RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#1 von Christina_M ( gelöscht ) , 04.03.2010 17:52

Kam gerade in ARD "Brisant" - Frau Böttcher, die ehemalige Eisbär-Dompteurin, ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

http://www.stern.de/panorama/eisbaeren- ... 48304.html


http://uncertaintimes.tumblr.com/

LG

Christina

Christina_M

RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#2 von GiselaH , 04.03.2010 19:59

Obwohl ich von Eisbären im Zirkus weniger als nichts halte, war Frau Böttcher schon eine bemerkenswerte Frau.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#3 von Ulli J , 04.03.2010 20:38

Sie dressierte Knuts Mutter[/size]

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Ursula...;art270,3048286


[size=150]Eisbären waren ihr Leben: Ursula Böttcher ist tot


http://www.greenpeace-magazin.de/index. ... &tx_ttnews[tt_news]=74840&tx_ttnews[backPid]=23&cHash=26666c3eca

Leider müsst ihr einmal wieder, die URL kopieren, wegen der eckigen Klammern in der Adresse funktioniert die Verlinkung nicht.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#4 von Gelöschtes Mitglied , 05.03.2010 08:19

Ruhe Sie in Frieden
eine beeindruckende kleine frau,ob sie jemals wußte was sie den bären damit antut,ich glaube nicht.eisbären waren ihr leben,sie hat sie geliebt ,auf ihre art.

http://www.mdr.de/sachsen/dresden/7136975.html
da sind auch 2 audios bei dem artikel

P.S.

das heißt aber nicht das ich bären im zirkus gutheiße ,ne da bin ich total dagegen :flop:
und wenn Frau Böttcher auch ihre bären geliebt hat,seh ich doch liebe ist nicht alles was zählt,liebe kann auch blind machen.


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#5 von BEA ( gelöscht ) , 05.03.2010 16:42

Frau Böttcher hat ihre Tiere mit Sicherheit geliebt.

Ich persönlich würde es jedoch sehr begrüßen wenn es überhaupt keine Tierdressuren mehr in irgendeinem Zirkus zu sehen gäbe.
Wenn Menschen sich akrobatisch betätigen,ist das ihre eigene Entscheidung.Ich finde es schrecklich wenn Tiere völlig gegen ihre Natur zum Amusement und zum Geldverdienen präsentiert werden.ich mag gar nicht an die Bedingungen denken unter denen Zirkustiere zwangsläufig gehalten werden müssen.

Bea

BEA

RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#6 von Gelöschtes Mitglied , 06.03.2010 18:51

Trauer um Toscas Dompteurin: Sie dressierte einst Knuts Mama

ich weiß nicht ob ihr die bilder schon kennt,es ist der helle wahnsinn was früher und in einigen zirkussen noch heute abläuft.ich bin froh das sich die tierhaltung heute doch im allgemeinen positiv für die tiere verändert,wenn auch sehr langsam.
und auch die menschen haben einen anderen bezug zur tierhaltung ,heute.

artikel und fotos
http://www.superillu.de/leute/Eisbaeren ... 88138.html


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#7 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 06.03.2010 22:14

Hallo!

Sehen wir uns doch mal die Geschichte an. Sehen wir uns wie die Zoos vor 20 oder 30 Jahre waren. Sehen wir uns wie die Zirkusse vor 30 Jahren waren. Die Wissenschaft hat Fortschritte gemacht. Früher waren große Wildtiere in Zirkusse was völlig normales. Man kannte es nicht anders. Das heist aber noch lange nicht das die Dompteure Tierquäler waren.

Heute sieht die Geschichte vollkommen anders aus. Heute weis man mehr über artgerechte Haltung, heute gibt es ein völlig anderes Bewusstsein Tieren gegenüber. Was haben undere Eltern und Großeltern noch als normal angesehen, was für uns vollkommen indiskutabel ist. Verdammen wir unsere Eltern, nur weil sie es niht besser wussten?

Heute gehören große Wildtiere nicht mehr in den Zirkus.

AdsBot [Google]

RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#8 von Marga ( gelöscht ) , 06.03.2010 22:25

Einer der 2002 befreiten Zirkus- Bären war Bearle,sie wurde Mutter in 2004 und hier ein Foto ihres Sprößlings Talini(weiblich) in 2009 an ihrem 5.Geburtstag-Detroit ZOO:



Quelle:http://www.flickr.com/photos/earltpics/4126648628/in/set-72157619357569842/

Und hier ist Kenneth(Kenny),25 Jahre alt imPoint Defiance Zoo Washington State


:heart: Marga

Marga

RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#9 von Kater Colja ( gelöscht ) , 06.03.2010 23:03

Die Verklärung der Person Ursula Böttcher ist für mich unerträglich.
Was muß die Person den Eisbären an Schmerzen zugefügt haben, damit sie das taten, was sie wollte. Der Eisbär hat keine Feinde. Er kennt keine Erniedrigung, das ist sein Naturell.
Sie wird sie verprügelt haben, Fressen verweigert, von artgerechter Haltung ganz zu schweigen. Ich kann für den Menschen Böttcher keine Bewunderung empfinden.
Sie war ein Mitläufer im DDR-System und hat sich als Tierliebende verkauft.
Sie lebte in einem System der Menschenverachtung, hat man da das Tier respektiert ?
Wohl kaum. Sie hat für sich gesorgt und Devisen beschafft. Der Respelt der Oberen war ihr sicher. Das Tier egal.
Dem Menschen Böttcher mache ich keinen Vorwurf, nicht jeder ist stark und kann sich einem System erwehren Aber das Jammern nach der Wende war nichts weiter als Heuchelei. Und der Ausspruch: Ich liebe meine Tiere, galt wohl eher ihres Bedauerns über den Wegfall ihrer eigenen Pfründe.
Allein wegen dieser elenden Eisbär-Dressur hat sich die Wende gelohnt...

Kater Colja

RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#10 von Gelöschtes Mitglied , 07.03.2010 11:21

:supi: :supi: :supi:


anne an kater kolja


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#11 von GiselaH , 07.03.2010 19:52

Hallo Kater Colja.

wenn Du findest, dass Frau Böttcher hier verklärt wird - nun ja, das ist Deine Meinung.
Ihr zu unterstellen, sie hätte die Eisbären geschlagen, finde ich aber doch grenzwertig. Und ob sie die Tiere hat hungern lassen, das kann ich genauso wenig beurteilen, wie vermutlich Du.

Und noch etwas hierzu:

Zitat von Kater Colja
Sie lebte in einem System der Menschenverachtung, hat man da das Tier respektiert ?



Ich weiß ja nicht wer Du bist, aber ich kann Dir sagen, dass man in diesem System durchaus Tiere respektiert hat und das nicht mehr oder weniger, als in der Bundesrepublik.
Übrigens wurden auch in der BRD zu dieser Zeit Wildtiere im Zirkus dressiert. Falls es an Dir vorbeigegangen ist - man tut es heute noch.
Ich halte übrigens nichts von Tierdressuren im Zirkus und habe mich dem schon als Kind verweigert.

Ach und vielleicht noch das - ich bin in diesem menschenverachtenden Staat aufgewachsen und hatte eine wunderbare Kindheit. Auch als Frau habe ich mich damals wesentlich gleichberechtigter behandelt gefühlt als heute und Du kannst mir glauben, dass ich weiß, wovon ich da rede.
Ach und damit du mich nicht falsch verstehst - ich bin froh, dass aus den beiden deutschen Staaten wieder ein Land geworden ist, trotz aller Unzulänglichkeiten, die es auch heute noch gibt.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#12 von Kater Colja ( gelöscht ) , 07.03.2010 22:26

Hallo GiselaH,
dass ich ohne Absicht Deine Gefühle verletzt habe, tut mir sehr leid.

Kater Colja

RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#13 von Gelöschtes Mitglied , 08.03.2010 09:31

:seufz:

Ich kann mich noch erinnern, als der Zirkus Busch oder Aeros (?) in den 60ern bei uns gastierte.
Schön war die Atmosphäre und der Geruch für mich als Kind, aber voller Entsetzen und Mitleid habe ich damals
die Raubtiere und vor allem die Eisbären in ihren engen Käfigen wahrgenommen - ob das Frau Böttchers Bären
waren, weiß ich nicht. Aus heutiger Sicht finde ich, das Zirkus mit Wildtieren verboten gehört, es ist eine unglaubliche Quälerei - vor allem die ewigen Transporte! Im vergangenen Jahr habe ich mit ansehen müssen, wie eine Schar Elefanten durch unsere Stadt getrieben wurde, um den Kartenverkauf anzuheizen. Das zerreißt einem das Herz, diese schönen
und so sensiblen Riesen so hilflos zu sehen.
Ich glaube nicht, daß Tosca dieser Dame eine Träne nachweint - zumindest für sie ist der Zoo sicher die bessere Alternative.

Zu der Ost-West-Tierschutz-Debatte: Ich kann mich in der DDR nicht an ausgesetzte Hunde und Katzen erinnern!!!!

Billecat


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#14 von Marina , 08.03.2010 16:47

@ Gisela H
100% meine Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten
Musste mal gesagt werden. :supi:

Frauchen Miezehumpf


Der große Reichtum unseres Lebens sind die kleinen Sonnenstrahlen, die jeden Tag auf unseren Weg fallen !

Marina  
Marina
Beiträge: 3.561
Registriert am: 13.02.2009


RE: Ursula Böttcher ist gestorben

#15 von Rena , 08.03.2010 19:02

@all :think:

Diese Frage hat mich schon die ganze Zeit bewegt: Wie schaft ein Mensch 10 Eisbären auf kleinsten Raum zu dominieren? Frans meinte , nur mit der Angst der Eisbären. Von den anderen Raubtierdressuren weiß ich, dass die Krallen entfernt werden, die Reißzähne gezogen werden oder die Tiere ein Sedativum erhalten. Also die Krallen und die Eckzähne hatten die Bären noch.

Wer weiß mehr? ( Bitte nicht:Sie liebten ihre Dompteurin)

Bärige Grüße
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.192
Registriert am: 27.02.2009


   

Einmalige Bilder eines hungrigen Eisbärbabys in der Arktis
Aids-Werbung provoziert mit Eisbär

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz