An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#2911 von BEA ( gelöscht ) , 09.08.2013 07:58

Liebe Marion

Es ist super, dass du mit den neuen Nachbarn Verbündete gefunden hast.
Wenn Murkel dort ein Zuhause finden kpönnte, wäre großartig. Und für euch wäre es auch eine Erleichterung,zu wissen, dass Murkel gut betreut wird.

Deine Fotos sind sehr schön, bei uns gib es leider keine Störche.

Der Gelbe ist gut aussehender Kater. Er hat sich offenbar mit Jamie arrangiert. Hoffentlich bleibt es so . :daumendrueck:

Bea :winkewinke:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#2912 von GiselaH , 09.08.2013 12:53

Gut, das ich noch einmal hier gewesen bin. Ich habe doch glatt vergessen zu schreiben, dass ich deine Fotos super finde.

 
GiselaH
Beiträge: 23.136
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2913 von UrsulaL , 09.08.2013 13:58

Hallo Marion,

die Fotos von den Störchen sind toll.

Das wäre schön, wenn Murkel bei Euren neuen Nachbarn ein Zuhause finden
würde. Vielleicht klappt das doch mit dem Labrador.
Auf jeden Fall werden sie Euch etwas entlasten :top: .

:winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 7.551
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#2914 von kitty ( gelöscht ) , 10.08.2013 15:35

Liebe Marion, ich wusste nicht, dass der Gelbe so schön ist. Bei mir spielt es keine Rolle, ob Katzen schön sind oder anders. Seit ich nur noch drei habe, bin ich ständig in Versuchung, weitere zu adoptieren. Aber ich denke an meine Diabetes-kranke Katze, die meine ganze Zuwendung braucht. Irgendwann werde ich wieder Katzen und Hunde aus dem Tierheim holen.

Du und Peter seid tolle Katzeneltern. Wenn ihr demnächst Hilfe bekommt, ist das sehr gut. Offensichtlich gibt es im Spreewald noch mehr liebe Menschen, aber sie können nicht so lieb sein wie ihr.

Liebe Grüsse

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#2915 von SpreewaldMarion , 10.08.2013 16:31

Kitty, leider wird es sich mit der Hilfe noch 2 Jahre hinziehen, die Nachbarn haben es nicht eilig das Haus zu bauen.
Er muss ab November nicht mehr arbeiten, sie hat noch 15 Jahre vor sich.
Sollten ihre Verträge (sie ist Lehrerin) in Brandenburg übernommen werden, ziehen sie fest hierher.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.548
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2916 von SpreewaldMarion , 13.08.2013 20:50

Jeden Tag gehe ich 3-4x zu den Katzen, immer treffe ich nur Jamie und den Gelben an.
Da im Moment die neuen Nachbarn mit dem Hund da sind, ist es fast ausgeschlossen, dass Emilia auf dem Grundstück ist.
Für mich war eigentlich klar....ich sehe sie nicht wieder.
Heute gegen 18 Uhr ging ein kräftiger Wolkenbruch mit einem kurzen Gewitter nieder.
Als nach einer Stunde die Sonne wieder schien, sagte ich zu Peter....wo werden bloß die Katzen bei so einem Wetter sein, ich gehe mal gucken, ob ich jemand nasses antreffe.
Gerade angekommen will eine Katze vor mir wegrennen.
He, wer bist du, bleib mal stehen.
Und sie blieb wie angewurzelt stehen und rannte auf mich zu...Emilia :dance: .
In den Augenwinkeln sah ich Jamie unter dem Anhänger sitzen.
Also musste ich schnell handeln...Pille und Leberwurst habe ich seit 6 Tagen dabei.
Schnell ein Kügelchen gedreht, zu den Futternäpfen konnte ich nicht gehen, da saß Jamie, wer weiß wie Emilia reagiert, nicht dass sie wieder wegläuft.
Leider habe ich vollkommen vergessen, dass Emilia eine wilde Katze ist und habe ihr das Leberwurstkügelchen hingehalten.
Sie hat mir so kräftig in die Finger gebissen, dass das Blut die Hand runter lief.
Egal, die mir vor Schreck aus der Hand gefallene Leberwurst habe ich ihr mit einem Stock hingeschoben.
Ihre Pfote war so schnell, dass ich noch einem mächtigen Kratzer abbekommen habe.
Endlich fand sie das Kügelchen, dass Futter habe ich ihr auf die Erde gelegt und zu Jamie gerufen...ich komme gleich wieder.
Zum Glück traf ich keinen Nachbarn unterwegs, Peters Gesicht war :shock: als ich ihm die rote Hand zeigte.
Schnell desinfiziert, Pflaster drauf und mit neuem Futter und Milch wieder los.
Ein erneuter Wolkenbruch ließ mich einige Flüche ausrufen.
Bei den Katzen angekommen rief ich...Jamie, Emilia.
Wer saß unter dem Anhänger? Der Gelbe :whistle: :whistle: :whistle:
Verflixt und zugenäht, da habe ich aber mal kschsch gemacht und weg war er.
Jamie kam vorsichtig angeschlichen, ich habe alle 4 Näpfe mit Futter und Milch gefüllt, bin klatschnass mit den Worten wieder los...nach mir die Sintflut, macht damit was ihr wollt.
Erst zu Hause und wieder getrocknet habe ich gemerkt, was das für ein Glück war, das Emilia genau zu dieser Zeit auf dem Müllplatz war und ich sie getroffen habe.
Sie war dann wieder verschwunden.
Übrigens waren alle drei Katzen trocken.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.548
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2917 von GiselaH , 13.08.2013 21:47

Hallo Marion,

menno, was für ein Tag!

Du hast meine allergrößte Hochachtung für das, was du auf dich nimmst, um die Katzen zu versorgen. Hoffentlich hast du dir heute nichts weggeholt.
Sei bitte mit dem Katzenbiss sehr vorsichtig. Die Bisse von Katzen sind hochinfektiös.
Wenn die Finger anschwellen, dann musst du sofort zum Arzt gehen. Ich habe einen Katzenbiss mal sehr unterschätzt und hätte beinahe meinen Daumen verloren.

Das Gute an diesem abenteuerlichen Tag ist, dass Emilia ihre Pille geschluckt hat, und noch etwas freut mich. Die Katzen haben ganz offensichtlich einen trockenene Unterschlupf gefunden.

:winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 23.136
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2918 von Frans , 13.08.2013 22:04

Liebe Marion,

Ich bewundere euch für was ihr so alles tut für "eure" Katzen! Trotz beissen traut Emilia dich doch genug um das Essen an zu nehmen. Was aber umgeht in ihre Haupten - warum sie sich die eine Mal zeigen und dan wieder nicht - wird immer ein Rädsel bleiben.

Ich freue mich für euch das ihr Hilfe bekommt von den zukunftigen neuen Nachbarn, auch wenn es möglicherweise noch einige Zeit dauert ist das doch ein schönes Voraussicht, oder? :top:

Ganz vielen Dank für was du und Peter so alles machen und auch für das teilen von deine immer interessante und überraschende Katzengeschichten mit uns. :clap: :dance: :clap: :dance: :clap: :dance:

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.473
Registriert am: 13.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2919 von UrsulaL , 14.08.2013 10:47

Liebe Marion,

schade, dass die Katzen nicht mehr zu Euch kommen. Es wird immer schwieriger
für Dich, sie zu versorgen. Emilia bleibt wohl immer eine kleine Kratzbürste, aber
wenigstens hast Du es geschafft, ihr die Pille zu geben. Hoffentlich entzündet sich
Dein Finger nicht.

:winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 7.551
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#2920 von RCS , 14.08.2013 12:40

Liebe Marion,
sei bitte ganz vorsichtig mit dem Biß :o . Weißt Du noch, wie lange ich mit dem "Knöpfchenbiß" zu tun hatte?
Hamid sagte damals gleich ,daß er mich weiter schickt zur Behandlung und ich bekam verdammt starke Antibiotika.
Bei wilden Katzen ist es bestimmt noch schlimmer.
Gute Besserung
Renate :winkewinke:


 
RCS
Beiträge: 367
Registriert am: 23.07.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#2921 von ConnyHH , 14.08.2013 13:28

Mann Mann Mann, es wird bei Dir und den Katzen echt niemals langweilig.... Ein Krimi ist definitiv nichts dagegen!!!

Mein Hochachtung hast Du ebenfalls und wie bereits geschrieben paß' bitte mit dem Katzenbiss auf.

Sei lieb umarmt.

*winke*



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.595
Registriert am: 04.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2922 von SpreewaldMarion , 14.08.2013 20:18

Renate, ich habe mich sofort daran erinnert, wie lange du unter dem Katzenbiss gelitten hast.
Ich hätte wahrscheinlich nur ein Pflaster drauf gemacht, so habe ich es desinfiziert und Betaisadona Salbe drauf gemacht.
Der Kratzer tut mehr weh als der Biss, aber es hat sich nichts entzündet.

Heute bin ich wieder gegen 19 Uhr zur Müllhalde gegangen, Emilia hat meine Schritte gehört bevor ich gerufen habe und kam von den Nachbarn über den Zaun gesprungen.
Schnell habe ich Frl. Rabiata mit ihrer Lieblingsmilch abgelenkt und konnte ohne Schläge die Futternäpfe füllen.

Der Urlaub der Nachbarn mit dem Labrador ist vorbei, sie sind heute abgefahren.
Ich darf unser Katzenhäuschen, das keine Katze bei uns benutzt auf ihr Grundstück stellen.
Mal sehen wo ich es hinbringe, in den Pferdestall, die offene Garage oder in das Häuschen wo so viel Holz liegt.

Murkel hat es diesmal gut mit und gemeint.
Sie wird wohl wieder rollig gewesen sein, doch diesmal hat sie es in Abwesenheit hinter sich gebracht.
Sie war in der letzten Woche nur zweimal da, einmal kam sie mit Felix, der auch durch Abwesenheit glänzte.
Vielleicht hat er sie mit zu sich nach Hause genommen.
So ist sie ja auch zu uns gekommen, Emil hat sie mitgebracht.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.548
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2923 von GiselaH , 14.08.2013 20:27

Hallo Marion,

ich bin froh zu lesen, dass sich deine Hand nicht entzündet hat.
Ich war nach einem Katzenbiß mal 6 Wochen krank geschrieben. Seitdem nehme ich so etwas sehr ernst.

 
GiselaH
Beiträge: 23.136
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2924 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 15.08.2013 08:59

:winkewinke: Liebe Marion
ich finde Dein Engagement für die Katzen großartig. In Dir haben sie einen richtigen Engel gefunden. Miez Miez hat zur Zeit sehr niedrige Zuckerwerte. Das bedeutet, der Insulin-Verbrauch ist nicht mehr so hoch wie früher. Jedoch ist mir die Katze gestern wieder zu tief abgesackt, sodass wir eine Gegenregulation hatten. Heute Nacht gab es Erbrechen. Darf nicht mehr so hoch dosieren. Gute Besserung für Deine Hand.
Alles Liebe
von Brigitte

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#2925 von Mona , 15.08.2013 14:35

Liebe Marion,

das ist einfach großartig, was ihr da leistet. :supi:
Egal wie rabiat die Miezen manchmal sind, sie sind froh, dass es euch gibt :positiv:

Bestimmt kennt jeder Katzenbesitzer wie es ist, wenn die Mieze zubeißt :mrgreen:
Ich musste vor Jahren auch zum Arzt weil meine Katze zugebissen hat :whistle:

Gut das sich bei dir nichts entzündet hat :positiv:

LG
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen