An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#2446 von SpreewaldMarion , 05.02.2013 18:37

Ein Glück, dass ich nicht mehr arbeiten muss ;-)
Mein Zweitberuf ist Katzen zu bespassen. :positiv:
Wenn Murkel bei uns drin ist, kann es schon stressig sein.
Sie will ja auch nicht immer alleine im Zimmer sein, also begebe ich mich zu ihr und sie stürzt auf mich zu, ich konnte mich kaum hinsetzen, kuscheln, putzen (sie und mich).
Eine Stunde habe ich es ausgehalten, dann setzte sie sich kurz neben mich auf die Decke und ich dachte....nichts wie weg, draußen wartet Mohrchen.
Schnell andere Sachen angezogen und mit Mohrchen gespielt.
Es ist komisch, immer wenn Murkel drin ist, ist Mohrchen munter.
Mohrchen ist aber schneller bereit zum Schlafen, jetzt habe ich erstmal Feierabend bis zur schönsten Fernsehzeit ab 20 Uhr.
Da gesellen wir uns wieder zu Murkel, sollte ich merken, dass Mohrchen an der Tür ist (manchmal kratzt sie an der Tür), werden wir uns räumlich und fernsehtechnisch trennen.
Ihr seht, langweilig wird es hier nicht :whistle:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2447 von GiselaH , 05.02.2013 18:50

Zitat
Mein Zweitberuf ist Katzen zu bespassen.


Ja, ich glaube das trifft genau den Kern :D .

Mohrchen hatte so viel Glück, euch zu begegnen. Was du über sie erzählst,l erinnert mich an Alex. Beide Tiere müssen Schreckliches hinter sich haben...

 
GiselaH
Beiträge: 22.975
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2448 von SpreewaldMarion , 05.02.2013 19:13

Genau Gisela, genau aus diesem Grund versucht man alles wieder gut zu machen, obwohl man keine Schuld hat.

Ich freue mich schon, wenn wir bald mit unserem Abendbrot ins Wohnzimmer zu Murkel gehen, da brauchen wir wieder 6 Hände :kaputtlach:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2449 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 05.02.2013 19:49

Zitat
Schnell andere Sachen angezogen und mit Mohrchen gespielt.


ziehst Du dich auch wieder um, wenn ihr zurück zu Murkel geht? :lol:

Nein, langweilig wird es bei euch nicht. ;-)


:winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#2450 von Goldammer , 05.02.2013 19:53

Nö, langweilig ist es hier - in diesem Zimmer ;-) - wirklich nicht.

Zitat
Mein Zweitberuf ist Katzen zu bespassen

Eigentlich bekommt man den Eindruck, dass es der Erstberuf ist ;-)
Allein das Leben mit den Katzen im Spreewald fast täglich zu schildern, kostet viel Liebe und Zeit :supi: Mach irgendwann ein Buch daraus, Spreewaldi!

:winkewinke: Goldie


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2451 von babs , 06.02.2013 00:06

Liebe SpreewaldMarion,[/size]

schlicht und ergreifend

[size=200] :heart: D :heart: A :heart: N :heart: K :heart: E :heart:


für dieses immer so lebendig und interessant geschilderte
"Aus dem Leben eines Rentnerehepaares"
mit dem Untertitel
"mit Katzen"
denn sollte man annehmen das Leben im Ruhestand und dazu noch im beschaulichen Spreewald wäre
:yawn: - der sei eines besseren belehrt!

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.116
Registriert am: 31.07.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2452 von SpreewaldMarion , 06.02.2013 10:43

Oh, den Peter muss ich aufbauen, er fängt an zu schwächeln.
Er empfindet es gerade als enormen Stress, Tür auf- Tür zu, kalt im Zimmer, aufpassen wer gerade da ist, wer was frist, Pies verjagen, den gelben verjagen, Murkel zurückhalten wenn sie nicht rein kann, überhaupt...Murkel und Mohrchen.
Ab heute will er im Dachgeschoß fernsehen :lol: . Mohrchen würde sich freuen. :positiv:
Ich könnte auch dort sein und mehrmals am Abend die Treppe runter gehen um zu gucken, was sich an der Tür tut.
Ist doch gleich ein wenig Sport ;-)

:whistle:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2453 von Nanni , 06.02.2013 11:01

Liebe Marion,

ihr Zwei seid einfach unschlagbar :lol: Wenn es euch nicht geben würde, dann müsste man euch erfinden :top: :top:
Na ja, ein kleiner Schwächeanfall bei deinem Peter sei ihm erlaubt... aber nicht mehr ;-)
Früher hast du Kinder gehütet, nun sind es die lieben 4-Beiner!
Danke und ich freue mich schon auf die Fortsetzung der "Unendlichen Geschichte"!

Liebe Grüße in den wunderschönen Spreewald
Nanni :winkewinke:


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2454 von kitty ( gelöscht ) , 06.02.2013 11:36

Liebe Marion, ich kann dich gut verstehen, Tiere bespassen ist ein Fulltimejob. Eine ganze Woche habe ich vier Katzen und eine Hündin bespasst. Mit der Hündin bin ich um 7, 11, 15, 19 und 23 Uhr rausgegangen. Über jeden Haufen von ihr habe ich mich riesig gefreut. Das Zusammenleben von Hündin und Katzen war spannend. Sie wollten sich gegenseitig das Futter wegfressen. Zum Schluss haben sie sich gegenseitig abgeleckt. Am Freitag hole ich die Hündin wieder für ein verlängertes Wochenende.

Deine Geschichten und Fotos aus der Murkelei sind wie immer wunderschön, die Katzensprüche sehr treffend. Jeden einzelnen kann ich bejahen, so sind Katzen.

Du und Peter seid wunderbare Tierfreunde. Ohne euch wäre der Spreewald arm.

Liebe Grüsse von Tierfreundin an Tierfreundin, auch an Peter und die gesamte Murkelei

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#2455 von Monika , 06.02.2013 12:44

Liebe Marion :heart:

Das Schlimmst am Rentnerleben ist doch, dass man sich langweilt - und Gott seii Dank ist das bei Euch nicht der Fall. Deine Erzählungen sind immer so herzerfrischend.

"Keine Katze liegt sich wund,
in der Villa Kunterbunt!"

Weiterhin viel Spaß und gute Nerven wünscht

Monika DD :winkewinke:

Monika  
Monika
Beiträge: 530
Registriert am: 14.11.2012


RE: Die Spreewaldkatzen

#2456 von SpreewaldMarion , 06.02.2013 13:25

kitty - das ist ja prima, dass sich deine Katzen mit dem Hund so gut verstehen.

Eine große Sorge habe ich immer wenn die Teiche anfangen zuzufrieren.
Vor einigen Jahren sind uns nach einem strengen Winter mindestens 150 Goldfische, einige Frösche und Kröten gestorben.
Im Frühjahr schwammen alle oben, wir mussten große tiefe Löcher auf dem Grundstück graben, es war schrecklich.
Seitdem halten wir die Teiche mit einem Sprudelstein offen, aber das ist nichts für meine Nerven.
Murkel ist mit Vorliebe auf den zufrierenden Teichen, geht an das sprudelnde offene Loch.
Sogar vorhin, der Teich hat eine ganz dünne Eisschicht, stand sie genau in der Mitte.
Als ich sie wegjagte, raste sie los, eigentlich zum Lachen wie die Beine wegrutschten.
Nach 2 Minuten stand sie schon wieder da.
Ich hoffe, dass der Teich entweder schnell zufriert oder auftaut und ich hoffe nicht, dass sie in das offene Loch fällt oder einbricht.
Ich nehme an, sie könnte ans Ufer paddeln, müsste dann aber gleich ins warme. Wir sind aber nicht immer zu Hause.
Auch Emilia interessiert sich für den Teich, die Kater gar nicht.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2457 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 06.02.2013 15:56

Zitat
Ich könnte auch dort sein und mehrmals am Abend die Treppe runter gehen um zu gucken, was sich an der Tür tut.


bei diesem Satz mußte ich schmunzeln ;-)

Ich hoffe, der Teich wird den Katzen nicht zum Verhängnis :daumendrueck:


:winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#2458 von SpreewaldMarion , 06.02.2013 16:27

Der Transportkorb, der an der Terrassentür gut verpackt steht, erfüllt gleich zwei Zwecke.
Emilia flüchtet dort rein, wenn sie Angst vor anderen Katzen hat und Murkel setzt sich oben drauf, sonnt sich und schläft.

Allerdings hat sie mir wieder den letzten Nerv geraubt.
Als sie ausgeschlafen war, ging sie schnurstracks auf den Teich.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass er sie bei den Plusgraden und der Sonne trägt.
Jedenfalls habe ich mir Schuhe angezogen, Schal in die Hand genommen und mit angehaltenden Atem beobachtet, bereit für einen Sprint nach draußen.
Sie ist ganz vorsichtig, wie auf rohen Eiern gelaufen, hat sich ans Loch gesetzt und beobachtet.
Zum Glück ist sie dann ganz langsam ans Ufer gegangen und hat sich auf die Steine gesetzt.
Ich kann sie nicht ununterbrochen beobachten, da werde ich ja verrückt.
Ich :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck: , das es gut geht.
Mensch, im vorigen Jahr hatte sie ihre Kinder und keine Zeit für den Teich.

















:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2459 von agi , 06.02.2013 16:36

Mensch Marion!
Puh - also dein Nervenkostüm möchte ich gerne haben.

Mein Magen hätte bei deinen Katzen schon einen so dicken Knoten und ich wäre fix und foxi vor Aufregung.
Da sieht man wieder einmal, was so eine gute Kita-Ausbildung nervlich wert ist - Vorbereitung auf einen ruhigen
Rentnerabend :kaputtlach:

Daumendrück für euch und dass Peter sich von seinem Schwächeanfall wieder erholt.
Wer soll denn sonst stundenlang mit Murkel schmusen?

Alles, alles Liebe
agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2460 von SpreewaldMarion , 06.02.2013 18:35

agi, diesen dicken Klos habe ich, zumindest heute.
Wir haben festgestellt, ist Murkel öfter bei uns drin, wird es immer schlimmer an der Tür.
Sie geht gar nicht mehr weg und läßt ihre Kinder nicht zum Fressen kommen.
Es hat eben so geschrien im Carport, dass mir die Haare zu Berge standen, keine Katze kam an die Tür. :seufz:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen