RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#1 von ConnyHH , 19.03.2010 14:33

Ja ich weiss.... es ist die "BZ".... aber trotzdem stelle ich es mal ein...

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/k...icle775057.html

:winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#2 von water , 19.03.2010 15:57

Zitat
„Wenn die Geldmittel reichen, können wir das Gelände umgestalten und mehr Platz für die benachbarten Schwarz- und Lippenbären schaffen“, sagt Klös.


aus dem BZ-Artikel


Noch besser wäre es, wenn die Geldmittel auch für eine Umgestaltung der großen Eisbären Anlage reichen würde. Nachdem nun ein Zoo nach dem anderen schönere Gehege für Eisbären bauen, könnte diese auch verbessert werden. Gras-und Erdflächen, vielleicht noch eine Wasserfilteranlage, damit die Bären sich wohler fühlen. Einige lose Naturmaterialien mit denen Beschäftigung möglich wären. Auch die anderen Zoos können dies(Wasserqualität) leisten. Wenn gegen Vermarktungsideen entschieden wird und Geldgeber entmutigt werden (Dr. Gerald R. Uhlich mußte wohl deshalb gehen oder?), hat der Berliner Zoo anscheinend genügend Geldmittel.


http://www.peopleanddeals.de/article/57 ... rliner-zoo

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#3 von BarbaraBerlin , 19.03.2010 17:21

Kleiner Vorschlag von mir:
Die Freunde Knuts starten eine Spendenaktion, um das große Gehege "Knutkompatibel" zu machen.

LG
BarbaraBerlin

 
BarbaraBerlin
Beiträge: 1.148
Registriert am: 13.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#4 von ConnyHH , 19.03.2010 17:52

Na da wäre ich doch sofort dabei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:winkewinke: :top: :supi:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#5 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 19.03.2010 19:27

Von Tosca ist schon gar nicht mehr die Rede.

AdsBot [Google]

RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#6 von Gelöschtes Mitglied , 19.03.2010 19:34

@duerener1
genau das hab ich auch gedacht.


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#7 von GiselaH , 19.03.2010 19:46

Genau das war auch mein erster, trauriger Gedanke.
Irgendwann wird sie einfach von der Anlage verschwunden sein :-(, genauso wie Lars.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.025
Registriert am: 10.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#8 von Christina_M ( gelöscht ) , 19.03.2010 19:48

Irgendwie scheint das schon beschlossene Sache zu sein, Tosca kommt in den Tierpark, pfeif drauf wie sehr sie an Nancy hängt.
Knut zu Nancy und Katjuscha (aber wann? Jetzt im Sommer schon? In ein, zwei Jahren? Und bis dahin auf die Mutter-Kind-Anlage die er nicht leiden kann?). Auf eine Anlage wo dauernd die Gefahr besteht dass jemand reinhüpft. Auf der er sich nie wieder im Dreck suhlen und schwarz machen kann... :-(

Viel sinnvoller wäre doch: Knut geht im Sommer mit Gianna erst mal - muss ja nicht für immer sein - nach München. Passt altersmäßig. Passt von vorne bis hinten. Yoghi (erfahren im Umgang mit betagten Eisbärdamen) kommt zu den drei Damen - mit Lisa ist er gut klargekommen, also bestimmt auch mit diesen dreien. Und Tosca müsste nicht in den Tierpark.

Und in 2,3 Jahren, vielleicht wenn Gianna sich dann in München um ihren Nachwuchs kümmert :mrgreen: - und die Berliner Anlage vielleicht etwas aufgehübscht wurde - wenn's denn sein muss für alle "Er ist doch das Wahrzeichen von Berlin"-Leute - dann kommt Knut wieder zurück.

LG

Christina

PS: Wer es genauso sieht, kann dem Zoodirektor gerne einen netten Brief schreiben. Damit er weiß, auch diese Meinung gibt es.

Christina_M

RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#9 von Ludmila , 20.03.2010 00:16

Christina

Ich finde Deinen Vorschlag mit Knut, Giovanna und Yoghi gut. Wegen Tosca, weiss ich nicht wirklich, was gut wäre. Wir waren am 6.12.2009 im Tierpark und haben uns mit dem Eisbärenpfleger unterhalten. Er meinte, dass er selbst und die andere Pfleger mit der Zucht Erfahrungen haben. Es hörte sich so an, ob er für Troll eine jungere Partnerin, als Aika, wünschte. Troll ist erst 22 Jahre alt und lebt mit einer alteren Bärin ohne Spielzeug.
Liebe Grüsse

 
Ludmila
Beiträge: 13.346
Registriert am: 23.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#10 von ConnyHH , 20.03.2010 09:32

Ich grübel und grübel und drehe mich wie ein Hamster im Laufrad... :seufz:

Warum ist das so eine verzwickte Angelegenheit ?
Warum wird es meinem Anschein nach komplizierter gemacht als es wirklich ist ?
Warum können solche Lösungen wie WIR sie haben nicht vom Zoo / Tierpark umgesetzt werden ?

Auch ich bin nur ein Laie, aber "unsere" Lösungsvorschläge hören sich doch vernünftig und plausibel an und wären mit Sicherheit machbar... :think:

Knut und die "alten Ladies" - Warum ?
Tosca wird deshalb "abgeschoben" zu Aika und Troll
Warum muss die Gruppe noch weiter gesprengt werden ?

Yoghi könnte in der Tat zu den Weibern, Knut geht vorrübergehend mit Gianna nach München und nach einem vernünftigen Umbau von Knuts Anlage - die für mich keine 9 Millionen kosten kann (die Summe stand mal irgendwo) - könnte Knut zurückkommen und Yoghi geht zu Gianna nach München zurück.

Bleibt nur noch die Suche nach einem passenden Weibchen für Knut, was wohl im Moment der schwierigste Part ist / wäre....

Warum erhalten wir nicht einmal vernünftige Aussagen / Argumente für das Tun & Handeln der (Zoo)Verantwortlichen ???

.... und ich drehe mich weiter im Hamsterlaufrad und verstehe es nicht... :wall:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.683
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#11 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 20.03.2010 10:24

Conny

Da gibt es mehrere Antworten drauf:

1. Knut muss und wird in Berlin bleiben, koste was es wolle. Die Zuschlagung der Grupe haben wir in diesem Forum schon viel
früher gesehen, auch das Tosca in den Tierpark kommt.
2. Nach den ganzen Vorfällen in den letzten Monaten wird sich München auf keine Experimente mehr einlassen. Sie werden
ihre Bären zurückholen und gut ist. Ich glaube nicht das die irgendein Risiko mit Berlin oder den Berlinern Bären noch mal
eingehen. Ich erinnere an Lisa und der Aktion das das Liebenspaar zusammenbleiben sollte. München hat alles was
Giovanna und Yoghi braucht. Wäre die Bevölkerung von Berlin und die Presse anders gewesen, dann vielleicht. Stell dir vor
Knut passiert was in München.
3. Knut geht auf die große Anlage, mit den zwei alten Tanten und der Zoo kann hoffen das irgendwann mal ein
Zuchtweibchen auftaucht. Um mal ehrlich zu sein: Der Zoodirektor hat dann doch alle Forderungen erfüllt. Der ist dann
doch aus dem Schneider.

AdsBot [Google]

RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#12 von BEA ( gelöscht ) , 20.03.2010 12:11

So wirklich überraschend ist der Inhalt des Zeitungsartikels ja nun wirklich nicht.
Ich würde Christinas Idee begrüßen,daß man Knut für eine Weile mit nach München gibt. Allerdings wird Berlin seinen kleinen,teuer erkauften Goldesel wohl nicht gehen lassen, und die Münchener wollen wohl auch ihren Yogi wiederhaben. Und seien wir doch einmal fair. In München gibt es jede Menge Fans,die darauf warten,daß ihre Lieblinge endlich wieder nach Hause kommen. Deren Gefühle darf man nicht ignorieren.
Mir klingt noch immer der Satz in den Ohren,den Herr Klös einmal vor langer Zeit geäußert hat. : "Knut hat eben Pech,daß er Knut ist" .In diesem Satz liegt meiner Meinung nach die ganze Misere.
Und die arme Tosca ist auch die große Verliererin in diesem Spiel.

Bea

BEA

RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#13 von Isle ( gelöscht ) , 20.03.2010 12:20

Ach, ich teile Eure Meinungen komplett mit. Und man kann wahrscheinlich nichts machen :-( .
Sowas kann einem echt den Tag verhageln.
Ich bin auch ratlos.

Ich bin auch für Spenden. Aber stellt Euch mal vor: Herr Zoodirektor kalkuliert knallhart nach seinen Vorstellungen und ignoriert permanent die Eisbären..., mir fehlen glatt die Worte.... Die Eisbären haben ihm eigentlich nur wirschaftliche Vorteile gebracht. Und er würdigt sie so weit, dass sie in seinem Zoo und Tierpark existieren dürfen, mehr nicht. Und wir pinseln ihm den Bauch, in dem wir für etwas sammeln, worüber er auch wieder entscheidet :evil: ??? :shock: :flop: :!:

Mehr kann ich jetzt nicht schreiben!.... :evil:

Übrigens, auch Tiere entscheiden mit der Sympathie für ihr anderes Geschlecht, ob sie sich erfolgreich fortpflanzen oder nicht. So unkompliziert wie bei Hunden und Katzen ist das ja bei den Eisbären nicht, oder? Und Wohlbefinden hat auch einen Einfluss auf die Gesundheit, auch der Tiere! Und das ist eigentlich allgemein bekannt. (Das gilt auch für die anderen Tiere.)

isle

Isle

RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#14 von water , 20.03.2010 16:37

Mir wäre es am Liebsten, dass Herr Blaszkiewitz uns einfach auch für reife Menschen(wenn auch mit Knuttick) hält und seine Planungen preis gibt.

Was ist so schlimm daran, wenn Tosca in den Tierpark kommt? Habt ihr alle nicht immer angemerkt, dass der Tierpark viel schöner ist und man jederzeit auch als Berliner dorthin fahren könnte? Was für Knut gut war, scheint nun für Toska traurig zu sein. Dies verstehe ich nicht. Toska und Nancy und auch Katjuscha verstehen sich gut. Warum kann es nicht sein, dass sich Toska auch mit den anderen Eisbären im Tierpark versteht? Hier wird immer darauf aufmerksam gemacht, dass Eisbären Wildtiere sind. Ich denke nicht, dass Toska sehr lange und schmerzende Abschiedsgefühle haben wird.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knuts Umzug auf die grosse Anlage / BZ-Artikel vom 19.03.10

#15 von GiselaH , 20.03.2010 17:25

Hallo water,

deine Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Vielleicht hast du ja Recht und für Tosca würde so ein Umzug Abwechslung und neue interessante Erfahrungen mit sich bringen.
Ich finde es aber trotzdem schade, zwei Tiere auseinander zu reissen, die sich offensichtlich sehr gut verstehen. Um Zucht wird es dem Zoo bei diesem Umzug eher nicht gehen, dafür ist Tosca auch schon zu alt.
Ob der Tierpark schöner ist als der Zoo, das muss jeder für sich selber entscheiden. Weitläufiger ist er auf jeden Fall und viele Tiere haben in ihren Gehegen mehr Platz als im Zoo.
Aber ich finde, darum geht es gar nicht. Im Zoo wird leider eine gut funktionierende Eisbärgruppe Schritt für Schritt auseinander genommen. Das finde ich irgendwie schade. Vermutlich "leiden" darunter aber in erster Linie die Zoobesucher und nicht die Eisbären, das sehe ich so wie du.

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 27.025
Registriert am: 10.02.2009


   

"Knut wird Zuchtbulle"
Peta fordert: Knut muss kastriert werden

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz