An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#4456 von Mona , 30.07.2014 16:19

Liebe Marion,

wie schön, dass es dem süßen Mohrchen besser geht. Ich freu mich

Liebe Ursi,

alles Gute für deine Miezen

Mona


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#4457 von SpreewaldMarion , 30.07.2014 19:58

Heute haben wir ein Vögelchen tot in seinem Schlafnest gefunden.
Das war abzusehen, er war 7 Jahre alt und hat in den letzten Wochen oft unten gesessen. Wir haben ihm einige Äste zusätzlich in den Käfig getan, dass er besser überall hinkommt.
Sein Schlafnest habe ich so angebracht, dass er es mühelos erreichen kann, er hat es aber nie benutzt in den letzten drei Wochen.
Besonders rührend war es, dass er zum Sterben dort rein gegangen ist und ganz weich lag.
Nun ist Moritz, der Zebrafink alleine und er ist schon 8 Jahre alt, aber total munter.
Ein neuer Vogel kommt nicht mehr in Frage, wir wollen das auslaufen lassen und haben es so gelöst, dass Peter mit seiner Orgel aus dem Keller ins Dachgeschoß gezogen ist.
Nun ist er oft dort oben, spricht mit dem Vogel und Moritz kann die Musik hören und mit trällern.

Über Mohrchen muss ich . Wenn sie den neuen Nachbarn sieht oder auch nur hört, flüchtet sie in die äußerste Ecke.
Er sieht ganz anders aus als der Tierarzt .
Mal sehen wie lange dieser Zustand anhält, bis vorgestern konnte er sie streicheln.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 30.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4458 von Mona , 30.07.2014 20:08

Hallo Marion,

es tut mir sehr leid um euer Vögelchen. Es wusste an seinem Ende wo es sich sicher fühlte.

Schön, dass Peter mit seiner Orgel zu Moritz gezogen ist. So fühlt er sich nicht so alleine.
Hört Moritz gerne Musik ? Das hört sich bestimmt gut an, wenn er mit trällert

Mona


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#4459 von GiselaH , 30.07.2014 20:20

Hallo Marion,

es tut mir leid um euer Vögelchen.
Hoffentlich kommt Moritz allein zurecht.

Katzen sind unergründliche Wesen. Mohrchens verändertes Verhalten dem Nachbarn gegenüber ist wieder einmal Beweis dafür.

 
GiselaH
Beiträge: 22.975
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4460 von Goldammer , 30.07.2014 20:36

Herzliches Beileid, liebe Marion, auch ein Vögelchen verliert man nicht ohne Gefühle. Wie Du es schilderst, berührt es irgendwie...
Dass Peter dem '"Hinterbliebenen" Gesellschaft leistet, ist einfach süß.


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4461 von UrsulaL , 30.07.2014 21:29

Marion, das ist sehr traurig, dass Euer Vögelchen gestorben ist.
Schön, dass Peter Moritz Gesellschaft leistet. Er wird bestimmt seinen Kameraden vermissen.

Unser Welli Charly ist auch seit einem Dreivierteljahr alleine. Er hört jetzt von morgens bis abends Radio .
Das gefällt ihm, dann kann er so schön mitzwitschern.

Das ist Charly. Ein Vogel im Katzenzimmer



Liebe Grüße

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 30.07.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4462 von Ursi , 30.07.2014 22:37

marion, es tut mir sehr leid wegen Eurem Finken :(. Finde es aber toll wie ihr es gelöst habt das der andere nicht vereinsamt. Bei uns müssen Vögel mittlerweile auch zu zweit oder mehr gehalten werden, aber es ist dann ein Kreis, man muss immer wieder einen dazu nehmen, möchte man da ausbrechen ist Eure und Ursula L s Lösung sicher die beste, Radio oder Orgel an 😀 Trotzdem RIP Kleiner Finke😟💚


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.671
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4463 von Ursi , 30.07.2014 22:40

ursula l, Euer Charly ist ein schönes Welliexemplar👍💚


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.671
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4464 von Nanni , 31.07.2014 12:11

UschiL
beim Anblick von deinem Welli werden Erinnerungen in mir wach!
So sah mein erster Welli aus. Er hieß Coco...

Marion
Es ist der Gang des Lebens, trotzdem schmerzt der Verlust!
Dein Peter ist unschlagbar. Ich finde es gut, dass er unters Dach zu Moritz gezogen ist,
obwohl es dort sicher warm ist


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4465 von SpreewaldMarion , 03.08.2014 09:08

Hallo Uschi

Charly ist ja ein Hübscher
In seinem Alter würde ich ihm auch keinen jungen Vogel mehr zumuten.

Das ist Moritz
Er hat schon zwei Kumpels überlebt und wir haben den Eindruck, dass er sich auch jetzt wohlfühlt. Er trällert und hüpft soviel für seine 8 Jahre durch den Käfig, es ist erstaunlich.



Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4466 von Ursi , 03.08.2014 10:43

Liebe Marion,

Euer Moritz ist ein ganz Hübscher..

Ich hoffe ihr dürft sein "trällern" noch lange geniessen


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.671
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4467 von UrsulaL , 03.08.2014 10:51

Liebe Marion,

Moritz ist auch ein Hübscher, und er sieht sehr munter aus.
Wenn er trällert und durch den Käfig hüpft, wird er sich wohl nicht einsam fühlen.

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4468 von SpreewaldMarion , 03.08.2014 17:03

Ab heute bis Mittwoch bin ich wieder bei den Katzen im Einsatz, die Nachbarn müssen Zuhause nach dem rechten sehen.
Hoffentlich treffe ich Emilia und Jamie an, sie müssen dringend entwurmt werden.
Emilia haben die Nachbarn jeden Tag gesehen, Jamie gar nicht.
Ich habe ihn auch öfter gerufen, aber er hat sich nicht gezeigt, er ist unnatürlich ängstlich, das war schon immer so.

1 Stunde später...
Im Keller am PC habe ich gar nicht das aufziehende Gewitter bemerkt und bin gerade noch rechtzeitig am Futterplatz gewesen, Futter von gestern noch drin , keine Katze zu sehen, was aber bei dem Wetter nicht verwunderlich ist.
Gerade wieder auf dem Grundstück angekommen, fiel der erste Tropfen und Murkel drängte sich an die Terrassentür.
Sie kam sofort mit in den Keller, es war keine Überredung notwendig.
Tür zu, puuuhh, wiedermal geschafft .
Schnell noch eine Tasse Kaffee gemacht, man weiß ja nie ob es wieder Stromausfall gibt.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.478
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 03.08.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4469 von RCS , 03.08.2014 19:51


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#4470 von RCS , 03.08.2014 19:53


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen