RE: Die Spreewaldkatzen

#9076 von GiselaH , 07.08.2019 20:36

Hallo Marion,

ich freue mich, dass du Emilia und Jamie ab morgen ohne straffen Zeitplan versorgen kannst.
Hoffentlich ist in Jamies Holzstapel die Luft rein. Es wäre nicht gut, wenn sich dort ein weiterer Untermieter eingenistet hat.

Mit Haustieren hat man immer jede Menge zu tun. Ich habe heute zum wiederholten Mal meine Hunde ausgekämmt.
Hinterher taten mir die Arme weh. Die Hunde kommen in diesem Jahr gar nicht aus dem Fellwechsel raus. Aber sie genießen das Ausbürsten.

 
GiselaH
Beiträge: 25.325
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9077 von SpreewaldMarion , 07.08.2019 22:10

Das glaube ich gerne, was du für Arbeit mit dem Kämmen hast und jeder will ran kommen.
Murkel hat Haut Probleme und kratzt sich oft.
Nachdem sie gemerkt hat wie schön es ist wenn ich ihr dabei helfe legt sie sich mehrmals am Tag auf die Sessellehne und lässt sich mit einem extra dafür geeigneten Handschuh durchkneten.
Wenn sie wüsste, dass es in einer Woche keinen Sessel mehr gibt.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9078 von SpreewaldMarion , 08.08.2019 21:50

Passend zum heutigen Weltkatzentag sind A u. B mit dem Hund nach Hause gefahren, ich brauche keinen Wecker stellen und kann mich lange bei den Katzen aufhalten.
5 Tage haben wir Ruhe.
Heute Abend kam mir Emilia schon entgegen, ich habe mit ihr geflüstert, doch es hat nicht viel geholfen, sie konnte noch nicht mal ihren Klecks Sahne schlecken, dann kam Jamie angerannt.
Diesmal nicht böse, aber sie rennt weg.
Das Feuchtfutter stelle ich ihr nach wie vor erst abends auf den Wohnwagen, am Tage sind die aufdringlichen Wespen da.
Leider nehme ich den Napf am anderen Morgen fast voll wieder runter und Jamie frisst das Futter dann auch noch auf.





So schön haben die es die beiden














Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9079 von SpreewaldMarion , 08.08.2019 21:52


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 08.08.2019 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#9080 von Ursi , 08.08.2019 22:02

ist ein wirkliches paradies für die katzen

ich hoffe nur emilia kommt beim fressen nicht zu kurz, sie müsstedoch für den winter auch wieder
etwas zulegen.
jamie ist ein süsser, aber wenn ich höre wie ängstlich emilia ist und desshalb auch nicht in ruhe fressen kann, wird mein herz schwer..


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.095
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#9081 von Ursi , 08.08.2019 22:05

kannsz du nicht irgendwo einen grossen napf trockenfutter hinstellen, damit emilia falls mötig doch etwas frisst. irgendwann ist jamie ja hoffentlich satt oder ?


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.095
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#9082 von SpreewaldMarion , 09.08.2019 20:59

Ursi, wahrscheinlich habe ich mich dumm ausgedrückt.
Emilia hat auf dem Dach vom Wohnwagen eine große Schale Trockenfutter, die ich immer nachfülle. Mal ist sie vollkommen leer, am anderen Tag ist kaum was raus.
Ein anderes Tier kommt da nicht hoch, somit kann ich kontrollieren was sie frisst.
Eine Schale mit Wasser steht dort oben und als Schlafstätte eine Decke, und zwei kuschlige
Höhlen, die sie hoffentlich auch im Winter schützen.
Jeden Abend bekommt sie eine Schale voll Feuchtfutter, die morgens oft unberührt ist oder nur wenig raus ist.
Erstens fliegen Wespen abends nicht und der Hund ist dann drin und kann das, Futter nicht riechen und verrückt spielen.
Das Trockenfutter riecht er nicht.
Nicht zu vergessen die Sahne mit der gemörserten Tablette.
Die würde sie gerne unten verputzen, aber da ist dann Jamie meistens schon da und stört sie.
Also Leiter wieder angestellt und ihr den Teller hoch gebracht.
Da geht sie sofort ran, während sie jedes Leckerchen verschmäht.

Heute war ich im Tierpark, habe gestern die Näpfe besonders voll gefüllt und als ich gegen 19 Uhr bei den beiden ankam wieder ein anderes Bild.
Jamie kam mir entgegen und ging mit mir zusammen zum Wohnwagen wo er zuerst die Sahne bekam.
Da fiel ein Blick auf den Abwaschtisch, da saß Emilia und beobachtete uns.
Sie bekam auch die Sahne, die sie in Ruhe auf schleckte, blieb noch ein wenig sitzen, beobachtete JAMIE und sprang dann runter um auf das Dach zu gehen.
JAMIE war so beschäftigt, er hat sie nicht wahr genommen.
Ja, jeden Tag eine andere Situation, so wird es nie langweilig.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 09.08.2019 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#9083 von GiselaH , 09.08.2019 21:47

Ich freue mich für dich, dass du die nächsten Tage die Katzen nicht mit der Uhr füttern musst.
Deine Fotos zeigen, dass die Beiden ein schönes Zuhause haben.
Wenn der Hund nicht da ist, streifen sie bestimmt oft über die Wiese und vielleicht ergänzen sie ihr Essen ja mi der einen oder anderen Maus.

Wie gut, dass Jamie seine Schwester heute nicht entdeckt, bzw. beachtet hat.
Das ist bestimmt sehr schön für dich gewesen.

 
GiselaH
Beiträge: 25.325
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9084 von SpreewaldMarion , 11.08.2019 12:51

Blacky gehört nicht zu den abtransportierten Katzen, er war heute wieder im Pferdestall und sieht wohlgenährt aus.
Ein Glück, dass ich immer für alle Fälle genug Futter mit habe, er hat heute reichlich bekommen denn morgen kommt der Hund wieder und dann ist er nicht da.
Ich habe ihn 4 Wochen nicht gesehen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 11.08.2019 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#9085 von SpreewaldMarion , 11.08.2019 12:54


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9086 von SpreewaldMarion , 12.08.2019 20:35

Hier guckt Emilia Jamie zu wie er frisst.
Schade, dass sie sich nicht traut auch zu mir zu kommen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9087 von SpreewaldMarion , 12.08.2019 20:36


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9088 von GiselaH , 12.08.2019 20:44

Emilia habe ich gleich gesehen, aber bei Blacky musste ich zweimal gucken

 
GiselaH
Beiträge: 25.325
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9089 von Ursi , 22.08.2019 14:52

nichts neues an der Spreewald Front ?

Alles OK bei Murkel, Emilia und Jamie und dem schwarzen ?


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.095
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#9090 von SpreewaldMarion , 22.08.2019 18:26

Ursi, das ist lieb von dir, dass du immer mal nach fragst.
Der Schwarze ist kaum noch da, er hat sicher Angst vor dem Hund.
Wenn ich ihn mal im Pferdestall antreffe bekommt er sein Futter.

Jamie und Emilia zehren an meinen Nerven, jeden Tag etwas neues.
Beide sind jeden Tag morgens sowie abends da und mir ist es nach wie vor kaum möglich Emilia zu streicheln.
Jamie läßt mich noch nicht mal in Ruhe die Leiter anstellen, dann ist er schon da und sein Verhalten ist jeden Tag anders.
Mal will er Emilia ein Küsschen geben, sie rennt fauchend weg.
Mal rennt er ihr unter die Wohnwagen hinterher und es gibt ein Geschrei.
Ich bemühe mich das zu ignorieren, bestimmt merken sie meine Anspannung denn ich kann Zank und Streit bei Katzen nicht ausstehen.
Seit 2 Tagen sind sie beide ganz ruhig bei mir, bekommen ihre Sahne, schlecken die zusammen und dann geht Emilia aufs Dach vom Wohnwagen.
Dann bin ich erleichtert, auf der anderen Seite tut sie ihr leid wenn sie von oben zu uns runter guckt.
Mit Jamie gehe ich dann zum Holzstapel, er bekommt versteckt sein Trockenfutter und dann bin ich irgendwie erleichtert, dass ich wieder gehen kann.
An den Wohnwagen riecht es nicht gut, ich befürchte, Emilia benutzt den Sand unter dem Wohnwagen als Toilette.
Genau davor steht das Sofa und A u. B sitzen da sehr häufig.
Wenn sie mich darauf ansprechen werde ich sagen, eine Katze benutzt nie ihr zu Hause als Toilette, sie geht weiter weg.
So ist das wirklich bei Jamie, er hat noch nie sein Geschäft im Pferdestall gemacht, A u. B sehen ihn immer auf einem Sandhaufen.
Ein Glück werden die Tage kürzer, im Herbst und Winter sitzt keiner mehr vor den Wohnwagen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.105
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz