RE: Eisbären und der Klimawandel

#1 von Gelöschtes Mitglied , 10.01.2010 18:04


Achtung, Eisbär! Die Abwanderung der Polartiere aufs Festland verursacht auch häufigere Begegnungen mit dem Mensch. Foto: AFP

Zitat
"Das zeigt, dass es eine Verschiebung des Lebensraums gegeben hat


http://www.sueddeutsche.de/wissen/320/499596/text/


RE: Eisbären und der Klimawandel

#2 von GiselaH , 10.01.2010 18:42

Hallo Martina,

ich habe davon schon gelesen. Wann und wo habe ich leider vergessen.
Vielleicht birgt die Verschiebung des Lebensraumes ja sogar eine Chance für das Überleben dieser tollen Tiere in sich.
Ich mag nämlich einfach nicht glauben und wahrhaben, dass es Eisbären in absehbarer Zeit nur noch in Zoos geben soll.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 26.547
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären und der Klimawandel

#3 von Ulli J , 17.01.2010 08:58

Polar bear habits changing

http://thechronicleherald.ca/Science/1162594.html

Ein interessanter Artikel, der sich mit den Konsequenzen der Veränderung des Lebensraumes der Eisbären beschäftigt und wie man bei der Überwachung der Eisbärenpopulationen in Kanada darauf reagieren sollte.

Inuits haben schon länger darauf hingewiesen, dass in den letzten 25 Jahren mehr Eisbären an Land und im Meer beobachtet werden, als in der Vergangenheit. Wissenschaftliche Untersuchungen haben das jetzt bestätigt. Zwischen 1979 und 1985 waren nur 12 % der Sichtungen von Eisbären nicht auf dem Eis, seit 2005 sind es 90%!

In Kanada ist die Eisbärenpopulation in 13 Teilpopulation eingeteilt, deren Zusammensetzung, Größe und Gesundheit getrennt überwacht werden. Durch das veränderte Verhalten der Bären überlegt man nun, auch die Untersuchungsmethoden geändert werden müssen. Dabei gibt unterschiedliche Ansichten, ob die Zahl der Eisbären wirklich so stark sinkt, wie es von vielen Wissenschaftlern berichtet wird.

"Anstatt kleinere Einheiten zu beobachten, müssen wir vielleicht ein größeres Gebiet auf dem Land beobachten."
Das ist das was die Inuit schon seit Jahren behaupten, sagte Glenn Williams, ein Berater bei Wildtieren Nunavut Tunngavik Inc., die das Nunavut Land überwacht.
"Sobald in einem Gebiet die Zahlen fallen, gehen die Wissenschaftler davon aus, dass die Bären tot sind.", sagte Williams.
"Die Inuit sagen:"Nein, Bären sind nicht so dumm. Die Bären ziehen um in andere Gebiete.“ NTI behauptet, dass fast 10 Prozent der Bären Kanadas sich jedes Jahr zwischen den Populationen bewegen.
Williams sagte, dass anstelle von 13 Populationen es eigentlich nur vier oder fünf genetisch verschiedenen Gruppen gebe. Und wenn man Anzahl der Bären auf diese Art betrachten würde, er eher nach einer Umverteilung aussehe als nach einer Abnahme.
"Wir haben die gleichen Informationen wie in den 13 Populationen verwendet, und wir haben sie auf die vier oder fünf genetische Populationen angewendet. Dann zeigt sich keinerlei Rückgang der Eisbären."

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären und der Klimawandel

#4 von GiselaH , 17.01.2010 19:16

Ein interessanter Artikel und eine geänderte Beobachtungsweise könnte tatsächlich zu einem anderen Ergebnis führen. Schön wäre es ja, wenn dabei herauskommt, dass die Bären nicht dramatisch weniger werden.
Das ändert aber nichts daran, dass ihnen das Eis unter den Tatzen wegschmilzt. Vielleicht können die Bären neue Lebensräume finden und auf diese Weise überleben.
Ich bin gespannt, zu welchem Ergebnis die Wissenschaftler kommen, wenn sie bei ihrer Betrachtung die Zahl der Teilpopulationen verringern.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 26.547
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären und der Klimawandel

#5 von Christina_M ( gelöscht ) , 17.01.2010 21:40

Ich hab auch schon überlegt, ob die Eisbären irgendwann - wenn sie genug Zeit haben sich an die veränderten Bedingungen anzupassen - immer häufiger auf Braunbären treffen und immer mehr von den ja bereits vorkommenden "Grolar Bears" entstehen und die Arten sozusagen ineinander übergehen...

Tips (oder Taps) aus dem Zoo Osnabrück - kleine zaubärhafte "Unfälle" von Braunbärin Susi und Eisbär Elvis. ;)



(Quelle: fotocommunity.de, Roland Cochlovius)

Christina_M

RE: Eisbären und der Klimawandel

#6 von Isle ( gelöscht ) , 17.01.2010 21:44

Davon hatte ich auch schon gehört.
Liebe Grüsse von isle

Isle

RE: Eisbären und der Klimawandel

#7 von Gelöschtes Mitglied , 24.02.2010 15:52

Sichtungen in Kanada belegen Nord-Wanderung - Forscher befürchten, dass Grizzlys den Eisbären-Nachwuchs jagen könnten

Artikel
http://derstandard.at/1266541397888/Neu ... ebiete-vor
http://www.pressetext.at/news/100224025 ... -hochburg/


RE: Eisbären und der Klimawandel

#8 von Gelöschtes Mitglied , 24.02.2010 17:45

ein kleines video von so einem treffen
http://www.youtube.com/watch?v=3y4kGrKy9pk


RE: Eisbären und der Klimawandel

#9 von GiselaH , 24.02.2010 20:45

Ach je - in der Arktis herrscht für die Eisbären sowieso schon Nahrungsknappheit :-( . Nun kommt noch der ebenbürtige oder vielleicht sogar überlegene Grizzly als Konkurrent dazu.
Wie sich das Ganze wohl entwickeln wird :? .

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 26.547
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären und der Klimawandel

#10 von Marga ( gelöscht ) , 24.02.2010 21:04

Das kam gestern auch in der Sendung im WDR zur Sprache.Eine zu Herzen gehende Sendung,und die Grizzly Bären sind ja der "Ursprung" des Eisbären,biologisch gesehen.Und deshalb ist es auch möglich,daß es zur Paarung zwischen Grizzly und Eisbär kommen kann.
Erschreckend war zu erfahren,daß die Eisbären mit wesentlich weniger Gewicht als weit früher sich zur Geburt einschneien lassen,und es nicht mehr vorkommt,daß Vierlinge geboren werden,Zwillinge sind häufig,wobei aber immer öfter nur ein Junges überlebt.Und von den geborenen Eisbären werden nur einige das erste Lebensjahr überdauern.

Eisbären müßten,um zu überleben , lernen,wieder wie ein Grizzly zu fressen-Beeren und Fisch,aber das wird die nächste Generation erleben,wir wohl nicht mehr.

Ich hoffe,ich hab nun keinen Unsinn zusammengeschrieben,so ist es mir in Erinnerung geblieben :mrgreen:

:winkewinke: Marga

Marga

RE: Eisbären und der Klimawandel

#11 von GiselaH , 24.02.2010 21:12

Hallo marga,

nee -Du hast keinen Unsinn geschrieben :-P . Ich habe einen Teil der Sendung auch gesehen und habe das genauso in Erinnerung, wie Du es geschrieben hast.

Ich hoffe übrigens sehr, dass die Eisbären sich umstellen können. Wenn sich Eisbären und Grizzlys paaren, dann wird es aber möglicherweise irgendwann keine Eisbären mehr geben :? . Dann werden wohl die "Mischlinge" überleben - einfach deshalb, weil sie sich vermutlich am besten an die sich verändernden Bedingungen in der Arktis anpassen können.

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 26.547
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären und der Klimawandel

#12 von Gelöschtes Mitglied , 24.02.2010 21:33

huhu
it’s a grolar ;-)
http://www.timesonline.co.uk/tol/news/s ... 926954.ece


RE: Eisbären und der Klimawandel

#13 von Marga ( gelöscht ) , 24.02.2010 22:59

Zitat
Polar and grizzly bears are actually closely related. Genetic studies suggest polar bears evolved from a population of grizzlies that became cut off in a remote part of Alaska during an ice age about 200,000 years ago — a short period of time in evolutionary terms.

Scientists suggest that the white coat of polar bears evolved because paler creatures would have had an advantage in hunting seals.

In genetic terms, however, such differences are superficial. In captivity polar bears and grizzlies can interbreed, with their offspring also being fertile — a sign that their DNA is similar.


aus dem obigen Artikel Times online

Das hab ich schon früher irgendwo gelesen :mrgreen:
Gedächtnis funktioniert noch :mrgreen:

:winkewinke: Marga

Marga

RE: Eisbären und der Klimawandel

#14 von Nordlandfan38 , 24.02.2010 23:32

Marga, Du hast die Sendung sehr gut nacherzählt!
Zu ergänzen wäre nur noch, daß erwähnt wurde, daß der Eisbär lernen müßte, wie die Grizzlybären Forellen zu fangen. Das wäre ganz sicher eine gute Futterquelle für ihn, wenn er nicht Robben fangen kann.

Nordlandfan

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.173
Registriert am: 27.05.2009


RE: Eisbären und der Klimawandel

#15 von Gelöschtes Mitglied , 24.02.2010 23:35

im osnabrücker zoo gibt es die schon länger die "GROLAR"

die neue bärenmarke,den artikel fand ich witzig darum stell ich den einfach nochmal ein :mrgreen:
http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Die- ... 05,2129139


   

Wieso, weshalb, warum? Frage und Antworten zu Eisbären
Eisbären Videos

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz