RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#16 von Ludmila , 24.06.2017 20:53

Ich freue mich, dass die Pandas angekommen sind

 
Ludmila
Beiträge: 11.522
Registriert am: 23.02.2009


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#17 von heidi_z ( Gast ) , 25.06.2017 03:54

Ich klebte natürlich auch am Fernseher, und habe - obwohl ich BaoBao ab 1981 öfters besucht habe -
das erste Mal gehört, wie ein Panda brüllt- wow kann ich da nur sagen!
Herzlich willkommen ihr Süßen in BÄRlin!
Ich freue mich sehr, dass Marcus Röbke jetzt in der Panda-Abteilung ist; er ist ein sehr einfühlsamer
und kompetenter Tierpfleger!

heidi_z

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#18 von ConnyHH , 25.06.2017 12:20

Meng Meng und Jiao Qing im Berliner Zoo angekommen
24.06.17 | 21:42 Uhr

Zitat
Mit einer Lufthansa-Frachtmaschine sind die beiden Panda-Bären Meng Meng und Jiao Qing am Samstag in Berlin-Schönefeld gelandet. Hier wurden die beiden Neu-Berliner fast schon wie Staatsgäste empfangen. Am Abend meldete der Zoo: Sie sind da!

Die beiden neuen Panda-Bären für den Berliner Zoo sind am Samstag eingetroffen. Um 14.48 Uhr setzte eine Frachtmaschine mit den beiden Panda-Bären aus China auf der Landebahn des Flughafens Schönefeld auf. Die Piloten hielten eine deutsche und eine chinesische Fahne aus dem Cockpit. Danach bekam die Maschine eine "Begrüßungsdusche" von zwei Löschfahrzeugen der Flughafen-Feuerwehr. Gut 20 Minuten später war zu sehen, wie die beiden Transportboxen mit einer Hebebühne aus dem Flugzeug bugsiert wurden. Der rbb übertrug die Ankunft live.

Am Abend bezogen dann Weibchen Meng Meng (sprich: Möng Möng) und Männchen Jiao Qing (Dschiau Tsching) ihr Quartier im Berliner Zoo. Die beiden Tiere sind eine Leihgabe der chinesischen Regierung und werden die beiden einzigen Pandas sein, die in einem deutschen Zoo leben. Die Freude ist groß, zumindest bei allen Panda-Fans, den Berliner Zoo-Verantwortlichen und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD).

Müller lobt wissenschaftliche Arbeit des Berliner Zoos

Bei einer kurzen Ansprache in einer Cargo-Halle auf dem Flughafen Schönefeld dankte Müller der chinesischen Regierung, Bundeskanzlerin Angela Merkel und allen anderen Beteiligten, die die Überlassung der beiden Panda-Bären möglich gemacht hätten.

Insbesondere hob der SPD-Politiker die Verdienste des Berliner Zoos und seines Direktors Andreas Knieriem hervor. Die Aufnahme der beiden Panda-Bären sei über Jahre vorbereitet worden, ihre Haltung im Zoo werde fachlich und wissenschaftlich hervorragend begleitet, sagte Müller dem rbb. Dass Panda-Bären in Berlin gut betreut werden, hätte China schon bei Bao Bao gesehen. Dieser sei mit 35 Jahren sehr alt geworden.

Bären werden wie Staatsgäste empfangen

Wie der Flug war auch der Empfang für Meng Meng ("Träumchen") und Jiao Qing ("Schätzchen") in Schönefeld minutiös geplant - inklusive Pressekonferenz. Nach einer kurzen medizinischen Untersuchung wurden die Tiere im Cargo-Center des Flughafens vorgestellt - und dabei fast wie Staatsgäste empfangen.

Lobende Worte fand auch der chinesisch Botschafter Shi Mingde. Dass die Pandas nun in Berlin angekommen sind, sei auch ein Symbol für die guten Beziehungen beider Länder. "Meng Meng und Jiao Qing sind Botschafter der Freundschaft und Verbundenheit", sagt Shi dem rbb. In seiner Heimat seien die Tiere "heilig", aber dennoch vom Aussterben bedroht. Daher hätten ihr Erhalt und ihr Schutz höchste Priorität.

Zoo-Direktor Knieriem hofft, dass Meng Meng und Jiao Qing nach den Eisbären Knut und Fritz zur nächsten großen Zoo-Attraktion werden. Am 6. Juli sollen sie zum ersten Mal dem Publikum vorgestellt werden. Dabei wünscht sich Knieriem, das nicht alle Panda-Fans gleich am ersten Tag kommen: "Das wäre meine Bitte, damit das logistisch auch zu schaffen ist", sagte Knieriem dem rbb am Samstag.

Zwischenstop in Novosibirsk

Der Lufthansa-Flug LH 8415 war aus dem südchinesischen Guangzhou gekommen und zunächst ins zentralchinesische Chengdu geflogen, wo sich die Aufzuchtstation für Pandabären befindet. Erstes Etappenziel für die Bären war dann das russische Novosibirsk, wo ein Zwischenstop eingelegt wurde. Mit leichter Verspätung, gegen 9.30 Uhr deutscher Zeit, ging es weiter in Richtung Schönefeld.


Mit fast einer Stunde Verspätung landet die Frachtmaschine mit den beiden Panda-Bären Meng Meng und Jiao Qing in Berlin. Begrüßt wird der Flieger mit einer "Begrüßungsdusche" der Flughafen-Feuerwehr.

Luxuriös ausgestattet, mit Leibarzt, Bambus-Snacks und in Transportboxen mit Bambus-Geruch, mussten die Riesen-Pandas zwölf Stunden Flug überstehen. Dabei landete der Linienflug, der eigentlich nach Frankfurt am Main führt, außerplanmäßig in Berlin: um den Pandas eine noch längere Reise zu ersparen.

Weibchen gilt als aktiv, Männchen als ruhig

Für die jungen Pandas hat der Zoologische Garten in Charlottenburg ein neues Gehege gebaut, den etwa neun Millionen Euro teuren "Panda Garden" - mit Pagoden, roten Lampions, einem großen Kletterspielplatz, Liebestunnel, eigener Küche und Klinik.

Tierpfleger Christian Toll kennt seine beiden Schützlinge bereits gut: Meng Meng sei "ein junges, hübsches Pandamädchen". In diesem Jahr werde sie vier Jahre alt und sei sehr aktiv. "Sie läuft viel, guckt viel, ist sehr interessiert", sagte Toll. Der siebenjährige Jiao Qing sei eher ein ruhiger junger Mann, der viel herumliege, es ruhiger angehen und sich überhaupt nicht beeindrucken lasse.

Noch kennen sich die beiden Pandas nicht persönlich. In Berlin sollen sie ein Liebespaar werden - und Nachwuchs zeugen. Der muss dann nach China zurückgeführt werden, sobald die Jungbären älter als zwei Jahre sind.

"World Wildlife Fund" verteidigt Zoohaltung

Tierschützer hatten die lange Reise bemängelt und darauf hingewiesen, dass die Haltung wilder Tiere in einem Zoo grundsätzlich nicht artgerecht sei. Dagegen hat der World Wildlife Fund (WWF) die Leihgabe aus China begrüßt. Der Panda sei in freier Wildbahn nur noch sehr selten anzutreffen, daher sei es besonders wichtig, für seinen Fortbestand zu sorgen. Nur durch Zuchtbemühungen, wie sie in China und nun auch wieder in Berlin praktiziert würden, könne der Panda langfristig vor dem Aussterben bewahrt werden, sagte Christoph Heinrich vom WWF dem rbb am Samstag.

Derzeit hat kein deutscher Zoo Riesenpandas. Fünf Jahre nach dem Tod des betagten Bao Bao im Berliner Zoo werden die jungen Tiere die einzigen Vertreter ihrer Art in Deutschland sein. Für die auf 15 Jahre angelegte Leihgabe zahlt der Zoo umgerechnet 920.000 Euro pro Jahr. Das Geld dafür bringt der Zoo durch Spenden und Sponsoren auf; in China soll es in die Panda-Forschung und weitere Zucht-Bemühungen fließen.

Eröffnung des "Panda Garden" erst in knapp zwei Wochen

Die Leihgabe wird als Teil der chinesischen Diplomatie verstanden. Bis 1982 hat China unter Mao Zedong und Deng Xiaoping 23 Pandas an acht Länder als Staatsgeschenke vergeben, darunter auch an Deutschland. Seither werden die Tiere nur noch verliehen, nicht mehr verschenkt. Erst vor rund zwei Monaten hatten hunderte Holländer die Ankunft der chinesischen Riesenpandas Xing Ya und Wu Wen in Amsterdam gefeiert.

Am 5. Juli werden zur offiziellen Eröffnung der Panda-Anlage auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Chinas Präsident Xi Jinping erwartet. Danach werden die Pandas der Öffentlichkeit präsentiert.

Mit Informationen von Axel Dorloff, Studio Peking



Quelle vom Bericht mit Video:
https://www.rbb-online.de/panorama/thema...ach-berlin.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.178
Registriert am: 04.02.2009


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#19 von ConnyHH , 25.06.2017 12:24

Die Panda-Reise - The panda journey
24.06.2017 / Zoo Berlin



Quelle: YouTube-Channel von Zoo und Tierpark Berlin



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.178
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 25.06.2017 | Top

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#20 von ConnyHH , 25.06.2017 12:27

Meng Meng und Jiao Qing

So war die erste Nacht der Pandas im Berliner Zoo
25.06.2017, 11:19 Uhr

Zitat
Seit Sonnabend sind die chinesischen Riesenpandas in Berlin. Jetzt müssen sie sich in der neuen Umgebung erst einmal eingewöhnen.

Die chinesischen Pandabären Meng Meng und Jiao Qing haben in ihrer ersten Nacht im Berliner Zoo gut geschlafen. "Die Pandas haben ihre neue Umgebung erstmal ausführlich inspiziert. Im Gehege wurde alles neugierig angeknabbert", sagte Zoo-Sprecherin Christiane Reiss am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur.

"Ihre erste Bambus-Mahlzeit in Berlin haben die Pandas noch am Samstagabend zu sich genommen". Danach hätten sie von 23 Uhr bis Sonntagmorgen 6 Uhr fest geschlafen. Zwei Betreuer aus China waren mitgereist, um die Eingewöhnung der Bären zu begleiten. Im Gepäck hatten sie eine Tonne original chinesischen Bambus.

Die tapsigen schwarz-weißen Pandas stammen aus der Zuchtstation Chengdu im Südwesten Chinas. Sie sind Leihgaben auf 15 Jahre, die auch als Teil der chinesischen Diplomatie verstanden werden. Der Berliner Zoo zeigt ab Anfang Juli als einziger Tierpark in Deutschland Pandas - und hofft auf Nachwuchs.

Beide haben dann in ihrer neuen Heimat auch bald Geburtstag: Weibchen Meng Meng wird am 10. Juli vier Jahre alt, Männchen Jiao Qing wird am 15. Juli sieben Jahre alt.

Chinas Botschafter Shi Minde sagte am Sionnabend: "Pandas haben in China praktisch den Status eines Nationalschatzes. Ein China ohne Pandas ist schlicht nicht vorstellbar, daher haben der Erhalt und Schutz der Tiere höchste Priorität."



Quelle vom kurzen Bericht:
https://www.morgenpost.de/berlin/article...rliner-Zoo.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.178
Registriert am: 04.02.2009


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#21 von AndreaHamburg , 25.06.2017 17:19

Ich freue mich soooo, dass die beiden Schätzchen gut angekommen sind. Ich bin jetzt schon schwer verliebt und werde bei meinem nächsten Berlin-Besuch bestimmt den Shop leer kaufen. Ich habe Bao Bao immer sehr geliebt und war sehr traurig, als er starb. Jetzt freue ich mich über das neue Pärchen, was ich hoffentlich bald besuchen kann. Herzlich Willkommen in Bärlin, Ihr beiden Schätze, und alles Gute in Deutschland, das sich sehr über Euch freut!!!

 
AndreaHamburg
Beiträge: 1.903
Registriert am: 23.12.2013


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#22 von Gast , 25.06.2017 17:30

Ich freue mich sehr auf die Pandas. Wisst ihr schon, wann man sie sehen kann? Ich habe vielleicht nicht immer alles gelesen. Werden sie im alten Pandagehege sein?

Liebe Grüsse

Kitty


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#23 von Monika aus Berlin , 25.06.2017 18:12

Heidi_z,

nicht dass jetzt hier etwas falsch verstanden wird. Der zuständige Pfleger für die Pandabären ist Herr Toll, der ja auch Revierpfleger im gesamten Bärenrevier ist.
Herr Röbke arbeitet weiterhin im Bärenrevier wo er bisher auch gearbeitet hat.

Aber da Herr Toll auch mal Urlaub hat oder wegen Krankheit ausfällt, wird sich dann wohl H. Röbke auch um die Pandabären kümmern. Das denke ich jedenfalls.

Kitty

Für die Zoobesucher sind die Bären erstmals am 06.07.2017 zu sehen.
Die Bären wohnen nicht in Baos altem Gehege.
Es wurde doch in den letzten Monaten ständig berichtet, dass ein neues, sehr großes Gehege gebaut wird. Und zwar dort wo das alte Rinderrevier war.

Das Kurzvideo der zusammengefaßten Reise der Pandas ist klasse.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.932
Registriert am: 07.07.2011

zuletzt bearbeitet 25.06.2017 | Top

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#24 von heidi_z ( Gast ) , 25.06.2017 18:19

Danke liebe Monika für die Berichtigung!
LG Heidi

heidi_z

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#25 von Monika aus Berlin , 25.06.2017 18:19

Gern geschehen.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.932
Registriert am: 07.07.2011

zuletzt bearbeitet 25.06.2017 | Top

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#26 von ConnyHH , 25.06.2017 19:22

@kitty

Schau mal, hier kannst Du komplett alles nachlesen und anschauen:

https://www.zoo-berlin.de/de/aktuelles/panda-blog

und dieser Blog wird auch stetig weitergeführt.

Liebe Grüsle



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.178
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 25.06.2017 | Top

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#27 von Gaby K , 25.06.2017 20:05

Liebe Conny,
vielen Dank für die ersten Bilder und Infos. Freue mich auch sehr, dass die Reise gut verlaufen ist und die beiden süßen nun an ihrem Ziel sind.
Nun ist zu hoffen, dass sie sich gut einleben und sich mögen....
Werde auf jeden Fall in diesem Jahr noch einen Besuch in Berlin einplanen.
Und das "Merchandising" im Zoo-Shop ist ja auch schon in vollem Gange, wie man auf den Bildern sieht. Pandas, wohin das Auge blickt (hi hi).
LG
Gaby

P.S.: die Videos kann ich leider nicht sehen, und die Icons rechts auf der Seite kann ich auch seit längerem nicht mehr einfügen. Liegt
vielleicht an meinem veralteten PC.

 
Gaby K
Beiträge: 329
Registriert am: 22.04.2012


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#28 von Nordlandfan38 , 25.06.2017 20:05

Hallo Conny!

Vielen Dank für Deinen großen Fleiß, mit dem Du uns hier u.a. über alles von den Pandabären übermittelst, was nur irgendwie aufzutreiben geht! Das ist schon alles äußerst spannend! Und toll, daß man wenigstens informiert wird, wie es es mit den neuen Pandas so geht, bevor wir sie selber im Zoo sehen und genießen können. Prima, daß auch mit Videos ergänzt wird!

N.

 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.696
Registriert am: 27.05.2009


RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#29 von Rena , 28.06.2017 12:48

Hallo Monika ,

der Dienst bei den Pandas wird sich nicht mit einer Person aufrecht erhalten lassen. Ein Zweischicht-System über 7 Tage ist nicht mit einem Pfleger logischerweise zu machen. Wer übernimmt die noch mindestens 2 weiteren Pflegerstellen ?

Rena


 
Rena
Beiträge: 4.145
Registriert am: 27.02.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2017 | Top

RE: Herzlich Willkommen in BÄRlin

#30 von water , 28.06.2017 17:57

Ich gehe davon aus, dass Herr Toll zuständig ist und die Aufgaben koordinieren und verteilen kann. Es gibt doch immer einen Reviertierpfleger, der die Verantwortung trägt und die Aufgaben an die anderen Tierpfleger, die mit in dem Revier arbeiten, verteilt.

 
water
Beiträge: 18.768
Registriert am: 14.02.2009


   

Inzucht-Streit um Berlins Panda-Pärchen - UPDATE -
Umzug in die Panda-Lounge - König Jiao hat den Thron erklommen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen