An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#4951 von SpreewaldMarion , 01.11.2014 18:02

Heute mal wieder ein Gruß von Emilia

Als ich kurz nach 16 Uhr am Futterplatz war kam sie aus dem Hochsitz gesaust, ist gleich ins Regal der Nachbarn gesprungen, hat mit in den Schrank geguckt wo das Trockenfutter steht, dann sind wir zusammen zum Holzschuppen gegangen.





Da Ende der Woche das Richtfest der Nachbarn im Pferdestall gefeiert wird (dort ist es wärmer ), habe ich mal reingeschaut was noch alles rauszuräumen ist.
In dem Moment sauste Jamie aus dem Pferdestall in Richtung Futterplatz.
Nun habe ich gesehen, dass er sich dort aufhält und nach dem Richtfest stelle ich eine mit Heu gefüllte Transprortbox dort rein, da ist es im Winter ein wenig geschützt.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4952 von GiselaH , 01.11.2014 20:03

Emilia ist wunderschön.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4953 von SpreewaldMarion , 02.11.2014 09:20

Als ich mit der Bahn nach Berlin fuhr, hat mir gegenüber eine Frau gehäkelt.
Ich bekam so eine Lust, das nach Jahrzehnten auch wieder mal zu machen, dass ich mir Wolle und einen Häkelhaken gekauft habe.
Topflappen, nee das geht gar nicht, das habe ich vor 55 Jahren gehäkelt.
Also habe ich an Murkel gedacht, sie bekommt eine kleine Decke.
Der etwas fassungslose Kommentar von Peter...sie hat doch mindestens 10 Decken .
Stimmt, aber keine von mir gehäkelt .

Gestern 21 Uhr...
Ich saß auf dem Sofa und häkelte, neben mir schlief Murkel tief und fest. Zum Glück hat sie noch nicht die Wolle entdeckt.
Da ich immer auf das Werk gucken muss, sah ich in den Augenwinkeln einen hellen Schatten vorbei schleichen.
Das war doch keine Katze sagte ich zu Peter, geh doch mal schnell gucken.
Er ging zum anderen Terrassenfenster und sagte...ist das etwa Teddy?
Ich sprang auf und sah in Teddys Gesicht.
Er rannte gleich weg.
Das kann ja nicht wahr sein, zum letzten Mal war er am 18.Januar bei uns, zwischendurch im Sommer mal kurz und da sah er so schrecklich aus, dass ich nie gedacht hätte, dass er noch lebt.
Und er sah wieder gut aus, wohlgenährt und nicht krank.
Ich setzte mich wieder zu dem tief schlafenden Murkelchen











als Teddy wieder zurück kam und sich an die Terrassentür setzte.
Es spulte sich in meinem Kopf wie in einem Film ab...
Wir dürfen ihn zu seinem eigenen Schutz nicht füttern, er muss wieder nach Hause gehen, dort hat er überdachte Heuballen und offene Stalltüren, das haben wir gesehen als wir durch das Dorf fuhren. Und Futter bekommt er auch, sonst würde er nicht so aussehen.
Wenn wir ihm einmal etwas geben hätten wir, er und Murkel Probleme.
Mir brach fast das Herz als er im November/Dezember 13 in der Kälte auf unserer Matte an der Terrassentür lag und sich stundenlang nicht bewegte.
Wie froh waren wir als er beim ersten Schnee nicht mehr kam, mir war klar, er ist endlich nach Hause gegangen.
In dieser Zeit hat sich Murkel selten auf unserem Grundstück aufgehalten, sie hatte angst vor ihm und ist nur durch die Kellertür ins Haus gekommen.
Nun hat sich die Situation verändert und so muss es bleiben.
Es fällt mir schwer, ihr wisst, dass ich eher auf etwas verzichte, ehe eine Katze hungert.
Aber nach seinem Aussehen zu urteilen ist das nicht nötig.
Vielleicht hat er auch den Futterplatz von Jamie und Emilia entdeckt, ich finde es schon seit einiger Zeit komisch, wieviel Futter die beiden essen.
Er ist bis jetzt von keinem Nachbarn, die über ihn Bescheid wissen, gesehen worden.
Die neuen Nachbar haben ihren Wohnwagen 10 Meter vom Futterplatz entfernt stehen, er wäre ihnen sicher aufgefallen.
Auf jeden Fall bringe ich jetzt noch mehr Futter zu den Katzen und fahre heute mit dem Fahrrad und Futter in das verlassene Dorf.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4954 von Doro , 02.11.2014 09:56

Marion - wie toll ist das denn!!!
Teddy wieder da, rund wie zu seinen besten Zeiten, und die Fotos vom Murkelchen zaubern mir in die Augen!


Später mehr von mir; meine Kätzchen bereiten mir derzeit schlaflose Nächte - jetzt fängt auch noch der ansonsten treue Mowgli an zu streunen, und ich muss wieder den Bahndamm absuchen ...


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4955 von GiselaH , 02.11.2014 11:07

Hallo Marion,

schon Murkels Fotos bringen mich zum Schmunzeln.
Aber die Nachricht, dass Teddy lebt, so gut ausschaut und du ihn fotografieren konntest, macht diesen Tag zu einem ganz besonders schönen.

Ich freue mich so sehr für euch.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 02.11.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4956 von Nanni , 02.11.2014 12:00

Meine Güte Marion, wie ist das denn!
Deine Fotos und Geschichten sind heute mein Glücksmoment des Tages
Emilia ist eine Schönheit und Murkelchen ist zum Verlieben!
Über ein Foto von Teddy freue ich mich besonders, er sieht sehr gut aus

Danke, danke und liebe Grüße in den Spreewald
Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4957 von Doro , 02.11.2014 14:15

So, liebe Marion, da bin ich wieder: Mowgli okay, alles okay - nun kann ich wieder ein bisschen durchatmen und mich so richtig mit dir freuen !

Ich find's richtig, wie du die Situation handhabst. Da das Murkel Freigängerin ist und Angst vor Teddy hatte, könnten sich die beiden in die Quere kommen, wenn du ihn füttern würdest. Und das Pummelchen hat's ja offensichtlich echt nicht nötig - zum Glück für dein liebevolles Herz ... Super, dass du in das Dorf fahren willst mit Futter und so ; du hattest ihn ja richtig liebgehabt!

Marion, du und ich, wir scheinen die Streuner magisch anzuziehen! Seit neuestem habe ich neben all den anderen auch noch das Schneeflöckchen am Hals (auf dem "Thron") ...



... und nicht zu vergessen den dicken Norweger (links) von gegenüber, der seit Monaten überhaupt nicht mehr nach Hause geht (ist ganz lieb, aber total verfressen!). Bei den Nachbarn kümmert sich wohl kaum jemand um ihn ; er ist dankbar für jede Streicheleinheit.
Beim Schneeflöckchen hatte ich zuerst gedacht, sie bzw. er ist ein Besucherkätzchen. Rannte immer panisch davon, wenn ich auf ihn zukam. Seit einiger Zeit aber ist der Kater immer da, und wenn ihm danach ist, läuft er mir entgegen, spricht mit mir und hopst mir sogar auf den Schoß. Mann Mann Mann, nicht zu fassen. Nächste Woche versuche ich mal, ihn in den Korb zu bekommen, und dann geht's ihm an die Glöckchen .
O ja, und dann ist da auch noch ein uralter Kater namens Struwwelpeter, der bei uns seit ca. 5 Jahren Asyl hat.

Also, ich zähl's mal auf: Da sind Kelly, unser Stubentiger, die 6 Kinderchen von Mama Tillie, die jetzt fünf bzw. fünfeinhalb Jahre alt sind und seitdem bei uns wohnen, Monty, der schwarze Teufel, der ja, wie du weißt, seit 1 Jahr hier ist und in Diele 1 pennt, das Schneeflöckchen sowie der Asylbewerber Struwwelpeter.
Das gibt noch ein Drama im Winter, wenn meine 3 Mädchen wiederkommen, die zu Einzelgängern geworden sind, und sie alle ins geheizte Gartenhaus wollen, sich aber nicht besonders gut verstehen ... Im Moment können sie sich ja noch aus dem Weg gehen. Ogottogott ...

Marion, sorry für die lange Story in deinem Zimmer, aber das musste mal raus. Okay?

Alles Liebe für dich und deine Samtpfoten! Wenn du ein paar Tage nicht hier schreibst, bin ich knatschig!
Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 02.11.2014 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#4958 von water , 02.11.2014 15:13

Murkel hat ja anscheinend eine Tiefschlafphase, kein Wunder, das sie morgens so früh erwacht. Schön das Teddy wieder da ist.


 
water
Beiträge: 18.166
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4959 von SpreewaldMarion , 02.11.2014 17:03

liebe Doro, ich freue mich, dass Mowgli wieder da ist und du zur Ruhe kommen kannst und ich freue mich, dass du hier über deine Katzen schreibst.
Meine Geschichten kenne ich ja und deine interessieren mich sehr.
Beim Lesen habe ich in Gedanken versucht, die Katzen zu zählen, dann hast du sie ja zum Glück alle erwähnt.
Bei 10 habe ich aufgehört zu zählen, ich glaube, du hast den dicken Norweger vergessen.
Oje, wenn dann die Mädels wiederkommen....lassen sie sich den ganzen Sommer über nicht sehen?
Schön, dass du mit einem Teil deiner Katzenbande mit auf dem Bild bist.
Wieviele Schlafplätze für den Winter hast du denn?

Liebe Grüße


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4960 von SpreewaldMarion , 02.11.2014 17:05

Mal sehen wie lange ich es heute beim Fernsehen aushalte bewegungslos zu sitzen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4961 von Doro , 02.11.2014 17:38

Marion ! Ich könnte nicht lange bewegungslos sitzen, dafür bin ich viel zu hibbelig! Zum Glück, so könnte man sagen, habe ich keine wirkliche Schoßkatze. Wenn überhaupt, gehen sie von allein nach einer Weile runter, und Kelly kommt sowieso NIE auf den Schoß - sie mag keinen allzu engen Körperkontakt.

Vor Wind und Regen geschützte Schlafplätze habe ich massenhaft, unter anderem auch mehrere kleine isolierte Häuschen mit Fenster und Windfang, aber wenn's richtig friert und schneit, ist die Bande doch am liebsten im warmen Gartenhaus. Es passen ja auch alle hinein, aber wie gesagt, verstehen sie sich nicht alle gut. Nur meine beiden roten Tiger (Halbbrüder) sind ein Herz und eine Seele und kuscheln oft zusammen.
Und ja, die drei Mädchen sind in der warmen Jahreszeit fast immer unterwegs. Manchmal sehe ich sie monatelang nicht. Vielleicht kommen sie nachts, denn morgens sind alle Näpfe leer, die auf dem Grundstück verteilt herumstehen (Trockenfutter natürlich; Nassfutter bekommen sie (wer auch immer dann da ist) nur einmal täglich, außer Monty, der zweimal etwas davon bekommt.)

Ach ja, außer Samson, dem dicken Norweger, kommt noch sein Bruder oft zu uns. Das ist ein Frecher, und vor ihm haben meine Kätzchen Angst. Auch er ist groß und dick und besonders scharf auf Nassfutter. Wenn ich nachmittags dann rausgehe, schleicht er mir nach, streift mir um die Beine, und wenn er nix bekommt, faucht er und haut mich feste mit der Pfote ... Also bin ich oft böse mit ihm und scheuche ihn weg. Oh oh, dann wird er richtig zum Tiger! Vielleicht kriegt er zu Hause nix Leckeres zu essen! Aber ich seh' das echt nicht ein ...

Erzähl doch morgen bitte mal, wie lange du es ausgehalten hast - das ist ein total knuffiges Bild von euch!

Lieben Gruß von Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#4962 von Monika aus Berlin , 02.11.2014 18:29

Hallo Marion,

jetzt muss ich mich hier auch wieder mal kurz melden. Die Bilder vom entspannten Murkelchen sind einfach süß. Und das Foto wo sie auf Deinen Schoß liegt auch.
Aber das Teddy vorbeigeschaut hat, ist ja echt der Knüller. Vor gar nicht allzu langer Zeit wurde doch hier nach Teddy gefragt.
Oh Gott, das fällt Dir bestimmt nicht leicht den knuffigen Teddy zu "ignorieren".
Ich bin ja mal gespannt, ob er sich jetzt öfter sehen läßt.

HalloDoro, ich wußte gar nicht, dass Du so viele Katzen hast. Da könnt Ihr Euch beide ja zusammen tun, und eine Katzenpension aufmachen.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.342
Registriert am: 07.07.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#4963 von BEA ( gelöscht ) , 03.11.2014 10:30

Liebe Marion

Na, wie lange hast du denn gestern mit Murkel auf dem Schoss unbeweglich am Fernseher gesesssen ?
Die Bilder vom schlafenden Murkelchen sind einfach nur sschön.
Besonders freue ich mich natürlich über ein aktuelles Foto von Teddy. Er sieht prächtig aus. Das für ihn demnächst auch etwas im Futterschälchen zu finden ist, spricht für dein großes Herz. Es kann sehr gut sein, dass er sich sein Ränzlein bereits seit einiger Zeit am Futterplatz füllt.

Bea

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#4964 von Mona , 03.11.2014 17:06

Liebe Marion,

sind das süüüße Fotos von der schlafenden Murkel
Mich würde auch interessieren wie lange du Murkel auf dem Schoss halten konntes? Da schlafen die Beine immer ein
Smoky kommt nicht auf den Schoss, aber ich kenne das nur zu gut von ihren Vorgängern

Und ich lese Teddy ist wieder da, Ich freue mich rießig
Er sieht gut aus. Es ist ihm bestimmt gut gegangen.

Mona


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#4965 von SpreewaldMarion , 03.11.2014 17:26

Hallo ihr Lieben

Als ich gestern Abend am PC im Keller war lag Murkel auf einem Pappkarton (ist ihr Lieblingsplatz im Keller, er muss dort bleiben) und hat geschlafen.
Als ich zum Fernsehen ging ist sie nicht mitgekommen, worüber ich nicht böse war.
Der längste Schlaf auf meinem Schoß war vor einigen Tagen 2 1/2 Stunden, fragt mich nicht wie ich dann aufgestanden bin .
Ich habe aber festgestellt, dass man Murkel wie eine Puppe hin und her schieben kann, sie denkt gar nicht daran aufzustehen, ich kann dann aber meine Position etwas verändern.
Zu Peter kommt sie gar nicht mehr, das schlaue Kätzchen hat sich sicher nur in den ersten Tagen bei ihm einschleimen wollen.
Er ist froh darüber denn er sitzt nicht gerne solange bewegungslos und über seine Nachtruhe ist er auch froh .

Eben war ich bei den Katzen und der neue Nachbar ist gerade angekommen. Wenn Yellow mich sieht denkt er nur an das Trockenfutter der Katzen, das ich auch dabei hatte.
Ich habe ihn in den umzäunten Bereich gebracht und in dem Moment kam Emilia auf mich zugerannt.
Sie zeigte keine Angst vor dem Hund der fast vor ihr stand und Yellow hat sie gar nicht bemerkt, er guckte nur auf das Futter.
Jamie war auch da, er traut sich nur nicht näher zu kommen, beide haben sich auf die Milch gestürzt, das ist immer das wichtigste.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 03.11.2014 | Top

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen