An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#5281 von Goldammer , 31.01.2015 19:58

Teddy ist ja ein Hallodri

Murkel guckt so, als gehöre das Paket eindeutig ihr!

Ich schmunzele immer ein bisschen hier auf dieser Seite - aber bewundere Dich auch, liebe Marion, ob Deiner nicht nachlassenden Fürsorge für Deine Zöglinge!
Hast Du Dir mit dem schönen Kissen eine Belohnung gegönnt?? Die hättest Du Dir wahrhaft verdient!


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 31.01.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5282 von SpreewaldMarion , 01.02.2015 09:48

Goldie, das Kissen hat mir mein Patenkind (inzwischen auch schon 40 Jahre alt) aus Berlin als Genesungskissen geschickt.
Sollte ich nochmal ins Krankenhaus müssen, kann ich es mitnehmen....nee, das bleibt zuhause .


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5283 von SpreewaldMarion , 01.02.2015 18:31

Immer wieder etwas anderes...
Als ich zu den Katzen kam, sah ich Emilia, die mir entgegen kommen wollte. Sie hält aber respektvollen Abstand zum Pferdestall.
Ich guckte kurz in diesen rein und rief...keine Katze hier?
Keine Antwort und so änderte ich spontan mein Programm und ging zuerst zu Emilia.
Auf dem Sofa, auf dem Schrank überall schmutzige Abdrücke ihrer Füße.
Also erstmal Emilia gestreichelt, dann die Spuren beseitigt, man weiß ja nie ob Armin und Birgit doch mal spontan kommen.
Nachdem Emilia versorgt war füllte ich den Napf am Holzhaufen. Wie jeden Tag war er leer.
Wer wird da mitfressen war mein Gedanke, zumal ich Jamie schon 9 Tage nicht mehr gesehen habe.
Dann ging ich in den Pferdestall, dort saß Teddy ganz brav vor den leeren Näpfen und wartete auf mich.
Wo war er vorhin? Er kommt sonst sofort vor wenn ich ihn rufe.
Die Schüsseln gefüllt, da höre ich ein leises Miauen.
Och nee, nicht auch das noch, ist Jamie etwa auch im Pferdestall?
Ich guckte hoch und da stand er oben auf dem Balken unter der Decke. Er ist schlau, er guckte zu Teddy und war ruhig.
Ich lockte ihn leise herunter, ich hätte ihm dann vielleicht helfen können, in Ruhe den Pfederstall zu verlassen.
Doch er blieb dort oben und vielleicht war es gut so, dass wir in 5 Minuten zu unserer Verabredung mussten, so dachte ich mir...die müssen miteinander auskommen und bin gegangen in der Hoffnung, dass auch Jamie noch einen gefüllten Napf vorfindet.
Auf jeden Fall bin ich froh, dass er sich doch auf dem Grundstück aufhält.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5284 von Goldammer , 01.02.2015 18:43

Nettes Patenkind

Ich sehe Teddy vor mir, wie er so vor den leeren Näpfen sitzt und auf Dich wartet Vielleicht gelingt Dir ja mal wieder ein klitzekleines Foto von dem Dicken - vielleicht für eine klitzekleine Collage von Doro ...?

Allen Lesern und Schreiberlingen hier wünsche ich eine schöne neue Woche!

Goldie


Goldammer

 
Goldammer
Beiträge: 7.779
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 01.02.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5285 von UrsulaL , 01.02.2015 19:04

Wie schön, dass Du Jamie gesehen hast. Die Beiden werden schon klarkommen.
Und wenn Teddy ihm alles wegfrisst, dann weiß Jamie ja den Weg zu Euch.

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#5286 von SpreewaldMarion , 01.02.2015 19:35

Uschi, das sage ich mir auch...wenn Jamie ganz dollen Hunger hat wird er uns finden.

Goldie, mir ist gestern aufgefallen, dass Teddy einen ganz anderen Gesichtsausdruck bekommen hat, die traurigen Augen sind verschwunden, er sieht toll aus.
Ich nehme fast jedesmal eine Kamera mit, leider hat er oft so einen Hunger, dass der Kopf gleich im Napf verschwindet.

Teddy ist der einzige, der solchen Hunger hat.
Emilia mäkelt, Murkel mäkelt.

Wie ist das bei euch Katzenbesitzern, fressen eure Katzen im Moment auch wenig?
Von wenig kann bei den freilaufenden Murkels keine Rede sein, jeden Tag sind die Näpfe mit den 1200g leer.
Wer wieviel davon frisst weiß ich nicht.
Murkel frisst sehr wenig, ich hoffe, dass ist normal. Sie schafft 100g Feuchtfutter und etwas Trockenfutter.
Allerdings weiß ich nicht welche Snacks sie draußen verputzt.
Wenn ich daran denke, dass sie mal 800g an einem Tag gefressen hat als sie ihre drei Babys hatte, kann ich das kaum fassen.
Auch als sie immer draußen war hat sie vielmehr gefressen.
Wahrscheinlich bewegt sie sich im Moment sehr wenig, sie ist höchstens drei Stunden am Tag draußen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5287 von GiselaH , 01.02.2015 19:38

Bei all deiner Sorge, ob jede der Katzen auch alle satt wird, warst du doch sicher froh, heute alle 3 gesehen zu haben.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5288 von SpreewaldMarion , 02.02.2015 18:08

Auf meine obligatorische Frage im Pferdestall kam gleich aus der Verkleidung ein Piepsstimmchen.
Teddy war nicht da, so ist es meistens, ich treffe ihn nur jeden 2. Tag an.
Ich lockte Jamie mit leisem Rufen und dann tauchte er hoch oben auf der Verkleidung auf.
Diesmal lief er oben weiter, guckte aus dem Fenster.
Am Ende des Pferdestalls, dort wo das Carport (auch mit Verkleidung) anfängt, war er plötzlich verschwunden.
Ich hörte bei der ganzen Aktion keine Geräusch und ging vor die Tür um nach ihm zu sehen.
Jamie wollte gerade zur Tür rein, wir bekamen einen Schreck.
Er kam dann aber doch gleich durch den Plastikvorhang und wollte gestreichelt werden.
Die Sahne überredete ihn von mir abzulassen und ich ging zu den Wohnwagen.
Dort war keine Katze, aber Jamie kam mir hinterher.
Er wollte heute nur eins...streicheln, streicheln, streicheln.
Das muss Emilia missfallen haben, sie kam von Hochsitz zu uns vorsichtig runter.
Beide Katzen bekamen einen Klecks Sahne, dann machte Jamie ein paar Schritte auf sie zu.
Als ich ihn zurück rief blieb er abrupt stehen und kam wieder zu mir.
Emilia war zum Holzstapel gesaust. Ich staune, früher hatte sie immer die Hosen an.
Ich packte meine Sachen zusammen und Jamie ging zurück in den Pferdestall. Emilia hat das alles aus sicherer Entfernung beobachtet, ich bin sicher, als die Luft rein war ist sie zu den Wohnwagen gegangen.
Wahrscheinlich ist Jamie trotz Teddy in der Verkleidung. Er ist so leise, dass Teddy gar nicht auf die Idee kommen wird, dass er nicht alleine ist.
Wie ist es möglich, dass Jamie lautlos steile Wände hoch und runter geht. Dort wo ich ihn vermute komme ich nicht ran und kann ihm keine Decke hinlegen, aber er wird sich zu helfen wissen.
















Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5289 von ConnyHH , 02.02.2015 18:43

Ein lieber Gruss ins murkelige Zimmerchen

wie ich gerade gelesen habe, waren Jamie und Emilia heute beide wieder da.

@SpreewaldMarion
Mache Dir bitte nicht zu viele Gedanken über Jamie. Er wird schon einen guten Unterschlupf haben und wissen, wie er Teddy aus dem Weg gehen kann.
Wie man sieht ist er ein wahrer und vor allen Dingen lautloser Klettermaxe, was ihn Teddy gegenüber überlegen macht.

Ganz liebe Knuddelgrüsse in den Spreewald aus der Großstadt Hamburg.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.372
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 02.02.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5290 von GiselaH , 02.02.2015 19:29

Liebe Marion,

ich bin der gleichen Meinung wie Conny.
Die Katzen werden alle 3 einen guten Unterschlupf gefunden haben.
Wie schön, dass Jamie heute so anhänglich gewesen ist.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5291 von SpreewaldMarion , 05.02.2015 18:52

Gestern war ich in Berlin, heute um 8 Uhr stand ein unproblematischer Zahnarztbesuch an.
Ich habe gestern die Gunst der Stunde genutzt und habe bei meinem "alten" Berliner Tierarzt für die Katzen Entwurmungstabletten gekauft, bei Jamie habe ich gesehen, dass es schon wieder dringend ist.
Sonst fährt mich Peter nach Lübben zum Tierarzt und somit konnte ich den Fragen entgehen...warum schon wieder, was kosten die denn...
Da jetzt bis auf Emilia alle drei anderen Katzen 5 Kilo wiegen, reicht eine halbe nicht mehr...aber was sein muss, muss sein oder mitgehangen, mitgefangen.
Da es in der Praxis leer war, konnte ich eine Frage loswerden bei der jahrelangen Sprechstundenhilfe.
Murkel putzt sich meiner Meinung nach übertrieben viel, sie hat schon wieder einige kahle Stellen, besonders am Bein.
Sofort kam die Frage...am Bauch und unter den "Armen" auch, ich habe es .
Sie meinte sofort, das ist psychisch, ob er irgendwelche Probleme gibt.
Ich würde sagen nein, es sei denn, Murkel möchte viel mehr raus als mir lieb ist. Dann fiel mir noch der Vogel ein.
Ab sofort werden wir nicht mehr mit ihr schimpfen wenn sie am Bauer ist.
In den nächsten Tagen müssen wir es doch mal dem Lübbener Tierarzt zeigen, was man aber dagegen machen kann wenn es wirklich an dem ist, ich weiß es nicht.
Flöhe hat sie auf jeden Fall nicht, zu ihrem Leidwesen kontrolliere ich das oft.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5292 von ConnyHH , 05.02.2015 19:13

Hallo liebe @SpreewaldMarion
Vielleicht ist aber auch einfach nur Murkels Haut zu trocken...
Hast Du mal geschaut, ob sie schuppige Haut hat?
Sie war eine "Draussen-Katze" und ist jetzt eine "Stubenhockerin" (lieb gemeint )
Da kann ihr Heizungsluft durchaus zu schaffen machen...

Liebe Miau-Grüsle



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.372
Registriert am: 04.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5293 von GiselaH , 05.02.2015 19:26

Liebe Marion,

hoffentlich findet ihr schnell heraus, was da mit Murkel los ist.
Was Conny schreibt finde ich nachvollziehbar. Aber auch Streß mit eurem Vögelchen könnte ich mir als Ursache vorstellen.

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#5294 von SpreewaldMarion , 05.02.2015 20:05

Conny, das ist durchaus eine Möglichkeit, Murkel ist ja Heizungsluft nicht gewohnt, im vorigen Jahr war sie nachts im Keller, sonst immer draußen.
Bisher war es immer so...sie geht gegen 9 Uhr raus, kommt nach 1-2 Stunden wieder, genau zu der Zeit wo wir zum Einkaufen fahren.
Dann bleibt sie drin, im Sommer ist das wieder anders. Sie war seit September noch nie draußen wenn wir nicht da waren.

Der Berliner Tierarzt arbeitet neuerdings auf der Basis Biosoundso (habe das Wort nicht verstanden), hat mit der Haut zu tun.
Doch Murkel deswegen nach Berlin ohne Freigang zu bringen, wäre sicher nicht richtig und könnte alles verschlimmern.
Jetzt ist sie gerade wieder am Vogelbauer und ich habe mit hoher Stimmehoch gesäuselt....Murkelchen, laß das Vögelchen in Ruhe.
Die Wasserflasche habe ich weggestellt.
Allerdings meinte Peter zurecht, es muss ein Kompromiss gefunden werden, der Vogel darf keinen Schaden nehmen.







Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2015 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#5295 von ConnyHH , 05.02.2015 20:12

@SpreewaldMarion
Wenn trockene Haut die Ursache sein sollte, dann hätte ich ein gutes Mittelchen.
Es kann aber auch neben dem Vogel oder trockene Haut durchaus andere Ursachen haben.
Es könnte z. B. auch eine Futterallergie sein. Was für Futter bekommt sie Nass- und Trockenfutter, nur Trocken oder nur Nassfutter, welche Marke an Futter etc.
Also nicht unbedingt alles auf den Piepmatz schieben.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.372
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2015 | Top

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen