An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#2221 von BEA ( gelöscht ) , 19.12.2012 18:00

Liebe Marion

Ich glaube auch nicht, dass du dir um Mohrchen Sorgen machen mußt. Sie frißt, und sie hat einen erlesenen Geschmack :lol: Und Mohrchen spielt nach wie vor intensiv.Das klingt nach einer gesunden Katze. :positiv:
Wenn sie schon so alt ist, dann kann sie vielleicht das Trockenfutter auch nicht mehr richtig beissen. Ich leite das jetzt einmal vom Menschen ab, da wird auch mit zunehmendem Alter die Nahrung etwas kaufreundlicher.

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#2222 von Ludmila , 19.12.2012 21:59

Liebe Marion!
Ich hoffe mit Mohrchen ist alles in Ordnung. Unsere Minka ißt meistens feucht Futter, nur selten geht sie an das Trockenfutter.
Sydney ißt nur Trockenfutter.
:winkewinke:


 
Ludmila
Beiträge: 10.195
Registriert am: 23.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2223 von SpreewaldMarion , 20.12.2012 10:37

Frans, über deine Worte habe ich schmunzeln müssen.
Ich mache das im Moment mit Mohrchen genauso, es stehen mindestens drei Futtenäpfe verteilt im Haus, mit verschieden Sorten.
Meistens freuen sich dann darüber die "Draußenkatzen".
Du hast recht, in Royal Canin scheint etwas besonderes zu sein, davon hat sie etwas gefressen.
Es ist für mich als nicht "Fischfreund" eine Überwindung, Mohrchen schon morgens um 7:00 Uhr Fischstäbchen zu braten.
Da vergeht mir der Appetit auf das Frühstück.
Gestern, bevor wir nach Berlin gefahren sind, hat sie 2 Fischstäbchen schnell aufgegessen, vom Hühnchen, das 2 Tage alt war, hat sie sich dankend abgewendet.
Heute kaufen wir ihr Hähnchenkeulen, die kann ich ihr je nach Bedarf anbieten.
Nach Weihnachten gehen wir mit ihr auf jeden Fall zum Tierarzt.
Ich hoffe nicht, dass ich die nächste nierenkranke Katze habe.
Mohrchen läßt sich nicht von uns behandeln, Spritzen oder Tabletten wären für sie und für uns eine Qual.
Eins weiß ich, ich würde es nicht wieder hinziehen wie bei unserem Kater Tommy, er kam wochenlang an den Topf und bekam Spritzen, am Ende hat nichts geholfen.
Ich könnte es nicht mehr ertragen wenn Mohrchen bei lebendigem Leib verhungert und nichts mehr fressen kann, weil ihr immer schlecht ist.
Im Moment sieht es nicht danach aus, sie würde dann auch keinen Schinken, Hühnchen oder Fisch essen können.
Vielleicht stellt sie sich gerade selber auf Trockenfutter um.

Hallo Mona
Das ist ja schade, das Smoky eine chronische Darmentzündung hat.
Hoffentlich nimmt sie problemlos Tabletten.
War das schon im Tierheim bekannt?
Unsere Freunde hatten die Katze aus dem Tierheim 6 Wochen, dann ging es los.
Hast du es mal mit gekochtem Hühnchen versucht?

Liebe Grüße


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2224 von UrsulaL , 20.12.2012 11:04

Marion, ich finde das gut, wenn Mohrchen weiterhin so wenig frisst, dass ihr nach
den Feiertagen mit ihr zum Tierarzt geht.

LG
Uschi :winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#2225 von Mona , 20.12.2012 14:57

Marion :winkewinke:

genau wie bei deinen Freunden war es bei uns auch. Smoky hat von Anfang an bei uns immer sehr viel erbrochen und nach 4 Wochen sind wir dann das erste Mal mit ihr zum Tierarzt. Der stellte eine Darmentzündung fest und sie bekam einige Zeit Coritson. Ich hatte damals im Tierheim angerufen und bekam die Antwort, sie hätten im Tierheim nichts gemerkt... Durch das Cortison hat sich die Darmentzündung auch gebessert. Doch das war nicht von Dauer. Es wechselt bei Smoky immer wieder zwischen gut gehen und Erbrechen mit Durchfall. Hühnchen habe ich ihr bisher noch nicht gegeben, nur das spezielle Futter vom Tierarzt, aber selbst das hat nichts genützt. Der Tierarzt meinte es wäre chronisch bei Smoky. Zum Glück nimmt sie die sehr kleine Tablette gut im Futter!

Für Mohrchen drücke ich die :daumendrueck: Ihr schmecken Fischstäbchen und Schinken, wenn sie ernsthaft krank wäre, würde sie das auch ablehen. Das Verhalten von ihr ist doch auch normal. Wenn sich ihr Fressverhalten nicht bessert, könnt ihr ja einen Tierarzt aufsuchen.

Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Die Spreewaldkatzen

#2226 von SpreewaldMarion , 20.12.2012 18:11

Mona, ein Glück, dass Smoky so gut die kleine Tablette nimmt. Bei Mohrchen hätten wir keine Chance, sie würde es merken.

Als wir heute gegen 12 Uhr wieder im Spreewald waren, bin ich mit gemischten Gefühlen ins Haus gegangen, was erwartet uns mit dem schwarzen Teufelchen?
Sie kam uns mir erhobenen Schwänzchen entgegen, lief an uns vorbei, zum Fenster.
Nun ist ja das Personal endlich wieder da, also.... Fenster auf, Fenster zu.
Das Futter war so gut wie nicht angerührt, nur ein wenig Trockenfutter fehlte.
Murkel hat sich gefreut, endlich mal kein No-Name- Futter.
Also nur schnell die Taschen abgestellt und 2 Fischstäbchen gebraten :whistle: :whistle: :whistle: , sie wurden eingeatmet.
Von unterwegs haben wir ein Hähnchebrustfilet mitgebracht (nee, nicht für uns). Ich habe ein kleines Stück für Mohrchen gebraten, das andere eingefroren, als sie es roch, ist sie laut schreiend hinter mir her gerannt.
Nachdem auch dieser Teller ganz schnell leer war, hat sie gnädig ein paar Bissen vom Dosenfutter genommen und ist nun schlafen gegangen.
Mal sehen wie es weiter geht.

:heart: :winkewinke: :heart:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2227 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 20.12.2012 18:52

Marion - ich glaube nicht, dass sie krank ist. :-) :daumendrueck:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#2228 von SpreewaldMarion , 21.12.2012 17:19

Liebe Freunde der Spreewaldkatzen

Es sind so viele geworden, die immer mal wieder hier vorbeischauen, dass ich in diesem Jahr keine Namen aufzählen möchte, aus Sorge, jemand zu vergessen.
Darum auf diesem Wege und von ganzem Herzen :heart: :heart: :heart: [/size]...





[size=150]Liebe Grüße

Marion und Peter


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2229 von BEA ( gelöscht ) , 21.12.2012 18:19

Liebe Marion :heart:

Das ist aber ein schöner Weihnachtsgruß. :positiv:
Vielen Dank

Zitat
als sie es roch, ist sie laut schreiend hinter mir her gerannt.


Das erinnert mich an eine Katze, die früher in meiner Familie lebte.
Sie frass so ziemlich alles, aber wenn meine Mutter Leber, egal ob Schwein oder Geflügel, oder Nierchen briet, dann drehte die Katze regelrecht durch. Sie schrie, und schlug meiner Mutter die Krallen in die Waden, um so an die Pfanne oder auf den Tisch zu kommen.
So ein Stückchen Leber oder Nierchen kostet kaum etwas, und läßt sich hervorragend braten oder dünsten.

Lg
Bea :winkewinke:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#2230 von SpreewaldMarion , 21.12.2012 18:55

Bea, das habe ich mir vorgenommen, auch in Zukunft mal den Speiseplan zu ändern.
Mohrchen rennt mir mittlerweile nach, wenn sie nur einen Teller in meiner Hand sieht.
Wenn Kuchen drauf ist, ist die enttäuscht.
Sie muss natürlich auch wieder an ihr Dosenfutter rangeführt werden, heute früh war der Napf zum Glück leer.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2231 von kitty ( gelöscht ) , 21.12.2012 19:06

Liebe Marion, lieber Peter, ich finde es seit sehr vielen Jahren gro?artig, was ihr für die Spreewaldkatzen tut. Die Liste ist toll. Habt ihr eigentlich noch ein Privatleben? Bei so vielen Katzen, die zu unterschiedlichen Zeiten kommen und extreme Mengen fressen, ist das ein Wunder.

Ich glaube, Mohrchen ist nicht krank, sondern nur verschnuppt, wie man im Rheinland sagt. Vor acht Jahren ist meine damals 18-jährige Katze an Krebs gestorben. Die letzten Wochen und Monate musste ich von Laden zu Laden und von Tankstelle zu Tankstelle fahren, um ihr Lieblingsfutter zu beschaffen. Katzen sind so, dass sie manchmal nur das Futter fressen, was ihnen im Moment gerade passt. Wenn Mohrchen im Moment nur Spezialfutter will, hei?t das, dass sie von euch verwöhnt werden will. Sie will, dass ihr sie besonders beachtet. Krank ist sie sicher nicht. Sie will euch nur zwingen, ihr das Futter zu geben, was sie will. Wenn sie krank wäre, würde sie kein Spezialfutter essen.

Meine Katzen haben viele Jahre lang nur 400 g pro Tag gefressen. Jetzt wollen sie viel mehr. Ich wei? nicht, was ich davon halten soll. Aber als gute Katzenmami gebe ich ihnen mehr.

Marion, tu einfach nur das, was du denkst, das es den Katzen gut tut. Ich mache das auch, und meinen Katzen geht es gut. Als Katzenmami denkt man immer, dass man noch mehr für die Katzen tun muss, aber irgendwann kann man nicht mehr.

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#2232 von SpreewaldMarion , 21.12.2012 19:30

kitty, ich bin kein Katzenpsychologe, aber kurz kam mir der Gedanke, dass Mohrchen eifersüchtig ist und mit Futterverweigerung reagiert hat.
In letzter Zeit war Murkel öfter im Wohnzimmer, Mohrchen hat das gemerkt an den Geräuschen, dem Geruch und der geschlossenen Wohnzimmertür.
Nun hat sie ihre Vorliebe für gekochte Hühnerherzen, Hähnchebrustfilet und Hühnerkeulen entdeckt und das soll sie auch, ist ja Weihnachten.

Amüsieren könnte ich mich über die stillschweigende Übereinstimmung zwischen Peter und mir, dass wir den dicken Gelben nicht mehr verjagen wenn wir ihn an der Tür fressen sehen.
Wo 4 satt werden, ist noch Platz für einen 5. :whistle: :whistle: :whistle:

Liebe Grüße


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2233 von GiselaH , 21.12.2012 19:32

Liebe Marion,

danke für den wunderbaren Weihnachtsgruß. Gut schaust du aus neben dem Mann im roten Mantel :D .

Ich wünsche dir, Peter und all euren Katzen auch ein wunderbares Weihnachtsfest.

Gisela

PS.: ich denke, deine Vermutung ist richtig, Mohrchen ist eifersüchtig ( aber verwöhnt habt ihr sie auch ;-) ).

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#2234 von kitty ( gelöscht ) , 22.12.2012 11:55

Marion, es kann gut sein, dass Mohrchen eifersüchtig ist. Da habt ihr Glück, dass sie nur Spezialfutter will. Eine Katze meiner Mutter hat immer in den Wäschekorb gesch..., wenn sie eifersüchtig war. Sie war allerdings nicht auf andere Katzen eifersüchtig, sondern auf die Enkel.

LG

Kitty

kitty

RE: Die Spreewaldkatzen

#2235 von Monika , 22.12.2012 16:34

Liebe Marion :heart: ,

ein herzlicher Weinachtsgruß geht auch von Düsseldorf in den Spreewald. Schöne Feiertage wünsche ich Dir und Deinem Mann, sowie allen Katzen.

Oftmals weiß man nicht, was das neue Jahr bringt, aber eins ist gewiss: Du wirst uns weiter mit Deinen Katzengeschichten unterhalten und darauf freue ich mich sehr. Bleibt alles gesund!

Monika DD :winkewinke:

Monika  
Monika
Beiträge: 530
Registriert am: 14.11.2012


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen