An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#1846 von SpreewaldMarion , 07.08.2012 09:12

Von zwei komischen Sachen mit und um Mohrchen kann ich euch erzählen.

Peter kann handwerklich fast alles, womit er aber auf dem Kriegsfuß steht sind Holzarbeiten, besonders das Zusammenbauen von Regalen.
Diesmal war es ein Bücherregal, dass seine Nerven vibrieren ließ.
Dazwischen ein kreischedens Mohrchen, er sollte ein Fenster aufmachen.
Bei Peter hat sie einen besonderen Ton, laut -fordernd- ausdauernd :lol:
"Verschone mich von dieser Katze" rief er und ich rief laut....Mohrchen höre auf und habe zur Bekräftigung meiner Worte laut in die Hände geklatscht.
Und was macht Mohrchen?
Setzt sich in den Flur und fängt an zu würgen :o
Ich habe gerufen, ist gut, alles ist gut.
Da hat sie sich umgedreht, ist in den Keller gegangen in ihre Transportbox und war einige Zeit nicht mehr zu sehen.
WAs war das denn :?: :?: :?:
Eine supersensible Katze oder eine raffinierte?

Geschichte Nr.2
Schräg unter meinem Fenster steht eine Müllbox.
Gegen 18 Uhr setze hier ein Wolkenbruch ein und Mohrchen kam sofort als sie das hörte aus dem Keller, setzte sich ans offene Fenster.
Es war gemütlich und ich legte mich mit einem Buch auf das Bett.
Plötzlich ein Schrei von ihr, fauchen, alles was sie drauf hat, dann rannte sie vom Fenster weg.
Ein lautes Krachen erfolgte draußen und ich sprang erschrocken auf.
Was war geschehen?
Pies war in unserem Garten als der Regen anfing.
Als ich das Fenster aufmachte sprang er auf die Müllbox und weiter aufs Fensterbrett, wusste natürlich nicht, dass ihn starke Fliegengitter und ein Mohrchen am Reinkommen hindern :kaputtlach:
Ziemlich bedeppert und nass ist er nach Hause gegangen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1847 von SpreewaldMarion , 07.08.2012 09:18

So sah Felix aus als wir ihn vor 2 Jahren kennenlernten




Die Schwellung im Gesicht hatte er nur 2 Tage, da müssen die Besitzer etwas unternommen haben



Gestern....Murkel und Felix fressen sogar aus einem Napf, was mir aber nicht recht ist.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1848 von BEA ( gelöscht ) , 07.08.2012 09:34

Liebe Marion :heart:

ich finde, der Felix hat sich schon sehr verändert. Er sieht nicht mehr so wohlgenährt und gepflegt aus .
Obwohl, ein Hübscher ist er nach wie vor. :positiv:
Kann es sein, dass er ein Streuner ist, der lediglich früher einen anderen Futterplatz hatte, oder kennst du seine Besitzer persönlich?

Zu dem Würgen ist mir folgende Geschichte aus dem Bekanntenkreis wieder eingefallen.
Dort fing der Kater ohne ersichtlichen Grund an zu würgen, und dies passierte von da an ziemlich häufig.
Also auf mit dem Tier zum Tierarzt, Befund negativ.
Zuhause k.... e er den Bekannten weiterhin vor die Füße.
Wieder zum Tierarzt, wieder kein Ergebns.
Auf Anraten des Arztes hat man dann die Situationen festgehalten, wann dies passierte.
Und siehe da, nach einiger Zeit kristallisierte sich heraus, das der Kater jedesmal dann den Leuten vor die Füße würgte, wenn ihm etwas nicht passte. Futternapf leer. Ermahnungen, Türe zu ect. :kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach:

Also hat man aufgehört ihn großartig zu beachten, wenn er dies tat, und nach einiger Zeit hat er die Würgerei gefrustet eingestellt. :kaputtlach:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#1849 von Frans , 07.08.2012 09:45

Hallo Marion,

Danke für immer neue Geschichten über deine Katzen! Mörchen hat bestimmt verstanden das sie etwas tat was euch nicht gefällte. Und es von euch nicht akseptiert! :shock: Genauso war es bei unsere Katze Pjuh. Wir lassten ihn einfach machen was er wollte, er war der haarigen Herr im Haus. Hat aber nie etwas kaputtgemacht, nur den hohen-Tonen-Lautsprecher unserer Hi-Fi, weil er das nicht haben möchte. Er war ein ausgesprochener Star-Trek-Hasser, wegen den Sound-Effects.
Ohne hohen Tonen war es für ihn besser aus zu halten; wir sollten nur Fernseher und Musik nicht zu laut spielen. Er war weiter aber sehr einfach in den Umgang.

Felix kennt bestimmt kein ruhiges Haus-Leben; er seht wirklich aus wie eine halbwilde Katze. Ein abenteuerliches Leben, aber es fragt etwas von das Katzenleib ...

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.434
Registriert am: 13.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1850 von SpreewaldMarion , 07.08.2012 10:01

Siehst du Bea, das habe ich mir gedacht.
Es war das erste (und das letzte) Mal, dass ich bei ihr laut wurde.
Zum Glück hat sie den Mageninhalt drin gelassen.
Mohrchen ist so eine liebe Katze, das merken wir jeden Tag aufs neue.
Wenn sie mit dem Kopf auf ihrer Maus liegt und schläft, könnte ich hingehen und sie knuddeln.

Frans, unser Moritz mochte auch keine laute Musik, es gibt ja Kopfhörer ;-).
Bei uns sind die Katzen auch immer der Herr im Haus.
Und wenn Peter in in die Buchhandlung geht und fragt....haben sie das Buch
der Mann, der Herr im Haus, bekommt er nur die antwort:
Märchenbücher haben wir nicht :kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1851 von Nanni , 07.08.2012 11:09

Marion :heart:
in der Tat hat sich Felix sehr zum Nachteil verändert! Er ist ja nur noch die sprichwörtliche "halbe Portion".
Felix ist an sich ein Verliebekater... wer weiß, vielleicht gab es Besitzer und sie haben ihn einfach vor
die Tür gesetzt???
Wie gut, dass ihr ihn füttert :positiv:
Ihr seid in eurer Region die :heart: :heart: ENGEL :heart: :heart: für gestrandete Tiere - Chapeau!!
LG Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1852 von agi , 07.08.2012 13:01

Weil ich zu diesem speziellen Festtag wirklich ganz eindeutig zwei Menschen genau vor Augen habe
(Winter, Türe offen, eine kätzische Jungfamilie vor diversen Fressnäpfen ...ratet mal, wen ich mein :roll: )
setze ich den Link hier auch noch mal rein

An diesem Tag werde ich ganz besonders an die aufopferungsvollen Streunerkatzenmütter
Marion, Gisela, Doro und ..... denken. Ich finde euch alle ganz toll!
Danke


"Weltkatzentag" oder Internationaler Katzentag 2012
mal schauen, ob der Link nun geht:
http://suite101.de/article/am-8-august-2...be-hoch-a136691


agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1853 von Rena , 07.08.2012 18:47

Hallo agi :winkewinke: ,

was ist denn mit Deiner Webseite los? Ich kann den angekündigten Artikel nicht finden. Ist es noch die Autoren Seite oder ist sie gehackt?

Verwirrte Grüße,
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 3.959
Registriert am: 27.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1854 von SpreewaldMarion , 07.08.2012 19:06

Hallo agi

Ich kann den Link auch nicht aufrufen.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1855 von babs , 07.08.2012 19:22

http://suite101.de/article/am-8-august- ... ch-a136691

der Link funktioniert!

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.116
Registriert am: 31.07.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1856 von agi , 07.08.2012 19:49

Hallo meine Lieben,

habe ihn nun auch nochmals neu eingefügt.
Danke babs für deine Hilfe

Miauende Grüße an das gesamte Katzenpersonal :positiv:

agi

 
agi
Beiträge: 2.540
Registriert am: 15.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1857 von Steffi B. , 07.08.2012 22:27

Zitat von BEA

Zu dem Würgen ist mir folgende Geschichte aus dem Bekanntenkreis wieder eingefallen.
Dort fing der Kater ohne ersichtlichen Grund an zu würgen, und dies passierte von da an ziemlich häufig.
Also auf mit dem Tier zum Tierarzt, Befund negativ.
Zuhause k.... e er den Bekannten weiterhin vor die Füße.
Wieder zum Tierarzt, wieder kein Ergebns.
Auf Anraten des Arztes hat man dann die Situationen festgehalten, wann dies passierte.
Und siehe da, nach einiger Zeit kristallisierte sich heraus, das der Kater jedesmal dann den Leuten vor die Füße würgte, wenn ihm etwas nicht passte. Futternapf leer. Ermahnungen, Türe zu ect. :kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach:

Also hat man aufgehört ihn großartig zu beachten, wenn er dies tat, und nach einiger Zeit hat er die Würgerei gefrustet eingestellt. :kaputtlach:



Das Thema passt zu der heutigen Frustko...erei meiner Nachbarskatze Feli auf meinen Läufer, weil ich sie das zweite Mal nicht gelobt habe für eine angefressene Maus vor meiner Türe. Also habe ich richtig reagiert. Läufer weggeworfen, Katze weder gelobt noch gerügt. Also keine weitere Frustko...erei auf meiner Terrasse, hoffe ich :lol: Aber schau'n mer mal, was ich morgen zur Gesicht kriege, wenn ich meinen Rolladen hochziehe :whistle:

Marion, die negative Verwandlung von Felix finde ich sehr traurig :-( Vielleicht hat er keinen Besitzer mehr :?: Oder er ist krank :-( Hoffentlich sind "nur" Würmer die Ursache für diesen extremen Gewichtsverlust.

:winkewinke: Steffi


 
Steffi B.
Beiträge: 6.549
Registriert am: 13.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1858 von SpreewaldMarion , 08.08.2012 10:46

Felix gehört ganz sicher hier ins Dorf.
Er kommt seit 2,5 Jahren mit einer Unterbrechung von 6 Monaten als er von Pies hoch auf den Baum gejagt wurde.
Als er dann wiederkam, sah er genaus gut aus wie vorher.
Manchmal kam er 1 -2 Wochen nicht.
Seit einigen Wochen kommt er jeden Tag 1-2x.
Hier ist keiner weggezogen oder gestorben, aber ich habe noch nicht herausgefunden wo er hingehört.
Die Postbotin konnte oder wollte nicht helfen, so werde ich mich mit dem Bild alleine auf die Suche machen.
Leider ist er nach wie vor so scheu, dass er bei jedem Schritt auf ihn zu weg rennt.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1859 von GiselaH , 08.08.2012 20:35

Hallo Marion,

ich drücke die Daumen, dass du mit deiner Suche erfolgreich bist.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1860 von SpreewaldMarion , 13.08.2012 20:50

Viel gibt es ja im Moment nicht von den Spreewaldkatzen zu berichten, doch ich habe einen neuen Freund :positiv:

Auf dem damals noch leerem Grundstück im Pferdestall hat Murkel wahrscheinlich ihre Kinder geboren und eine Zeit lang dort gelebt.
Dann wurde das Grundstück verkauft und heute waren die neuen Besitzer bei uns zu Besuch.
Sie haben einen Hund und ich war froh, als Murkel um 14:30 Uhr an der Terrassentür war und Hunger hatte.
Murkel bleibt nie lange bei uns, aber diesmal, natürlich....
Sie kuschelte sich auf dem Stuhl ein und fing an zu schlafen.
Ich wurde immer nervöser, verjagen wollten wir sie nicht.
Dann wurde es 17 Uhr und die Nachbarn kamen.
Ich sagte ihnen schon gestern, der Hund muß erstmal an die Leine, bis wir sicher sind, auf dem Grundstück ist keine Katze.
Leider waren wir diesmal sicher, dass da eine ist... :whistle: :whistle: :whistle:
Yellow, so heißt der Hund ging langsam an der Leine auf Murkel zu, ich mochte gar nicht hinsehen.
Plötzlich war der Stuhl leer und ich sagte zu Peter...wo ist denn Murkel so schnell und ohne Geschrei geblieben?
Er sagte...guck mal auf den Baum :o
Unsere Sitzecke ist unter einer Tanne, Murkel musste nur einen kleinen Sprung machen und schon war sie nicht mehr gesehen.
Aufmerksam beobachtete sie Yellow, der ein Labradorrüde ist.
Kein Labrador kann an Wasser vorbei gehen und mit einem Hechtsprung war er im Teich, mitten in den Seerosen.
Murkel nahm das zum Anlaß vom Baum zu verschwinden, weg war sie.
Den Nachbarn war das peinlich, ihr Hund in unseren Seerosen.
Wir machten ihnen klar, dass wir keinen Ziergarten haben und dass auch die Seerosen das überleben werden.
Als Yellow wieder aus dem Teich kam, schüttelte er sich neben mir, ich war auch nass.
Wir wurden schnell Freunde, zumal er ein Leckerli nachdem anderen bekam.
Yellow ist 12 Jahre alt, bis auf ein wenig steife Gelenke noch topfit.
Er sprang von einem Teich in den anderen, zum Glück schmecken ihm keine Goldfische.
Als sie dann gegen 20 Uhr gegangen sind, war Murkel 10 Minuten später wieder an der Terassentür.
Nun frage ich mich...Zufall, oder hat sie uns die ganze Zeit beobachtet?
Auf dem Baum war sie nicht mehr.




















Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen