RE: Die Spreewaldkatzen

#8911 von Doro ( Gast ) , 15.05.2019 20:22

Hallo Marion und Gisela!

Eines muss ich noch loswerden: Wir haben zwar keine reine Hauskatze mehr (ich leide noch heute darunter, dass Kelly nicht mehr da ist), dafür aber eine Haus-MAUS! Monty bringt öfter lebende und unverletzte Mäuse mit. Ich versuche dann sie irgendwie einzufangen und freizulassen. Kein Problem, wenn sie in der Badewanne rumsausen - dann nehme ich ein Glas; ansonsten ist es schwierig, da sie so schnell sind.

Nun, bei einer ist mir das Fangen nicht gelungen. Sie wohnt seit dem Winter unter unserem Sofa ... Ich hatte verschiedene Lebendfallen gekauft und diese entsprechend bestückt (mit Käse, Schokolade und sogar Nutella). Nix zu machen; sie wollte wohl bei uns bleiben. Ich habe dann bei ZP den sogenannten "Maus-Schmaus" besorgt. Den schütte ich auf ein kleines Schälchen, manchmal auch mit einem Stückchen Schoko, und schiebe es unters Sofa. Ein Schälchen Wasser bekommt sie auch. Dann habe ich ihr ein Bettchen gemacht und einen Holztunnel mit Löchern gekauft zum Reinschlüpfen und Knabbern, alles unters große Sofa.

Wenn Monty dann irgendwo schwanzpeitschend vor einer der vielen Ecken sitzt, weiß ich, dass er das Mäuschen gehört hat. Ich sag dann zu ihm: Monty, lass Mamas Mäuschen in Ruhe! und versuche ihn abzulenken. Zum Glück liegen nirgendwo im Haus Küttel von ihr; sie ist eine Sauber-Maus!

In diesem Sinne nochmals
LG von Doro

Doro

RE: Die Spreewaldkatzen

#8912 von SpreewaldMarion , 15.05.2019 22:18

Liebe Doro

Wie habe ich sie vermisst, deine besonderen Erlebnisse mit deinen verschiedenen Tieren.
Das du ein großes Herz hast weiß ich von Anfang an, auch dein Mann muss ein großer Tierfreund sein und nimmt einiges auf sich.
Eine Hausmaus hat nicht jeder, ich weiß nicht ob ich da so ruhig bleiben würde und hoffen, dass sie unter dem Sofa bleibt.
Bei Murkel, unserer kleinen Mörderin hätte sie keine Chance.
Ich weiß noch wie du früher durch das Badezimmerfenster zu den Katzen geklettert bist, da ist das jetzt mit dem hinteren Eingang viel besser.
Warum sind Katzen, die einen jahrelang kennen so ängstlich und misstrauisch.
Jamie hatte sich gerade etwas mit Armin angefreundet, dann kam der Hund und vorbei ist es.

Jamie und Emilia bekommen täglich eine Hefetablette, sie haben keine Zecken oder Flöhe.
Ich kann die beiden nicht abfühlen, Jamie schon eher, Emilia gar nicht, sie haut gleich zu.
Ich ekel mich dermaßen vor Zecken und kann sie Murkel nur mit einer Pinzette entfernen wenn sie noch ganz klein ist.
Murkel hat lange Zeit ein pflanzliches Zeckenmittel bekommen, dass super geholfen hat.
Leider sind ihr Problem Flöhe. Es gibt kein Mittel, dass nur gegen Flöhe ist, leider muss Murkel nun die chemische Keule bekommen.
Sie hat offensichtlich eine Flohkotallergie, leckt sich dann kahl und kratzt sich ständig.
Nun kratzt sie sich auch ohne Flöhe, entweder ist das eine Macke oder sie hat trockene Haut.
Conny hat mir den Tipp gegeben, ein paar Tropfen Olivenöl ins Futter zu mischen, das soll die Haut geschmeidiger machen.
Murkel merkt das zum Glück nicht, mal sehen ob es hilft.

Danke für eure Wünsche für Jamie.
Morgen versuche ich ein Bild von der Verletzung zu machen, am Freitag fahre ich nach Berlin zum Klassentreffen und wenn ich meine, die Wunde ist nicht besser, gehe ich vorher zum Tierarzt und hole ihm Medikamente.

Ein schönes Wochenende für alle Spreewaldkatzen Freunde.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8913 von SpreewaldMarion , 16.05.2019 08:15

Guten Morgen

War ich froh als mir Jamie heute morgen im Pferdestall entgegen kam, er hat kaum noch gehumpelt.
Ich glaube ich kann morgen das Klassentreffen genießen und muss nicht vorher in Lübben zum Tierarzt gehen.
Die Wunde hat sich weiter geschlossen, die 2. kleinere konnte ich nicht sehen, ich wollte ihn nicht zu sehr beim Fressen stören.
Ab morgen Mittag hat er wieder Ruhe im Pferdestall und auf dem Grundstück.

Leider kann ich kein Bild hochladen, es zeigt mir an, dass die Datei zu groß ist.
Das ist blöd, ich habe es nicht anders gemacht wie bei den anderen Bildern.
Vielleicht geht das Format nur hochkant


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8914 von SpreewaldMarion , 16.05.2019 08:23



Problem gefunden, ich muss die Bilder hochkant fotografieren.
Nun musste ich den Umweg über die Kamera nehmen, man kann es aber erkennen


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8915 von GiselaH , 16.05.2019 18:51

Ach je, da hat sich der arme Jamie wirklich weh getan.
Wie schön, dass es so gut heilt.

 
GiselaH
Beiträge: 24.933
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8916 von SpreewaldMarion , 19.05.2019 09:14

Als ich am Freitag in Berlin war habe ich der Sprechstundenhilfe von meinem früheren Tierarzt ein Bild von Jamies Wunde gezeigt.
Sie hat mir ein Wundspray empfohlen was nicht brennt und wenn es verschorft ist ist antiseptische Bepanthen Creme, was ich beides in der Apotheke gekauft habe.
Gestern hat Jamie seinen ersten Sprühstoß auf die Wunde bekommen, was ihn sehr erstaunt hat.
Er ist nicht weg gerannt, weil ich für ihn frisches Hähnchenbrustfilet gekauft habe, das hat ihn abgelenkt.
Nun hoffe ich, dass es nicht noch eitert, im Moment sieht es ganz gut aus.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8917 von UrsulaL , 20.05.2019 11:30

Ich hoffe, Jamies Wunde verheilt schnell ohne Komplikationen.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.312
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#8918 von Laika , 20.05.2019 14:39

Hallo Marion,

ich drück die Daumen, dass die Wunde von Jamie schnell verheilt. Gut das er so zutraulich geworden ist bei Dir, dadurch kannst Du
ihm wenigstens helfen. Ist ja bei freilebenden Katzen sonst schwierig.

 
Laika
Beiträge: 1.119
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#8919 von Nordlandfan38 , 20.05.2019 19:58

Hallo Marion!

Alles Gute für Jamies Wunde und baldige Heilung ohne Probleme! Wie gut, dass Dir der tolle Trick: ihn mit frisches Hähnchenbrustfilet abzulenken, eingefallen ist!

N.

 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.725
Registriert am: 27.05.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8920 von SpreewaldMarion , 24.05.2019 22:12

Jamie hat Glück gehabt und ich natürlich auch.
Die Wunde ist gut verheilt und nachdem ich ihm auf die offene Wunde einige Tage Wund und Desinfektionsspray ( nicht brennend) gesprüht habe ( nur mit Ablenkung durch Hühnerfleisch), konnte ich ihm dann auf die verschorfte Wunde Bepanthen Salbe tun, nun sieht es schon sehr gut aus.
Wenn Emilia an seiner Stelle wäre hätte ich ein Problem, ich könnte sie gar nicht behandeln und Schuld daran ist Jamie.
Ich schleiche mich oft über 2 Grundstücke, damit ich nicht am Pferdestall vorbei muss, Emilia begrüsst mich dann, will kurz gestreichelt werden.
Kaum ist die Sahne mit der Tablette auf dem Teller kommt der Dicke aus dem Pferdestall, er hat den 7. Sinn.
Er tut Emilia nichts, doch sie flüchtet sofort, sie verschwindet im Holzstapel und lässt sich nicht mehr sehen.
Das tut mir so leid, sie will auch mal gestreichelt werden, doch das ist nicht möglich und sie wird immer scheuer.
Ich rufe dann Jamie, dass er mir in den Pferdestall folgt, was meistens klappt und hoffe, dass Emilia zu der Futterstelle zurück kommt und in Ruhe fressen kann.
A hat im Moment auf seinem Grundstück Arbeit wo er den Hund nicht mitbringen kann, die Katzen und ich haben schon 2 Wochen Ruhe, was besonders gut bei Jamies Verletzung war.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8921 von UrsulaL , 25.05.2019 10:33

Marion, wie schön, dass die Wunde gut verheilt ist .
Darüber freue ich mich auch sehr.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.312
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#8922 von GiselaH , 25.05.2019 19:03

Ich freue mich auch, dass Jamies Wunde gut verheilt.
Leid tut mir, dass Emilia nicht ganz so zu ihrem Recht kommt, wie sie es gern hätte.
Aber du bist immer für sie und versorgst sie. Das ist schon eine ganze Menge.

 
GiselaH
Beiträge: 24.933
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8923 von Laika , 25.05.2019 21:52

Schön dass es Jamie schon besser geht

 
Laika
Beiträge: 1.119
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#8924 von SpreewaldMarion , 26.05.2019 14:14

Ganz lieben Dank für eure Anteilnahme an Jamies Verletzung und an meinem Schreck.
Nach 11 Tagen ist alles verheilt und wenn morgen der Hund wieder da ist hoffe ich, dass Jamie gut auf sich aufpasst, denn er ist jetzt fast immer an Emilias Holzhaufen anzutreffen.
Ich nehme an, wenn er den Hund sieht oder hört, geht er wieder in sein sicheres Versteck im Pferdestall.




Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.713
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#8925 von GiselaH , 26.05.2019 17:35

Wow, das ist wirklich gut verheilt.

 
GiselaH
Beiträge: 24.933
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen