RE: Neues über die Dermoplastik

#16 von Gelöschtes Mitglied , 12.02.2013 06:55

Auf keinen Fall werde ich mir Knut so ansehen. :negativ:
Zum Glück ist das nicht mehr wirklich unser Eisbär.
Ich frage mich, warum Tiere immer noch ausgestopft und
zum begaffen (entschuldigt mir fällt kein besseres Wort ein)
irgendwo ausgestellt werden.
Es gibt genug lebende Tiere die auf Besucher warten.

Und im Zeitalter modernster Technik gibt es schönere
Möglichkeiten an Verstorbene zu erinnern.


RE: Neues über die Dermoplastik

#17 von ConnyHH , 12.02.2013 23:11

Sehr geehrte Frau Kögel,

der abgeänderte oder nachgebesserte Artikel ändert irgendwie rein gar nichts... :negativ: :no:
(Dennoch danke für ihre Bemühungen)

Bericht vom 12.02.13 / 0.00 Uhr:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/knut- ... 68502.html

:seufz:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#18 von ConnyHH , 12.02.2013 23:28

Lieber

@Steve
... das kann jeder für sich halten wie ein Dachdecker, nur verstehen muss ich das nicht wirklich. :negativ:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#19 von Birgit B , 13.02.2013 20:06

Heute in der BZ
Knut das ist dein Podest :weinend:
Birgit


Die werden es schon wissen warum Knut in eine Vitrine kommt :weinend:


 
Birgit B
Beiträge: 9.925
Registriert am: 14.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#20 von Rena , 13.02.2013 20:41

Das Museum rechnet mit einem Riesen-Ansturm. Ein Museumsangestellter: „Wie haben für die Zeit zusätzliches Sicherheitspersonal engagiert.“

Das steht in der BZ. Hoffentlich täuscht sich das Museum und nur ganz wenige Menschen sehen sich diese Geschmacklosigkeit an.


 
Rena
Beiträge: 4.192
Registriert am: 27.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#21 von Viktor , 14.02.2013 21:27

Mich zieht nichts dort hin.

LeenaP, Conny - Euren Worten ist nichts hinzuzufügen.

:seufz: Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#22 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 14.02.2013 21:44

Ich empfinde das Aufstellen der Überreste von "Knut" im Eingangsbereich auch als Provokation. Was verspricht sich die Leitung des Museums davon? Glauben sie, die Massen stürmen danach ihr Institut und spülen unageahnte Geldströme in die Kassen. Dann wäre es doch schlauer gewesen das Exponat in den normalen Bestand zu integrieren, dort wo die anderen Bären stehen. Ich finde die ganze Sache widerlich. Wir haben ja hier im Senckenbergischen Museum auch eine große Sammlung von ausgestopften Tieren. Nur sind dort die meisten Stücke bereits im 19.Jahrhundert entstanden. Wer braucht heute noch sowas? Wir haben hervorragende Zoologische Gärten in jeder größeren Stadt, es gibt Film und Fernsehen mit ansprechenden Dokumentationen über die Tiere. Wozu dann diese Dermoplastiken? Berlin hat zwei(!) große Tiergärten - in Beiden sind Eisbären live zu sehen....

AdsBot [Google]

RE: Neues über die Dermoplastik

#23 von Mona ( gelöscht ) , 15.02.2013 14:14

Knut lebt in vielen Fotos, Videos und in unseren Herzen :heart: :heart:
Wir brauchen keine Dermoplatik
!!!!!

Mona

Mona

RE: Neues über die Dermoplastik

#24 von Monika aus Berlin , 15.02.2013 16:15

Wer es sehen mag... Hier sind die ersten Bilder und ein kurzes Video von der "Enthüllung."

Eisbär präpariert

Plastik enthüllt: Berlin ist wieder Knut
15. Februar 2013 15:15 Uhr, B.Z./dpa | Aktualisiert 16:10

Knut ist wieder da. Wenn auch nur als Präparat. Ab Sonnabend können die Berliner den Eisbären bewundern...

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/pl ... 39837.html


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 8.238
Registriert am: 07.07.2011


RE: Neues über die Dermoplastik

#25 von water , 15.02.2013 16:33

Ich habe es mir angeschaut. Die Figur sieht von einigen Blickwinkeln merkwürdig mit diesen Riesenohren aus. Traurig machte es mich, da es sein Fell ist, welches dort ausgestellt wird. Pelze sind tabu, aber hier hofft man auf satte Gewinne, da kann so ein Eisbärfellchen schon genommen werden.
Erstaunt hat es mich, dass sie auch die Herpesbläschen zeigen.

Mich macht diese zur Schaustellung von Knut einfach nur traurig.

Wäre da nicht eine Ausstellung wie in Barcelona für den Gorilla Schneeflocke "Floquet de Neu", angemessener gewesen.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#26 von GiselaH , 15.02.2013 18:56

Auf mich wirkt das sehr beklemmend :-( .
Von vorn sieht die Plastik schrecklich aus, gar nicht wie Knut. Die Ohren finde ich grauenvoll.

 
GiselaH
Beiträge: 27.020
Registriert am: 10.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#27 von Birgit B , 15.02.2013 19:26

Das sind Segelohren
die hatte Knut nicht
Birgit :knuti_geschminkt:


 
Birgit B
Beiträge: 9.925
Registriert am: 14.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#28 von ConnyHH , 15.02.2013 19:30

Also ich habe mir das Video jetzt auch schweren Herzens angeschaut und muss sagen, dass es ebenfalls sehr beklemmend auf mich wirkt - wissend das es Knuts Fell auf dieser Dermoplastik ist.

Ansonsten hat diese Plastik für mich nicht wirklich viel mit "unserem Knut" gemeinsam. :negativ:

- Die Ohren sind eine Katastrophe und sehen eher wie Menschenohren aus. Und solche Büschel unterhalb bzw. aus den Ohren herausragend hat Knut nie gehabt :no:

- Die Augen finde ich völlig schräge - im wahrsten Sinne des Wortes. :flop:

und

so spiddelig dünn war Knut nun auch nicht :negativ:

Seitlich und von der Hinteransicht haben sie Knut einigermaßen getroffen.

Dennoch geht diese ganze Angelegenheit für mich so überhaupt nicht. :no: :no: :no:

Einfach gruselig. :seufz:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#29 von ConnyHH , 15.02.2013 19:37

Ausgestopfter Eisbär ausgestellt

Eisbär Knut im Berliner Naturkundemuseum
15.02.13 / rbb

Knapp zwei Jahre nach seinem Tod ist Berlins berühmtester Eisbär in die Öffentlichkeit zurückgekehrt. Seit Freitag ist das Präparat im Naturkundemuseum ausgestellt...

Mit einer Bilderserie der Fertigstellung

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.rbb-online.de/nachrichten/ve ... useum.html

:whistle:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues über die Dermoplastik

#30 von Frans , 15.02.2013 19:38

Zur Thema "Knut im Naturkunde Museum" nur dieses: Ich habe den Fotos und Videos gesehen und - wie eigentlich immer mit ausgestopfte Wesen, Mensch oder Tier: es ist Knut nicht. Ich sehe eine völlig anderes Tier wie Knut war, ein das ja ausseht wie ein Eisbär (dás haben sie ja technisch nicht alzuschlecht gemacht ;-) ) aber mit das Tier das wir erlebt haben hat er absolut nichts zu tun.

Ob man gegen oder für eine solche Ausstellung ist: ich denke das dieses das Gesprechsthema wird, zumindestens bei jeder der sich Knut derzeits im Zoo gut angeschaut hat: "Es ist Knut nicht".

Wenn wirden Menschen lernen das man eine Seele und eine Persönlichkeit nicht ausstopfen kann?

Frans

 
Frans
Beiträge: 14.839
Registriert am: 13.02.2009


   

Im Netz gefunden: Who killed Knut?
An Knuts Geburtstag pilgern die Fans zu Dörfleins Grab

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz