An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#5221 von SpreewaldMarion , 14.01.2015 17:27

Ursi, erstmal ist bis zum Frühjahr das Holz nur unter Folien, die Katzen könnten dort runter kriechen, aber für einen harten Winter nicht geeignet.
Ich freue mich über jeden Tag im Winter, der mild und ohne Schnee ist.
Wenn Armin den Schuppen im Frühjahr neu baut, werde ich mit Unterstützung seiner Frau Birgit ein Wörtchen mitreden wollen. (Etwas größer, dass das Katzenhäuschen und einige Ebenen noch Platz haben.

Um Emilia mache ich mir nicht allzu große Sorgen, sie war schon
mal 3 Monate weg und kam dann wieder zu den Wohnwagen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5222 von RCS , 14.01.2015 18:26

Das Knöpfchen macht auch nur was es will. Und wenn sie auf das Kommando für den Hund hört: Tunnel


Angefügte Bilder:
20150114_091926.jpg  
 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5223 von GiselaH , 14.01.2015 19:17

Hallo Marion,

es ist schön, lauter gute Neueigkeiten zu hören.
Der Holzstapel steht wieder und bietet den Katzen Schutz, Jamie ist an eurem Haus aufgetaucht, der Nachbar hat Verständnis für die Katzen und die Näpfe, die ihm im Weg stehen und Murkel fühlt sich auch allein sehr wohl.
Wenn jetzt noch Emilia wieder auftaucht würdeich sagen, besser geht es fast nicht.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5224 von GiselaH , 14.01.2015 19:20

Knöpfchen im Tunnel sieht ausgesprochen süß aus .

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5225 von SpreewaldMarion , 15.01.2015 08:51

Gisela, das Holz, die Futternäpfe und Kleinteile standen nach dem Sturm an der gleichen Stelle.
Es war nur der Schuppen, den die Orkanböe hochhob und wegschleuderte,
Ich möchte gar nicht daran denken, ob Jamie zu dem Zeitpunkt dort schlief.

Soll ich oder soll ich nicht...



Sie wollte und das ist auch gut so. Es ist wie bei Kindern, wenn sie sich nicht draußen austobt, ist unser Sesssel oder der Vogel dran.
Gut dass er so robust ist, bisher hat er 20 Jahre gehalten und den Vogel stört das gar nicht mehr.
Da Murkel nicht auf die Folie springt, hängt sie sich an das Bauer. Sie kann natürlich nicht eine Pfote loslassen und nach dem Vogel angeln, was sie gar nicht schaffen würde.
Sie hört nicht und versucht es immer wieder. Allerdings reicht es jetzt schon, dass ich nur einen Fuß auf die Treppe setze und sie springt ab.

Armin hat "robuste" Folie gekauft, das war ein Witz, sie ist so dünn wie Papier, beim ersten Schnee ist sie durch.
Wir haben noch eine große Baufolie, die nehme ich nachher mit und lege sie über die dünne Folie.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.01.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5226 von SpreewaldMarion , 15.01.2015 18:40

Heute hättet ihr mal mein Gesicht sehen sollen, es wurde lang und länger.
Mit einem gefüllten Eimer bin ich hingegangen und mir dem gefüllten Eimer wieder zurück.
An allen drei Futterstellen war das Futter noch drin, d.h., dass keine Katze da war.
Sicher werden sie Angst vor Armin gehabt haben, der sich natürlich am Wohnwagen aufgehalten hat. Aber ab 22 Uhr war dort Ruhe, da hätten sie kommen können.
Mal sehen was mich morgen erwartet.
Ich konnte einige Umbauten vornehmen, so daß der Transportkorb und das Häuschen nicht gleich sichtbar und im Weg sind wenn Armin wiederkommt.
Der Transportkorb passt unter den Wohnwagen, da hält sich Emilia oft auf, sicher würde sie sich dort auch reinlegen wenn sie endlich wieder kommen würde.
Da kommt kein Wind und Regen hin und sichtbar ist er auch nicht.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5227 von Goldammer , 15.01.2015 19:26

Ich war hier und hab die neuesten Mitteilungen gelesen und hinterlasse einfach nur mal liebe Grüße! Und den Wunsch, dass der Spreewald von Sturm und Regen nun verschont bleiben möge für den Rest des Winters


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5228 von SpreewaldMarion , 15.01.2015 19:31

Danke liebe Goldie


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5229 von Ursi , 16.01.2015 07:04

Ich hoffe Emilia, Jamie und Teddy zeigen sich bald wieder an den Futternäpfen

Ganz liebe Grüsse in den Spreewald...


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.675
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5230 von GiselaH , 16.01.2015 18:06

Hallo Marion,

ich glaube, dass die drei Katzen alles sehr genau und vorsichtig beobachten und drücke die Daumen, dass sie sich bald wieder an die Futternäpfe und Schlafplätze trauen.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5231 von SpreewaldMarion , 16.01.2015 19:36

Ich habe mir jetzt vorgenommen alles gelassen zu sehen, denn Katzen sind Lebenskünstler, das muss ich mir immer wieder sagen.
Der Pferdestall war heute wieder leer, ebenfalls die Futternäpfe.
Ich habe sie auf gut Glück für Teddy gefüllt und plötzlich stand er vor mir.
Er ließ sich kurz streicheln, dann war das Essen für ihn wichtiger.
Weiter ging es zu den Wohnwagen, da sprang Emilia aus dem Hochsitz.
Endlich hatte auch sie mal Hunger.
Weiter zu dem Holzstapel, wo die dünne Folie laut im Wind flatterte. Auch dort war der Futternapf leer und ich war beruhigt, Jamie wird dort sicher in der Nacht gefressen haben. Ich hoffe nicht, dass Maulwürfe Katzenfutter essen, man kann dort kaum treten, soviele Hügel sind da.
Zu Peter habe ich gesagt...die dünne Folie geht schon an vielen Stellen kaputt, die hält den ersten Schnee nicht aus.
Gemeint habe ich aber...wir müssen unsere große Bauplane dort hin bringen, damit die Katzen auf dem Holz geschützt sind.
Gesagt getan, wir haben die dicke Bauplane aus unserem Katzenhäuschen, dass noch bei uns für alle Fälle steht, geholt und ich bin fast umgefallen so hat sie gestunken.
Teddy, das olle Ferkel wird gesagt haben...alles meins.
Nach einigen Mühen haben wir alles dicht gehabt, Peter das Holz, ich die Schlupfwinkel für die Katzen , begleitet von einem intensiven Geruch.
Ich konnte gar nicht schnell genug nach Hause kommen um mir die Hände zu waschen.
Nee, diese Plane wollen wir nicht wiederhaben und ich hatte wie immer eine gute Idee.
Am Telefon erzählte ich Armin, dass wir sein Holz nochmal besser abgedeckt haben und er kann die Plane dann gleich behalten und uns kauft er eine neue
Ehe er wiederkommt wird es sooft drauf geregnet oder geschneit haben, dass er den Geruch nicht mehr so wahrnehmen wird.
Ich bin froh, dass Teddy den Pferdestall als sein Zuhause ansieht und dort nicht markiert, dann würde die Freundschaft mit den Nachbarn für ihn aufhören.
Bei uns auf der Terrasse hat er auch nie markiert.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5232 von ConnyHH , 16.01.2015 19:46

Ich liebe dieses Zimmer...

@SpreewaldMarion

Zitat
Ich habe mir jetzt vorgenommen alles gelassen zu sehen, denn Katzen sind Lebenskünstler, das muss ich mir immer wieder sagen.


Das ist die richtige Einstellung, denn Du siehst, dass es ihnen gut geht, sie immer wieder an Deine Futterstellen kommen und die Futternäpfe auch immer leer sind.
Über die Aktion mit der Plane musste ich jetzt -haft lachen. Mir kroch der Gestank beim Lesen förmlich in der Nasse hoch.

Liebe Grüsse in den Spreewald zur gesamten Murkelei sowie an alle, die dieses tolle Katzenzimmer besuchen.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.372
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.01.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5233 von UrsulaL , 16.01.2015 19:59

Hallo Marion,

schön, dass Du wenigstens Emilia und Teddy gesehen hast.

Ich konnte mir den Geruch der Plane auch vorstellen . Aber jetzt sind die Katzen doch besser geschützt.

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 16.01.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5234 von Doro , 17.01.2015 13:30

Ich hab' ja so gelacht über die parfümierte Plane ...
Hast du prima gemacht, liebe Marion . Schön, dass sich auch Emilia mal wieder gezeigt hat.

Liebe Grüße an dich, die Murkelei, deinen GöGa und an alle hier


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.286
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5235 von SpreewaldMarion , 17.01.2015 16:12

Als ich heute in den Pferdestall kam und meinen üblichen Satz rief...ist hier ein Kätzchen, kam von weit her ein ganz leises Miauen.
...Jamie wo bist du rief ich....nichts.
Gerade überlegte ich, ob ich mir die Leiter nehme und an der Wand hochkletter, aber das ist wacklig und keiner in meiner Nähe.
Noch nicht ganz zu Ende gedacht, sah ich Jamies Kopf unter dem Kanu vorgucken, Er musste sich ganz platt machen um dort rauszukommen.
Ganz sicher hat er in dem umgedrehten Kanu geschlafen



Jamie wollte nur kuscheln, kuscheln, kuscheln.
Ich habe immer im Hinterkopf, dass Teddy von draußen auftaucht und habe Jamie immer wieder die Sahne und das Hühnchen gezeigt.
Endlich fing er an zu fressen und ich konnte Emilias Näpfe füllen, sie war diesmal nicht da.

Jetzt zeige ich euch das abgedeckte Holz, wenigstens sind die Katzen nun von Wind und Regen geschützt, leider nicht vor der Kälte, die wir sicher noch bekommen.











Übrigens habe ich gar nicht mehr das Teddy-Parfüm gerochen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 17.01.2015 | Top

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen