für Herrn Dr. Bla... . Die Grünen fordern seine Ablösung.

0,1 :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.075
Registriert am: 27.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#17 von Viktor , 20.01.2013 17:15

http://www.rbb-online.de/nachrichten/po ... witze.html

Zitat
Die Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration, Dilek Kolat (SPD), kündigte noch für Sonntag eine Stellungnahme an.



Die Stellungnahme scheint inzwischen da zu sein, wie eine kurze Notiz der Abendschau von heute nachmittag in Facebook nahelegt:

Zitat von Abendschau
Berlins Zoo- und Tierparkchef Blaszkiewitz gerät wegen des Vorwurfs frauenfeindlicher Äußerungen zunehmend unter Druck:

Frauen-Senatorin Kolat hält den Biologen für nicht mehr tragbar.

Blaszkiewitz hatte in einem internen Schreiben den Namen von Mitarbeiterinnen die Formel "0,1" vorangestellt, die in der Zoo-Welt allgemein für Weibchen, aber auch für Zuchtstuten steht. Der Direktor erklärte, der Formel-zusatz sei «als Höflichkeit gegenüber den weiblichen Mitarbeitern gedacht».

Kolat sagte, wer so handelt, habe sich als Führungspersönlichkeit disqualifiziert.


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#18 von GiselaH , 20.01.2013 18:09

Ich denke, jetzt ist Herr Dr. B. zu weit gegangen. Die diskriminierenden Äußerungen Frauen gegenüber müssen in meinen Augen Konsequezen haben.

 
GiselaH
Beiträge: 24.257
Registriert am: 10.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#19 von Nanni , 20.01.2013 18:20

...stillos, gefühllos und einfach nur :flop: :flop:


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#20 von Frans , 20.01.2013 18:35

Hoffen wir das er zu weit gegangen ist, und das den Hauptstadtzoos ein neues Kapittel anfangen können!

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.642
Registriert am: 13.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#21 von Monika aus Berlin , 20.01.2013 18:40

Frans, Dein Wort in Gottes Ohr.
Auch im Berliner Radiosendung wird über diese Angelegenheit stündlich in den Nachrichten berichtet.
Mal sehen, ob heute etwas in der Rbb-Abendschau kommt.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.733
Registriert am: 07.07.2011


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#22 von Frans , 20.01.2013 18:42

Ja Monika, hier geht er doch gegen Gesetze ein; Massnahmen können nicht ausbleiben, anders diskwalifiziert der Senat sichselbst.

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.642
Registriert am: 13.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#23 von ConnyHH , 20.01.2013 19:18

Sexistische Beleidigung von Mitarbeiterinnen

Senat distanziert sich vom Zoo-Chef
20.01.13 / 18:22 Uhr / von Annette Kögel

Frauenfeindlich, beleidigend, umstritten. Kurz vor Verlängerung seines Vertrags werden Vorwürfe laut gegen Bernhard Blaszkiewitz. Er fühlt sich aber missverstanden.

Der Streit um den Chef von Zoo und Tierpark ist eskaliert. Anlass ist eine interne Aktennotiz, auf der Bernhard Blaszkiewitz als Vorgesetzter vor den Namen der angeschriebenen Mitarbeiterinnen die Ziffern „0,1“ gesetzt hat. In Zoologischen Gärten steht dies für ein weibliches Tier oder „ein Weibchen“. Auf die entsprechenden Ziffern bei den männlichen Mitarbeitern – „1,0“ – hat der Vorgesetzte verzichtet. Zudem soll der 58-Jährige in einer Betriebsversammlung in der vergangenen Woche Zoo-Mitarbeiter beleidigt haben; Gewerkschaftsvertreter waren anwesend...

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/sexis ... 60628.html

:whistle:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.673
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#24 von ConnyHH , 20.01.2013 19:25

Zoo-Chef Bernhard Blaszkiewitz

Diskriminierung: Im Zoo ist der Bär los
20.01.13 / (dpa)

Um vor ihm stehende Fettnäpfchen macht Berlins Zoo-Chef Bernhard Blaszkiewitz bekanntlich keinen Umweg. Der neueste Konflikt betrifft mehr seinen rustikalen Stil im Umgang mit Menschen, nicht mit Tieren. Das missfällt auch der Berliner Regierung...

Zitat
Auch aktuell will er offensiv bleiben: "Ich bin das Leitbild" - das soll er in der emotional aufgeladenen Betriebsversammlung verkündet haben. Er wisse, dass man ihn hier "weghaben" wolle. Aber, so Blaszkiewitz: "Das klappt nicht."



Quelle und ganzer Bericht:
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/b ... 07888.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.673
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#25 von ConnyHH , 20.01.2013 19:34

Das Alphatier macht wieder Ärger
20. Januar 2013 / Von Thomas Rogalla

Zitat
Am Montag tagt das zuständige Aufsichtsratsgremium und prüft die Vorwürfe gegen Zoochef Bernhard Blaszkiewitz.



In internen Schreiben hat der Berliner Zoo- und Tierparkchef Bernhard Blaszkiewitz vor die Nachnamen von Mitarbeiterinnen eine Formel gesetzt, die in der Zoo-Welt auch für "Zuchtstuten" steht. Seine Ausfälle könnten ihn nun den Job kosten...

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.fr-online.de/politik/zoologi ... 10926.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.673
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#26 von ConnyHH , 20.01.2013 19:40

Auszug aus "Welt Online" von heute (20.01.13):

Zitat
Der haushaltspolitische Sprecher der Grünen im Parlament, Jochen Esser, erweiterte die Kritik. In der vergangenen Woche war öffentlich geworden, dass der Tierpark wegen fehlerhafter Anträge zur Sanierung des Brehm-Raubtierhauses rund 126 000 Euro Fördermittel von der EU weniger erhält als eigentlich möglich waren. Esser sagte: «Wir haben mit dem Tierpark Friedrichsfelde erhebliche wirtschaftliche Probleme. Das halten wir auf die Dauer nicht durch.» Bei der erhofften Modernisierung des Tierparks stehe «Blaszkiewitz dauernd auf der Bremse». Vor diesem Hintergrund werde auf einer Aufsichtsratssitzung am 1. Februar auch die noch offene Vertragsverlängerung für Blaszkiewitz «ernsthaft zur Diskussion gestellt werden müssen».



Quelle und ganzer Bericht:
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/re ... agbar.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.673
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#27 von ConnyHH , 20.01.2013 19:43

Druckfrisch....

Zoo-Chef immer mehr unter Druck - Aufsichtsrat will handeln
20.01.13 / 18.34 Uhr

Zitat
Berlin - Berlins Zoo- und Tierparkchef Bernhard Blaszkiewitz gerät immer heftiger unter Druck. Nach schweren Vorwürfen wegen diskriminierender Äußerungen gegenüber Mitarbeiterinnen will jetzt sogar der Aufsichtsrat der beiden Anlagen kurzfristig aktiv werden. Nach einem Bericht der Berliner «B.Z.» (Montag) hat der Vorsitzende Frank Bruckmann bereits für diesen Montag eine Sondersitzung des Präsidiums des Gremiums einberufen. Dort soll Blaszkiewitz und der Betriebsrat des Tierparks Friedrichsfelde Gelegenheit zur Anhörung gegeben werden. Bruckmann kündigte an, es werde «mit allen Konsequenzen vorgegangen, wenn es sie denn geben müsste». Der Aufsichtsratsvorsitzende war am Sonntagabend zunächst nicht zu erreichen.
dpa-info.com GmbH / © Axel Springer AG 2013. Alle Rechte vorbehalten



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.673
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#28 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 20.01.2013 20:36

Zitat
Bei der erhofften Modernisierung des Tierparks stehe «Blaszkiewitz dauernd auf der Bremse».


nicht nur da :roll:

Abgesehen von der frauenfeindlichen Äußerung waren auch die Ausführungen zum Weihnachtsgeld und seinen angeblich nicht christlichen Mitmenschen völlig daneben
- was denkt sich dieser Mann?
:daumendrueck: Hoffentlich kann sich der Senat zu einer eindeutigen Reaktion bequemen :daumendrueck:

AdsBot [Google]

RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#29 von Frans , 21.01.2013 12:49

[mittig]"Klarer Fall von Diskriminierung": Senatorin kritisiert Berliner Zoochef
Dilek Kolat: "Als Führungsperson disqualifiziert". Aufsichtsrat trifft sich kurzfristig zu Sondersitzung
[/mittig]

Berliner Morgenpost, 21.1.2013, 02.40 Uhr.

Zitat
"Das ist ein klarer Fall von Diskriminierung", sagte Senatorin Kolat. "Von Führungspersonen erwarte ich, dass sie Diskriminierung im eigenen Unternehmen vermeiden und bekämpfen. Wer so handelt, hat sich als Führungsperson disqualifiziert." "Jede Äußerung, die als diskriminierend gegen Frauen verstanden werden kann, ist völlig fehl am Platz", bestätigte Senatssprecher Richard Meng .



Zitat
Die frauenpolitische Sprecherin der Grünen im Abgeordnetenhaus, Anja Kofbinger, hatte die irritierende Praxis des Zoodirektors im Schriftverkehr bereits im Dezember zum Thema einer Anfrage gemacht. Einen Rücktritt von Blaszkiewitz fordert auch die Grüne Claudia Hämmerling, die seit Jahren zu den Kritikern des Zoochefs gehört. Blaszkiewitz bezeichnete die 59-jährige, verheiratete Tierschützerin, die er stets als "Fräulein Hämmerling" anredet, laut dem Protokoll der Tierpark-Versammlung als "bösartig".



(Unterstreichung von mir - F.)

Zitat
Unter Beschuss genommen wird Blaszkiewitz auch vonseiten der Arbeitnehmervertreter. Die Landesbezirksleiterin Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft Ver.di, Susanne Stumpenhusen, bezeichnete gegenüber dpa die Kritik am Weihnachtsgeld für religionsferne Mitarbeiter als "völlig absurd und Quatsch". Weihnachtsgeld sei nicht an private Einstellungen gebunden. Der Haushaltsausschuss im Abgeordnetenhaus kümmert sich außerdem um EU-Fördermitteln in Höhe von 126.000 Euro für die Sanierung des Raubtierhauses, die dem Tierpark aufgrund von Fehlern in den Anträgen nicht wie geplant zukommen sollen.



:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.642
Registriert am: 13.02.2009


RE: Zoochef betitelt Arbeiterinnen als "Zuchtstuten"

#30 von Frans , 21.01.2013 14:00

[mittig]Aufsichtsräte beraten bei Krisensitzung[/mittig]

Die Welt, 21.1.2013 13.44 Uhr

Zitat
Der Vorsitzende des Zoo-Fördervereins, Thomas Ziolko, begrüßte am Montag die schnelle Reaktion des Aufsichtsrats, die Sitzung bereits für Montag einzuberufen. Die Entscheidung sei abzuwarten. Ziolko äußerte sich auch grundlegend zur Lage von Zoo und Tierpark. Es kämen große Herausforderungen auf beide Anlagen zu, langfristig die Finanzen sicherzustellen. «Es geht ja um die Entwicklung vom Tierpark und vom Zoo.» Die Lage sei schwierig. Die Zahlungen des Senats an den Zoo von bisher etwa 2 Millionen Euro jährlich waren Anfang 2012 komplett gestoppt worden. Die Mittel für Friedrichsfelde sind gekürzt worden, betrugen zuletzt nur noch etwa 5,4 Millionen Euro und sind für 2013 auf 5,2 Millionen Euro festgeschrieben. Es gelte, «Schaden vom Unternehmen abzuwenden und nach vorn zu schauen». Er sei sicher, dass der Aufsichtsrat «eine Entscheidung trifft, die für die Zukunft beider Einrichtungen richtig ist».



:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.642
Registriert am: 13.02.2009


   

Zahlt im Tierpark bald jeder, was er möchte?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen