RE: Die Spreewaldkatzen

#8881 von SpreewaldMarion , 14.04.2019 20:50

CONNY, ich bekomme das nicht übers Herz bei dem vorwurfsvollen Blick von Jamie.
Er bekommt eine halbe Scheibe Hähnchenbrustfilet und etwas weniger Trockenfutter.
Er ist schon sehr kräftig, schade, dass ich ihn nicht wiegen kann.

Heute hat Murkel so still gehalten, dass vor Erstaunen einiges daneben gegangen ist.
Ich konnte es ihr dann noch ins Mäulchen schieben.
Aber der Sheba Snack muss sofort bereit stehen.
Die Tierärztin meinte, damit müsste es erledigt sein, wir brauchen zum Glück nicht noch mal kommen.

Murkel war schon immer sehr anhänglich, ich habe das Gefühl, dass sie mit der Behandlung noch eine Schippe drauf gelegt hat.
Sie fordert es oft, dass ich mich auf mein Bett setze, sie legt sich dann sofort auf meine Beine.
Gut dass ich alles was ich brauche griffbereit habe (Buch, Smartphone usw.).
Wenn Peter mich mal ruft...kannst du mal kommen, ist meine Antwort...nööö.
Er muss mich wieder mal vermehrt bedienen und sein Gesicht spricht Bände.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8882 von SpreewaldMarion , 19.04.2019 21:12

Wir wünschen allen Freunden der Spreewaldkatzen ein schönes Osterfest



Das Bild sollte sich hier gar nicht rein schummeln, denn so zeigt sich doch kein Mädchen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8883 von SpreewaldMarion , 19.04.2019 21:32

Bisher war es immer einfach Emilia zu entwurmen, mit gemörserter Tablette in Sahne.
Ich ahnte aber schon, diesmal wird es schwierig, weil Jamie sofort angerannt kommt wenn er mich bei Emilia sieht und sie verschwindet dann in den Holzstapel.
Wenn ich nicht sehen kann, dass Emilia die Tablette nimmt weiß ich nicht wer ihr die Sahne weg frisst.
2x ist es mir nicht gelungen, Emilia alleine anzutreffen und dann musste eine Idee her.
Ich wusste wann A mit seinem Hund wieder nach Hause fährt und kurz danach habe ich mich von hinten aufs Grundstück geschlichen, in der Hoffnung, dass Jamie noch nicht gemerkt hat, dass die Luft rein ist.
Plan geglückt, ich habe Emilia alleine angetroffen, Tablette gemörsert, Sahne drauf und Emilia hatte die Entwurmung aufgeschleckt.
Dann kam der Dicke angerannt, ich ging mit ihm zurück in den Pferdestall, ich hatte den Entwurmungsspot und Forellenfilet im Gepäck.
Das frisst er gerne und ist einen Moment abgelenkt und merkt den Spot nicht, den er ins Genick bekommt.
Puuuh, wieder mal 3 Monate Ruhe.

Heute war ich am Nachmittag noch mal bei den Katzen und war erstaunt wo Emilia war.
Sie kam aus dem Hochsitz, ich hätte nicht gedacht, dass sie da wieder hoch geht.
Eine Leiter ist nicht mehr dran, nur ein Balken an dem Emilia hoch und runter klettern muss.
B wollte vor einem Jahr, dass Emilias Kissen dort oben raus kommen, sie wollte den Hochsitz für sich selber nutzen ( da kommt sie nie rein).
Emilia stört das nicht, sie liegt sicher auch gerne etwas härter.
Wenn der Zaun endlich fertig ist, kommt der Hund auch nicht an den Hochsitz.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8884 von SpreewaldMarion , 20.04.2019 17:50


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8885 von Laika , 20.04.2019 18:22

Liebe Marion,
schöne Ostertage wünsche ich Dir, deinem Mann sowie
den Spreewaldkatzen. Es hört sich bei euch ja momentan
alles sehr entspannt an. Ich hoffe es bleibt so.
Liebe Grüße
Laika

 
Laika
Beiträge: 1.119
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#8886 von SpreewaldMarion , 20.04.2019 18:30

Danke liebe Laika.
Für dich, deinem Mann und deinen Vierbeinern auch schöne Osterfeiertage.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8887 von GiselaH , 21.04.2019 20:24

Liebe Marion,

wie gut, dass du Deinen beiden Hübschen die Wurkur verpassen konntest.
Du musst dir immer wieder etwas ausdenken, damit alles so klappt, wie es erforderlich ist.
Wir gut, dass dir das so gut wie immer im ersten Anlauf gelingt.

Super, dass Emilia den Hochsitz wieder benutzt. Da kommt der Hund auf keinen Fall hinauf.

Fröhliche Ostern auch an dieser Stelle -

 
GiselaH
Beiträge: 24.933
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8888 von SpreewaldMarion , 26.04.2019 11:17

Warum machen es mir die Katzen schwerer als es ist
Bin ich bei Emilia, egal was ich für einen Umweg mache, Jamie ist nach 30 Sekunden da.
Bisher habe ich ihm dort seine Sahne gegeben und dann angefangen die Verkleidung abzunehmen und das Futter Emilia in den Holzstapel zu stellen.
Jamie hat dann auch auf der Erde Futter bekommen, was er sofort bis auf heute gefressen hat.
Heute ist er zweimal in den Holzstapel gesprungen, hat sich platt wie eine Flunder gemacht und gewartet, dass ich Emilias Sahne hinstelle.
Zum Glück hatte ich Forellenfilet mit und wedelte damit vor seiner Nase.
Endlich kam er raus und ich konnte meine Arbeit beenden und mit ihm in den Pferdestall gehen.
Solche "Spielereien" gehen von der Zeit mit ihm ab. Nach 30 Minuten kommt der Hund wieder.
Im Pferdestall bleibt keine Zeit für Trockenfutter, das stelle ich in den schmalen Spalt der Holzverkleidung. Auch was Jamie nicht auffrisst stelle ich dorthin, den Weg kennt er ja und dann hat er später noch etwas davon.
Dachte ich...
Als ich an den Spalt komme blicken mich zwei glühende Augen an und der Rest liegt auf Jamies Kissen. Na prima, da ist der Schwarze mal wieder.
Na toll, auch diese Fütterungsmöglichkeit für Jamie ist dahin.
Wenn A u. B weg sind bringt mir Peter eine Spanplatte an, damit der Spalt für den Hund unerreichbar ist.
Da kann ich das Futter stehen lassen wenn ich nach Berlin fahre.
Muss ich eben mehr rein tun, damit beide Katzen satt werden.
Emilia hält sich wohl größtenteils bei dem ungeliebten Nachbarn auf.
Als wir gestern bei A u. B an den Wohnwagen saßen lief sie von dort zum Holzstapel um zu fressen und bald wieder zurück.
Der Hund hat zum Glück geschlafen.

Eben hat mir A Bescheid gesagt, dass sie mit dem Hund jetzt an einen See fahren und ich eine Stunde Zeit hätte.
Das musste er mir nicht zweimal sagen, Futter geschnappt und los.
Jamie hat heute morgen ganz wenig gefressen.
Er kam sofort aus der Holzverkleidung als ich ihn rief, vom Schwarzen sah ich nur noch die Schwanzspitze.
Der bekam gleich Futter in seinen Teil der Holzverkleidung, ich hatte ja jetzt Zeit zu warten bis er aufgefressen hat, damit die Futternäpfe wieder weg sind wenn der Hund kommt.
Jamie hat sein geliebtes Sheba bekommen und dann fing er so auf der Bank an zu kuscheln wie ich ihn noch nie vorher erlebt habe.
Er kullerte sich hin und her, reagierte auf Ansprache und Streicheleinheiten.
Und ich hatte keine Kamera mit, das war ganz ärgerlich.
Nach 45 Minuten waren beide satt und zufrieden und ich um 700 g Futter ärmer.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 26.04.2019 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#8889 von GiselaH , 26.04.2019 19:31

Schade, dass du die Kamera nicht dabei hattest, als Jamie so verschmust gewesen ist.
Aber du hast es mit eigenen Augen sehen können und das ist doch wohl die Hauptsache.

 
GiselaH
Beiträge: 24.933
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8890 von UrsulaL , 28.04.2019 09:28

Schade, ich hätte auch gerne Bilder vom schmusenden Jamie gesehen.

Das läuft sich mit dem Hund und den Katzen doch immer besser zurecht. Wenn Peter noch eine Spanplatte anbringt,
dann ist das Katzenfutter "hundesicher" versteckt.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.312
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#8891 von SpreewaldMarion , 28.04.2019 17:41

Eben hat mir B dieses Bild von Jamie geschickt und mir damit eine große Freude gemacht.
Ich dachte Jamie ist den ganzen Tag im Pferdestall und geht nur abends raus wenn der Hund drin ist
Ich weiß zwar nicht wo der Hund in diesem Moment war, aber Jamie sieht sehr entspannt aus. Er sitzt ganz in der Nähe der Terrasse.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8892 von GiselaH , 28.04.2019 19:22

Wow, das sind doch schöne Neuigkeiten.
Ich bin ja fast davon überzeugt, dass Jamie und der Hund sich irgendwann akzeptieren und vielleicht sogar anfreunden.
Bei meinen Hunden und Katzen klappt das doch auch.

 
GiselaH
Beiträge: 24.933
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8893 von SpreewaldMarion , 28.04.2019 21:14

GISELA, du bist ja auch eine Tierflüsterin.
Ich weiß nicht, ob sich A u. B sich darum bemühen würden.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8894 von SpreewaldMarion , 01.05.2019 18:35

Heute ist der Hund wieder für drei Tage nach Hause gefahren und ich habe das ausgenutzt und bin nach dem Füttern noch mal eine Runde mit Jamie kuscheln gegangen.
Ich muss aber aufpassen, er ist so aufgeregt, dass er versucht mich zu beißen.
Woher soll er auch wissen wie man vorsichtig kuschelt.
Zu Murkel habe ich 100% Vertrauen, zu Emilia und Jamie nicht, da bin ich vorsichtig.











Richtig ausgeflippt ist er als ich mit ihm gesprochen habe, habe ihn gefragt ob es gemütlich ist usw. und er hat sich hin und her gekugelt.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 01.05.2019 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#8895 von SpreewaldMarion , 01.05.2019 18:38

Murkel hat wieder ihre Droge entdeckt.

Eine Katzenminze Pflanze











Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 01.05.2019 | Top

   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen