RE: Die Spreewaldkatzen

#9646 von SpreewaldMarion , 17.05.2020 12:36

Das hoffe ich sehr.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.418
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9647 von Ursi , 17.05.2020 17:18

das tierheim darf leider keine kontaktdaten angeben. ich hoffe die neuen besitzer bekommen eure daten und melden sich bei euch. ansonsten geben sie sicher dem tierheim bescheid wie es läuft und diese info kann dann euch vom tierheim weitergegeben werden.
sie kennen ja eure situation, die ist schon etwas anders als wenn man seine tiere nicht mehr will..... ihr hattet keine wahl....

ich hoffe wir hören dann weiterhin von den beiden 🙏🏻


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.193
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#9648 von babs , 17.05.2020 18:43

SpreewaldMarion,

ich denke das es gute Menschen sind, richtige Katzenliebhaber. Sich in Jamie und Emilia zu verlieben ist nicht schwer,
sie sind ein Traum von einer Katze und bei den Fotos konnte man nur schwach werden.
Ich denke das es zwei Menschen sind die sich bewußt der Herausforderung stellen wollen, denn man konnte auch
lesen was für "Ansprüche" die beiden Fellnasen haben.
Ich freue mich für Jamie und Emilia wenn sie ein schönes zu Hause mit "Sachverstand" bekommen.
Weniger schön ist die Sache mit Jamies Beinchen, in der Tat denke ich, es ist Zeit für die Beiden das sie ankommen.
auch ohne OP gut verheilt und Jamie ein völlig intaktes Bein
haben wird.

das die neuen Besitzer verstehen warum Dir das Schicksal so sehr am Herzen liegt und sie
melden sich bei Dir . Muß ja keine Dauerbeziehung werden, aber hin und wieder
mal hören welche Fortschritte die Beiden machen läßt Dich auch besser schlafen und ganz, ganz viele Leser hier
freue sich natürlich auch.


Murkel genießt ihr Leben und folgt dem Leitspruch an der Wand, sie nimmt sich die Zeit !


Versuchen wir gemeinsam positiv zu denken und alle , dann sollte es
doch klappen, ich wünsche es uns allen sehr!


LG babs

 
babs
Beiträge: 12.540
Registriert am: 31.07.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9649 von SpreewaldMarion , 22.05.2020 14:59

Früher gab es den Spruch auf Tassen usw. Liebe ist...
Heute kann ich es ergänzen... mit Murkel den letzten Rest zu teilen.
Wir haben im Wohnzimmer Mittag gegessen, es gab Spargel mit Kotelett.
Murkel lag auf der Bank an der Terrassentür und ließ uns in Ruhe.



Ich hebe mir gerne das kleine Filet vom Kotelett bis zum Schluss auf.
Gerade auf die Gabel gepiekt kommt Murkel rein gestürzt und guckt mich erwartungsvoll an.
Was bleibt mit anderes übrig als ihr das letzte Stück Fleisch zu überlassen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.418
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9650 von GiselaH , 22.05.2020 18:41

Deine Murkelkatze kennt dich sehr gut .

 
GiselaH
Beiträge: 25.797
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9651 von Laika , 22.05.2020 19:16

Na da ist Murkel ja noch grade früh genug gekommen um sich das leckere Stück abzuholen Marion

 
Laika
Beiträge: 1.209
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#9652 von SpreewaldMarion , 23.05.2020 13:59

Seit einigen Tagen war ich unruhig weil sich das Tierheim noch nicht gemeldet hat und wollte heute gegen 14 Uhr anrufen.
Und plötzlich gab mein Smartphone einen Laut und es war eine Nachricht vom Tierheim da.
Die Tierpflegerin hat die Tierärztin falsch verstanden.
Jamie hatte eine Wunde am Bein und sie haben das vorsichtshalber geröngt und dabei einen alten Bruch entdeckt, der natürlich jetzt nicht mehr zusammen heilt.
Er sollte jetzt einige Zeit nicht springen, damit die Wunde gut verheilt.
Ich habe nie gemerkt dass Jamie humpelte bis auf zwei Tage wo er auch eine Wunde am Bein hatte, ihr werdet euch vielleicht daran erinnern.
Sie ist sehr schnell wieder verheilt.
Jamie konnte klettern und springen und hatte hoffentlich keine Schmerzen.
Die Interessenten kommen nach wie vor regelmäßig zu den beiden und bauen Vertrauen auf.
Ich weiß, dass die Tierheime nicht sagen wohin die Tiere vermittelt werden, doch ich habe darum gebeten, dass mir gesagt wird wie die beiden dort leben werden und wenn das Tierheim Kontakt zu den Besitzern hat, dass sie mir ab und zu mal was berichten.
Wir stellen ja unseren monatlichen Paten Beitrag nicht ein denn das Tierheim leistet eine vorbildliche Arbeit und ist auf jeden Cent angewiesen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.418
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9653 von Ludmila , 23.05.2020 19:15

Das hört sich gut an.

 
Ludmila
Beiträge: 12.371
Registriert am: 23.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9654 von GiselaH , 23.05.2020 19:36

Ich finde auch, dass das gute Neuigkeiten sind.
Der alte Bruch scheint ja gut zusammengewachsen zu sein und die Wunde am Bein wird sicher bald verheilen.

Ich drücke die Daumen, dass du, auf welchen Wegen auch immer, weiter erfahren wirst, wie es mit deinen Beiden weitergeht.

 
GiselaH
Beiträge: 25.797
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9655 von uschi111 , 23.05.2020 19:37

ich finde auch, dass sich das gut anhört.
Es wäre schön, wenn sich die neuen Pflegeeltern bei dir melden würden.
Meine Patenschaft bleibt auch bestehen.

 
uschi111
Beiträge: 979
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#9656 von UrsulaL , 23.05.2020 20:30

An die Wunde kann ich mich noch gut erinnern, aber dass das ein Bruch war, hätte man nicht vermutet.
Zum Glück ist er schnell und gut verheilt. Das wäre schon schwierig geworden, ihm damals zu helfen. Gut, dass die Beiden jetzt jederzeit ärztlich versorgt werden können.
Marion, ich wünsche es dir sehr und uns natürlich auch, dass wir weiterhin erfahren, wie es Jamie und Emilia geht.
Das Tierheim darf doch wohl, mit deinem Einverständnis, deine Daten an die neuen Besitzer weitergeben.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.695
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 23.05.2020 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#9657 von SpreewaldMarion , 23.05.2020 22:39

So wie ich die Pflegerin verstanden habe ist der Bruch nicht zusammen gewachsen.
Sie schreibt... Knochentechnisch wächst da nichts mehr zusammen.
Bei der Verletzung die Jamie vor ca 2 Jahren hatte dachte ich an einen Biss.
Wer weiß wann und wie er sich den Bruch zugezogen hat.
Er ist früher immer abenteuerlich in der Holzverkleidung vom Pferdestall herum geturnt und saß hoch oben auf den Holzbalken und hat aus dem Fenster geguckt.
Wenn der Bruch nicht verheilt wäre würde er doch humpeln, oder?
Ich habe davon leider keine Ahnung.

UschiL , das Tierheim kann gerne meine Adresse an die neuen Besitzer geben.
Durch Corona können wir nicht ins Tierheim fahren, ich hätte das sowieso jetzt nicht mehr gemacht. Ich würde die Katzen nicht durcheinander bringen wollen mit den verschiedenen Personen. Es reicht wenn sie sich an die Pflegerin gewöhnt haben und nun an die neuen Besitzer.
Sehr schade ist, dass wir nur 2x da sein konnten. Erst der Einbruch wo längere Zeit geschlossen war und dann der Ausbruch der Infektionskrankheit, da war es fast 2 Monate zu.
Ich wäre auch so gerne mal zu Ihnen ins Gehege gegangen und probiert ob sie zu mir kommen.
Ich finde das super, dass die Leute so oft ins Tierheim kommen und dort Vertrauen aufbauen wollen.
Dann haben die beiden es vielleicht nicht so schwer wenn sie eine gewisse Zeit im Haus bleiben müssen.
Ich hoffe dass das gut geht.
Als sie noch bei uns auf der Terrasse waren und beide einmal ins Zimmer kamen habe ich die Tür zugemacht.
Emilia war das egal, Jamie ist panisch schreiend mit dem Kopf gegen die Glastür geknallt.
Damals war er 6 Monate alt und nun hat er bessere Nerven und ist im Tierheim am pflegeleichtesten.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 16.418
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 23.05.2020 | Top

RE: Die Spreewaldkatzen

#9658 von UrsulaL , 24.05.2020 10:13

Marion, ich habe davon auch keine Ahnung. Aber ich würde auch denken, wenn der Bruch bei Jamie nicht verheilt wäre, würde er humpeln oder die Stellung des Beines wäre verändert.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.695
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#9659 von babs , 24.05.2020 16:41

SpreewaldMarion,
ich habe vor Jahrzehneten mal den zweiten Zeh am rechten Fuß gebrochen ohne jemals etwas davon gemerkt zu haben
erst als alles verheilt war der Zeh jetzt nicht mehr so am Platz ist wie er sollte, ist mir klar geworden da war ein Bruch.
Bei meinen zarten Zehen kann man die Bruchstelle auch fühlen, verheilt ist der Bruch zu 100%, so wird es
auch bei Jamie sein, die Knochen wachsen zusammen, vielleicht nicht genau so wie sie sollten, aber sie tun es.
Also wie auch immer, Jamie ist ein ganzer Kater und wie die so sind zeigen sie Verletzungen nicht, schon überhaupt nicht als
freilebendes Katerchen, dadurch sind sie für Rivalen "leichte Beute". Die Natur will es so und wenn Jamie nie wirklich stark
gehumpelt hat, ist für ihn die Welt in Ordnung.
Mach Dir da bitte nicht zu sehr Gedanken, ich könnte auch nicht sagen, wo, wann und wieso ich die Zehe gebrochen hatte.
Putzigerweise kann ich mich nicht an Schmerzen erinnern, kein Ding, im Gegensatz zu dem Oberschenkelhalsbruch, oha das war
schmerztechnisch eine andere Hausnummer.
Also, denken wir positiv und freuen uns darüber das Jamie schreitet wie es ein schöner Kater tut!

(Knochen = Spongiosa - kann man im Labor sogar züchten, so ein Labor gibt es in Berlin)
Früher hat man schief verwachsene Knochenbrüche erneut gebrochen, heute wird man eher gleich mit Platten und
Schrauben dem entgegenwirken, je nach Bruchstelle können die Teile verbleiben oder werden irgendwann entfernt.

Dankbar bin ich niemandem , ich bin eben so. Ich darf das Leben leben welches ich für mich gewählt habe,
Jamie und Emila hatten auch eine Wahl getroffen, aber leider ......
und so hoffe ich jetzt so so so sehr das die Beiden jetzt bald in ihr neues zu Hause umsiedeln können und vielleicht eines
tages vergessen warum alles so gelaufen ist, wie es lief.
Ich das sie bald wieder Rasen unter den Tatzen fühlen und verstehen
das die neuen Menschen ihnen das geben wollen, was sie so sehr lieben - Freiheit. Durchs Unterholz schleichen und ein warmes Plätzchen
wenn es ihnen in den Sinn kommt.
Für Euch das man versteht. Eine Dauerfreundschaft muß es nicht werden,
aber hin und wieder ein Wort wie es den Beiden geht, dies wäre .


Murkel kennt Deine Gewohnheiten aus dem ff, warum sich eher regen, Marion ißt das beste Stück zum Schluß
und einer Katze gleich, war sie auch genau zum richtigen Zeitpunkt da.
Sie hat Dich durchschaut und Du wirst immer den kürzeren ziehen wenn Du die Gewohnheiten nicht hin und wieder änderst,
wobei , auch dahinter kommt sie schnell, sie ist eben eine Katze!

Für mich ist es eine schöne und erlösende Nachricht, wenn es heiß
Jamie und Emilia sind in ihr neues zu Hause umgezogen.
Dann drücke ich alles was ich habe damit die Beiden sich schnell eingewöhnen und das Leben fortführen können
was sie so sehr geliebt haben

Ich will jetzt positiv denken und das Beste hoffen

LG babs

 
babs
Beiträge: 12.540
Registriert am: 31.07.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz